Aktuelles Archiv

Jubiläumsjahr 2005






> zurück zu den aktuellen Nachrichten





25.07.2013  Erster Meistertitel für Wolfgang Thissen


Bei tropischen Temperaturen in der Turnhalle gerieten die 33. Vereinsmeisterschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk zu einem kräftezehrenden Wettbewerb. Vorsitzender Christian Bouten freute sich aber über die gut besetzten Teilnehmerfelder im Jugend- und Seniorenbereich, denen die Temperaturen offensichtlich nichts anhaben konnten.

Gleich 16 Akteure wollten die Meisterschale des Einzelmeisters in der Herren-A-Klasse gewinnen. Sie trafen sich zunächst in vier Vierergruppen, bevor ab dem anschließenden Achtelfinale im KO-System fortgesetzt wurde. Dabei lag eine Überraschung in der Luft, als der spätere Meister Wolfgang Thissen gleich in der ersten Runde gegen Michael Schramm nach 1:2 Satzrückstand nur hauchdünn die nächste Runde erreichte. Im Finale traf er dann auf Christian Bouten, so dass sich die Nummern 1 und 2 der  1. Mannschaft  gegenüber standen. Thissen gewann mit 3:1 und sicherte sich zum ersten Mal den Titel des Vereinsmeisters.

Im Wettbewerb um den Titel im Doppel konnte Bouten sich mit Partner Daniel Ackers revanchieren. Auch für Ackers war es der erste Titel in der A-Klasse. Seinen Titel in der Herren-B-Klasse verteidigte parallel dazu Matthias Richter, der im Finale gegen Dominik Driessen  siegte.

Die jüngsten Tischtennis-Sportler ermittelten ihre Meister in Schüler-A, B und C-Klasse. Dabei war eine Reihe von Spielern, die zum ersten Mal an einem Turnier teilnahmen. Als der Beste schälte sich Malte Biedermann heraus, der in der Schüler-A-Klasse  das Halbfinale gegen Felix Scheel und das Finale gegen Henrik Sensen ohne Satzverlust gewann.

Eine gute Vorstellung lieferte  die jüngste Teilnehmerin Patricia Mocigemba ab, sie verpasste das Halbfinale in der A-Klasse nur hauchdünn. Im Finale der Schüler-B-Klasse musste sie dann Tom Cox den Vortritt lassen. Schüler-C-Meister wurde Cedric Dengler vor Max Fongern.

Bei den 15- bis 18jährigen Jungen dominierte einmal mehr Noah Botschen, der in der abgelaufenen Spielzeit als Nummer 1 die Jungenmannschaft wieder in die Bezirksklasse des Bezirks Düsseldorf geführt hat. Er setzte sich souverän sowohl in den Gruppenspielen als auch in den Finalspielen durch. Hinter dem Sieger aber ging es eng zu. Schon in den Gruppenspielen setzte sich Daniel Rips nur durch das bessere Satzverhältnis gegen Tim Slooten durch. Im Halbfinale konnte er gegen Pascal Nent eine 2:0-Satzführung nicht behaupten, so dass Nent das Finale gegen Botschen bestritt.

Nicht zu stoppen war Luca Niersmans in den Finalspielen der Jungen-B-Klasse. Er besiegte seine Mannschaftskameraden Aaron Strumpen und Fynn Stoever.

(O. Weber)


____________________________________________________________________________________________

13.07.2013 Die Vereinsmeister sind ermittelt 

Am Samstag, 13. Juli wurden in der Straelener Grundschulhalle die diesjährigen Vereinsmeister ermittelt. Aufgrund des Ausrichtungszeitpunktes kurz vor den Ferien, konnten leider einige Schüler und Jugendliche wegen schulischer Aktivitäten nicht teilnehmen. Aber dennoch sahen wir einige schöne und spannende Spiele.

Hier die Siegerliste:

Schüler C Einzel
1. Cedric Dengler
2. Max Fongern 

Schüler B Einzel
1. Tom Cox
2. Patricia Mocigemba
3. Simon Strumpen
3. Marco Thißen

Schüler A Einzel                                            Schüler Doppel
1. Malte Biedermann                                        1. Tom Cox / Malte Biedermann
2. Henrik Sensen                                            2. J.-C. Drescher / Hendrik Sensen
3. Felix Scheel                                                  3. Felix Scheel / Cedric Dengler
3. Jan-Christopher Drescher                            4. Simon Strumpen / Marco Thißen



Jungen B Einzel
1. Luca Niersmans
2. Fynn Stoever
3. Aaron Strumpen
3. Hrzystof Bytomski 

Jungen A Einzel                                            Jungen Doppel
1. Noah Botschen                                            1. Noah Botschen / Tim Slooten
2. Pascal Nent                                                  2. Pascal Nent / Daniel Rips
3. Tim Slooten                                                  3. Luca Niersmans / Fynn Stoever
3. Daniel Rips                                                   4. Aaron Strumpen / H. Bytomski



Herren B Einzel                                             Herren B Doppel
1. Matthias Richter                                          1. Pascal Nabben / Marcel Driessen
2. Dominik Driessen                                         2. Dominik Driessen / Pascal Driessen
3. Pascal Driessen                                           3. Luca Niersmans / Fynn Stoever
3. Michael Schramm                                         3. Kevin Pasch / Pascal Nent

 

Herren A Einzel                                            Herren A Doppel
1. Wolfgang Thissen                                       1. Christian Bouten / Daniel Ackers
2. Christian Bouten                                         2. Wolfgang Thissen / Torsten Laufenberg
3. Torsten Laufenberg                                    3. Michael Schramm / Matthias Richter
3. Daniel Ackers                                              3. Tim Slooten / Noah Botschen







Hier weiter Bilder!

(Text/Fotos M. Richter)




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

10.07.2013 Vereinsmeisterschaften des TTC 

Kommenden Samstag stehen mal wieder die Vereinsmeisterschaften auf dem Terminplan. Um 10:30 Uhr starten die Schüler- und Jugendklassen. Bitte mindestend 15 Minuten vor Beginn anmelden. Anschließend kommen die Senioren an die Reihe.

Wir möchten bitten, dass alle Vorjahressieger ihre Wanderfpokale mitbringen. Danke!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06.07.2013 Schülerfahrt zum Irrland, Twisteden 

Am Samstag, 07. Juli fand unsere Schüler/Schülerinnen-Fahrt zum Irrland nach Twisteden statt. Mit fünf Autos ging es ab Wachtendonk bzw. ab Straelen um ca. 9:00 Uhr Richtung Twisteden. Nachdem man mit der großen Vereinsfahne unseren Verpflegungs- und Treffpunkt festgelegt hat, konnten die Kinder nach herzenslust plantschen, hüpfen, rennen, matschen usw.. Um ca. 19:30 Uhr wurde unser TTC-Nachwuchs erschöpft aber glücklich wieder bei den Eltern abgegeben. Es war ein toller Tag.



    "Vorher"                                                                                                                                            "Nachher"

Weiter Fotos ->  Fotoalbum Irrland 2013

(Text M. Richter / Fotos C. Bouten/M. Richter)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Einladung zur Mitgliederversammlung

am    Freitag, 28.06.2013
um    19:30 Uhr
beim  Siegbruger, Annastraße in Straelen

Tagesordnung

1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Bestimmung eines Protokollführers/einer Protokollführerin
2. Bericht des Vorstandes und Kassenbericht 2012
3. Kassenprüfungsbericht
4. Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin
5. Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2012
6. Neufassung der Vereinsssatzung (siehe nachstehende PDF-Dateien)
7. Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen 2013/2014
8. Anträge (weitere Anträge sind spätestens bis eine Woche vor der Versammlung an den Vorsitzenden oder den stellvertretenden Vorsitzenden zu richten)
9. Verschiedenes

Mit sportlichem Gruß

Christian Bouten (1. Vorsitzender)                Matthias Richter (2. Vorsitzender)




Einladung zur Mitgliederversammlung           Aktuelle Satzung                   Satzung Entwurf

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

15.06.2013 Sommerfest 

Am Samstag, 15. Juni waren die Mitglieder des TTC zum alljährlichen Sommerfest eingeladen. In diesem Jahr fand die Veranstaltung im "Haus Erika" zwischen Wankum und Herongen statt.

Nach den Aufbaumaßnahmen am Samstagmorgen und einem "Sommerregen" gegen Mittag, konnte um 15:00 Uhr gestartet werden. Wie gewöhnlich waren auch wieder die Familien eingeladen und so tummelten sich auch einige Kinder auf dem Partygelände. Unser Vorsitzender Christian Bouten konnte die Anwesenden, wie gewohnt, mit seinen Grillkünsten überzeugen und das ein oder andere Kaltgetränk wurde von den Sportlern getrunken.

Es wurde ein schöner und geselliger Nachmittag, Abend und eine lange Nacht.....

Hier einige Impressionen:



Und hier für alle Vereinsmitglieder:

Fotoalbum Sommerfest 2013 (Kennwortgeschütz)

(M. Richter)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

14.06.2013 Der TTC beim Endspiel um die deutsche Meisterschaft in Frankfurt/Main

Am Sonntag den 02.06.2013 fand in Frankfurt das Finale der TTBL zwischen Ochsenhausen und dem SV Werder Bremen statt. Natürlich mit von der Partie der  TTC!!! Freitagmorgen machten sich Torsten Laufenberg, Daniel Ackers, Marcel Driessen, Pascal Nabben, Garvin Margeney, Pascal Driessen und Kevin Pasch  unter der exzellenten Reiseleitung von Dominik Driessen auf nach Frankfurt am Main. In der Fraport Arena bekamen die rund 2000 Zuschauer ein zunächst durchwachsenes Spiel zu sehen, welches sich aber im Laufe des Tages zu einem äußerst interessanten und packenden Match entwickelte. Sprechchöre und lautstarkes Klatschen sorgten während des Spiels für eine stimmungsvolle Atmosphäre zu der die Zuschauer aus Bremen den größten Beitrag leisteten und ihre Mannschaft mit einem Echo „Werder“ – „Bremen“ anfeuerten. Am Ende durften die weitgereisten Fans aus Bremen ihre Mannschaft für einen dennoch deutlichen 3:0 Sieg über ihren Gegner aus Ochsenhausen und den Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Mannschaftswettbewerb bejubeln.


Für die Zuschauer aus Straelen also eine gelungenes Tischtennis – Event mit einem besonders schönen Rahmenprogramm an den Abenden zuvor! Im nächsten Jahr geht es dann wieder wie gewohnt zu den DNTTM, die nächstes Jahr im beschaulichen Wezlar stattfinden werden
.

(P. Driessen)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Saisonrückblick: Neue Straelener Jungengeneration setzt Akzente mit drei Aufstiegen

Eine neue Generation von Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk setzte im Tischtennis-Kreis Krefeld in der abgelaufenen Spielzeit mit unerwartet positiven Ergebnissen Akzente und erreichte drei Aufstiege. Seit einer Reihe von Jahren gelang dabei der 1. Jungenmannschaft wieder der Sprung aus der höchsten Klasse im Kreis in die Bezirksklasse des Bezirks Düsseldorf.

Zu Saisonbeginn startete die komplette letztjährige Schülermannschaft, die in Meisterschaft und im Pokal die Vizemeisterschaft U 15  im Kreis Krefeld erreicht hatte, in der 1. Jungenkreisklasse (U 18), obwohl zwei noch der Altersklasse U 15 angehörten. Was die Verantwortlichen zunächst als mutigen Schritt ansahen, widerlegten die Jungen mit großartigen Leistungen. Im Dezember hatten sie sich mit 31:1 Punkten die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga überlegen gesichert.

Die zweite Mannschaft stand dem nicht nach: Zwar begann die Saison bei Bayer Uerdingen mit einer 6:4-Niederlage, am Ende aber standen auch hier zur Jahreswende bei 34:6 Punkten Meisterschaft und Aufstieg mit immerhin 6 Punkten Vorsprung gegenüber den Uerdingern. Gegen keinen anderen Gegner hatte man einen Punkt abgegeben.

Aber auch in den höheren Klassen endete die Erfolgsserie nicht. Als jüngste Mannschaft der Spielklasse behauptete die 1. Mannschaft in der höchsten Klasse auf Kreisebene von Anfang an den zweiten Tabellenplatz hinter dem überragenden Team des TSV Krefeld-Bockum und damit den Relegationsplatz zur Bezirksklasse. Als sich alle dann schon auf die Aufstiegsspiele vorbereiteten kam die Nachricht aus Bockum, dass sie wegen der Altersabgänge zum nächsten Spieljahr auf den Aufstieg verzichten.

Damit standen die Straelener als Direkt-Aufsteiger aus dem Kreis Krefeld fest. Schon in ihrer ersten Jungen-Saison verwirklichten die Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk, die noch zwei oder sogar drei Jahre U 18 spielen können, damit ihren Traum vom Start auf Bezirksebene. Zugleich erspielte die 2. Mannschaft in der 1. Jungenkreisklasse mit 21:19 Punkten einen sicheren Mittelfeldplatz und erreichte mit dem Klassenerhalt ohne Probleme das ausgegebene Saisonziel.

Aufstellungen und Ergebnisse der TTC-Jungen:

1. Jungenmannschaft: Noah Botschen 30 (Siege) : 6 (Niederlagen), Philip van Geelen 25 : 11, Lukas Steffen 27 : 5, Tim Slooten 26 : 8

2. Jungenmannschaft: Pascal Nent 28 : 6, Daniel Rips 23 : 13,  Marvin Schultes 20 : 14, Luca Niersmanns 9 : 7, Fynn Stoever 8 : 5, Nico Karmanns 11 : 0.

(O. Weber) 


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.04.2013 Aufstieg in die Bezirksklasse

Da der TSV Bockum auf den Aufstieg verzichtet, erreicht unsere 1. Jugend mit der Besetzung Noah Botschen, Philip van Geelen, Lukas Steffen und Tim Slooten auf direktem Wege den Aufstieg in die Bezirksklasse. Es müssen also keine Relegationsspiele gemacht werden.

Herlichen Glückwunsch!!!!!



N. Botschen, T. Slooten, P. van Geelen, L. Steffen

(M. Richter)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.04.2013 Erfolg der 2. Mannschaft in Uerdingen - Platz 5 gesichert

Zum letzten Spiel in der Saison 2012/2013 reiste man, bis auf den verletzten Dauerausfall Dieter Dehmel, komplett an, d.h.  Daniel Ackers, Marcel Driessen, Pascal Nabben, Noah Botschen, Matthias Richter und Thomas Rosenkranz standen an der Platte. Sogar unsere Fankurve war mit vier Leuten gut gefüllt (Dank an Kevin Pasch, Pascal Driessen, Fynn Stoever und dem Opa von unserem Spieler Marcel (und auch von Pascal)).

Die Doppel nahmen den gewohnten Verlauf: Pascal und Marcel gewannen wie üblich, die beiden anderen Spiele gingen (diesmal deutlich) verloren. Im Anschluss kam es bereits zum Spiel des Abends zwischen der Uerdinger Nummer 1 und unserem Marcel. Der erste Satz ging zu 3 klar an Uerdingen. Nun folgten zwei erfolgreiche Sätze (jeweils zu 10) für Marcel. Satz 4 gewann Hartmut Pasch, wieder zu 10, d. h. Satz 5 war erreicht. Und dieser ging mit 18 : 16 an .... Marcel. Ein megaspannendes Spiel mit einem glücklichen Ende für unseren Spieler. Daniel gewann ziemlich klar; Noah konnte trotz dreimaliger Führung keinen Satz holen; Pascal spielte natürlich mal wieder 5 Sätze, gewann aber, d.h. der Zwischenstand lautete 3 : 4 für uns. Das untere Paarkreuz gehörte uns, denn beide Spiele gingen 3 : 0 an den TTC. Also stand es 6 : 3 zur Halbzeit für uns. Daniel verlor (unter Zeitdruck, da er zur Nachtschicht mußte) sein Spiel; den nächsten Punkt holte Marcel ohne Satzverlust. Jetzt kam es zum Parallelspiel von Noah und Pascal. Im Gleichschritt gewannen sie Satz 1, 2 und auch Satz 3. So stand ein deutlicher 9 : 4 Sieg für uns auf dem Spielbericht. Allerdings fiel dieser Sieg etwas zu hoch aus, da die Uerdinger Stamm-Zwei und Drei verletzt ausfielen (auf diesem Wege nochmals "Gute Besserung").

Mit diesem Sieg haben wir Platz 5 in der Endtabelle gesichert. Dies war nach dem Abschneiden in der Hinrunde sicherlich nicht zu erwarten. Besten Dank an alle Mitspieler und Fans. Es hat viel Spaß gemacht!!!!
(M. Richter)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisticker 22.Spieltag

Lank - 1. Herren                             8 : 8
Uerdingen - 2. Herren                     4 : 9     Platz 5 gesichert

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

17.04.2013  Schüler sammeln Erfahrung und auch die 2.Jungen verkauft sich gut in der neuen Liga!

Die 2.Jungen Mannschaft des TTC Straelen-Wachtendonk ist am letzten Spieltag mit einem deutlichen 10:0 Sieg gegen TTC BR Schaephuysen auf den 3.Platz (21:19 Punkte) der Tabelle gesprungen. Die zweite Mannschaft belohnt sich damit selbt für eine tolle Saison. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison, wusste man nicht, wo man in etwa landen würde. Doch das Team hat deutlich gezeigt, dass es in diese Liga gehört. Dem Tabellenführer TTV St.Hubert konnte man sogar die einzige Niederlage zuführen. Wir gratulieren Pascal Nent (10:4 Spiele), Daniel Rips (8:10), Marvin Schultes (5:10), Luca Niersmanns (7:5), Fynn Stöver (8:5) zu einer tollen Leistung in der 1.Kreisklasse.

Unsere Schüler Mannschaft verabschiedete sich letztes Wochenende mit einem 5:5 gegen Tabellennachbar DJK VFL Willich 3 aus der Saison. Das Quartett des TTC belegt damit den 4.Tabellenplatz (17:23 Punkte) in der 3.Kreisklasse. Insgesamt eine relativ ausgeglichene Saison für die Jungs vom TTC, die aber an Erfahrung dazu gewonnen haben. Für den TTC zauberten Aaron Strumpen (11:3), Hrzysztof Bytomski (8:4), Lars Zimmermann (4:0), Mika Steffen (5:7), Johannes Schoenmackers (2:5) und Mario Schmitz (2:11).

In der Bambini Kreisklasse belegten die B-Schüler des TTC Straelen-Wachtendonk den 8.Platz (9:23Punkte). Die jüngsten des TTC hatten in dieser Saison eine gute Gelegenheit um Wettkampfpraxis zu sammeln und dabei wurden die Jungs vom TTC ordentlich gefordert. Für den TTC standen Niklas Rattmann (3:1), Marco Thißen (2:11), Pascal Klerkx (0:2), Patricia Mocigemba (1:13), Felix Scheel (4:5), Cedric Dengler (6:7), Jonas Rattmann (0:2), Simon Strumpen (0:4) an der Platte.

Insgesamt zieht der TTC Straelen-Wachtendonk ein positives Saisonfazit in der Jugendabteilung und hofft in Zukunft auf weitere Erfolge des blau-weißen Nachwuchs.

(von unserer Facebook-Seite)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.04.2013 
Letzter Heimspieltag 

(Auftakt zum letzten Heimspiel - Foto F. Stoever)

1. Herren - Sensationelle Spiele trotz Niederlage

Der Aufsteiger vom TTC Homberg kam zum "Freundschaftsspiel" in unsere Halle. Nachdem das Hinspiel klar verloren wurde und nun unsere Nr. 1 Wolfgang Thissen und die Nr. 3 Björn Meens fehlten, gingen die restlichen Spieler Christian Bouten, Torsten Laufenberg, Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm mit wenig Hoffnungen in das heutige Spiel. Aufgefüllt wurde die Mannschaft mit den Jugendspielern Pascal Nent und Lukas Steffen.

Bouten/Laufenberg konnten die Führung erspielen, die anderen Doppel gingen leider verloren. Torsten konnte gegen den Topspieler aus Homberg den nächsten Straelener Punkt einspielen. Allerdings mußten Bouten, Hüsken, Schramm (zu 10 im fünften Satz) und Nent die Punkte Homberg überlassen. Nun gab es einen magischen Moment in der Straelener Halle. Lukas Steffen spielte gegen den ca. 400 TTR-Werte über ihm platzierten Homberger Spieler (Bilanz vor dem Spieltag 12 : 0)  und  wuchs über sich hinaus. In wahnsinnigen fünf Sätzen konnte er das Spiel zur großen Freude der ganzen Halle für sich entscheiden und so stand es 3 : 6 nach den ersten neun Spielen. Christian konnte  im Duell der Topspieler den nächsten Punkt erzielen. Da aber die nächsten beiden Spiele verloren gingen, stand Homberg nur noch einen Punkt vom Spielgewinn entfernt. Michael zeigte nach dem tollen ersten Spiel nun auch sein Leistungsvermögen und wehrte den ersten Matchball ab. Das nächste Wunder folgte nun: Wieder lagen ca. 400 Punkte zwischen den Spielern und nach der ersten Niederlage in der Rückserie rechnete eigentlich jeder mit einer klaren Packung für unseren Straelener Spieler. Aber es kam anders: In spannenden fünf Sätzen setze sich auch diesmal unser Youngster Pascal Nent durch und setzte damit einer tollen Leistung die Krone auf. Da das nächste Spiel aber an Homberg ging, stand die  6 : 9 Niederlage fest. Nach einem schönen Spiel möchten wir natürlich dem TTC Homberg zum Aufstieg gratulieren!!

2. Herren - Knappe Niederlage gegen GSV Moers

Auch hier kam der feststehende Aufsteiger nach Straelen. Im Hinspiel kam man beim GSV Moers mit 1 : 9 deutlich unter die Räder und auch diesmal rechnete man mit einer klaren Niederlage. Da Moers aber mit drei Ersatzspielern zu uns kam, sahen wir ein unerwartet interessantes und spannendes Spiel.  Unsere fünf Stammspieler Daniel Ackers, Marcel Driessen, Pascal Nabben, Noah Botschen und Matthias Richter  wurden diesmal von Tim Slooten aus der 1. Jugend unterstützt.

