Willkommen beim TTC Straelen/Wachtendonk

Wir sind der Verein für tischtennisbegeistere Spieler aus dem Raum Straelen und Wachtendonk, mit allen dazugehörenden Orten.

Willkommen sind natürlich auch alle anderen Spieler.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Aktuelle Meldungen

23.10.2020 Vorschau Nachholspiel 24.10.2020

TTC Lindenthal - 2. Herren Sa., 18:30 Uhr
______________________________________________________________

23.10.2020 TTC mit vier Jugendmannschaften am Start

Mit den Herbstferien zieht der TTC Straelen/Wachtendonk ein erstes Fazit des Spielbetriebs seiner Jugendmannschaften. „Es ist schön zu sehen, wie sich die Jugendlichen durch eifrige Trainingsbeteiligung spielerisch verbessern“ lautet des Fazit von TTC-Jugendwart Michael Schramm. Und da, wo es noch nicht so gut läuft, da gelte es durchzuhalten, denn schließlich falle kein Erfolg vom Himmel.

Wie im Vorjahr setzt die 1. Jugendmannschaft U 18 als Aufsteiger nunmehr in der Bezirksklasse des Bezirks Düsseldorf ihre Erfolgskurve fort. Das sehr junge Team, drei Spieler sind aus den Jahrgängen 2006 und 2008, hatte sich den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt.

Nach fünf Spieltagen steht der 3. Tabellenplatz zu Buche und bis Weihnachten folgen nur noch Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Es zeichnet sich damit ab, dass das Saisonziel wohl erreicht werden kann, auch wenn die Spielzeit noch lange dauern wird.

In der 1. Jugendkreisklasse Krefeld startete der TTC mit einer im Durchschnitt ebenso jungen U 18-Mannschaft, der die Zukunft gehört. Zum Auftakt allerdings konnte noch kein Sieg eingefahren werden. Die Akteure zeigten aber in einer Reihe von Spielen gegen in  Bestbesetzung angetretene Gegner, dass im weiteren Verlauf der Saison mehr möglich sein kann.

Der Jugend U 15 gelang in der höchsten Klasse des Kreises Krefeld ein Start mit zwei Siegen, bevor bei TTF Königshof dem Gegner gratuliert werden musste. Bis Weihnachten stehen noch starke Gegner auf dem Programm. Auch hier lautet des Ziel, die Klasse zu halten.

Das U 13-Team erhielt zum Saisonstart vier kampflose Punkte, weil der Gegner in Straelen nicht antrat. Danach folgten Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Immerhin konnten Tony Kuhnen und Leo Sieben einige Siege im oberen Paarkreuz feiern. In den Spielen nach den Herbstferien sollten sich auch im zweiten Paarkreuz Erfolge einstellen.

Vorsitzender Christian Bouten dankt allen Trainern, die sich um die Mannschaften kümmern, aber auch schon wieder junge Anfänger an den Tischtennis-Sport heranführen. Immer wieder neu anfangen, das sichere die Zukunft des Vereins.

Diese Spieler kamen bisher beim TTC Straelen/Wachtendonk zum Einsatz:

U 18-1. Jugend: Sina Meens, Patricia Schramm, Jannik Bouten, Aaron Zanders

U 18-2. Jugend: Leon Jurzick, Erik Janßen, Lukas Lenders, Ole Amann, Till Schmeißer, Manuel Bloch, Amyryllis Reuter

U 15-Jugend: Lukas Lenders, Till Schmeißer, Philip Müller, Tony Kuhnen, Julian Perpeet, Dawid Janiak

U 13-Jugend: Tony Kuhnen, Leo Sieben, Luis Trienekens, Jure Slooten, Marco Thiesen, Julia Druyen

Foto: Aller Anfang ist schwer. Das jüngste TTC-Team mit von links: Leo Sieben, Julia Druyen, Tony Kuhnen, Luis Trienekens

(O. Weber)

___________________________________________________________________

14.10.2020 40 Jahre TTC Straelen/Wachtendonk:

Die Männer der ersten Stunde bauten ein festes Fundament

Im Herbst des Jahres 1980, heute vor 40 Jahren, machten sich die Straelener Tischtennis-Spieler auf den Weg, einen eigenen Verein ins Leben zu rufen. Die ersten Tischtennis-Stadtmeisterschaften in der Heronger Turnhalle waren ein „Versuchs-Ballon“, den Johannes van den Bongard als damaliger Vorsitzender des Stadtsportverbandes Straelen startete.

Als Ausrichter des Turniers fungierte Heinz Michelkens, der jahrzehntelang ein Aktivposten beim SV Herongen war, aber auch selbst aktiver Tischtennis-Spieler beim TSV Wachtendonk/Wankum, dessen Tischtennis-Abteilung in der Wankumer Halle ihr zu Hause hatte.

Überhaupt war die Wankumer Tischtennis-Abteilung in den 1970er-Jahren eine Heimat für Straelener Tischtennis-Spieler. Mit Matthias Bergers stellte Straelen im Jahr 1980 gar den Abteilungsleiter beim TSV und mit Hans-Werner Verweyen einen Spieler im oberen Mannschaftsdrittel der Wankumer „Ersten“. Matthias Bergers sollte Geschäftsführer und Hans-Werner Verweyen Kassierer des neuen Vereins werden.

Mit Otto Weber wohnte seit 1977 der Vorsitzende von TTS Duisburg in Herongen. Webers Ziel war es, in seiner neuen Heimat Herongen richtig anzukommen. Dafür sah er seinen Sport als die richtige Plattform an, was sich in den jetzt 40 Jahren als ein richtiger Gedanke erwies.