Die ersten beiden Doppel gingen nach sehr engen Spielen jeweils in den fünften Satz. Während Marcel und Pascal ihre Siegesserie fortsetzen, verloren Daniel und Noah im fünften Satz zu 10. Doppel 3 und das erste Einzel wurden verloren. Auch in dem Spiel der 2. Herren stand der Spitzenspieler des Gegners auf verlorenem Posten, den Marcel souverän in drei Sätzen bezwang. Pascal Nabben erzielte den 3 : 3 Ausgleich. Nach der nächsten Niederlage konnte Matthias den nächsten Ausgleich erzielen. So ging es weiter: Niederlage für uns, Sieg für uns, denn Daniel konnte auch gegen  den Moerser Topspieler gewinnen. Da die nächsten drei Spiele verloren gingen, standen wir mit dem Rücken an der Wand. Matthias konnte mit seinem zweiten Einzelsieg  nochmals verkürzen, aber Tim konnte den neunten Moerser Punkt nicht mehr verhindern. Da der GSV Moers als Aufsteiger feststeht möchten wir auch hier herzliche Glückwünsche mit auf den Rückweg geben.

Am nächsten Freitag steht nun das direkte Duelle um Platz 5 bei Uerdingen (mit einem Punkt Rückstand auf Platz 6) an.

(M. Richter) 

3.  Herren Ole!!! 9 zu 6 Erfolg über TTF Rhenania Königshof

Nach langer Pause und einer deutlichen Niederlage gegen den frühzeitigen Aufsteiger aus Forstwald stand das letzte Heimspiel in Bestbesetzung gegen den Tabellenfünften aus Königshof an. Für den TTC spielten Frank Ebach, Phillip van Geelen, Garvin Mageney, Wolfgang Schramm, Pascal Driessen und Dominik Driessen. Ziel war ein Sieg, um einen Relegationsplatz sicher ausschließen zu können.

Ein spannender Start in den Doppelpaarungen sollte einen Ausblick auf den gesamten Abend geben. Das eingespielte Doppel  1 Mageney / Schramm konnte seine Konstanz unter Beweis stellen und mit 3:1 gewinnen. Doppel  2 mit Ebach / van Geelen leistete sich eins von insgesamt 7 Spielen, die im fünften Satz endeten und mussten sich leider nach kämpferische Leistung geschlagen geben. Das „Driessen“ – Doppel konnte mit ihrem zehnten Doppelsieg in der Saison die 2:1 Führung erspielen. In den Einzeln ging es direkt spannend weiter. Frank Ebach  konnte nach einem 1:2 Satzrückstand sein Spiel noch mit 3:2 gewinnen und die Führung ausbauen. Im zweiten Einzel hatte es Phillip van Geelen äußerst schwer und verlor mit 1:3. Nachdem Anschlusspunkt durch die Gäste erhöhte Gavin Mageney mit einem 3:2 Erfolg nach Verlängerung  auf 4:2. Doch direkt im nächsten Duell kamen die Gäste wieder bis auf einen Punkt heran, da Wolfgang Schramm in drei äußerst knappen Sätzen mit 0:3 unterlag. Auch im unteren Paarkreuz kam es zur einer Punkteilung, Pascal Driessen gewann sein Einzel mit 3 zu 0, während sich Dominik Driessen nach starker Leistung und grandioser Aufholjagd nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 2:3 geschlagen geben musste. Die nächste Einzelrunde begann besser für den TTC, da Frank Ebach und Phillip van Geelen jeweils ihre zweiten Einzel gewinnen konnten. Doch direkt im Gegenzug konterten die Gäste mit 0:2 Spielen im mittleren Paarkreuz und kämpften sich so wieder heran. Mit dem Stand von 7 zu 6 Punkten ging es in dann ins untere Paarkreuz und wie im gesamten Spiel sollten die Herzen in der TrinkGut – Arena nochmal höher schlagen. Pascal Driessen setzte sich auch in seinem zweiten Einzel durch und gewann mit 3:0. Nun hieß es Matchballspiel für Dominik Driessen, der sein Spiel gut begonnen hatte und bereits mit 2 zu 0 Sätzen führte aber es nochmal spannend machte und den Gegner auf 2 zu 2 herankommen ließ. Also ging es zum siebten und zur Freude der  dritten Mannschaft, zum letzten Mal in den fünften Satz. Diesen konnte Dominik Driessen mit 11:6 gewinnen und verwandelte damit den Matchball zum 9:6 Heimerfolg!

Ein absolut ausgeglichenes und extrem spannendes Spiel, das einem letzten Heimspielabend absolut gerecht geworden ist und sowohl dem ganzen Verein  aber besonders der dritten Mannschaft den Abend versüßte. Der Sieg ist nicht nur der geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken sondern auch der taktischen Aufstellung der ersten und zweiten Herrenmannschaften. Danke dafür!

(P. Driessen)

1. Jungen - Chance auf Aufstieg gewahrt!!

Die 1.Jungen des TTC Straelen-Wachtendonk hat am letzten Spieltag mit einem 8:2 Erfolg über VFL Rheinhausen den 2.Platz (27:13 Punkte) in der jungen Kreisliga, der höchsten Spielklasse im Kreis Krefeld, gesichert. Nun hat man die Gelegenheit einen Durchmarsch hinzulegen. In den Relegationsspielen am 4./5.5 und 18./19.5 braucht man sich auf jeden fall nicht zu verstecken! Wir gratulieren Noah Botschen (16:4 Spiele), Philip van Geelen (10:10), Lukas Steffen (11:5) und Tim Slooten (10:8) zu einer erfolgreichen Saison.
(Facebook)

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisticker 21.Spieltag

1. Herren - Homberg                       6 : 9     Glückwunsch an Homberg zum Aufstieg
2. Herren - GSV Moers                    6 : 9     Glückwunsch an Moers zum Aufstieg
3. Herren - Königshof V                   9 : 6  
1. Jungen - Rheinhausen                 8 : 2      Damit Platz 2 in der Endtabelle ->>  Aufstiegsspiele
2. Jungen - Schaephuysen             10 : 0
1. Schüler - Willich 3                       5 : 5 
Bambini                                        Saisonende

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

29.03.2013 TTC beim Frühjahrsturnier in Stolberg - Nachts um 4 Uhr Doppelfinale mit Nabben/Driessen

Mit 10 Leuten (Dominik, Pascal und Marcel Driessen, Pascal Nabben, Noah Botschen, Kevin Pasch, Philip van Geelen, Lukas Steffen, Wolfgang Schramm und Matthias Richter) machte man sich ab 17:30 Uhr am Gründonnerstag auf den Weg zum Turnier nach Stolberg. Dort sollte um 20 Uhr die Herren F Gruppe (offen bis Q-TTR 1.450) beginnen. Da die offizielle Turnierausschreibung von einem Ende von 0:00 Uhr "sprach", dachte man, dass es sich nicht um ein ganz so großes Turnier handelt, aber falsch gedacht. 108 Teilnehmer gingen in 36 3er Gruppen an den Start.



Nach dem Turnierstart um 20:30 Uhr (es spielte auch noch eine andere Gruppe (Herren B bis Q-TTR 1.900 - die können schon TT spielen) an den 22 Tischen) kamen wir etwas desillusioniert nach der ersten Einzelgruppe zu unserem Platz zurück. Alle hatte dieses wichtige erste Einzel verloren. Und da die zweite Runde auch nicht wesentlich besser verlief, konnte, trotz einiger Einzelsiege in dieser Runde, nur Philip van Geelen den Einzug in die Hauptrunde feiern.

Um 23:30 Uhr startete dann auch endlich die Doppelrunde und die wurde doch mehr zu unserem Ding. Zwar verloren hier auch fast alle Doppel, aber das Driessen-Doppel (Dominik und Pascal) und Driessen Nr. 3 Marcel mit seinem Partner Pascal Nabben konnten ihre ersten Spiele siegreich gestalten. Gegen 0:30 Uhr  ging es dann auch endlich in der Einzelkonkurrenz weiter. Philip mußte nach sehr verhaltenen ersten zwei Sätzen seinem wesentlich älterem Gegner nach vier Sätzen gratulieren und so waren nur noch unsere Doppel im Turnier. Die dritte Doppelrunde war dann auch trotz sehr guten Spiels für die Driessen-Brüder die letzte, aber Marcel und Pascal hielten uns trotz vorgerückter Stunde mit phantastischen Spielen wach.

Und so kam es wie es kommen mußte. Sieg im Viertelfinale, Sieg im Halbfinale:  FINALE !!!

Und dieses begann ca. 4 Uhr in der Frühe (Frühe - naja).

Es wurde nochmal zu einem spannenden Höhepunkt der langen Nacht. 1. Satz für uns, 2. verloren, wieder die Führung für unser Doppel, aber erst der 5. Satz brachte die Entscheidung. Nach tollen Bällen sahen die anfeuernden Straelener Fans den Matchball für das eigene Doppel und der Sieg ging nach Straelen/Wachtendonk. Gratulation an Marcel Driessen und Pascal Nabben!!! Das ist die Krönung für eine phantastische Saison.



Nach der Siegehrung gegen 5 Uhr konnte man sich dann endlich auf den Heimweg machen und so gegen 6:30 Uhr am sehr frühen Karfreitagmorgen war man endlich wieder im heimischen Wachtendonk, Herongen und Straelen.

Hätten wir gewußt, welche zeitlichen Ausmaße dieses Turnier annimmt, wären wir sehr wahrscheinlich nicht die Reise nach Stolberg angetreten, denn so eine Nacht auf der Tribüne ohne eigene Spiele (zumindest für die meisten von uns) ist schon sehr lang. Mit dem Sieg im Doppel haben wir uns aber sehr gut präsentiert und wurden verabschiedet mit dem Spruch des Veranstalters: "Ihr habt für gute Stimmung gesorgt, ihr dürft gerne wiederkommen". Mal schauen, eigentlich aufgrund der Länge nicht, aber auf der anderen Seite muß ein Titel verteidigt werden......
(M. Richter)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.03.2013 TUSEM Essen gegen TTC Berlin eastside

Torsten Laufenberg und Dominik Driessen besuchten das Damen-Bundesliga-Spiel zwischen Essen und Berlin (Endstand 6 : 2).

T. Laufenberg, Irene Ivancan, D. Driessen

(Bilder von unserer Facebook-Seite)

---------------------------------------------------------------------------------------------

22.03.2013 Der TTC beim Championsligaspiel von Borussia Düsseldorf

Der TTC besuchte das Spiel von Borussia Düsseldorf gegen Chartres ASTT. Die Borussia aus Düsseldorf konnte das Spiel zwar mit 3:1 gewinnen, ist aber in der Gesamtabrechnung aufgrund des schlechteren Satzverhältnis ausgeschieden. Dennoch für den TTC ein gelungener Abend mit teils sehr schönen Spielen!

Pascal Driessen, Noah Botschen, Fynn Stoever, Marcel Driessen, Pascal nent, Kevin Pasch, Philip van Geelen, Christian Bouten, Lukas Steffen (unten), Dominik Driessen, Daniel Rips

(Kopiert von unserer Facebook-Seite)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.03.2013 3. Herren verhilft Forstwald zum Aufstieg

Nach einem 9 : 5 Heimerfolg über die 2. Mannschaft von KTSV Preußen Krefeld ging es nun zum Tabellenführer aus Forstwald in der 2. Kreisklasse, der im Spiel gegen den TTC den Aufstieg sichern konnte.

Mit den Spielern Frank Ebach, Philip van Geelen, Wolfgang Schramm, Pascal Driessen, Dominik Diressen  und Pascal Nent hatte die 3. Mannschaft eine recht starke Aufstellung. Doch der Gegner war bis auf die fehlende Nummer eins auch in Bestbesetzung angetreten. In der Begrüßung hieß es bereits „Willkommen zum heutigen Meisterschaftsspiel in der 1. Kreisklasse“, damit waren die Absichten des Gegner eindeutig.

Dies bekam man auch direkt in den Doppeln zu spüren. Die Doppel 1 (Ebach / van Geelen) und Doppel 2 (Schramm/Nent)  lagen  schnell mit jeweils 0:2 hinten. Nach toller Aufholjagd von Frank Ebach und Philip van Geelen verlor man leider dennoch mit 2 : 3. Kurz zuvor endete das zweite Doppel mit 0 : 3 gegen ein vermeintliches Opferdoppel des Gegners mit den Spieler 5 und 6, die jedoch beide Jungen Bezirksklasse spielen. Das „Driessen – Doppel“ begann mit zwei überragenden Sätzen und einer 2 : 0 Führung. Nach 4 : 0 Punkteführung im 3 Satz schien alles erledigt, doch leider konnte sich das Brüder Doppel nicht fangen und verlor trotz einer erstklassigen Leistung mit 2 : 3. Damit stand es nach den Doppeln 0 : 3 für den Favoriten.  Die Einzel von Frank Ebach und Philip van Geelen gingen chancenlos mit 0 : 3 an den ambitionierten Gegner. Das Einzel von Pascal Driessen ging in einem spannenden Spiel mit  0 : 3 an Gegner, der nun mit 0 : 6 aus Sicht der 3. Mannschaft in Front lag. Wolfgang Schramm musste sich, nach einer hart umkämpfen und anschaulichen Partie, wie bereits im Doppel im fünften Satz geschlagen geben. So verblieben nur noch die beiden Einzel um einen Ehrenpunkt mit nach Hause zu nehmen. Aber dieser Wunsch blieb der Mannschaft aus Straelen verwehrt. Gegen das junge untere Paarkreuz des Gegner war nichts zu machen. Dominik Driessen zog sich mit einem 1 : 3 beachtlich aus der Affäre. Pascal  Nent musste dem Gegner trotz guter Leistung ebenfalls zu einem 1 : 3 Sieg gratulieren.

Von der Bedeutung her ein eher unwichtiges Spiel bei dem die Felder im Vorfeld bereits klar absteckt waren, wobei die 3. Mannschaft eine gute Tagesleistung zeigte und ein Ehrenpunkt in jedem Fall verdient gewesen wäre. Das nächste Heimspiel, das gleichzeitig den Saisonabschluss für die 3. Mannschaft, trifft man die Mannschaft von TTF Rhenanina Königshof, den vierten Brocken innerhalb  von 5 Spielen.
(P. Driessen)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
20.03.2013 1. Herren 5. bis 9. Spieltag
 
An den letzten 5 Spieltagen setzte es leider, teils unglückliche, teils unvermeidbare Niederlagen. Nur ein Spielgewinn, gegen Königshof 4, war zu verzeichnen. Gegen Königshof 3, Willich 2, Neukirchen und Lindental musste man gratulieren.
 
Die Erstvertretung des TTC musste bei zwei Spielen, in Willich und in Lindental, komplett auf das obere Paarkreuz verzichten, gegen Lindental fehlte auch Willi Hüsken wegen einer Erkrankung. Wolfgang Thissen fehlte aus beruflichen Gründen, Christian Bouten ist seit Wochen gesundheitlich stark
angeschlagen und konnte dshalb nicht mitwirken. Die sechs Spieler die in den letzten Partien an die Tische gingen, waren jedenfalls hoch motiviert und haben Ihr Bestes gegeben.
Ein paar erfreuliche Punkte gab es zu verzeichnen. Nachwuchshoffnung Noah Botschen konnte gegen Neukirchen seinen ersten Spielgewinn in der Kreisliga feiern. Daniel Ackers hat auch die Klasse für die Kreisligamitte, wie gegen Lindental zu sehen war. Willi Hüsken punktet ebenfalls in der Mitte gegen Neukirchen und das Doppel Meens/Ackers bleibt bei beiden Auftritten ungeschlagen.
 
Im Lager der Blumenstädter hofft man für die beiden letzten Saisonspiele auf Besserung, allerdings wird man im nächsten Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Homberg auch wieder auf Thissen verzichten müssen, bleibt zu hoffen das Mannschaftsführer Bouten dann wieder fit ist.
Vielleicht steht die Stammsechs ja zum Saisonende beim ASV Lank noch einmal komplett am Tisch, für einen versöhnlichen Abschluss.
(C. Bouten)
------------------------------------------------------------------------------------------------------
17.03.2013 Erwartete Niederlage der 1. Herren bei Lindental  

 
Ohne die Spieler des oberen Paarkreuzes Wolfgang Thissen und Christian Bouten und die etatmäßige Nr. 5 Heinz-Willi Hüsken, dafür mit Ersatz aus der 2. Mannschaft Daniel Ackers, Noah Botschen und Matthias Richter, fuhren die übriggebliebenen Spieler der 1. Herren Björn Meens, Torsten Laufenberg und Michael Schramm mit wenig Hoffnung zum Auswärtssspiel nach Lindental.

Das neuformierte Doppel 1 mit Björn und Daniel konnte den ersten Punkt für Straelen erzielen, aber die anderen beiden Doppel gingen an den Gegner. In einem tollen Spiel bezwang Björn die Nummer 1 von Lindental im fünften Satz 11 : 9 und sorgte damit für den Ausgleich. Nun schlug aber die Lindentaler Stunde und die folgenden fünf Einzel wurden auf ihrer Habenseite verbucht. Auch ohne die Straelener-Top Spieler war heute das obere Paarkreuz der Punktegarant, denn Torsten und wieder Björn gewannen ihre Spiele. Michael konnte den achten Lindentaler Punkt nicht vermeiden. Daniel verkürzte noch einmal für Straelen und zeigte, dass er auch sicherlich dauerhaft in der 1. Mannschaft spielen könnte (hier legt die 2. Mannschaft natürlich ein Veto ein). Das nachfolgende Spiel gewann nun der Lindertaler Spieler und so hieß das Endergebnis 9 : 5 gegen uns.

Ein Dank geht an die mitgereisten Fans Dominik, Kevin und Pascal Driessen und natürlich an Lindental für die freundschaftliche Atmosphäre und für die anschließende Bewirtung!
(M. Richter)

-----------------------------------------------------------------------------------------------
16.03.2013 Klare Niederlage der 2. Herren bei St. Tönis  

 
War man noch voller positiver Erwartungen aufgrund der bisherigen guten Spiele nach St. Tönis gefahren, mußte man leider sehr ernüchtert den Rückweg antreten.

Gegen den aktuellen Tabellenvierten fing das Spiel sehr gut für uns an, denn die Doppel Marcel Driessen/Pascal Nabben und Daniel Ackers/Noah Botschen konnten ihre Spiele gewinnen. Doppel 3 Thomas Rosenkranz/Matthias Richter kamen nicht in ihr Spiel und verloren 1 : 3. Die beiden Spitzenspiele gingen, teils im fünften Satz, an St. Tönis und auch in der Mitte war heute nichts zu machen, wobei besonders Noah Botschen dennoch sehr gute Spiele zeigte. Thomas mußte nach einer Energieleistung (lag bereits 0 : 2 zurück) im fünften Satz durch einen Netzroller beim Stand von 9 : 10 dem Gegner gratulieren. Den ersten Einzelsieg konnte Matthias einfahren. Der nächste und leider auch letzte Punkt für Straelen wurde von Daniel erzielt. Die nächsten drei Spiele gingen alle an den Gegner und so stand es leider dann relativ deutlich 4 : 9.

Dennoch konnte man nach dieser Niederlage die besondere Straelener Stimmung feststellen, da in der Dusche plötzlich der Gesang "TTC Straelen Ole,..." erschall und ein Außenstehender sich über diese Stimmung nach einer Niederlage wunderte. Da zwischendurch auch die dritte Mannschaft nach ihrem Auswärtsspiel bei Forstwald eingetroffen war, machte man sich nun mit 12 Spielern auf und enterte den nächsten Burger King. So wurde es trotz zweier Niederlagen ein netter Abend.

Duch die kommenden Osterferien ist nun Pause und erst am 13. April steht das letzte Heimspiel der Saison gegen den klaren Aufsteiger GSV Moers an.
(M. Richter)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
16.03.2013 Ergebnisticker  20. Spieltag

Lindental  - 1. Herren                   9 : 5
ST. Tönis - 2. Herren                     9 : 4
Forstwald - 3. Herren                  9 : 0
Königshof - 1. Jungen                    1 : 9
Forstwald - 2. Jungen                    6 : 4
Neukirchen - 1. Schüler               3 : 7
Bockum III - Bambini                   9 : 1
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
13.03.2013 3. Herren fährt 9 : 5 Heimsieg ein  

Nach zwei deutlichen Niederlagen mit 9:1 und 9:0 gegen Bayer Uerdingen und Falken Moers hat die  3.Mannschaft endlich wieder einen Sieg verbuchen können.

Man erwartete mit Frank Ebach, Philip van Geelen, Garvin Margeney, Wolfgang Schramm, Pascal Driessen und Dominik Driessen den Tabellenvorletzten Preußen Krefeld, den man im Hinspiel in deutlich schwächerer Besetzung mit 9:1 geschlagen hatte. Sowohl der Gastgeber als auch der Gast spielten an diesem Abend in Bestbesetzung. Doch man wurde kalt erwischt.

 Wolfgang Schramm und Garvin Mageney  mussten dem Gegner nach einer souveränen 2:0 Satzführung noch zum Punktgewinn gratulieren.  Ähnlich erging es Frank Ebach und Philip van Geelen, sie mussten sich in einem hart umkämpften Spiel mit 2:3 geschlagen geben. Das  „Driessen – Doppel“  konnte nach anfänglichen Problemen noch mit 3:1 gewinnen und den 1 zu 2 Anschlusspunkt herstellen. Frank Ebach konnte mit seinem klaren Einzelsieg den Ausgleich erzielen doch genauso klar verlor Philip van Geelen sein Einzel mit 0:3. Im mitteren Paarkreuz konnten sich Wolfgang Schramm und Garvin Mageney jeweils mit 3:1 durhsetzen und besorgen damit die 4:3 Führung. Diese konnte dann im unteren Paarkreuz durch Pascal Driessen und Dominik Driessen mit jeweils 3:0 Sätzen auf 6:3 ausgebaut werden. Weiter ging es mit den vorgezogenen Spielen im unteren Paarkreuz, da es für die beiden noch auf den 50ten Geburtstag ihrer Mutter ging. Dies war Motivation genug um auch die beiden weiteren Spiele im unteren Paarkreuz zu gewinnen. Pascal Driessen besiegte einen unangenehmen Gegner mit 3:0 während sich Dominik Driessen in einem spannenden Match mit 3:2 durchsetzte. Damit war das Unentschieden gesichert und der Sieg rückte damit in greifbare Nähe. Es sollte aber noch etwas dauern bis es dazu kam. Frank Ebach unterlag einem gut aufspielenden Gegner und Philip van Geelen sorgte mit seinem zweiten Einzel für den siebten Punkt. Nun war klar dieses Spiel geht an den TTC nur die Höhe musste noch ausgespielt werden. Garvin Margeney erhöhte  mit seinem zweiten Sieg an diesem Abend auf 8 zu  4. Jedoch unterlag Wolfgang Schramm seinem Gegner mit 3:1 und mit dem vorgezogenen Einzel von Pascal Driessen lautete der Endstand 9:5 für die 3.Mannschaft.

Trotz Top – Aufstellung eine doch recht spannende Partie, die aber insgesamt gesehen verdient an den TTC ging. Vielleicht hilft dieser  Sieg ein wenig, um im Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer aus Forstwald ein paar Spiele mitzunehmen und die Partie spannend zu gestalten.
(P. Driessen)





(Dominik Driessen, Tim Slooten, Pascal Nent, Philip van geelen, Lukas Steffen, Pascal Driessen, Frank Ebach, Garvin Mageney - es fehlt Wolfgang Schramm)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisticker 19.Spieltag

1. Herren - Neukirchen                   6 : 9
2. Herren                                       spielfrei
3. Herren - Preussen Krefeld          9 : 5
Rheinkamp -1. Jungen                    6 : 4
Kempen - 2. Jungen                       5 : 5
Königshof - 1. Schüler                  10 : 0 nicht angetreten
Bambini - Schiefbahn                       5 : 5

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.03.2013 TTC Straelen/Wachtendonk II spielt glänzende Rückrunde

Eine glänzende Rückrunde spielt bislang die 2. Mannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk in der 1. Tischtennis-Kreisklasse des Tischtennis-Kreises Krefeld. Nach einem „durchwachsenen“ Saisonstart mit 8:12 Punkten in der Halbzeittabelle machten sich mit dem Ausfall von Spitzenmann Dieter Dehmel schon Sorgenfalten breit, die sich aber als unbegründet erwiesen.

Mit einem blendend aufspielenden Daniel Ackers als neuer Nummer 1 und dem ins mittlere Mannschaftsdrittel aufgerückten Jugendspieler Noah Botschen gelang eine unerwartete Siegesserie: In der Rückrunde wurden bislang fünf Siege und ein Unentschieden bei nur einer Niederlage erzielt und damit 11:3 Punkte erspielt.

In der Tabelle führte das drei Spieltage vor Saisonende zu Platz 5 und damit zu einem festen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Nimmt man die Rückrundentabelle für sich, sind die Straelener hinter dem überragenden Tabellenführer GSV Moers sogar auf Platz 2, eine Rechnung, die für die Zukunft hoffen lässt.

Das lässt sich auch an den Einzelbilanzen der Spieler ablesen, wobei selbst der erst 14jährige Philip van Geelen beim überraschend hohen 9:3-Erfolg gegen den Tabellendritten aus Anrath 2:0 Siege erzielte. Unterstrichen wird die gute Leistung auch durch die Doppel. Hier ragt die Paarung Marcel Drießen/Pascal Nabben mit 7:1 Erfolgen heraus.

Mannschaftsführer Matthias Richter hebt die mannschaftliche Geschlossenheit heraus. In allen bisherigen 7 Begegnungen stand die erste „Fünf“ an den Tischen. Nur Platz 6 erlebte wechselnde Besetzungen, aber auch das sehr erfolgreich.

Die Einzelergebnisse der Rückrunde: Daniel Ackers 8:4, Marcel Driessen 7:7, Pascal Nabben 6:5, Noah Botschen 8:4, Matthias Richter 8:3, Thomas Rosenkranz 4:1, Frank Ebach 2:1, Philip van Geelen 2:0.
(O. Weber)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
06.03.2013 Deutliche  Niederlage der 3. Herren gegen Aufstiegsfavoriten

Nach der 9 : 1 überraschend deutlichen Niederlage gegen den Tabellenvierten aus Uerdingen begrüßte man nun die Mannschaft von TTV Falken Moers in der heimischen Halle.

Wie schon im Hinspiel war es der 3. Mannschaft nicht möglich eine Mannschaft an die Platte zu stellen, die das Spiel auch nur ansatzweise spannend gestalten könnte. Mit Frank Ebach, Philip van Geelen, Garvin Mageney und Wolfgang Schramm musste man gleich auf die ersten vier Spieler verzichten.  Eins und Zwei mussten in der 2. Mannschaft Ersatz stellen. Drei und Vier konnten aus terminlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht spielen. So spielte man mit Pascal Driessen und Dominik Driessen an 1 und 2 gegen den klaren Favoriten aus Moers. Dahinter spielten Lukas Steffen, Tim Slooten, Daniel Rips und Marvin Schultes der sein Debüt in der 3. Mannschaft gab. So war es nicht verwunderlich, dass sich die Moerser mit 9 zu 0 durchsetzten. Lukas Steffen und Tim Slooten sorgten für eines der besten Spiele an diesem Abend. In ihrem Doppel mussten sie sich nach starker und vor allem mutiger Leistung mit 3 : 2 geschlagen geben.

Insgesamt ein eher undankbares Spiel, bei dem man sich trotz der eingeschränkten Möglichkeiten recht gut präsentierte. Besonders unsere Jugendspieler zeigten Moral und versuchten ihre Möglichkeiten voll auszuschöpfen. Daher geht ein großes Lob und "Danke Schön" an die Spieler Lukas Steffen, Tim Slooten, Daniel Rips und Marvin Schultes.

Im nächsten Heimspiel empfängt man den Tabellenvorletzten Preußen Krefeld gegen den man wieder einen Sieg einfahren möchte.

(P. Driessen)

-------------------------------------------------------------------------------------------------
04.03.2013 Überraschender Sieg der 2. Herren gegen den Tabellendritten aus Anrath 

 
Nachdem man im Hinspiel mit fünf Ersatzspielern mit 0 : 9 in Anrath untergegangen ist und auch diesmal leider nicht vollständig antreten konnte (Pascal Nabben fiel aus), hofften wir zwar auf eine Überraschung, aber rechneten nicht unbedingt damit. Neben den Stammspielern Daniel Ackers, Marcel Driessen, Noah Botschen und Matthias Richter vervollständigten die beiden Spitzenspieler der 3. Mannschaft Frank Ebach und Philip van Geelen die Mannschaft. Da Anrath allerdings mit drei Ersatzkräften in unsere Halle kam, waren die Voraussetzungen für das heutige Spiel ganz anders als erwartet.

Alle drei Doppel starteten für uns, wobei das neuformierte Doppel 1 mit Daniel und Marcel alsolut eingespielt aussah, unser Doppel 2 mit den Youngstern Noah (15) und Philip (14) sensationell argierte und Doppel 3 (Matthias und Frank) nichts anbrennen ließ. Um unseren guten Start zu vollenden, konnten noch unsere Spitzenspieler Daniel und Marcel zum 5 : 0 erhöhen. Die Mitte (Noah und Matthias) mußte diesmal den Gegnern gratulieren und so kam Anrath etwas heran. Frank, mit Rückenproblemen an die Platte gegangen, konnte sein Spiel in fünf Sätzen gewinnen und auch das Generationenduell (unser jüngster gegen den ältesten Spielen aus Anrath) wurde in drei Sätzen für Straelen entschieden. Mit seinem zweiten Einzelsieg krönte Daniel seine zur Zeit klasse Form und bescherte uns den achten Punkt. Marcel mußte seinem Gegner den Punkt überlassen, aber nun konnte Noah mit einer tollen Leistung in vier Sätzen den neunten Punkt und damit den Sieg erspielen.

Mit diesem Sieg sind wir weiterhin auf Platz 5 in der Tabelle (sogar Platz 2 in der Rückrundentabelle), rücken sogar den oberen Mannschaften heftig auf den Pelz. Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass unsere etatmäßige Nummer 1 aus der Hinrunde Dieter Dehmel die komplette Rückrunde krankheitsbedingt ausfällt....

Da nächste Woche das Spiel gegen Hüls stattgefunden hätte, diese Mannschaft bekanntlich zurückgezogen wurde, haben wir jetzt eine Woche Pause, bevor es dann zum Tabellenvierten aus St. Tönis (Hinspiel 8 : 8) geht .
(M. Richter)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
02.03.2013 Ergebnisticker 18. Spieltag

1. Herren - Königshof IV               9 : 4
2. Herren - Anrath VII                   9 : 3
3. Herren - Falken Moers             0 : 9
1. Jungen - Willich                             6 : 4
2. Jungen -  St. Hubert                     2 : 8
1. Schüler - Anrath III                    7 : 3
Lank - Bambini                                  10 : 0
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
23.02.2013 2. Herren gewinnen unerwartet eng beim Tabellenletzten Traar 

 
Ursprünglich sollte es mal wieder ein Spiel mit unserer Top 6-Besetzung werden, aber daraus wurde nichts, da unsere Nummer 1 Daniel Ackers bei der 1. Mannschaft aushelfen mußte. So sprang Tim Slooten aus der 1. Jugend ein und alle anderen Spieler rutschten eine Position nach oben. Diese Konstellation versprach, auch wenn es gegen den Tabellenletzten vom Papier her ein einfaches Spiel sein sollte, eine spannende Begegnung, da man auch die Hinrunde mit Bestbesetzung lediglich zu 4 gewinnen konnte und einige spannende 5-Satz-Spiele dabei waren.

Unser Doppel 1 Marcel Driessen/Pascal Nabben konnte sein Spiel erfolgreich gestalten. Die beiden Youngster Noah Botschen und Tim Slooten mußten gegen Doppel 1 von Traar spielen und es wurde eine super packende Begegnung, welche erst im Entscheidungssatz den Sieger klärte. Beim Stand von 10 : 9 für uns konnte Traar diesen Matchball mit einem "tödlichen" Netzroller abwehren und letztendlich leider noch gewinnen. Doppel 3 ging zu deutlich an Traar und so lag man 1 : 2 zurück. Nun teilte man in jedem Paarkreuz die Punkte. Marcel Driessen, Noah Botschen und Thomas Rosenkranz holten für uns die Punkte. So stand es nach Abschluss der ersten Runde 4 : 5 gegen uns. Im oberen Paarkreuz teilte man sich wieder die Punkte, denn Pascal konnte sein Spiel nach spannenden Sätzen für sich entscheiden. Da das letzte Spiel 6 gegen 6 schon vorgezogen war und es die Traarer Punktebilanz verbesserte; es stand nun 5 : 7 gegen uns; standen wir nun sehr unter Druck, denn wir durften keinen Punkt mehr abgeben. Diesmal etwas sicherer im Spiel als bei der ersten Partie konnte Matthias Richter in vier Sätzen gewinnen. An der Nebenplatte lief gleichzeitig das hochklassigste Spiel, welches unser 15-jähriger Noah zum Ausgleich gewinnen konnte. Thomas erspielte nun souverän unseren achten Punkt und es kam mal wieder zum Schlussdoppel. Aber wofür haben wir eins der besten Doppel dieser Klasse in unseren Reihen und so stand nach bereits drei Sätzen unser 9 : 7 Erfolg fest.

Zwar konnten wir die zwei Punkte einfahren, aber es mußte eigentlich nicht so spannend werden. Nächste Woche müssen wir gegen den Tabellendritten Anrath zu Hause antreten. Im Hinspiel unterlagen wir mit nur einem Stammspieler, zwei Ersatzleuten aus der dritten Mannschaft und drei Spielern aus der 2. Jugend mit 0 : 9. Dieses mal soll es etwas spannender werden!
(M. Richter)

-------------------------------------------------------------------------------------------------
23.02.2013 Ergebnisticker  17. Spieltag

DJK Willich - 1. Herren                 9 : 1
TV Traar - 2. Herren                     7 : 9
Uerdingen - 3. Herren                   9 : 1
TSV Bockum - 1. Jungen               7 : 3
GSV Moers - 2. Jungen                   9 : 1
TSV Nieukerk - 1. Schüler         10 : 0 mußte aufgrund einer Vielzahl von Krankheitsfällen abgesagt werden
Bambini - TSV Bockum                0 : 10

-------------------------------------------------------------------------------------------------
18.02.2013 Knapper Heimsieg der 3. Mannschaft gegen Tabellenletzten

 
Das Hinspiel konnte die 3. Mannschaft in Top–Aufstellung mit 9 zu 7 für sich entscheiden. Mit Rückblick auf dieses Spiel konnte man davon ausgehen, dass dieses Rückspiel erneut eine enge Angelegenheit werden sollte, da die 4. Mannschaft aus Moers gegen den Abstieg kämpft und zwei Punkte in Straelen sicherlich gut gebrauchen könnte.  Die Vorzeichen für dieses Spiel standen für die Heimmannschaft schlecht,  da die Spieler Pascal Driessen und Lukas Steffen gesundheitlich stark geschwächt an die Platte gingen und zusätzlich Philip van Geelen an die 2.Mannschaft abgegeben werden musste.

Doppel eins und zwei gingen schnell an die Moerser, so dass man mit einem 0 : 2 Rückstand ins dritte Doppel ging. Pascal Nent und Lukas Steffen konnten in diesem einen 1 : 2 Satzrückstand mit 6 : 10 Punkten noch in einen 3 zu 2 Erfolg drehen. Garvin Mageney sorgte mit seiner starken Leistung für den 2 zu 2 Ausgleich. Wolfgang Schramm musste sich nach guten Start mit 3 zu 1 geschlagen geben, jedoch glich Pascal Driessen mit seinem Einzel zum 3 : 3 aus. Im anschließenden Einzel konnte Dominik Driessen seine souverän erspielte 2 : 0 nicht ins Ziel bringen und verlor noch mit 2 : 3. Pascal Nent gewann klar mit 3 zu 0 und es stand 4 : 4. In den nächsten beiden Einzeln von Lukas Steffen und Garvin Mageney kam es wieder zur einer Punkteteilung. So ging es bis zum Schlussdoppel hin und her. Wolfgang Schramm, Dominik Driessen und Lukas Steffen gewannen ihr jeweils zweites Einzel während Pascal Driessen und Pascal Nent ihre Einzel verloren. Mit einer 8 zu 7 Führung ging es mit Garvin Mageney und Wolfgang Schramm ins Schlussdoppel. Dank lautstarker Unterstützung von allen Mannschaften und einem starkem Spiel gelang den beiden ein 3 zu 1 Erfolg und der 3.Mannschaft  damit ein äußerst knapper 9 zu 7 Heimsieg.
 
Mit drei Siegen aus fünf Spielen in der Rückrunde kann man sagen, dass man mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben wird und nun in den nächsten schweren Spielen gegen Uerdingen und Falken Moers frei aufspielen kann.
(P.  Driessen)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

17.02.2013  Unerwartet hoher Erfolg der 2. Herren gegen Mühlhausen

Nachdem unsere 2. Mannschaft in der Hinserie in Mühlhausen mit einigen Ersatzkräften  noch 7 : 9 verloren hatte, stellte man sich auch im Rückspiel auf einen heißen Kampf ein und hoffte dennoch, die 2 Punkte diesmal auf die eigene Habenseite buchen zu können. Konnte Straelen im fünften Rückrundenspiel zum 5. Mal die Top 5 aufstellen, kamen die Mühlhausener mit einer bunt zusammen gewürfelten Truppe an.

Die ersten beiden Doppel hielten gleich was das Nachbarschaftsduell in der Tabelle (Mühlhausen Platz 2 in der Rückrunde, Straelen Platz 3) versprach: Ein enges und interessantes Match! Glücklicherweise konnten beide Doppel im jeweils fünften Satz von unseren Spielern gewonnen werden. Das dritte Doppel war auf Straelener Seite das ungewöhnlichste: Der Mannschaftssenior Matthias spielte im fünften Spiel mit dem fünften Doppelpartner. Diesmal mit dem 14-jährigen Ersatzspieler aus der 3. Mannschaft Philip van Geelen. Nach Anfangsschwierigkeiten im ersten Satz konnten die nächsten besser gestaltet werden und somit lag man 3 :  0 in Führung. Da die Straelener Spitzenspieler Daniel Ackers und Marcel Driessen durch Krankheiten geschwächt in die Partie gegangen sind, wurden die Spiele leider verloren. Die Mitte mit Pascal Nabben und Noah Botschen war aber wieder unser Glanzstück, wobei Pascal gewohnheitsgemäß wieder über fünf Sätze gehen mußte. Matthias konnte klar den nächsten Punkt holen und dann war unser Youngster Philip wieder an der Reihe. Gegen einen erfahrenen Spieler mit Material spiele er ganz abgeklärt und souverän und konnte damit unseren siebten Punkt einfahren. Im oberen Paarkreuz konnte nun Marcel sein Spiel gewinnen und damit war es Pascal vorbehalten, den Siegpunkt einzuspielen. Der neunte Punkt wurde dann ohne große Gefahr gewonnen und somit stand der unerwartet klare Heimsieg auf dem Spielberichtsbogen. Der nächste Spieltag bringt bereits am Freitag die Auswärtsbegegnung beim Tabellenletzte, bei der hoffentlich die nächsten Punkte gewonnen werden.

Rückrundenhalbzeitbilanz

Nach nunmehr fünf von zehn gespielten Partien kann eine sehr positive Bilanz gezogen werden. Nur beim Tabellenzweiten Falken Rheinkamp wurde das Spiel denkbar knapp mit 6 : 9 verloren und somit steht man in der Rückrundentabelle sogar auf Platz 2 und verbesserte sich dadurch in der Saisontabelle auf den 5. Platz. Der Abstieg und vielleicht auch die Abstiegsrelegationsplätze sind mit etwas Glück kein Thema. Der gute Start in die Rückrunde ist auch dem Zugang von unserer Nummer 1 Daniel Ackers zu verdanken. Zudem stand, bis auf den krankheitsgedingten Ausfall von Dieter Dehmel, bei jedem Spiel die Top 5 an der Platte. Lediglich der sechste Spieler war bei jedem Spiel ein anderer, wobei diese "Ergänzungsspieler" ihre Aufgabe hervorragend bewältigt haben. Danke also an unser Nummer 6 Thomas Rosenkranz (2 Einsätze), Frank Ebach, Philip van Geelen und Pascal Nent. Herauszuheben ist besonders die mannschaftliche Geschlossenheit. Läuft es bei dem einen Spieler an dem Spieltag nicht so gut, springen die anderen Mitspieler in die Bresche und besorgen mit einem 2 : 0 die nötigen Punkte. An den restlichen Spieltagen sollte man nun mit viel Spaß und Leidenschaft die nächsten Aufgaben angehen, wobei noch heftige Gegner (u. a. der Tabellenführer GSV Moers und der Tabellendritte aus Anrath) auf uns warten.
(M. Richter)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisticker 16.Spieltag

1. Herren - Königshof III               7 : 9
2. Herren - Mühlhausen IV            9 : 3
3. Herren - GSV Moers IV              9 : 7
Rheinhausen -1. Jungen               3 : 7
Schaephuyen - 2. Jungen             3 : 7
1. Schüler                                      spielfrei
Hüls - Bambini                                7 : 3

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.02.2013  3. Herren verliert gegen BV Union Krefeld

Nach zwei Siegen in Folge musste sich die 3.Mannschaft im Auswärtsspiel gegen BV Union Krefeld mit 9:0 geschlagen geben.

Im Hinspiel konnte man in Bestaufstellung mit Noah Botschen, Garvin Mageney, Wolfgang Schramm, Dominik Driessen, Pascal Driessen und Tim Slooten einen knappen 9:6 Heimerfolg verbuchen. Nun musste man mit Frank Ebach, Garvin Mageney und Wolfgang Schramm auf die Nummern eins, drei und vier verzichten. So versuchte es die Dritte mit Philip van Geelen, Pascal Driessen, Dominik Driessen, Pascal Nent, Lukas Steffen und Tim Slooten. Im Schnitt hatte diese Herrenmannschaft einen Altersdurchschnitt von 17,1 Jahren und hätte vom Alter ohne Probleme im Jugendbereich spielen können. Da war es nicht verwunderlich, dass man gegen eine routinierte Mannschaft aus Krefeld an seine Grenzen stoßen würde. Bis auf zwei knappe Spiele von Dominik Driessen und Pascal Nent , die jeweils im fünften Satz an den Gegner gingen, konnte man dem Spiel nicht viel mehr abgewinnen.

Das nächste Spiel findet zu Hause gegen den Tabellenletzten GSV Moers statt. Vom Papier eine einfache Angelegenheit aber im Hinspiel konnte man in starker Besetzung grade noch einen knappen 9:7 Auswärtserfolg feiern.  Daher erwarten wir ein spannendes und vor allem ausgeglichenes Spiel in der heimischen Halle.

(P. Driessen)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06.02.2013    Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk spielen oben mit

1. Jungen

Nach der ersten Hälfte der Rückrunde nehmen die zu Jahresbeginn aufgestiegenen Jungen-Mannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonnk schon wieder Spitzenplätze ein. In der Jungenkreisliga, der höchsten Klasse im Tischtennis-Kreis Krefeld, stellen die Straelener mit zwei Jungen im Schüleralter und zweien im ersten Jungen-Jahrgang das jüngste Team und belegen nach dem Aufstieg auf Anhieb hinter dem TSV Krefeld-Bockum Platz 2. Dieser Platz würde am Ende sogar für die Relegationsrunde zur Jungen-Bezirksklasse reichen. Die Bilanzen der Rückrunde: Noah Botschen 6 Siege, 2 Niederlagen, Philip van Geelen 4 : 4, Lukas Steffen 4 : 2, Tim Slooten 5 : 1.