Der nächste Glücksfall war der Umzug von Heinz Jansen, einem langjährigen Duisburger Tischtennis-Freund Webers, nach Herongen. Das Haus war im Jahr 1980 noch im Bau. Trotzdem ließ Jansen es sich nicht nehmen, schon zur Gründungsversammlung anzureisen. Als Leiter der Tischtennis-Abteilung der Großenbaumer Sportgemeinschaft hatte auch er schon Leitungserfahrung gesammelt. Das Gerüst für den Vorstand des kommenden Vereins und damit für eine geregelte Aufbauarbeit stand also sehr schnell.

Und ein Glücksfall war dann auch das Engagement von Werner Walters, der als Lehrer an einer Straelener Schule gleich nach der Gründung eine Kindergruppe aufbaute, die dem Verein im ersten Sportjahr 1981 gleich vier Mannschaften in der Altersklasse von 10, 11 und 12 Jahren bescherte.

Vier weitere Tischtennis-Begeisterte unterschrieben das Gründungsprotokoll des Vereins. Mit Heinrich Erprath ein erfahrener Spieler und mit Thomas Linnenberg ein Nachwuchsmann. Aus Straelen wieder weggezogen sind die Gründungsmitglieder Dietmar Nitz und Klaus Weber, der eine Zeit lang das Amt des Jugendwarts ausfüllte, bevor Heinz Jansen ihn ablöste.

Überhaupt gab es vor 40 Jahren -und das bis heute- für den jungen Verein breite Unterstützung. Mit der Gründung des „TTC Straelen/Herongen 1980 e.V.“ im Saal der Gaststätte Degemann, stellte der SV Herongen für den Anfang die Tische zur Verfügung, die aus einer in frühen Jahren existierenden Tischtennis-Abteilung noch in der Heronger Turnhalle standen.

Und was Werner Walters für den Jungen-Nachwuchs in der Straelener Halle war, das war für die Heronger Halle Lehrer Michelkens, der eine große Gruppe von Grundschulmädchen zur Teilnahme am Tischtennis-Training des jungen Vereins ermunterte. „In Straelen und seinen Ortschaften kennt man sichhalt und unterstützt sich“ stellt Otto Weber, der heutige Ehrenvorsitzende des Vereins, in der Rückschau fest.

Die „alten Schätzchen“ aus der Heronger Halle gingen für den Anfang, aber für einen modernen Spielbetrieb waren sie nicht mehr geeignet.Für die nötigen Neuanschaffungen im Jahr 1981 standen als Unterstützer neben Kreis- und Landessportbund die Straelener Geldinstitute Vereinsbank und Stadtsparkasse zur Verfügung. Die Stadt Straelen stellte dem neuen Verein Hallenzeiten in Herongen und in Straelen zur Verfügung und aus dem Kreis des Vorstands kamen dann auch gleich die ersten Übungsleiter.

Otto Weber: „Wir sind diesem Kreis der Gründer sehr dankbar. Sie haben für ein festes Fundament gesorgt, auf dem bis heute ein Verein mit viel Jugendarbeit und starkem Zusammenhalt steht“. Und dieses Fundament wurde noch gestärkt, als sich im Jahr 1990 die Wankumer Abteilung dem TTC anschloss und der Verein seinen heutigen Namen bekam: „Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk 1980 e.V.“

Dass mit Christian Bouten der heutige Vorsitzende aus der Jugendabteilung des TSV hervorgegangen ist, zeigt, dass Wachtendonker und Straelener Tischtennisfreunde längst zusammengewachsen sind. Vor 10 Jahren beim 30. Geburtstag nannte Wachtendonks Bürgermeister Rosenkranz den Verein „das beste Beispiel für eine gemeindeübergreifende Zusammenarbeit“.

(O. Weber)

__________________________________________________________________

10.10.2020 Schnäppchenmarkt beim TTC

Nachdem wir unsere Schränke in der Sporthalle aus- bzw. aufgeräumt haben, sind folgende Sachen aufgetaucht.

Wer Interesse hat, bitte bei mir (Matthias) direkt oder über das Kontaktformular dieser Homepage melden. Ansonsten gehen die Sachen in den Müll oder in die Kleiderbox. 

 

Trainingsjacke Größe XL NEU

Trainingsjacke Größe L

Trikot Größe M Bauwolle

Trikot Größe M Polyester

Trikot Größe S Damen Polyester mit V-Kragen

Trikot Größe L Polyester TTC Schriftzug auf dem Rücken

Trikot Größe S Polyester TTC Schriftzug auf dem Rückem / MB Werbung vorne

 

 

Trikot Andro blau Größe XXL

Trikot Donic rot Größe XL Werbung Nikolaus-Grill auf dem Rücken

Trikot Donic grau Größe XL

Trikot Andro grün Größe L Werbung Sparkasse auf dem Rücken

Hose Andro schwarz Größe L

Hose Andro blau Größe XL

 

 

 

 

 

DFB Trikot 4 Sterne Größe 144mit Fifa WM-Pokal-Logo

Handtuch Cawo Baumwolle bunt gestreift

Handtuch Baumwolle dunkelblau

Handtuch myHome Bauwolle weiß/grau gestreift

Handtuch "Cotton Made in Africa Initiuative" Bauwolle hellblau

 

 

 

Trinkflasche adidas schwarz 750 ml

Trinkflasche Eiweiss König schwarz transparent ca. 750 ml

Stirnnband / Ohrenwärmer Thinsultae schwarz

Schweißband schwarz wilde Kerle

TT-Schwamm Butterfly

Schläger-Hülle Tecnopro schwarz

Schläger-Hülle Donic rot

___________________________________________________________________