2. Jungen

Mit nur einem Punkt Rückstand auf die beiden führenden Teams vom GSV Moers und TTV St. Hubert liegt die 2. Mannschaft des TTC in der 1. Jungenkreisklasse blendend im Rennen. Mit 6 : 4 haben die TTC-Jungen dem Spitzenreiter aus Moers die bisher einzige Saison-Niederlage beigebracht, während der TTC bei seiner einzige Niederlage in St. Hubert auf Spitzenmann Pascal Nent verzichten musste. Jedenfalls haben die Jungen gezeigt, dass in der restlichen Spielzeit alles möglich ist. Die Einzelbilanzen: Pascal Nent 4 : 2, Daniel Rips 3 : 5, Marvin Schultes 2 : 4, Luca Niersmans 4 : 2, Fynn Stoever 5 : 1.

Foto: Die 1. Jungenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk belegt Spitzenplatz in der Jungenkreisliga. Von links: Noah Botschen, Tim Sloooten,  Philip van Geelen, Lukas Steffen

(O.Weber)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

04.02.2013   12. bis 15. Spieltag 1. Herren

Besonders zufrieden kann man mit den Ergebnissen der Ersten Herren in der Rückrunde beim TTC nicht sein. In der Hinrunde holte man noch alle 8 Punkte aus den Begegnungen, im neuen Jahr ging man bereits zweimal als Verlierer von den Tischen.

Gleich am ersten Spieltag nach Weihnachten musste man die erste Niederlage der Saison auf heimischen Tischen hinnehmen. Beim 6 : 9 gegen Traar konnte man nicht einmal von Pech sprechen, denn 4 der 7 Fünfsatzpartien gingen an die Gastgeber.

Die Spiele in Schaephuysen und gegen St. Tönis konnten recht souverän, mit 9 : 1 und 9 : 4, gewonnen werden.

Beim Auswärtsspiel in Hüls bekam es die Straelener "Sechs" dann mit einer gegenüber der Hinrunde verstärkten Mannschaft zu tun. Mit drei Neuen traten die Gastgeber an und versprachen den Straelenern schon bei der Begrüßung einen heißen Tanz. Der wurde es dann auch. Konnte man in den Doppeln noch eine 2-1 Führung erspielen, so verließ die Straelener bei den folgenden drei Fünfsatzniederlagen in den Einzeln dann doch auch das notwendige quentchen Glück. Dies wussten die Hülser zu nutzen und ließen die Blumenstädter nicht mehr vorbei ziehen. Am Ende stand abermals eine 6 : 9 Niederlage.

In den nächsten Partien müssen sich die Straelener von einer anderen Seite zeigen, sonst hängen auch gegen Königshof und in Willich die Früchte am Ende zu hoch.

(C. Bouten)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

02.02.2013  TTF Linn gegen 2. Herren - Endlich der erste Auswärtssieg!!!

Nachdem man in der Hinserie lediglich in Hüls einen Auswärtspunkt einspielen konnte und diese Mannschaft dann zur Rückrunde zurückgezogen wurde, stand man immer noch mit Null Auswärtspunkten in der Tabelle vor der Partie in Krefeld-Linn. Mit einer hochmotivierten Mannschaft wollte man nun das Ziel "Auswärtspunkt" bzw. "Auswärtssieg" angehen.  Im Hinspiel hatte Linn nach einem 8 : 8 noch einen Punkt aus Straelen entführt und jetzt sprach auch alles für ein spannendes Spiel. Und so sollte es auch kommen!

Die ersten beiden Doppel gingen überraschend an Linn und da das erste Einzel auch bereits schnell zu Ende war, stand es plötzlich 0 : 3. Unsere ersten Punkte konnten im fünften Satz das Doppel Matthias Richter/Frank Ebach  und unsere Nummer Eins Daniel Ackers eintüten. Jetzt kam es zu hochinteressanten Spielen im mittleren Paarkreuz. Noah Botschen stand 0 : 1 zurück und Pascal Nabben sogar 0 : 2, aber beide konnten jeweils im fünften Satz die Punkte für uns machen und so führte man erstmalig 4 : 3. Nach einer Punkteteilung im unteren Paarkreuz (Richter konnte klar gewinnen) stand es zur "Halbzeit" 5 : 4 für uns.

Oben gingen leider wieder beide Punkte, trotz toller Ballwechsel, an den Gegner und es wurde immer spannender. Pascal Nabben baute zu Anfang wieder seinen Gegner auf und lag 0 : 2 hinten. Allerdings ist er nicht umsonst unser 5-Satz-Spezialist und so kam es wie es kommen muß.: Das Spiel ging in den fünften Satz und glücklicherweise konnte Pascal gewinnen. Unsere große Nachwuchshoffnung Noah (immerhin erst 15 Jahre jung) konnte sich in vier Sätzen durchsetzen und so führten wir 7 : 6.  Die Hoffnung auf einen Auswärtspunkt wuchs! Matthias hatte den ersten Punkt in der Hand und konnte dies auch in vier Sätzen hinbekommen. 8 : 6. Aber Frank wollte dem tollen heutigen Spiel die Krone aufsetzen. Das Spiel ging natürlich auch wieder in den fünften Satz und die "Halle" feuerte beide Spieler frenetisch an.  Unser Spieler behielt die Nerven und konnte somit den neunten Sieg und damit den Auswärtssieg erspielen. Endlich! Der Auswärtsfluch ist besiegt!

Es war ein schönes Spiel in freundschaftlicher Atmosphäre. So sollte es immer sein. Da nächste Woche karnevalsfrei ist steht das nächste Spiel erste am 16. Februar gegen Mühlhausen an. Im Hinspiel haben wir 7 : 9 verloren und wollen die verlorenen Punkte natürlich "zurückholen".
(M. Richter)


-------------------------------------------------------- ---------------------------------------------------

Ergebnisticker 15. Spieltag

Hülser SV - 1. Herren              9 : 6
TTF Linn -2. Herren                 6 : 9
Union Krefeld - 3. Herren        9 : 0
1. Jungen - Königshof           10 : 0
2. Jungen - Forstwald             6 : 4
Schüler - Neukirchen               4 : 6
Bambini -  Forstwald                1 : 9

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.01.2013   3. Herren gewinnt erstes Heimspiel in der Rückrunde

Nach dem 9 : 5 Auswärtssieg gegen Rumeln – Kaldenhausen wollte man nun in der heimischen Halle nachlegen.

Am Samstagabend erwartete man den unteren Tabellennachbarn aus Vennikel, gegen den man im Hinspiel ein 8 : 8 erreichen konnte. Die Aufstellungen beider Mannschaften erschienen vor der Partie recht ausgeglichen, wobei Vennikel etwas stärker besetzt ist als der TTC. Leider musste man aus gesundheitlichen Gründen auf die neue Nr. 2 Phillip van Geelen verzichten. Ebenfalls konnte die Nummer 1 Frank Ebach nicht antreten. Doch der Gegner aus Vennikel hatte es noch härter getroffen, dort musste man gleich auf die Spieler eins bis drei verzichten. So begann die nun doch etwas unausgeglichene Partie mit einer 3 : 0 Doppelführung für den TTC. Durch die gewohnte Nervenstärke der 3. Mannschaft konnten die Doppel von Pascal Driessen/Dominik Driessen und Pascal Nent/ Lukas Steffen im fünften Satz gewonnen werden. Das obere Paarkreuz bestehend aus Garvin Mageney und Wolfgang Schramm konnte mit  ihren souveränen Einzeln die Führung auf 5 : 0 ausbauen. In der Mitte konnte Pascal Driessen sein Spiel nach 2 : 0 Satzführung ebenfalls im fünfen Satz für sich entscheiden. Durch den starken Auftritt von Dominik Driessen konnte der TTC auf 7 : 0 erhöhen. Im unteren Paarkreuz haben sich die beiden stark aufspielenden Jugendspieler Pascal Nent und Lukas Steffen jeweils mit deutlichen 3 : 0-Siegen durchgesetzt und den 9:0 Erfolg vollenden.

Man kann mit Recht von einer geschlossenen Mannschaftsleistung gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner sprechen, da jeder Spieler seinen Teil zum Erfolg des Spiels beitrug. Im nächsten Spiel trifft man auf den oberen Tabellennachbarn Union Krefeld, gegen den man die Siegesserie von zwei Spielen gerne weiter ausbauen möchte.

(P. Driessen)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.01.2013  2. Herren gegen TS Krefeld - Punktverlust beim Heimspiel

Nachdem das Hinspiel mit 6 : 9 verloren wurde, hatten wir uns für das Rückspiel einiges vorgenommen. Ein Sieg sollte her, aber dafür reichte es leider nicht.

Nach zwei Siegen im Doppel (Driessen/Nabben und Ackers/Botschen) erspielte Daniel Ackers den 3 : 1 Vorsprung und wir dachten, das Spiel nimmt den von uns erhofften Verlauf. Die nächsten drei Spiele (zwei davon im fünften Satz) gingen aber an TS Krefeld und man stand mit 3 : 4 im Rückstand. Matthias Richter, Thomas Rosenkranz und Daniel Ackers, mit seinem zweiten Sieg, brachten den TTC wieder mit 6 : 4 in Führung. Nun wiederholte sich das Geschehen aus der ersten Hälfte des Spiels und TS Krefeld konnte drei Punkte einfahren. Die Führung hatte also wieder gewechselt. Matthias Richter, mit seinem zweiten Sieg, konnte den Ausgleich herstellen. Da aber das letzte Einzel vom Krefelder Spieler gewonnen wurde, ging man mit einem Rückstand in das Schlußdoppel. 

Nun wurde uns ein überaus spannendes letztes Spiel geboten, welches erst im fünften Satz entschieden wurde. Die ersten vier Sätze hatten folgende Ergebnisse: 14 : 16; 11 : 2; 13 : 11 und 7 : 11. Also ein sehr ausgeglichenes Spiel. Im letzten Satz war das Glück auf unserer Seite und Marcel Driessen und Pascal Nabben konnten den Satz mit 11 : 7 für uns entscheiden. 

Dadurch kam es zu einem leistungsgerechten Unentschieden und beide Mannschaften bleiben Punktgleich im unteren Tabellendrittel stehen.

Nächsten Freitag kommt es nun zum Auswärtsspiel bei TTF Linn. Vielleicht können wir dann unseren "Auswärtsfluch" überwinden und endlich Punkte mit nach Straelen/Wachtendonk nehmen.

(M. Richter)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26.01.2013 Ergebnisticker 14. Spieltag


1. Herren -  St. Tönis          9 : 4
2. Herren - TS Krefeld         8 : 8
3. Herren - TV Vennikel       9 : 0
1. Jungen - Rheinkamp       6 : 4
2. Jungen - Kempen            9 : 1
1. Schüler - Königshof         6 : 4
Bambini                                Spielfrei

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.01.2013 Tischtennis-Jungen des Gymnasiums Straelen:

Dritter Platz knapp verpasst

Zum ersten Mal hatte die Tischtennis-Jungenmannschaft des Gymnasiums Straelen als Meister des Kreises Kleve die Endrunde der Schulmeisterschaften im Regierungsbezirk Düsseldorf der bis 16jährigen Jungen erreicht. In den neuen, für den großen Tag vom Förderverein beschafften „Gymnaisum-Trikots“ hinterließen die Jungen auch bei dieser Veranstaltung einen guten Eindruck.

Gegner waren im Deutschen Tischtennis-Zentrum das Leibniz-Gymnasium Essen, das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Oberhausen und das Gymnasium Jüchen. Gegen die Jungen aus Essen und Oberhausen sahen die Betreuer, Sportlehrer Wienen und Trainer Bouten, viele sehr gute Spiele mit zum Teil knappem Ausgang, am Ende aber ohne Siegchance für die Straelener.  So kam es zu einem spannenden Spiel um den dritten Platz gegen das Gymnasium Jüchen, das beim Stande von 4:4 in das entscheidende Doppel ging. Hier führten Lars Zimmermann und Oliver Wefers mit 2:1, um dann das Spiel doch noch mit 2:3 abzugeben. Insgesamt ist der vierte Platz im Regierungsbezirk aber immer noch ein großartiges Ergebnis. Besonders bemerkenswert ist der Erfolg auch deshalb, weil auf Straelener Seite nur 14- und 15jährige Jungen standen, die auch im nächsten Jahr noch in der Klasse der bis 16jährigen starten können. Der neue Anlauf ist also schon geplant.

Stehend v.l. Oliver Wefers, Tim Slooten, Noah Botschen, Lars Zimmermann
Kniend v.l.  Lukas Steffen, Philip van Geelen


(O. Weber)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.01.2013   Unsere Jungen sind sofort in den höheren Klassen angekommen

9 : 1 gewinnt unsere 1. Jungenmannschaft in der Kreisliga gegen DJK VfL Willich (Aufstellung Noah Botschen, Phlip van Geelen, Lukas Steffen und Ersatz Pascal Nent für Tim Slooten). Willich hatte am ersten Spieltag Falken Rheinkamp, die jetzt Tabellenzweiter (!) sind, mit 7 : 3 geschlagen. Da scheint einiges möglich zu sein. Rheinkamp ist der nächste Gegner und dann folgt der Tabellenletzte Königshof. Da dürfen wir gespannt sein, wie die weitere Entwicklung des jungen Teams ist. Schließlich sind zwei noch im Schüler-Alter und die beiden anderen gerade im ersten Jungen-Jahr.

Hohe Anerkennung auch für die 2. Jungen-Mannschaft. Nach einem Sieg gegen den GSV Moers folgte eine 4:6-Niederlage (ohne Pascal Nent; mit Daniel Rips, Marvin Schultes, Luca Niersmans und Fynn Stoever) gegen St. Hubert, die dadurch Spitzenreiter sind. Auch hier ist die Situation überraschend: Der GSV Moers steht als Verlierer gegen unser Team schon nach dem 2. Spieltag wieder über uns. Die anderen Gegner sind also auch hier offenbar schlagbar.

Wir erwarten viel Freude an unseren Jungen auch in den nächsten Wochen. Zumal sie bei der 2. Und 3. Herrenmannschaft schon ebenso stabile Ergebnisse abliefern. Von Philip van Geelen, der als 14jähriger schon in der Dritten oben punktet bis Noah Botschen, der in der Zweiten in der Mitte an dem grandiosen Heimsieg gegen den TV Moers beteiligt war.

Schüler und Bambini lassen Herz höher schlagen

Und dann holen die Schüler (Lars Zimmermann und Aaron Strumpen gewinnen alle vier Einzel; zusätzlich ein Doppel von Aaron Strumpen und Mario Schmitz; vierter Spieler war Mika Steffen) ein 5:5 und stehen mit 7:3 Punkten „oben drin“, während die Bambini-Truppe (Niklas Rattmann, Marco Thißen, Patricia Mocimgemba und Cedric Dengler) mit einem 8:2-Sieg gegen VfL Willich endlich mal oben dabei ist. Ein toller Rückrundenauftakt. 

(O. Weber)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.01.2013   3. Mannschaft hält Rumeln-Kaldenhausen auf Abstand

Am zweiten Spieltag der Rückrunde kam die 3. Mannschaft beim FC Rumeln-Kaldenhausen zu einem 9 : 5-Erfolg und hielt damit den Tabellennachbarn auf Abstand. Nach den Doppeln führte der Gastgeber noch mit 2 : 1, da nur Pascal und Dominik Driessen ihr Auftaktdoppel gewinnen konnten.

Diese beiden leisteten einen großen Beitrag zum Gesamterfolg, da sie auch in ihren Einzeln 4 : 0 Siege einfuhren. Zusammen mit dem 3 : 1-Übergewicht im oberen Mannschaftsdrittel durch Garvin Mageney und dem erst 14jährigen Philip van Geelen waren das schon 8 Punkte. Der 9. Punkt ging auf das Konto von Wolfgang Schramm, auf den das Team sich einmal mehr verlassen konnte.

Lohn ist Platz 7 – und man kann mit einem Blick auf Platz 6 schielen. Obere Tabellenhälfte!

(O. Weber)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.01.2013  2. Herren bei Falken Rheinkamp – Wieder keine Auswärtspunkte

Die zweite Mannschaft des TTC, heute mit einem Altersdurchschnitt von nur 23 Jahren, fuhr zum Tabellenzweiten nach Rheinkamp. Mit Pascal Nent hatte man wieder einen jungen Reservespieler an Bord. Aber auch die Rheinkamper waren, wie im Hinspiel, nicht ganz vollständig. So mussten sie Ersatz aus der vierten Mannschaft beziehen. Da die vierte aber auch in der 1.Kreiseklasse spielt, war es schon eher eine Verstärkung als eine Schwächung, zumindest was die unteren Paarkreuze angeht.

Aus den Doppeln konnte man leider nur einen Punkt mitnehmen. Driessen/Nabben taten sich schwer, konnten aber den Sieg einfahren. Das neu formierte Doppel Ackers/Botschen verlor nach langem Kampf mit 11 : 13 im fünften Satz.

Nachdem Marcel Driessen nach einem souveränen Spiel ausgleichen konnte, verlor Daniel Ackers nach Führung im fünften Satz noch knapp mit 9 : 11. Die nächsten drei Spiele gingen auch alle an Rheinkamp, wobei auch das nächste 5-Satz-Spiel von Pascal Nabben wieder an den Gegner ging, und es stand schon 6 : 2 für den Gastgeber. Als dann Matthias Richter gegen einen "Noppenkünstler" 0 : 2 hinten lag, rechnete man schon fast mit der frühen Dusche. Doch die Moral im Team stimmt! Mit starker Unterstützung dreht M. Richter die Partie und verkürzte – der erste 5-Satz-Sieg in diesem Spiel. Dann zeigte das obere Paarkreuz Ackers (im fünften Satz) und Driessen wieder eine gute Leistung und holte oben die zwei nächsten Punkte und man war wieder auf 5 : 6 dran. Marcel Driessen feierte dabei bereits seinen 14. Sieg im 15. Spiel. Und auch Daniel Ackers macht deutlich, dass er an Position 1 eine deutliche Verstärkung für das Team ist. Nach dem 5 : 7 verkürzte Noah Botschen mit einem starken Spiel nochmals auf 6 : 7. Doch das war es dann leider auch.

9 : 6 für Rheinkamp stand es am Ende, doch es war am Ende noch enger als es aussieht. Pascal Nent hatte sich beim Gesamtstand von 6 : 8 nach 0 : 2 Satzrückstand in den fünften Satz gekämpft, verlor dann aber dennoch. Driessen/Nabben lagen zu diesem Zeitpunkt im Schlussdoppel schon mit 2 : 0 vorne. Am Ende war man also nah dran an einem Punktgewinn beim Tabellenzweiten, aber dennoch wartet man weiter auf das erste Erfolgserlebnis in fremder Halle.

Doch die gesamte Mannschaftsleistung lässt alle optimistisch auf das nächste Heimspiel gegen TS Krefeld blicken. Denn in der eigenen Halle hat man eine Serie zu verteidigen!

(M. Driessen/MR)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisticker 13. Spieltag

TTC Schaephuysen - 1. Herren          1 : 9
Falken Rheinkamp - 2. Herren            9 : 6
Rumeln-Kaldenhausen - 3. Herren     5 : 9
DJK Willich - 1. Jungen                       1 : 9
TTV St. Hubert - 2. Jungen                6 : 4
Anrather TK - Schüler                         5 : 5
DJK Willich - Bambini                           2 : 8

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13.01.2013 Rückrundenauftakt - Überraschender Sieg der 2. Mannschaft gegen TV Moers

Zum ersten Spiel in diesem Jahr war die Mannschaft des TV Moers bei uns zu Gast. Nachdem in der Hinrunde mit 9 : 4 Moers der klare Sieger war und zudem noch die Nummer 1 in der Hinrunden-Spieler-Rangliste die Top-Position bei Moers inne hat, konnten wir uns lediglich Außenseiterchancen ausrechnen. Eine positive Nachricht erreichte uns kurz vor Spielbeginn: Unsere neue Nummer 1 Daniel Ackers hatte doch kurzfristig dienstfrei und stand uns somit zur Verfügung. 

Die ersten Doppel nahmen den erwarteten Verlauf: Unser Doppel 1 Driessen/Nabben (Aktuell auf Pos. 2 in der Doppel-Rangliste) gewann souverän in drei Sätzen. Der erste Moerser Punkt durch Hilmer/Wenz (Aktuell auf  Pos. 1 in der Doppel-Rangliste) wurde aber erst nach heftiger Gegenwehr von Ackers/Rosenkranz im fünften Satz eingespielt. Doppel 3 ging leider zu klar an Moers. 

Jetzt kam aber der Höhepunkt (aus unserer Sicht): Daniel Ackers gewann in drei Sätzen gegen die Moerser Nummer 2 und der Wahnsinn geschah auf der anderen Platte: Marcel Driessen wuchs über sich hinaus und schlug in einem tollen Match die Nummer 1 aus Moers. Pascal Nabben mußte all sein Können zeigen und konnte den nächsten Punkt für uns einfahren. Unser Youngster Noah Botschen, in der Rückrunde in der Mitte gemeldet, zeigte was in ihm steckt und gewann klar und deutlich 3 : 0. Dieses Ergebnis wurde von Matthias Richter wiederholt. Thomas Rosenkranz mußte sich stärkster Gegenwehr entgegenstellen; gewann aber nach hartem Kampf mit 3 : 1. So stand es zur "Halbzeit" 7 : 2 für Straelen. Das Spitzenspiel Ackers gegen Wenz stand an. Und es wurde wirklich ein Spitzenspiel! Glücklicherweise mit dem besseren Ende im fünften Satz für uns. Stand 8 : 2. Marcel Driessen konnte nun für unseren Sieg sorgen. Dies passierte schneller als erwartet. Die Moerser Nummer 2 mußte bereits im ersten Spiel verletzungsbedingt im dritten Satz das Spiel aufgeben und man sah ihm bereits jetzt im ersten Satz an, dass es nicht mehr ging. So mußte er nach dem ersten verlorenen Satz unserem Spieler gratulieren und damit stand der nicht erwartete (und fast schon zu hohe) Sieg fest.

Mit diesem Sieg konnten wir einen Platz nach oben klettern und belegen nun mit 10 : 12 Punkten den siebten Platz. Nächste Woche steht das Spiel beim Tabellenzweiten Falken Rheinkamp an. Zwar hatte man, aufgrund zahlreicher Ausfälle auf der Rheinkamper-Seite, das Spiel überraschend gewonnen, aber dennoch gehen wir diesmal als krasser Außenseiter in die Partie. Aber wer weiß, was passiert....

 

(Noah Botschen, Matthias Richter, Marcel Driessen, Thomas Rosenkranz, Pascal Nabben, Daniel Ackers (es fehlt Dieter Dehmel)

(M. Richter)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die dritte Mannschaft zum Rückrundenauftakt.

(Dominik Driessen, Tim Slooten, Pascal Nent, Phlipp van Geelen, Lukas Steffen, Pascal Driessen, Frank Ebach, Garvin Mageney)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisticker 12.Spieltag:

1. Herren - TV Traar                    6 : 9
2. Herren - TV Moers                   9 : 2
3. Herren - SSV Strümp II            3 : 9
1. Jungen - Krefeld-Bockum         2 : 8
2. Jungen - GSV Moers                 6 : 4
1. Schüler - TSV Nieukerk II         7 : 3
Bambini - Anrather TK II               5 : 5

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.01.2013 Trainingscamp zur Saisonvorbereitung

Um für die neue Saison optimal gerüstet zu sein, fuhren auch dieses Jahr einige Akteure aus der 1. , 2. und 3. Herrenmannschaft in die Trainingsstätten des Bundesligavereins TTC Zugbrücke Grenzau. Unter der Leitung des ehemaligen Bundesligaspielers Anton Stefko, welcher aktuell auch Trainer des ortsansässigen Bundesligavereins ist, wurden die Trainingseinheiten absolviert. 

 dies sogar mehrmals täglich auf dem Programm stand, bot sich so nebenbei auch eine optimale Gelegenheit, die über die Weihnachtstage angesammelten Pfunde wieder los zu werden, denn Trainingsinhalte wie Balleimertraining und Übungen für die Beinarbeit erbrachten den Beweis, wie anstrengend der Tischtennissport sein kann.  Die hierfür benötigten Kräfte konnten im Hoteleigenen Wellness- und Saunabereich aber stets wieder gesammelt werden.

Der TTC schaut nun voller Zuversicht auf die am kommenden Samstag beginnende Rückrunde, natürlich stets mit einem Funken Hoffnung auf einen Aufstiegsplatz zum Saisonende ;)

Falls Interesse für die Reise im nächsten Jahr (vermutlich 03.01.2014 – 05.01.2014) besteht, könnt ihr euch gerne beim Vorstand melden.

 

V.l.: Pascal N. , Wolfgang T., Pascal D., Kevin P., Fehlend: Michael H., Lukas H.

(Pascal Nabben)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16.12.2012  Jugend dominiert die Tischtennis-Stadtmeisterschaften in Straelen - Bouten/Meens überraschten im Doppel

 -Hermann-Josef Basten egalisiert Meisterschafts-Rekord-

Wieder einmal dominierte die Jugend bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften für Straelen und Wachtendonk das Bild in der Turnhalle der Straelener Grundschule. Einen Samstag lang wurde um Pokale und Urkunden gekämpft, die von der Volksbank an der Niers, dem langjährigen Sponsor dieser Wettbewerbe, gestiftet wurden.

Die enorme Leistungsdichte bei Schülern und Jungen zeigte sich in den Teilnehmerfeldern, in denen sich -wie auch bei den Erwachsenen-  durchweg die Favoriten durchsetzten. Bei den Jungen (bis 17 Jahre) heißt die neue Nummer eins Noah Botschen, der in seinem ersten Jungenjahr gegen Titelverteidiger Pascal Nent gewann. In der Schüler-A-Klasse (bis 14 Jahre) kam es im Endspiel zum Dauerduell zwischen Philip van Geelen und Lukas Steffen, das Philip wie schon bei den Vereinsmeisterschaften für sich entscheiden konnte.

In der jüngsten Altersklasse Schüler-B  (bis 12 Jahre) siegte Florian Giesberts, der in keiner Vereinsmannschaft spielt und im letztjährigen Wettbewerb der „Minis“ bis in die Westdeutsche Endrunde vorgedrungen war.

Den Miniwettbewerb der bis 10-jährigen gewann diesmal Jonas Rattmann. Er wird im Jahre 2013 beim Kreisentscheid starten.

Bei den Herren traf sich der bekannte Favoritenkreis. Einmal mehr bestritten die beiden Walbecker Bezirksliga-Spieler Harald van Bühren und Hermann-Josef Basten das Einzel-Finale der A-Klasse. Mit seinem Sieg holte Basten seinen 10. Titel in der „Königs-Klasse“ der Straelener Stadtmeisterschaften und egalisierte damit nach 20 Jahren den zwischen 1980 und 1992 aufgestellten Meisterschafts-Rekord von Otto Weber, dem heutigen Ehrenvorsitzenden.

In der Doppelkonkurrenz allerdings mussten die beiden Favoriten dem Spitzendoppel des TTC  Straelen/Wachtendonk mit Christian Bouten und Björn Meens zur Stadtmeisterschaft gratulieren. Diese beiden hatten es im Einzel jeweils bis ins Halbfinale geschafft. „Es hat sich doch gezeigt, dass wir ein eingespieltes Duo sind, bei dem jeder weiß, was der andere tut“ stellte Christian Bouten zu dem Überraschungserfolg fest.

Überrascht waren die Veranstalter auch von dem starken Auftreten der nächsten Jugendgeneration. Bei  ihrem ersten Auftritt am Nachmittag in der Herrenklasse brachten sie so manchen Favoriten ins Schwitzen. Auch wenn es noch nicht zu einem Platz ganz vorn reichte, ist ein wichtiges Ergebnis der Meisterschaft, dass mit der nächsten Generation zu rechnen ist.

Zum Abschluss dankte Vorsitzender Christian Bouten nach einem anstrengenden Tag allen Helfern, den Teilnehmern und Herrn Martin Thissen vom Sponsor Volksbank an der Niers.

Die Sieger der Tischtennis-Stadt- und Minimeisterschaften in Straelen 2012:

Herren-A-Einzel: 1. Hermann-Josef Basten, 2. Harald van Bühren, 3. Christian Bouten, 3. Björn Meens

Herren-B-Einzel: 1. Marcel Driessen, 2. Pascal Driessen, 3. Pascal Nabben, 3. Noah Botschen

Herren-C-Einzel:
1. Pascal Nent, 2. Lukas Steffen, 3. Kevin Pasch, 3. Nico Karmanns


Hobby-Einzel:
1. André Wans, 2. Tilo Gust, 3. Frank Giesberts


Herren-A-Doppel:
1. Björn Meens/Christian Bouten, 2. Harald van Bühren/Hermann-Josef Basten, 3. Torsten Laufenberg/Wolfgang Thissen,                                3. Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm


Herren-B-Doppel: 1. Marcel Driessen/Pascal Nabben, 2. Noah Botschen/Tim Slooten, 3. Pascal Driessen/Pascal Nent,
                                    3. Thomas  Rosenkranz/Matthias Richter

Jungen-Einzel: 1. Noah Botschen, 2. Pascal Nent, 3. Nico Karmanns, 3. Fynn Stoever

Jungen-Doppel: 1. Noah Botschen/Pascal Nent, 2. Luca Niersmans/Nico Karmanns, 3. Marvin Schultes/Fynn Stoever

Schüler-A-Einzel: 1. Philip van Geelen, 2. Lukas Steffen, 3. Johannes Schoenmackers, 3. Mario Schmitz

Schüler-A-Doppel: 1. Lukas Steffen/Philip van Geelen, 2. Mario Schmitz/Johannes Schoenmackers

Schüler-B-Einzel: 1. Florian Giesberts, 2. Mika Steffen, 3. Niklas Rattmann, 3. Felix Scheel

Schüler-B-Doppel: 1. Niklas Rattmann/Florian Giesberts, 2. Mika Steffen/Felix Scheel, 3. André Touré/Patricia Mocigemba

Mini-Meister: 1. Jonas Rattmann, 2. Aaron Driessen, 3. Eric Touré

 

(Text: Otto Weber/Bild: Matthias Richter)

------------------------------------------------------------------------------------------------------

10.12.2012 TTC II – Bayer Uerdingen V

Unerwarteter Sieg beim Hinrunden-Finale

Das Spiel der Zweitvertretung des TTC gegen den Viertplatzierten Uerdingen stand unter keinem guten Stern. Da unsere eigentlich Nummer 1 Michael Schramm bereits seit geraumer Zeit in der ersten Mannschaft festgespielt ist, wurde mit Dieter Dehmel an dieser Position geplant. Eine Hiobsbotschaft erreichte aber den Mannschaftsführer Matthias Richter am Samstagmorgen, denn Dieter musste seinen Einsatz krankheitsbedingt absagen. Glücklicherweise konnte Pascal Driessen spontan den sechsten Mannschaftsplatz einnehmen. Das nächste Problem war das Wetter. Eigentlich ist dies eher ein Hindernis für die Auswärtsmannschaft, aber da unsere Leute von weiter weg anreisen (Köln, Düsseldorf, Krefeld), …  So konnte, aufgrund von Verspätungen bei der Bahn, unsere jetzige Nummer 1 Marcel Driessen erst kurz vor Spielbeginn die Halle erreichen und sich somit nicht mehr einspielen. Dementsprechend ging leider auch das Doppel unerwartet schnell an den Gegner. Da auch die anderen beiden Doppel verloren wurden, waren wir durch den 0 : 3 Fehlstart sehr schnell ernüchtert.

Nun passierte aber etwas, wovon keiner in unserer Halle mehr geträumt hat, denn die nächsten ACHT Einzel (je 2 x Marcel Driessen und Pascal Nabben, je 1 x Matthias Richter, Frank Ebach, Noah Botschen und Pascal Driessen) landeten alle auf unserer Habenseite. Besonders das Spiel von Frank Ebach (12:10 im fünften Satz) war an Spannung fast nicht zu überbieten). Nachdem nun also das Unentschieden gesichert war, wurden leider zwei Spiele an Uerdingen abgegeben. Unser Youngster Noah Botschen machte aber alles klar und gewann souverän in vier Sätzen und konnte somit unseren Sieg einfahren.

Danke nochmals an Pascal Driessen für das kurzfristige Einspringen (welches auch mit einem Einzelsieg vergoldet wurde). An dieser Stelle auch Gute Besserung an Dieter Dehmel.

Mit nun 9 : 13 Punkten auf Platz 8 liegend haben wir 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und damit eine hervorragende Ausgangslage um unser Ziel „Klassenerhalt“ in der Rückrunde auch zu erreichen. Mit insgesamt 15 eingesetzten Spielern waren wir sehr auf die Ersatzgestellung, besonders aus der dritten Mannschaft und aus der Jugend, angewiesen. Euch einen großen Dank für den häufigen doppelten Einsatz am Wochenende.   

In der Rückrunde (Start 12.01.2013 gegen TV Moers) heißt es gleich von Beginn: Kämpfen und die nötigen Punkte gegen den Abstieg einspielen. Dies sollte mit der guten Stimmung, der tollen Moral und der Unbezwingbarkeit in der heimatlichen Arena machbar sein.

(M. Richter)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.12.2012 TTC Straelen/Wachtendonk ist mit der Hinrunde zufrieden

Mit Blick auf die Hinrunde zeigt sich Straelens Mannschaftsführer Christian Bouten sehr zufrieden. „Von Anfang an in der Spitzengruppe und am Ende bei 15:5 Punkten punktgleich mit dem zweiten Platz, damit hatten wir vor der Saison nicht gerechnet“ resümiert Bouten. Ausschlaggebend für dieses gute Ergebnis war jeweils der Auftakt der Spiele. Mit 22:5 Siegen erspielten die drei Stammdoppel eine herausragende Bilanz: Meens/Bouten 11:1, Thissen/Laufenberg 7:3, Hüsken/Schramm 4:1.

Darüber hinaus gehörte Wolfgang Thissen an Nummer 1 mit einer Bilanz von 15:4 Siegen  zu den stärksten Spielern der Kreisliga Krefeld und das neu formierte untere Paarkreuz mit Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm gelang eine fast ausgeglichene Bilanz.

An den letzten Spieltagen der Hinrunde konnte auf diese Weise gegen die Gegner aus Lindental und Lank deutlich gewonnen werden . Spitzenreiter TTC Homberg allerdings, gegen den in der Vorsaison beide Spiele gewonnen werden konnten, hatte sich deutlich verstärkt und drehte diesmal den Spieß um. Beim 3:9 im Spitzenspiel des Ersten gegen den Zweiten gelangen nur Bouten und Thissen Siege im Einzel. Den dritten Punkt holte das Doppel Laufenberg/Thissen. Viel Pech hatte in diesem Spiel Daniel Ackers beim 11:13 im Entscheidungssatz. Seine Bilanz von 4:4 im unteren Drittel gehört zu den positiven Ergebnissen der Hinrunde.

Auch ansonsten herrscht gute Stimmung in Straelen. Bouten: „Sehr zufrieden sind wir auch mit dem Abschneiden von 2. und 3. Mannschaft, die mit einem guten Punktepolster gegenüber den Abstiegsplätzen optimistisch auf das neue Jahr schauen können“.

(O.Weber)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.12.2012 Ergebnisticker  11. Spieltag

1. Herren -  Lank                                       9 : 2
2. Herren -  Bayer Uerdingen 5                9 : 5
Rest  Spielfrei

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

03.12.2012 Einladung zur Stadtmeisterschaften / TT-Minimeisterschaften 2012

PDF-Dokument: Ausschreibung Stadt und Minimeisterschaften

Tischtennis in Straelen und Wachtendonk:

Stadtmeister und Minimeister gesucht

- Pokale und Preise stiftet die Volksbank-

 
Am kommenden Samstag, 15.12., veranstaltet der TTC Straelen/Wachtendonk zum Jahresabschluss in der Turnhalle der Straelener Grundschule die Stadt- und die Minimeisterschaften im Tischtennis. Beide Veranstaltungen sind Angebote für jedermann, also nicht nur für die Mitglieder des Tischtennisvereins.

Der Stadtentscheid der Minimeisterschaften beginnt um 10:30 Uhr und ist Teil eines bundesweiten Nachwuchs-Wettbewerbs für Mädchen und Jungen, die noch in keiner Mannschaft gespielt haben: In drei Altersklassen (bis 8, bis 10 und bis 12 Jahre) können sich die Teilnehmer für den Entscheid auf Ebene des Tischtennis-Kreises Krefeld qualifizieren. Teilnehmen kann jedes Kind, dass es mit Tischtennis versuchen will.

Ebenfalls um 10:30 Uhr beginnen die Tischtennis-Stadtmeisterschaften der Jugendlichen mit den Altersklassen Jungen/Mädchen, Schüler und Schülerinnen A, B und C. Die Breite der Jugendabteilung des TTC verspricht hier spannende Kämpfe.

Alle Spielklassen der Erwachsenen starten um 14 Uhr. Neben den Konkurrenzen der Damen und Herren A und B wird auch wieder eine Hobbyklasse für Spieler angeboten, die in keiner offiziellen Mannschaft spielen.

Zu den Wettbewerben eingeladen sind alle Straelener und Wachtendonker Einwohner, darüber hinaus alle Mitglieder der Sportvereine in diesen Gemeinden. Pokale und Preise werden einmal mehr von der Volksbank an der Niers zur Verfügung gestellt, dem langjährigen Sponsor sowohl der Mini- als auch der Stadtmeisterschaften im Tischtennis. Die Turnierleitung liegt in den bewährten Händen des Vorsitzenden Christian Bouten und weiterer Vorstandsmitglieder

(O.Weber)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

November 2012 - Schulmeisterschaften JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA:

 
Jungen des Städt. Gymnasiums Straelen (mit vier Aktiven unseres TTC) erstmals in der Endrunde des Regierungsbezirks Düsseldorf.

Zu den Runden 1 und 2 trafen sich in Kleve die Meister der Städte Krefeld und Mönchengladbach und der Kreise Viersen und Kleve.

Kuriose Geschichten begleitet das Turnier.

Im Halbfinale hatten die unsere Straelener Vertretung etwas Glück. Die Gegner vom Viersener Gymnasium traten mit nur 4 Spielern an – Straelen bekam also drei Punkte kampflos. Zudem fehlte der bester Viersener Spieler wegen Krankheit. Am Ende konnte ein 6:3 Sieg (mit sehr knappen Punkten für Straelen) bejubelt werden. Im Nachhinein muß man feststellen, dass Viersen einen echten Star hinsichtlich Bewegung und Auftritt an Platte 1 hatten. Er war aber wohl ein bisschen zu siegesgewiss. Noah Botschen knackte ihn 11:9, 11:9 (hier wurden nur zwei Gewinnsätze gespielt).

Aber von Anfang: Als die Straelener Spieler in die Halle kamen, kloppten die im letzten Jahr überragenden Gladbacher, gegen die damals verloren wurde, schon wieder munter auf die Bälle. Alle staunten dann aber, als sie dann gegen die Truppe aus Krefeld (Königshofer Jungs) 2:3 und dann 3:4 zurücklagen und dadurch dann die restlichen beiden Spiele brauchten um zu gewinnen, aber nur eins für sich entscheiden konnten und damit 4:5 zur Überraschung aller Beteiligten verloren.

Und das nächste Staunen kam, als unser Spiel gegen den Sieger aus Königshof begann:

Doppel Botschen/Slooten 1:0
Doppel van Geelen/Steffen 2:0
Doppel L. Zimmermann/O. Wefers 3:0
Einzel Botschen: 4:0
Einzel van Geelen 5:0

 Ende - aus. Der Rest waren nur noch Freundschaftsspiele zum 8:1.

Jetzt geht es erstmals in die Endrunde auf Regierungsbezirksebene nach Düsseldorf. Nach jetzigem Informationsstand am 16. Januar 2013, 12 Uhr im Deutschen Tischtennis-Zentrum.

(O.Weber)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.12.2012 Aufstieg unserer 1. und 2. Jungen

Nach dem heutigen letzten Spieltag in den Jungenklassen steht der Aufstieg der 1. und 2. Jungenmannschaft fest. 

War noch vor der Saison ein spannender Kampf erwartet worden, so konnte mit den Spielern Noah Botschen, Philip van Geelen, Lukas Steffen und Tim Slooten die Saison ohne Niederlage mit 31 : 1 abgeschlossen werden. Ohne auch nur einmal ernsthaft gefordert zu werden, stürmte die junge Truppe durch diese Klasse und möchte sich nun Anfang 2013 in der Kreisliga  beweisen.

Da hatte es unsere zweite Mannschaft nicht ganz so einfach, da die Truppe aus Uerdingen einen harten Kampf lieferte. Mir den Stammspielern Daniel Rips, Pascal Nent und Marvin Schultes und den "Teilzeitkräften" Tobias Roosen, Nico Karmanns und Luca Niersmann wurde der Aufstieg mit 34 : 6 Punkten erreicht. Hier geht es im nächsten Jahr in der 1. Kreisklasse weiter.

Beiden Mannschaften möchten wir herzlichen Glückwunsch sagen. Super gemacht, Jungs!!!!
(M.Richter)

.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

01.12.2012 Ergebnisticker 10. Spieltag

TTC Homberg - 1. Mannschaft        9 : 3
GSV Moers - 2. Mannschaft            9 : 1
Königshof - 3. Mannschaft             9 : 2
1. Jungen - Vennikel 1                  10 : 0
2. Jungen - Traar                         10 : 0
3. Jungen - Vennikel 2                  10 : 0  Vennikel nicht angetreten
1. Schüler                                      Spielfrei
St. Tönis - Bambini

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.11.2012 Die Unentschieden-Könige haben wieder zugeschlagen

Bereits zum dritten Mal endete ein Spiel mit Beteiligung unserer 2. Mannschaft 8 : 8. 

Wie schon vor dem Spiel erwartet, sah man in der Straelener Grundschulhalle eine spannende und denkbar knappe Begegnung zwischen Straelen II und St. Tönis III. Unser Doppel Driessen/Nabben konnte zur Führung punkten, welche aber nach den beiden anderen Doppeln Dehmel/Ebach und Botschen/Slooten, jeweils nach fünf Sätzen, sofort wieder abgegeben wurde. Nun folgten zwei Punkte für die Heimmannschaft, wobei Marcel Driessen bereits mit 0 : 2 Sätzen im Hintertreffen lag. Anschließend trumpften leider nur noch die Gastspieler von St. Tönis auf und so lag man zur Halbzeit 3 : 6 hinten. Durch das heute sehr starke obere Straelener-Paarkreuz (Dieter Dehmel und Marcel Driessen) konnte man auf 5 : 6 verkürzen und Pascal Nabben schaffte sogar den Ausgleich. Jetzt ging es Hin und Her. Ebach musste das 6 : 7 hinnehmen; Noah Botschen (auch nach 0 : 2 Satzrückstand) konnte wieder egalisierte. Tim Slooten konnte leider den erneuten Rückstand nicht verhindern, aber wofür hat man das beste Doppel dieser Kreisklassengruppe in seinen Reihen? Nach aufregenden vier Sätzen (dabei drei mit Endstrand 11 : 9) wurde der achte Straelener Punkt erkämpft und es hieß, mal wieder, Unentschieden.

In der Tabelle bleibt so erstmal alles beim Alten und man findet sind auf Platz 8 wieder. Nächste Woche geht es ohne drei Stammspieler zum ungeschlagenen Tabellenführer aus Moers. 
(M.Richter)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25.11.2012 Heimniederlage 3.Mannschaft gegen Forstwald

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge spielte man nun endlich wieder in der heimischen TrinkGut – Arena. Zu Gast war der klare Favorit aus Forstwald, der zwar auch mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft antrat aber dennoch deutlich überlegen war und mit 9 zu 2 gewinnen konnte.

Mit einem 1:2 Rückstand ging man aus den Doppeln. Dominik und Pascal Driessen konnten dabei den ersten Punkt für die Dritte einfahren. Die anschließenden Einzel von Wolfgang Schramm, Dominik Driessen, Pascal Driessen und Lukas Steffen gingen verloren. Pascal Driessen musste sich in einer spannenden Partie im fünften Satz mit 14:16 geschlagen geben. Den zweiten Punkt des Abends sicherte Pascal Nent, der sich mit einer starken Leistung mit 3 zu 1 durchsetzen konnte und so auf 2 zu 7 verkürzte. Die letzten drei Einzel des Abends gingen wieder an die Gäste.

Insgesamt war es eine klare Angelegenheit, die auch auf eine ersatzgeschwächte Mannschaft zurückzuführen ist.
(P.Driessen)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.11.2012 Ergebisticker 9. Spieltag

1. Mannschaft - TTC Lindental              9 : 4
2. Mannschaft - DJK St. Tönis               8 : 8
3. Mannschaft  - SV Forstwald              2 : 9
1. Jugend                                               Spielfrei
TTV Rheinkamp - 2. Jugend                   1 : 9
TTF Linn - 2. Jugend                              7 : 3
TTF Königshof - 1. Schüler                   10 : 0 nicht angetreten
Anrather TK - Bambini                            5 : 3 beide Mannschaft mit nur 3 Spielern angetreten

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.11.2012 Spieltag 5 - 8   1. Mannschaft   Wie in jedem Jahr auf Platz 2  

Nachdem an den ersten vier Spieltagen eher leichte Siege eingefahren werden konnten, wurde es gegen die Gegner aus der oberen Tabellenhälfte für den TTC Straelen/Wachtendonk nun deutlich knapper.

Bei TTF Königshof 3 hatte man beim 9-6 Sieg die Nase noch knapp vorne, dank der starken Willi Hüsken und Wolfgang Thissen die in den Einzeln ungeschlagen blieben.
Im Heimspiel gegen den VfL Willich 2 konnte die Straelener Sechs dann nach hartem Kampf im abschließenden Doppel immerhin noch einen Punkt retten.

Das gelang beim 6-9 in Königshof 4 nicht mehr. In ihren Heimspielen setzen die Königshofer zwei starke Spieler im oberen Paarkreuz ein, die mit einem „Sperrvermerk“ startberechtigt sind. Da der TTC ausgerechnet in diesem Spiel auf Spitzenmann Wolfgang Thissen verzichten musste, war die erste Saisonniederlage nicht abzuwenden. Das Glück des Tüchtigen und genau den richtigen Ersatzmann hatten die Straelener beim 9-7 Auswärtssieg in TTF Neukirchen. Matthias Richter gelang mit seinem Sieg im letzten Einzel der Partie überraschend die 8:7-Führung, die Björn Meens und Christian Bouten im Schlussdoppel auch nicht mehr hergaben.

Mit nun 13-3 Punkten findet man sich wie in den letzten Jahren auf dem zweiten Tabellenplatz wieder, den es nun in den verbleibenden drei Spielen bis Weihnachten zu verteidigen gilt. Die Hürde beim Tabellenführer in Homberg erscheint dabei sicher am höchsten, aber auch die Gegner aus Lank und Lindental werden es dem TTC nicht leicht machen.

Auf dem Foto von links: Wolfgang Thissen, Christian Bouten, Heinz-Willi Hüsken, Michael Schramm, Björn Meens, Torsten Laufenberg
(O.Weber)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.11.2012 3.Herren siegt in Preußen Krefeld

Dank einer durchweg starken Mannschaftsleistung von Noah Botschen, Wolfgang Schramm, Dominik Driessen, Pascal Driessen, Lukas Steffen und Pascal Nent  konnte man einen 9 zu 1 Erfolg über die zweite Mannschaft von KTSV Preußen Krefeld verbuchen. Mit einer 3:0 Doppelführung starte man überraschend stark in die Partie. Noah Botschen und Lukas Steffen ( Doppel 2)konnten dabei in einem starken Doppel nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gewinnen.  Die anschließenden  Einzel von Wolfang Schramm, Noah Botschen, Pascal und Dominik Driessen gingen verdient an den TTC. Mit einer 7 zu 0 Führung ging es dann ins untere  Paarkreuz. Dort  musste sich Pascal Nent in einem ausgeglichenen Spiel geschlagen geben bevor Lukas Steffen die Führung in einem souveränen Einzel auf 8 zu 1 ausbaute. Den Schlusspunkt zum Sieg konnte Noah Botschen in einem sehenswerten Spiel  setzen.

(P.Driessen)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.11.2012 Spannende Begegnung zwischen Hüls IV und Straelen II

Im Duell des Tabellenvorletzten (Hüls) und der um nur einen Punkt besseren Zweitvertretung unseres TTC wurde eine spannende und emotionale Partie erwartet und so kam es dann auch.

Straelen trat in der Besetzung Dieter Dehmel, Marcel Driessen, Pascal Nabben, Matthias Richter, Thomas Rosenkranz und Frank Ebach die Anreise an.

Leider konnte der Start nicht so gestaltet werden wie erhofft und wir lagen nach den Doppeln und den ersten Spielen im oberen Paarkreuz 1 : 4 zurück. 
In der Mitte konnte mit zwei Siegen verkürzt werden, ehe im unteren Paarkreuz eine Punkteteilung zum 4 : 5 Rückstand zur Halbzeit auf dem Spiel-
berichtsbogen verzeichnet wurde. Die nächsten drei Spiele wurden von Dieter, Marcel und Pascal nach starken Spielen gewonnen und man führte 
erstmalig mit 7 : 5. Jetzt drehte sich das Blatt leider wieder und wir mussten dreimal den Hülsern zum Sieg gratulieren, so dass es zum Schlußdoppel 
mit einem 7 : 8 Rückstand kam. Aber nicht umsonst steht das beste Doppel dieser Kreisklasse (Marcel und Pascal – aktuelle Bilanz 7 : 1) in unseren 
Reihen und konnte nach packenden fünf Sätzen den wichtigen Punkt zum Unentschieden (und damit zu unserem ersten Auswärtspunkt) erkämpfen.    

So konnte im Abstiegskampf Hüls auf Abstand gehalten werden. Allerdings geht es in dieser Klasse mehr als eng zu, denn der Fünftplatzierte St. Tönis 
(unser nächster Gegner) mit 8 : 8 Punkten und der 11. Hüls mit 5 : 11 Punkten stehen nicht weit auseinander. Unsere Zweitvertretung steht nun mit 
6 : 10 Punkten auf Platz 8. Also: Nachlegen im nächsten Heimspiel gegen St. Tönis. 
(M.Richter)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17.11.2012 Ergebnisdienst 8. Spieltag

TTF Neukirchen - 1. Herren                7 : 9
Hülser SV IV - 2. Herren                     8 : 8
Preussen Krefeld II - 3. Herren          1 : 9
1. Jungen - Anrather TK                     7 : 3
2. Jungen - Rhenania Königshof II    10 : 0
3. Jungen - DJK Kempener LC             3 : 7
1. Schüler - Anrather TK II                  2 : 8
Bambini - Krefeld-Bockum                    0 : 10

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.11.2012 Deftige Packung in Anrath - Kamelle wurden nur von Straelen verteilt (2. Mannschaft)

Mit lediglich einer Stammkraft (Matthias Richter - eigentlich Position 5) und 5 Ersatzspielern (Frank Ebach und Garvin Mageney von der 3. Mannschaft und Daniel Rips, Pascal Nent und Marvin Schultes  von der 2. Jungen) angereist, nahm das Spiel den erwarteten Verlauf und man verlor klar und deutlich 0 : 9. Lediglich drei Sätze (alle  von unserer Jugend) konnten gewonnen werden.

Spiel schnell vergessen und nächste Woche gegen Hüls die Punkte einfahren !!!
(M.Richter)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


11.11.2012 Ergebnisdienst 7. Spieltag   -     Alaaf und Helau

TTF Rhenania Königshof IV - 1. Mannschaft     9 : 6  (damit die erste Niederlage der Saison)
Anrather TK VII  - 2. Mannschaft                      9 : 0  (lediglich ein Stammspieler konnte antreten)
TTV Falken Moers - 3. Mannschaft                    9 : 1  (Moers ist Tabellenführer)
TTV St. Hubert  - 1. Jungen                              1 : 9  (bei noch 2 Spielen und 12 Punkten Vorsprung ist der Aufstieg klar !!!)
TTV St. Hubert II - 2. Jungen                            0 : 10 (nach wie vor Tabellenführer)
GSV Moers - 3. Jungen                                     10 : 0   (Aktuell Platz 3)
TTF Neukirchen - 1. Schüler                               2 : 8   (Aktuell Platz 3)
Hülser SV - Bambini                                             9 : 1

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

05.11.2011  Erfolg im Kellerduell  (2. Mannschaft gegen Traar II)


Am Samstag kam der Gast von Traar II als Tabellenletzter zum Kellerduell gegen unsere 2. Mannschaft (Platz 11) in die Straelener Grundschulhalle. Es standen die Signale also auf Abstiegskampf, wobei unsere Zeichen positiver waren, denn wir konnten zum ersten Mal in dieser Saison mit Bestbesetzung (Michael Schramm, Dieter Dehmel, Marcel Driessen, Pascal Nabben, Matthias Richter und Thomas Rosenkranz) antreten.
 
Zur Beruhigung aller Beteiligten auf Straelener Seite konnten auch gleich alle drei Auftaktdoppel gewonnen werden (wobei zwei Doppel erst im fünften Satz entschieden wurden). Traar wollte sich aber nicht so schnell geschlagen geben und gewann die beiden Duelle im oberen Paarkreuz. Die nächsten vier Einzel wurden aber wieder gewonnen, so dass man zur Halbzeit des Spiels bereits mit 7 : 2 in Führung lag. Trotz großer Gegenwehr entschieden die beiden Traarer-Spitzenspieler die beiden folgenden Spiele wieder für sich und somit konnte Traar nochmals verkürzen. Marcel Driessen konnte dann den achten Punkt sichern, bevor Pascal mal wieder die Nerven der Mitspieler strapazierte. Die ersten beiden Sätze verlor er, kämpfte sich dann aber wieder ins Spiel und konnte nach hartumkämpften fünf Sätzen den neunten Punkt und damit unseren Sieg einspielen. 
Da es momentan in der Tabelle extrem eng zugeht, konnten wir uns durch diesen Sieg mit nunmehr 5 : 7 Punkten auf den 8 Tabellenplatz vorschieben. Nächste Woche müssen
wir nun zum Tabellenzweiten Anrath, wobei wir leider nur zwei Stammkräfte an der Platte haben und dadurch krasser Außenseiter sein werden. 
(M.Richter)   

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

04.11.2012 Ergebnisdienst 6. Spieltag

1. Mannschaft - Willich II                                      8 : 8
2. Mannschaft - Traar II                                       9 : 4
3. Mannschaft - Uerdingen VI                               7 : 9
1. Jungen - RW Moers I                                      10 : 0
2. Jungen - Uerdingen II                                       5 : 5
3. Jungen - RW Moers II                                       6 : 4
1. Schüler - Rheinhauen III                                   1 : 9
Bambini - Willich                                                     0 : 10

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.10.2012 Ergebnisdienst 5. Spieltag

TTF Rhenania Königshof III - 1. Mannschaft                6 : 9
DJK BW Mülhausen IV - 2. Mannschaft                         9 : 7
GSV Moers IV - 3. Mannschaft                                      7 : 9
TV Vennikel - 1. Jungen                                                 0 : 10   (damit Platz 1 nach Ende der Hinrunde)
TV Traar - 2. Jungen                                                     0 : 10    (damit Platz 1 nach Ende der Hinrunde)
TV Vennikel II - 3. Jungen                                             3 : 7      (damit Platz 2 nach Ende der Hinrunde)
DJK Osterath - 1. Schüler                                              1 : 9     (damit Platz 3 nach Ende der Hinrunde)
DJK St. Tönis - Bambini                                                 10 : 0

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

26.10.2012 2. Mannschaft unterliegt 0:4 bei TS Krefeld (Finale auf Ebene 1. KK)

Hatte man auf dem Hinweg noch etwas Hoffnung, dass man den wahrscheinlich übermächtigen Gegner vielleicht etwas ärgern kann, erloscht diese hoffnung sofort nach Beginn der Begegnung. Dieter Dehmel, Pascal Nabben und Matthias Richter mußten ihren Gegner gratulieren und nachdem auch das Doppel eindeutig verloren wurde, war das Endergebnis 0:4.

Etwas zu hoch, aber leider gerecht.
(M.Richter)


------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.10.2012  2. Mannschaft erreicht die nächste Pokalrunde

Nachdem im Viertelfinale der SSV Strümp mit 4:2 besiegt wurde, konnte nun auch der TTC Homberg III mit diesem Ergebnis geschlagen werden.

In der Besetzung Dieter Dehmel, Matthias Richter und Thomas Rosenkranz trat man auch in der 2. Runde auf Ebene der 1. Kreisklasse mit der gleichen
Mannschaft an, wie in der Vorrunde gegen Strümp (Never change a winning team). Dieter und Matthias sorgten gleich mit zwei Siegen für den
beruhigenden Vorsprung. Leider mußte Thomas seinem Gegner den nächsten Punkten zum 2:1 überlassen. Das nun folgende Doppel war also extrem
wichtig für den weiteren Verlauf der Begegnung. Matthias und Thomas konnten das Spiel, wenn auch knapp, 3:1 gewinnen. Dieter verlor leider sein
zweites Spiel, aber Thomas erzielte den letzten und entscheidenden Punkt zum 4 : 2 Sieg.

In der nächsten Runde erwartet uns der wahrscheinlich übermächtige Gegner aus TS Krefeld.
(M.Richter)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

29.09.2012

Ergebnisdienst 4. Spieltag

1. Herren - Hülser SV II                        9 : 1
2. Herren -  TTF Linn                            8 : 8
3. Herren -  Union Krefeld                    9 : 6
1. Jungen -                                           Spielfrei
2. Jungen -  Falken Rheinkamp III       9 : 1
3. Jungen -  TTF Linn                            7 : 3
Schüler -  Königshof III                         3 : 7
Bambini - Anrather TK                           5 : 5

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

22.09.2012

Ergebnisdienst 3. Spieltag

St. Tönis - 1. Herren          3 : 9
TS Krefeld - 2. Herren        9 : 6
Vennikel - 3. Herren           8 : 8
Anrather TK - 1. Jungen    0 : 10
Königshof - 2. Jungen        3 : 7
3. Jungen     Spielfrei
Anrather TK - Schüler         3 : 7
Bockum - Bambini              10 : 0

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


15.09.2012 Überraschungserfolg der 2. Mannschaft


Ursprünglich ging man mit wenig Hoffnung in das Heimspiel gegen den klaren Favoriten Falken Rheinkamp, um dann doch zur großen Freude aller Beteiligten beide Punkte in Straelen behalten zu können.

Erstmalig konnte Michael Schramm in unserer Mannschaft als Nummer Eins antreten und dies schien einer der entscheidenden Faktoren für unseren Sieg gewesen zu sein. Zudem konnte Rheinkamp nicht mit der Spitzenmannschaft anreisen.

Unser übliches Doppel Eins Marcel und Pascal spielte mal wieder stark auf und sorgte für den ersten Punkt des heutigen Tages. Die Überraschung erzielte aber das Doppel Zwei mit Michael und Matthias, das nach hartumkämpften fünf Sätzen das Einser-Doppel von Rheinkamp besiegte. Für den dritten Doppelpunkt sorgten in einem knappen Match dann Senior Dieter und Junior Noah.   

Im Einzel ging es sehr positiv für uns weiter, denn Michael gewann in vier Sätzen und Dieter führte bereits 2:0 Sätze (musste sich dann aber leider doch noch geschlagen geben). Falken Rheinkamp wollte nun aufholen und gewann auch noch die folgenden beiden Spiele zum Zwischenstand von 4 : 3. Der fünfte Punkt wurde von Matthias ungefährdet eingefahren, ehe Noah die Zuschauer an den Rand des Herzinfarktes trieb. Er gewann super souverän die ersten beiden Sätze, verlor den dritten und führte bereits im vierten Satz mit 10 : 6, verlor diesen aber noch. Beim Stand von 5 : 3 für Noah wurden die Seiten gewechselt; der Gegner gewann die nächsten vier Punkte. Es war Zeit für ein Time-out und zwar zur genau richtigen Zeit. Die folgenden vier Punkte gingen an Straelen. Trotz eines Time-out von Rheinkamp konnte nun Noah das Spiel 12 : 10 für sich entscheiden. Sicherlich war dies ein entscheidender Punkt; konnten wir doch 6 : 3 in Führung gehen. Falken Rheinkamp kam durch einen Sieg im Duell der Spitzenspieler noch einmal heran, aber die nächsten drei Spiele von Dieter, Marcel und Pascal gingen alle 3 : 0 auf unsere Habenseite und so hieß es zum Abschluss 9 : 4 für uns.

So wurde eine tolle Mannschaftsleistung belohnt!

Nächstes Wochenende steht die Reise zur TS Krefeld (Platz 3, 3:1 Punkte) an. Vielleicht können wir auch dort überraschen. 
(M.Richter)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergebnisdienst 2. Spieltag

1. Herren - TTC BR Schaephuysen II                     9 : 0
2. Herren - TTV Falken Rheinkamp III                    9 : 4
3. Herren - FC Rumeln- Kaldenhausen II                3 : 9
1. Jugend - St. Hubert I                                        10 : 0
2. Jugend - St. Hubert II                                         9 : 1
3. Jugend - GSV Moers                                            6 : 4                     
Schüler - TTF Neikirchen                                          6 : 4
Bambini - Hülser SV                                                   3 : 7

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.09.2012

1.Herren: Auftaktsieg
 

Zum starken Aufsteiger TV Traar reiste die Erste zum Saisonauftakt. Nach den Doppeln ging man 2:1 in Führung, denn Christian/Björn konnten das starke Doppel 1 der Gäste niederringen und Heinz-Willi/Michael hatten einen klasse Einstand und besiegten das Doppel 3 der Gastgeber. Das obere Paarkreuz quittierte zum Zwischenstand von 2:3. Björn bezwang seine Kontrahenten noch nach 0:2-Satzrückstand und Torsten siegte zur abermaligen Führung zum 4:3. Nach dem Ausgleich siegte Heinz-Willi zum 5:4. Der übermächtige Einser des Gastgebers - mit Landesliga-Erfahrung - glich erneut aus. Christian siegte locker zum 6:5. Die heute starke Mitte, Björn gewann erneut nach 0:2-Satzrückstand und Torsten in 5-Sätzen, stellten die Partie auf 8:5. Der 8:6-Anschluß warf das Team nicht mehr aus der Bahn, denn Michael machte den Sack zum 9:6-Sieg zu.
(T.Laufenberg)

2.Herren: Niederlage zum Auftakt

Am ersten Spieltag musste die zweite Mannschaft des TTC zum TV Moers reisen und konnte leider keine Punkte in das Rückreisegepäck einspielen.
Die ersten beiden Doppel konnte jeweils das Doppel 1 für sich entscheiden, d.h. Marcel und Pascal sorgten für unseren ersten Punkt. Doppel 3 mit Frank und Noah hatte bereits im vierten Satz zwei Matchbälle, musste aber leider dann doch seinem Gegnern gratulieren.
Im oberen Mannschaftsdrittel gingen beide Punkte sehr klar an unseren Gastgeber, dementsprechend lagen wir 1:4 zurück. Nun "schlugen" wir aber zurück und Pascal und Matthias gewannen ihre beiden Spiele, wobei Pascal es mal wieder sehr spannend machte (kennt man aber von ihm). Der nächste Punkt ging wieder an unseren Gegner. Frank brachte uns dann nochmals heran. Die zweite Einzelrunde fing nun mit einer Niederlage an, d.h. es stand 4:6 aus unserer Sicht. Hoffnung keimte aber wieder auf, als Marcel die ersten beiden Sätze und Pascal den ersten Satz ihrer Spiele gewinnen konnten. Leider gingen aber beide Spiele (trotz super Leistungen - besonders das Spiel von Marcel war absolut sehenswert) verloren. Der letzte Punkt wurde dann auch noch schnell verloren, so dass wir mit einer 4:9 Niederlage nach Hause fuhren. Mit etwas Glück wäre ein knapperes Ergebnis oder sogar ein Punkt möglich gewesen.

Am zweiten Spieltag begrüßen wir dann Falken Rheinkamp, die ihr erstes Spiel 9:2 gewinnen konnten, in unserer Halle.
(M.Richter)


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.09.2012 Bambinis starten mit einem 7-3 Erfolg in Willich

Mit einer grandiosen Leistung begann der Bambini Auftakt für den Straelen-Wachtendonker Nachwuchs. Aus den Doppeln ging man mit 1-1 heraus. Danach konnten Marco Thißen nach einem 1-2 Satzrückstand und Niklas Rattmann souverän mit 3-0, die Mannschaft mit 3-1 in Führung bringen. Nach dem 3-2 Anschluss der Willicher Bambinis brachte Patricia Mocigemba die Mannschaft erneut mit zwei Punkten Abstand und somit 4-2 in Front. Niklas sicherte dann mit dem 5-2 schon einmal den vorzeitigen Punktgewinn. Die Gastgeber verkürzten noch einmal auf 3-5. Doch Patricia Mocigemba die zusammen mit Niklas Rattmann ungeschlagen blieben und Felix Brimmers (heute mit sensationellen Schmetterbällen) ließen nichts mehr anbrennen und sicherten den 7-3 Auftakterfolg der Bambinis.

(M. Schramm)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

27.08.2012 Mit 5 Jugendmannschaften in das neue Sportjahr

Die Nachwuchsabteilung des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk hat sich auch für das neue Sportjahr einiges vorgenommen. Die letztjährige Schülermannschaft , die bei den Geburtsjahrgänge 1997/98 die Vizemeisterschaft im Kreis Krefeld errungen hat, startet nun in ihr erstes Jungenjahr. Der Einstieg in der 1. Jungenkreisklasse, der zweithöchsten Spielklasse im Kreis, ist sicherlich eine Herausforderung. Dennoch erwartet der neue Jugendwart des TTC, Pascal Driessen, eine gute Platzierung mit der Aufstellung Noah Botschen, Philip van Geelen, Lukas Steffen und Tim Slooten.
Als 2. Jungenmannschaft startet der Jahrgang 1996, der den Aufstieg in die 2. Jungenkreisklasse souverän geschafft hat. Jetzt wollen die Jungen zeigen, dass dieser Erfolg kein Zufall war. Vielleicht gelingt ja sogar die nächste Meisterschaft durch Daniel Rips, Pascal Nent, Marvin Schultes und Tobias Roosen.
In der anderen Gruppe der 2. Jungenkreisklasse startet die 3. Mannschaft, die aus Spielern besteht, die sich in den diversen Schülerjahren schon auszeichnen konnten. Der Klassenerhalt sollte möglich sein für Nico Karmanns, Luca Niersmans, Toni Schmidt, Fynn Stoever und Marius Zimmermann.
In den jüngeren Jahrgängen der 12- bis 14jährigen gibt es einen Neuanfang. Hier sind „erfahrene“ Kräfte und junger Nachwuchs vereint. Wenn nicht zu oft bei den Jungenmannschaften ausgeholfen werden muss, darf man dem Team etwas zutrauen. Gemeldet sind Lukas Heyne, Aaron Strumpen, Lars Zimmermann, Hrzysztof Bytomski, Mika Steffen, Mario Schmitz und Johannes Schoenmackers.
Erstmals geht für den TTC auch eine Bambini-Mannschaft der B-Schüler (Jahrgänge 2001 bis 2003) an den Strart. Es handelt sich um junge Spielerinnen und Spieler, die bisher noch an keinem Meisterschaftsspiel teilgenommen haben. Hier gilt das Ziel, erst einmal den Teamsport Tischtennis kennenzulernen. Gemeldet sind Niklas Rattmann, André Touré, Marco Thissen, Patricia Mocigemba, Cedric Dengler, Felix Brimmers, Felix Scheel, Fynn Endemann.


Jugendmannschaft Rückrunde

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


02.09.2012 - Ergebnisdienst 1. Spieltag

TV Traar - 1. Herren                   6 : 9
TV Moers - 2. Herren                  9 : 4
SSV Strümp II - 3. Herren           9 : 5
FC RW Moers - 1. Jugend          0 : 10
Bayer Uerdingen - 2. Jugend     6 : 4
FC RW Moers II - 3. Jugend      2 : 8
VFL Rheinhausen - 1. Schüler    8 : 2
DJK Willich - Bambini                  3 : 7

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16.08.2012 Olympia II

Olympia 2012 in London ist Geschichte. Der  Deutsche Tischtennisbund hat sich mit zwei bronzenen Medallien hervorragend präsentiert.
Von unserer Seite nochmals herzlichen Glückwunsch dazu.

Aber nun heißt es wieder für uns: Auf zur neuen Saison! Auch trotz des heißen Wetters ab in die Halle und trainieren, damit der Saisonstart gelingt!!!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.08.2012 Olympia

Der TTC Straelen/Wachtendonk freut sich mit dem Überraschungs-Olympia-Bronze-Gewinner Dimitrij Ovtcharov! Super gemacht, Dima!!!


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.07.2012 Staffelübergabe beim Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk

Christian Bouten ist neuer Vorsitzender
Einen harmonischen Übergang bescherte die Mitgliederversammlung der neuen Führung des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk. Sie wählte Christian Bouten ebenso einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden wie Matthias Richter zu seinem Stellvertreter. Mit der Übergabe der Amtsgeschäfte von Otto Weber, der den Verein seit der Gründung im Jahre 1980 geführt hatte, auf seinen langjährigen Stellvertreter Christian Bouten ging die Vereinsführung nach 32 Jahren in jüngere Hände über.
Der scheidende Vorsitzende wird dem Verein auch in der Zukunft treu bleiben. Das jedenfalls war der Wunsch des neuen Vorstandes, als er Otto Weber die Urkunde aushändigte, mit der er zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt wurde. In seiner Laudatio ging Christian Bouten noch einmal die Stationen des 50jährigen Tischtennis-Lebens von Otto Weber durch, das als 14jähriger in der Jugend des Meidericher TTC 47 begann.  Schon mit 17 Jahren gehörte Weber dem Vorstand dieses Vereins an, bevor er im Jahre 1973 als Mitbegründer von TTS Duisburg zum ersten Mal Vorsitzender wurde. Dieses Amt behielt Weber, der 1977 nach Herongen gezogen war, bis zum Jahre 1981, bevor er sich ganz auf den Aufbau des TTC Straelen/Herongen konzentrierte. 10 Jahre später wurde der Verein mit der Aufnahme der Wachtendonker Tischtennisspieler zum TTC Straelen/Wachtendonk 1980 e.V. umbenannt.

Bei der Staffelübergabe im Saal des Restaurants „Zum Siegburger“ waren auch frühere Mitstreiter anwesend, an der Spitze Webers langjähriger Doppelpartner Heinz Jansen, mit dem er zwei Jahrzehnte in der 1. Mannschaft des TTC erfolgreich an die Tische ging. Ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet wurden Björn Meens, der sich viele Jahre als Kassierer und Beisitzer für die Geschicke des Vereins einsetzte, und Wolfgang Schramm, dem die Pflege der Internetseiten www.ttc-straelen-wachtendonk.de oblag. „Wir haben den richtigen Zeitpunkt gewählt und ich bin ganz sicher, dass mit dem neuen Vorstand Kontinuität in der Vereinsarbeit garantiert ist“ betonte Otto Weber in seinen Dankesworten. Über alle Jahre habe man in großer Gemeinsamkeit eine Vereinsphilosophie vertreten, die auf  eine breite Jugendarbeit und ein Höchstmaß an Gemeinschaft setzt, und das über alle Mannschaften und Vereinsmitglieder hinweg. Die Einigkeit im Vorstand zu den Zielsetzungen und Vorgehensweisen sei die Basis für die erfolgreiche Tätigkeit gewesen.

Der Verein, der aktuell 135 Mitglieder zählt, schickt zur neuen Spielzeit nach den Sommerferien mit 3 Herren- und 5 Jugendmannschaften erneut eine Mannschaft mehr ins Rennen. Darüber hinaus konnte der Trainingsbetrieb nach dem Aufbau einer Bambini-Gruppe nunmehr sogar um eine „Kindergarten-Gruppe“ erweitert werden.

Der neue Vorsitzende Christian Bouten setzt daneben auf eine weitere Verjüngung des Umfeldes der Vereinsführung und will die jetzt 18-20jährigen eng an den Vorstand anbinden. Sein Stellvertreter Matthias Richter machte als Versammlungsleiter den Gedanken deutlich, der die Mitgliederversammlung antrieb: „Wir stellen heute die Weichen für eine gute Zukunft“.

Der neue Vorstand des TTC Straelen/Wachtendonk 1980 e.V.:
1. Vorsitzender Christian Bouten, 2. Vorsitzender Matthias Richter, Kassierer Thomas Rosenkranz, Jugendwart Pascal Driessen, Beisitzer Torsten Laufenberg, Michael Schramm, Wolfgang Thissen.
(O. Weber)


Staffelübergabe TTC
Von Links: Matthias Richter, Otto Weber, Christian Bouten

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

31.05.2012

Einladung zur Mitgliederversammlung am Sonntag, 1. Juli 2012, um 10:30 Uhr beim Siegburger, Annastraße

Tagesordnung

1.    Begrüßung, Feststellung Beschlussfähigkeit, Bestimmung eines Protokollführers/in, Anerkennung der Tagesordnung
2.    Bericht des Vorstandes und Kassenbericht 2011
3.    Kassenprüfungsbericht
4.    Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin
5.    Entlastung des Vorstands für das Jahr 2011
6.    Vorstandswahlen
6.1. Vorsitzender
6.2. Stellv. Vorsitzender
6.3. Kassierer
6.4. Jugendwart
6.5.1. Festlegung der Anzahl der zu wählenden Beisitzer/innen
6.5.2. Wahl der Beisitzerinnen und Beisitzer
7.    Wahl von Kassenprüfern/innen
8.    Neufestsetzung der Vereinsbeiträge (Entscheidungsvorschlag: s. Anlage)
9.    Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen 2012/2013
10.     Anträge
Anträge sind spätestens bis eine Woche vor der Versammlung an den Vorsitzenden oder den Stellvertretenden Vorsitzenden zu richten.
11.    Verschiedenes


PDF-Dokument: Einladung zur Mitgliederversammlung 2012

(O.Weber)






> ältere News bis zur Saison 2011/2012







18.06.2012  Vereinsmeisterschaften beim TTC Straelen-Wachtendonk

Nico Karmanns überraschte die Konkurrenz
Einen Samstag lang war die Turnhalle der Grundschule in Straelen wieder gut gefüllt, als der Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk bei den Vereinsmeisterschaften seine Besten im Einzel und Doppel in sieben Alters- und Leistungsklassen ermittelte.
Den Beginn machten die C-Schüler Jahrgang 2002 und jünger. Hier waren schon einige ansehnliche Ballwechsel zu bestaunen. Patricia Mocigemba, aus der Bambini-Trainingsgruppe um Michael Schramm, war an diesem Tag nicht zu schlagen und sicherte sich den Titel.
Bei den B-Schülern (2000/01) spielte sich Niklas Rattmann in den Vordergrund. Erst seit kurzem beim Training am Donnerstag dabei, profitierte er von seiner guten Spielanlage.
Die A-Schüler-Konkurrenz (1998/99) wurde von den Akteuren der 1. Schülermannschaft dominiert. Lukas Steffen und Philip van Geelen sicherten sich zuerst den Titel im Doppel, bevor Philip im Einzel knapp die Nase vorne hatte.
Für die größte Überraschung des Tages sorgte sicherlich aber Nico Karmanns in der Jungenklasse (1995/97). Nachdem er in der Gruppenphase reihenweise in der Rangliste vor ihm platzierte Spieler hinter sich gelassen hatte, scheiterte er erst im Finale mit 1:3 Sätzen an Noah Botschen, der damit zum zweiten Mal, nach 2010, Vereinsmeister der Jungen wurde. Nico erreichte zudem mit Luca Niersmans auch noch das Finale im Doppel.
Bei den Vereinsmeisterschaften der Herrenklassen blieben dagegen große Überraschungen aus. Die Protagonisten der 1. Herrenmannschaft setzten sich in der A-Klasse in Einzel und Doppel durch. Gleich zwei Titel sicherte sich  Christian Bouten. Im Einzel gewann er das Finale gegen seinen Doppelpartner Björn Meens, nachdem er im Halbfinale mit Torsten Laufenberg den Titelverteidiger ausgeschaltet hatte.
Herren B Vereinsmeister wurde der wieder einmal stark aufspielende Matthias Richter. In der Herren C Konkurrenz siegte Pascal Driessen.
Die Siegerliste der Vereinsmeisterschaften 2012 des TTC Straelen/Wachtendonk:

Schüler C-E i n z e l
1. Patricia Mocigemba       
2. Felix Scheel           
3. Nele Zanders           
4. Max Fongern           
 
Schüler B-E i n z e l           
1. Niklas Rattmann           
2. André Touré                
3. Marco Thißen
4. Finn Zanders
5. Felix Brimmers
6. Fynn Endemann
7. Thomas Brimmers           

Schüler A-Einzel   
1. Philip van Geelen   
2. Lukas Steffen
3. Lirim Beshiri
4. Aaron Strumpen

Schüler A-Doppel       
1. Lukas Steffen/Philip van Geelen
2. Aaron Strumpen/Toni Schmidt
3. Krzyszttof Bytomski/Lirim Beshiri

Jungen-Einzel
1. Noah Botschen
2. Nico Karmanns
3. Daniel Rips   
3. Tim Slooten

Jungen-Doppel
1. Tim Slooten/Noah Botschen
2. Nico Karmanns/Luca Niersmans
3. Daniel Rips/Pascal Nent
3. Marvin Schultes/Niclas de Vries

Herren A-Einzel
1. Christian Bouten
2. Björn Meens
3. Torsten Laufenberg
3. Daniel Ackers

Herren B-Einzel                   
1. Matthias Richter           
2. Heinz-Willi Hüsken       
3. Frank Ebach           
3. Noah Botschen           

Herren C-Einzel               
1. Pascal Driessen           
2. Dominik Driessen           
3. Patrick Blum           
3. Michael Schramm   

Herren-Doppel
1. Björn Meens/Christian Bouten
2. Torsten Laufenberg/Daniel Ackers
3. Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm
3. Frank Ebach/Patrick Blum     

Vereinsmeister 2012 
Sieger und Platzierte der Vereinsmeisterschaften des TTC Straelen/Wachtendonk bei den Herren-Konkurrenzen.
Von links: Pascal Driessen, Frank Ebach, Patrick Blum, Christian Bouten, Heinz-Willi Hüsken, Daniel Ackers, Dominik Driessen, Matthias Richter, Torsten Laufenberg, Micheal Schramm, Björn Meens

(C.Bouten)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.06.2012 Einladung zur Vereinsmeisterschaft 2012

in der Turnhalle der Grundschule
in Straelen
am Samstag, 16. Juni 2012

11.00 Uhr
Schüler/innen C – Klasse (nach dem 1.1.02 geb.)
Schüler/innen B – Klasse (nach dem 1.1.00 geb.)
Schüler/innen A – Klasse (nach dem 1.1.98 geb.)
Mädchen/Jungen – Klasse (nach dem 1.1.95 geb.)
14.00 Uhr
Damen – Klasse (offen für alle Klassen)
Herren – Klasse (offen für alle Klassen)

Spielberechtigt sind alle Vereinsmitglieder. Meldungen zu den Spielklassen sind bis 15 Minuten vor Beginn möglich. Nach Vorliegen aller Meldungen können Spielklassen von der Turnierleitung zusammengelegt werden.
In allen Spielklassen werden Einzel und Doppel gespielt. Die Sieger im Einzel erhalten Wanderpokale und ebenso wie die Platzierten Urkunden und kleine Sachpreise

PDF-Dokument: Einladung zur Vereinsmeisterschaft 2012

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

31.05.2012  inladung zur Mitgliederversammlung am Sonntag, 1. Juli 2012, um 10:30 Uhr beim Siegburger, Annastraße

Tagesordnung

1.    Begrüßung, Feststellung Beschlussfähigkeit, Bestimmung eines Protokollführers/in, Anerkennung der Tagesordnung
2.    Bericht des Vorstandes und Kassenbericht 2011
3.    Kassenprüfungsbericht
4.    Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin
5.    Entlastung des Vorstands für das Jahr 2011
6.    Vorstandswahlen
6.1. Vorsitzender
6.2. Stellv. Vorsitzender
6.3. Kassierer
6.4. Jugendwart
6.5.1. Festlegung der Anzahl der zu wählenden Beisitzer/innen
6.5.2. Wahl der Beisitzerinnen und Beisitzer
7.    Wahl von Kassenprüfern/innen
8.    Neufestsetzung der Vereinsbeiträge (Entscheidungsvorschlag: s. Anlage)
9.    Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen 2012/2013
10.     Anträge
Anträge sind spätestens bis eine Woche vor der Versammlung an den Vorsitzenden oder den Stellvertretenden Vorsitzenden zu richten.
11.    Verschiedenes

PDF-Dokument: Einladung zur Mitgliederversammlung 2012

(O.Weber)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

29.05.2012
Freude beim TTC Straelen/Wachtendonk: Herrenmannschaften haben die Saisonziele erreicht

Als die Mannschaftsführer des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk die Saisonziele der 2. und 3. Herrenmannschaft für die Spielzeit 2011/2012 mit „die erreichten Spielklassen halten“ ausgaben, da wussten sie noch nicht, was alles auf sie zukommen würde, denn es kam „knüppeldick“. Durch den Ausfall von zwei Spielern in der 1. Mannschaft musste die Zweite mit Dieter Dehmel und Heinz-Willi Hüsken die Nummern 1 und 2 an die Erste abgeben.
Gleiches passierte dementsprechend mit dem Spitzenduo der 3. Mannschaft: Thomas Rosenkranz und Frank Ebach fanden sich in der 2. Mannschaft wieder.
Sah es zu Saisonbeginn so aus, dass sogar Mittelfeldplätze möglich gewesen wären, ging es jetzt darum, unter allen Umständen den 10. Platz in der jeweiligen Klasse zu erreichen, in denen die Plätze 11 und 12 die Abstiegsplätze waren.
Besonders spannend machte es die 2. Mannschaft. Ihr gelang der Klassenerhalt in der 1. Herrenkreisklasse gegen die Konkurrenz von Turnerschaft Krefeld III erst am letzten Spieltag, als in eigener Halle die 1. Mannschaft der Tischtennis-Freunde Linn besiegt und damit bei Punktgleichheit mit der Turnerschaft durch das bessere Spielverhältnis der 10. Platz belegt wurde.
Besser sah es da in der 2. Herrenkreisklasse für die 3. Mannschaft aus. Schon frühzeitig deutete sich an, dass Oppum II und Linn II den Abstiegsplatz 11 unter sich ausmachen würden. Am Ende hatte das TTC-Team auf dem 9. Tabellenplatz 10 Punkte Vorsprung auf den Absteiger und konnte das Erreichen des Saisonziels feiern. Einen Anteil daran hatte auch der Jugendspieler Noah Botschen, der im unteren Mannschaftsdrittel auf 8:1 Siege kam.
In diesen Aufstellungen wurden die überwiegenden Spiele bestritten:
TTC Straelen/Wachtendonk II: Dieter Dehmel, Heinz-Willi Hüsken, Marcel Driessen, Michael Schramm, Pascal Nabben, Mattias Richter, Wolfgang Schramm, Thomas Rosenkranz, Frank Ebach
TTC Straelen/Wachtendonk III: Thomas Rosenkranz, Matthias Richter, Wolfgang Schramm, Frank Ebach, Garvin Mageney, Dominik Driessen, Patrick Blum, Pascal Driessen, Noah Botschen, Daniel Beus, Kevin Pasch

2.Mannschaft 2011  
2. Mannschaft von links: Dieter Dehmel, Heinz-Willi Hüsken, Marcel Driessen, Frank Ebach, Wolfgang Schramm, Michael Schramm

3.Mannschaft 2011
3. Mannschaft von links: Daniel Beus, Garvin Mageney, Kevin Pasch, Frank Ebach, Dominik Driessen, Patrick Blum, Pascal Driessen

(O.Weber)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.05.2012 Veldener Tischtennis-Spieler zum Rückspiel in Straelen

 
Die Einladung zum Rückspiel der Aktiven der Tafeltennis-Vereniging VETA Velten beim TTC Straelen/Wachtendonk trug die Überschrift „Länderspiel in Straelen“. Immer  noch sind Begegnungen mit niederländischen Sportvereinen auch an der Grenze in direkter Nachbarschaft eher selten. Um das zu ändern, knüpften die Tischtennis-Spieler aus Straelen und Wachtendonk im letzten Jahr den ersten Kontakt nach Velden. „Ein zartes Pflänzchen, das wir wachsen lassen wollen“ sagt der 2. Vorsitzende Christian Bouten und sah sich darin mit seinem Gegenüber aus Velden, Marc van Eijndt, einig.

Das gute Gelingen vor allem aber ein Verdienst von Björn Meens, aus der 1. Herren des TTC, der wegen seiner Sprachkenntnisse, sehr gut durch die Veranstaltung führen konnte.

Im sportlichen Teil traten auf jeder Seite vier Mannschaften gegeneinander an, wobei der freundschaftliche Charakter im Mittelpunkt der Begegnung stand. Umso mehr natürlich beim anschließenden geselligen Teil mit Imbiss und Getränken. Die nächste Begegnung wurde gleich fest gemacht. Sie soll dann an einem Wochenende stattfinden, damit mehr Zeit „nach hinten raus bleibt …“

 
 Gruppenbild

Foto: Tischtennis-Spieler von VETA Velden und des TTC Straelen/ Wachtendonk trafen sich zum „Länderspiel“ in Straelen

(O.Weber)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

21.05.2012 Jugend des TTC Straelen/Wachtendonk im Trainingslager

Zum Abschluss der Spielzeit 2011/2012 traf sich die Jugend des TTC Straelen/Wachtendonk zu einem zweitägigen Trainingslager in der Turnhalle der Grundschule Wachtendonk. Gleich vier Trainer boten ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm für Technik, Taktik und Kondition im Tischtennis-Sport. Mit dabei auch ein Trainings-Roboter, der die Bälle mit eingestellter Rotation auf vorgegebene Punkte des Tisches spielt.
Trainingsleiter Christian Bouten zeigte sich von Disziplin und Ausdauer der Jungen begeistert: „Der Nachwuchs hat sich von seiner besten Seite gezeigt. So steht auch einer Wiederholung nichts im Wege“.
Mit den Vereinsmeisterschaften 2012, die am Samstag, 16. Juni, in der Straelener Halle ausgetragen werden, steht für die TTC-Jugend jetzt der erste Programmpunkt der neuen Spielzeit an. Die Meisterschaftssaison 2012/2013 wird dann nach den Sommerferien starten.

Trainingslager 2012
Auf dem Foto: Die Trainer Pascal Driessen/Wolfgang Thissen (links) und Christian Bouten/Kevin Pasch (rechts) mit Teilnehmern des Trainingslagers beim TTC Straelen/Wachtendonk

(OWe)

09.05.2012  Klare Niederlage in der Relegation


Am Dienstag, 08. Mai reiste die Restbesetzung der zweiten Mannschaft nach Duisburg-Rumeln, um dort ihr vorsorgliches Abstiegsrelegationsspiel auszutragen.

Leider fiel Michael Schramm krankheitsbedingt kurzfristig aus, aber mit Noah Botschen konnte ein starker Nachwuchsspieler nachrücken. Die restlichen Plätze belegten, die teilweise von weit angereisten, Marcel Driessen (aus Köln), Pascal Nabben (aus Krefeld), Matthias Richter (aus Straelen), Frank Ebach (aus Düsseldorf) und Pascal Driessen (aus Wachtendonk). Man sieht, wir sind ein sehr gemischter "Haufen".

Leider ging das Spiel absolut verkehrt los, denn alle Doppel und auch die ersten drei Einzel gingen an unseren Gegner. Etwas Hoffnung konnten wir nach den Siegen von Matthias und Noah schöpfen, aber diese beiden Punkte blieben auch schon die letzten. Wobei das Ergebnis auch knapper hätte ausfallen können, denn die beide Top-Spiele verloren Marcel und Pascal N. nach tollen Leistungen (aber mit etwas Pech) jeweils nach fünf Sätzen.

Zwei Anmerkungen zu Abschluss:

1. Aufgrund des Nichtantretens von Neukirchen sind wir also auf Platz zwei in dieser Abstiegsrelegation und die Möglichkeit des vermehrten Abstiegs ist sehr gering. Wir sollten also für die 1. Kreisklasse in der nächsten Saison planen.

2. Aufgrund des guten Ergebnisses von Noah Botschen haben wir gestern wieder gemerkt, dass wir in unserem Jugendbereich einige sehr gute Nachwuchsspieler habe, welche Hoffnung auf "mehr" machen. Danke an Noah und auch an allen anderen Spieler für ihren doppelten Einsatz in den Jugendklassen und anschließend im Herrenbereich. Ihr verstärkt absolut unseren Verein!!!

(MR)

02.05.2012  TTC Straelen/Wachtendonk: Mit dem Saison-Ergebnis sehr zufrieden

Am Ende sorgte der fulminante Saisonstart mit 9 Siegen und 18:0 Punkten dafür, dass die 1. Herrenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk sich in der Krefelder Herren-Kreisliga auf dem 3. Tabellenplatz gut einrichten konnte und mit dem Saisonergebnis sehr zufrieden ist. Im Saisonfinale reichte es für die TTC-Sechs ohne die Dauerverletzten Dieter Dehmel und Otto Weber gegen die 2. Mannschaft des SV Hüls zu einem Unentschieden und zu zwei denkbar knappen Niederlagen mit 7:9 gegen TS Krefeld 1872 II und mit 5:9 gegen den Tabellenführer Blau-Weiß Krefeld II.
Gegen die Männer der Turnerschaft führten die TTCler bereits mit 7:4 und standen kurz vor einem Punktgewinn, als Torsten Laufenberg nach einer 2:1-Führung noch mit zweimal 10:12 abgefangen wurde. Am Ende stand eine denkbar unglückliche 7:9-Niederlage, die man aber verschmerzen konnte, war doch das Saisonziel zu diesem Zeitpunkt schon übertroffen, einen Platz im oberen Mittelfeld zu erreichen.
Mannschaftsführer Christian Bouten, der für den Spielbetrieb des TTC Straelen/Wachtendonk verantwortlich ist, zeigte sich mit dem Erreichten denn auch zufrieden: „Nach jetzigem Stand stehen auch 2. und 3. Mannschaft in ihren Klassen auf Nichtabstiegsplätzen. Das ist mit darauf zurückzuführen, dass die Nachwuchsspieler aus den Jungen- und sogar Schülermannschaften bei ihren Einsätzen im Herrenbereich regelmäßig gepunktet haben. Darauf wollen wir für die Zukunft aufbauen“.
Die Saisonbilanzen des TTC in der Kreisliga: Wolfgang Thissen 24:16, Christian Bouten 32:10, Torsten Laufenberg 24:17, Björn Meens 24:11, Otto Weber 8:1, Daniel Ackers 3:8, Dieter Dehmel 2:3, Heinz-Willi Hüsken 5:12. Bei den Doppeln erzielten Christian Bouten/Björn Meens mit 19:6 und Torsten Laufenberg/Otto Weber mit 8:0 die besten Bilanzen.

1. Mannschaft 11/12

Foto 1.Mannschaft (v.l. Wolfgang Thissen, Daniel Ackers, Björn Meens, Torsten Laufenberg, Christian Bouten, Otto Weber)

(Owe)

29.04.2012  TT-Kreispokalendrunde in Straelen:

VfL Rheinhausen und TTC Straelen/Wachtendonk weit vorn

Wie schon in der abgeschlossenen Meisterschaft setzten sich auch im Kreispokalwettbewerb der Schülerklasse (Jahrgang 1997 und jünger) die Mannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk und des VfL Rheinhausen deutlich durch. Während die Mannschaftsmeisterschaft mit Vierermannschaften ausgetragen wird, treten im Pokalwettbewerb Dreier-Teams gegeneinander an.
Acht Mannschaften waren für die Endrunde der Spielzeit 2011/2012 gemeldet, die in der Turnhalle der Straelener Grundschule ausgetragen wurde. Für den Kreismeister und Top-Favoriten aus Rheinhausen verlief das Turnier kurios. Offensichtlich hatten die zugelosten Gegner keinen Spaß daran, die Fahrt nach Straelen anzutreten, um dann nach nur einer Begegnung auszuscheiden. So erreichten die Duisburger Vorstädter das Kreispokal-Finale kampflos, ohne einen einzigen Schlag getan zu haben.
Anders sah es in der zweiten Hälfte des Turnierbogens aus, in der alle vier Mannschaften am Start waren. Aber auch hier sorgten die Teams für einen schnellen Turnierverlauf. Gastgeber TTC Straelen/Wachtendonk besiegte im Viertelfinale die Mannschaft von Blau-Rot Forstwald im Eiltempo mit 4:0. Nicht anders verlief die Begegnung zwischen DJK Teutonia St. Tönis und der Vertretung des Anrather TK, der sich beim Stande von 0:3 im Doppel zwar aufbäumte, das 0:4 aber nicht verhindern konnte.
Ihre spielerische Überlegenheit zeigten die Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk im Halbfinale gegen St. Tönis, das ebenso glatt mit 4:0 endete und die Hoffnung nährte, im Endspiel endlich gegen den Konkurrenten aus Rheinhausen gewinnen zu können. Das Finale begann mit dem einkalkulierten 0:1 von Philip van Geelen gegen die Nummer 1 der Gäste. Noah Botschen sollte den Ausgleich bringen, konnte jedoch seine 2:1-Satzführung nicht behaupten und unterlag vorentscheidend zum 0:2. Die beiden folgenden Partien waren geprägt von sehr knappen Satzausgängen mit dem glücklicheren Ende für Rheinhausen, die damit den Pokal des Kreises Krefeld in die Duisburger Vorstadt mitnahmen.
Die Ergebnisse des Finales: Philip van Geelen – Maxelon 0:3, Noah Botschen – Ondrazek 2:3, Tim Slooten – Kasper 1.3, Botschen/Slooten – Maxelon/Ondrazek 1:3.

Besten Dreiermannschaften Kreis Krefeld

Foto: Die besten Dreiermannschaften des Tischtennis-Kreises Krefeld. Von links: VfL Rheinhausen, TTC Straelen/Wachtendonk, DJK Teutonia St. Tönis, Anrather TK


Finalisten des Kreispokals 2012

Foto: Die Finalisten des Kreispokals 2012 im Tischtennis-Kreis Krefeld. Von links: Vfl Rheinhausen mit Maxelon, Ondrazek, Kasper. TTC Straelen/Wachtendonk mit Slooten, van Geelen, Botschen

(OWe)

21.04.2012  
Dritte Mannschaft siegt mit 9 zu 3 über die Zweite vom TTF Linn

Am letzten gemeinsamen Spieltag in der TrinkGut-Arena traf die immer aufstiegsgefährdete  Dritte Herrenmannschaft auf die Zweitvertretung des TTF Linn. Mit der wahrscheinlich jüngsten Mannschaft der Liga und den Ersatz(Stamm)- Spielern Noah Botschen und Tim Slooten gelang der Dritten ein 9 zu 3 Sieg. Mit einer 2 zu 1 Doppelführung startete man in die Einzel. Zunächst Unterlag Dominik Driessen dem äußerst glücklichen Gegner aus Linn, jedoch gelang es Patrick Blum in einem starken Spiel das erste Einzel mit 3:2 zu gewinnen. Die zwischenzeitliche 3 zu 2 Führung konnte durch Pascal Driessen und Noah Botschen auf 5:2 ausgebaut werden. Im unteren Paarkreuz konnte Tim Slooten sein Einzel souverän mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden. In einem äußerst spannenden Spiel gelang es Daniel Beus sein Einzel nach 0:2 Rückstand noch mit 3 zu 2 zu gewinnen. Trotz starker Leistung musste sich Dominik Driessen in seinem zweitem Einzel geschlagen geben. Durch die wohl beste Saisonleistung von Patrick Blum und seinem 3 zu 1 Erfolg im zweitem Einzel und einem weiterem Einzelerfolg von Pascal Driessen setzte man den Schlusspunkt unter diese Partie.

Der 3.Mannschaft gelang es in einer durchaus schwierigen Saison mit einer gewohnt überzeugenden Leistung die Klasse sowohl in der 2.KK als auch in der 1.KK zu halten. Der doppelte Klassenerhalt ist auch der  häufigen und starken Unterstützung der Jugend – und Schülerspieler Noah Botschen, Pascal Nent, Tim Slooten und Lukas Steffen zu verdanken. Mit dem Sieg konnte man einen erfolgreichen Schlusspunkt unter eine sehr schwierige aber selbstverständlich interessante und vor allem spaßige Saison setzen.

(PaDrie)

TTC 2 schafft die Sensation und steigt durch einen 9-3 Erfolg gegen TTF Linn doch nicht ab

Ein Sieg musste her um den Klassenerhalt zu sichern. Im Parallelspiel meldete der Liveticker bereits eine 4-0 Führung für den Konkurrenten aus TS Krefeld 3. Aber mit einer kämpferisch starken Leistung konnten die Doppel Michael Schramm/Pascal Nabben und Marcel Driessen/Garvin Mageney jeweils im fünften Satz knapp gewonnen werden. Statt 1-2 führte man nun 3-0. Aber TTF Linn setzte alles entgegen und konnte im oberen Paarkreuz durch zwei knappe 3-2 Siege wieder auf 2-3 herankommen. Dann aber brachten die klaren Siege von Pascal Nabben, Matthias Richter und Garvin Mageney die 7-2 Führung. Zwischenzeitlich wurde auch der 9-3 Erfolg von TS Krefeld 3 gemeldet und auch der TTF Linn verkürzte noch mal auf 3-7. Doch Pascal Nabben sicherte mit seinem zweiten Einzelerfolg die 8-3 Führung. Michael Schramm konnte dann nach einem 0-2 Rückstand sein Spiel drehen und sicherte den 9-3 Erfolg. Wenn man die Ergebnisse und den Spielverlauf sieht, dann hätte das Spiel aber sicherlich auch ein anderes Ende nehmen können. Letztendlich  verbleibt die 2. Mannschaft auch in der kommenden Saison noch in der 1. Kreisklasse. Zwar muss man noch zweimal in der Relegation antreten aber diese Spiele werden nur vorsorglich ausgetragen.

(MiSch)

14.04.2012 TTC 2 hat den Nichtabstieg am letzten Spieltag selbst in der Hand

Nachdem die 2. Mannschaft und der Konkurrent TS Krefeld 2 beide am Wochenende nicht Punkten konnten, hat man den Klassenerhalt nun noch selbst in der Hand. Mit einem Überraschungssieg am letzten Spieltag gegen die Zweitvertretung des TTF Linn würde man unabhängig des Ausganges vom Parallelspiel TS Krefeld gegen Königshof den Klassenerhalt sichern. Man muss aber auch davon ausgehen, dass  der TS Krefeld sein Spiel gegen den Tabellenletzten sicher gewinnen wird. In St. Hubert konnte man sich gut verkaufen und die 3-9 Niederlage viel deutlich höher aus als der tatsächliche Spielverlauf wiederspiegelt. Das Doppel Michael Schramm und Pascal Nabben konnte zum 1-1 ausgleichen. Nach dem 1-4 Rückstand konnten Thomas Rosenkranz und Matthias Richter in dramatischen Spielen jeweils gewinnen und den 3-4 Anschluss schaffen. Leider folgten dann keine weiteren Punkte. Sehr angenehm war die faire und harmonische Stimmung in St. Hubert. Vielleicht sieht man sich ja nächstes Jahr wieder! Ein Dank gilt auch den Überraschungszuschauern Heinz-Willi Hüsken und Dieter Dehmel für die tatkräftige Fanunterstützung.

(MiSch)
 
30.03.2012 TTC bei der WM in Dortmund

Auch bei der Mannschaftsweltmeisterschaft waren die TTCler schon am Auftakt-Sonntag in der Dortmunder Westfalenhalle. Bei den ersten beiden Spielen der deutschen Damen unterstützten sie lautstark Irene Ivancan, die einmal mehr ungeschlagen blieb. Dass wir in der Halle waren, konnten einmal mehr alle Zuschauer sehen. Diesmal hatten wir die Vereinsfahne in der Kurve als Blickfang platziert.
Mit den von Regina Weber bei den German open in der Verlosung gewonnenen Ehrenkarten nahmen Dominik Driessen und Otto Weber zeitweise im Innenraum Platz und konnten sich die Spiele der Herrenmannschaft um Timo Boll aus nächster Nähe ansehen.
Übrigens: Von vier Bannern in der Halle waren drei aus dem Kreis Kleve. Neben unserer Vereinsfahne gab es ein Spruchband vom TTV Rees-Groin und ein Banner vom TSV Nieukerk.
Die Fotos machte Daniel Beus.

TT WM 2012TT WM 2012

(OWe)



27.03.2012  Sparkasse Straelen unterstützt TTC Straelen-Wachtendonk

STRAELEN. Stolz präsentierten die Nachwuchstischtennisspieler des TTC Straelen/Wachtendonk 1980 e. V. die neuen Spielfeldumrandungen, die die Sparkasse der Stadt Straelen vor kurzem mitfinanziert hatte. Der 2. Vorsitzende Christian Bouten bedankte sich beim Marketingleiter der Sparkasse der Stadt Straelen, Thomas van den Bongard, für die großzügige finanzielle Unterstützung. Die Spielfeldumrandungen kommen regelmäßig beim Training und natürlich bei den Meisterschaftsspielen zum Einsatz. Anschließend zeigte der Tischtennisnachwuchs, was er bereits an der Platte gelernt hat. Mit einem 10:0 Sieg über Schiefbahn in der „Jungen 3. Kreisklasse“  endete für die jungen Tischtennisspieler eine erfolgreiche Saison mit dem 1. Platz.

Jugend TTC
 

Auf dem Foto:    Christian Bouten (4. von rechts), Thomas van den Bongard (2. von rechts) sowie die Jugend- und Schülermannschaften
 „Jungen 3. Kreisklasse“, „Schüler 1. Kreisklasse“ und „Schüler Kreisliga“ des TTC Straelen / Wachtendonk 1980 e. V.





12.03.2012 Berlin, Berlin, wir waren in Berlin

Der TTC Straelen/Wachtendonk bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften 2012 in der Hauptstadt

Alle Jahre wieder heißt es in unserem Verein, wir machen uns auf den Weg zur Deutschen Meisterschaft, um die besten deutschen Tischtenniscracks zu beobachten und zu unterstützen.

Nachdem es im letzten Jahr in den tiefen Süden nach Bamberg ging, stand diesmal der Trip nach Osten an. Am Freitag ging es dann per Auto, Bahn bzw. Flugzeug los. Nach dem Ein-checken im Hostel (direkt an der Halle gelegen, aber nicht unbedingt weiterzuempfehlen), wurde zuerst der Austragungsort in Augenschein genommen. Leider mussten wir hier fest-stellen, dass der Ausrichter kein gutes Händchen hatte. Das Velodrom ist eigentlich eine Radrennbahn (wie der Name es schon vermuten lässt) und dementsprechend nicht richtig für Tischtennis geeignet. Die Zuschauerränge waren relativ flach gehalten und aufgrund der Radrennbahn saß man ziemlich weit vom Geschehen weg. Schade, dass es nicht möglich war, hier eine geeignetere Halle zu finden.

Der Freitag wurde dann bei einigen gemütlichen Kaltgetränken beendet. Wobei hier anzu-merken ist, dass die Kneipenszene in dem von uns besuchten Bezirk (Warschauer Straße) sehr Richtung Cocktailbar tendiert - wir wollten doch nur "ein" Bier trinken und feiern!

Deutsche Meisterschaften Berlin

Am Samstag ging es dann mit der Hauptrunde und auch für uns richtig los. Die (leider sehr wenigen) Zuschauer in der Halle waren sehr konzentriert und aufmerksam (man könnte auch sagen: langweilig) und nur wenn wir etwas Stimmung machten, war im Velodrom mal etwas zu hören. Für uns lief es an diesem Tag sehr gut. Die von uns, schon seit vielen Jahren, unterstütze Irene Ivancan (immerhin Vize-Europameisterin 2011) konnte im Einzel und auch im Doppel souverän alle Spiele gewinnen und so ins Halbfinale am Sonntag einziehen. Ansonsten waren keine großen Überraschungen festzuhalten.

Am Abend ging es dann nach Kreuzberg. Die Nacht wurde dann, gem. dem alten Lied von der Band "Gebrüder Blattschuss, auch recht lang

Rechtzeitig (zumindest teilweise) zum Damen-Doppel-Halbfinale wurde dann wieder das Velodrom besucht. Obwohl mit I. Ivancan eine in Berlin spielende Aktive an der Platte stand, war wieder von Stimmung nichts zu merken. Schade! Auch Schade war, dass wir uns im Einzel und Doppel von unserer Spielerin Ivancan verabschieden mussten, aber die Gegnerinnen waren halt heute besser (besonders Sabine Winter - tolle Leistung!!!). So konnten wir uns also neutral um die letzten Spiele kümmern und sahen noch viele tolle Ballwechsel und Tischtennis auf höchstem Niveau geboten (auch wenn leider Timo Boll mal wieder nicht am Start war).

Als Fazit können wir festhalten, dass es wieder viel Spaß gemacht hat, wir aber schon stimmungsvollere Meisterschaften erlebt haben. Berlin, du musst dich bessern!

Im nächsten Jahr wird es dann sicherlich wieder heißen: Wir fahren zu den Deutschen Tischtennismeisterschaften. Wo? Ist noch nicht bekannt, aber haltet euch bereits das erste Märzwochenende frei!!!

(MaRi)


TTC Straelen/Wachtendonk stabil auf dem 3. Platz:
Aus den restlichen Spielen das Beste machen

Trotz anhaltender Personalnot, Ackers und Weber müssen dauerhaft ersetzt werden, stabilisierte der TTC Straelen/Wachtendonk den 3. Platz in der Tabelle der Kreisliga Krefeld. Mit zwei Siegen, 9:7 beim GSV Moers, einem 9:3-Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Neukirchen und einer deutlichen 3:9-Niederlage beim Aufstiegsaspiranten Anrather TK V zeigte der TTC, dass er sich auch mit Ersatzgestellungen behaupten kann.
Beim 9:7-Erfolg in Moers war die Nummer 1, Wolfgang Thissen, mit Siegen in beiden Einzeln und im Doppel der herausragende Akteur in der Halle. Verlass war auch wieder auf das Doppel Meens/Bouten, das beim Stande von 8:7 den Sieg sicherte.
Diese drei waren es auch, die neben Torsten Laufenberg eine Woche später die Ehrenpunkte in Anrath holten, während der deutliche Sieg gegen Neukirchen in allen Mannschaftsteilen errungen wurde. Insbesondere auch Heinz-Willi Hüsken, der aus der 2. Mannschaft aufgerückt ist, zeichnete sich mit einem 3:0-Einzelerfolg aus.
An den verbleibenden vier Spieltagen warten jeweils zwei Gegner aus der oberen und aus der unteren Tabellenhälfte auf die TTC-Sechs. Mannschaftsführer Christian Bouten: „Nachdem selbst von der Vereinsfahrt zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin ein Spieler mit einer Handverletzung zurückkehrte und wahrscheinlich den Rest der Saison nicht mehr eingesetzt werden kann, versuchen wir aus den restlichen Spieltagen auch mit dem Einsatz von Jugendlichen in unseren drei Herrenmannschaften das Beste zu machen“.

(OWe)


Straelener Nachwuchs sehr erfolgreich bei den Mini-Meisterschaften in Krefeld-Uerdingen:

Beim Kreisentscheid in Krefeld-Uerdingen konnten sich Patricia Mocigemba, Marco Thissen und Alina Berisha für den Bezirksentscheid in Langenfeld am kommenden Sonntag qualifizieren. Alina siegte in Ihrer Altersklasse, während Patricia mit 2-1 Siegen den dritten Platz errang. Marco konnte sich durch einen wichtigen Sieg noch als vierter für den Bezirksentscheid empfehlen.

(MiSch) 


TTC 2 schlägt sich tapfer und verliert dennoch in Rheinkamp mit 5-9

Wer hätte gedacht, dass man mit 3-0 nach den Doppeln in Führung gehen würde. Driessen/Nabben, Schramm, M./Driessen, P. und Rosenkranz/Richter konnten jeweils im fünften Satz die Doppel für sich entscheiden. Nachdem Michael dann auch noch die Nummer 1 von Rheinkampf bezwang führte man bereits mit 4-0. Jetzt waren die Hoffnungen auf wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt bei der Mannschaft angekommen. Doch leider konnte lediglich Marcel noch einen weiteren Punkt beisteuern, so dass man am Ende mit 5-9 das nachsehen hatte. Trotzdem hatte man sich teuer verkauft und ein Lebenszeichen im Abstiegskampf gesetzt.

(MiSch)





27.02.2012 TSV Bockum - TTC Straelen/Wachtendonk

Zum gemeinsamen Auswärtsspiel unserer zweiten und dritten Mannschaft gegen Bockum versammelte sich ein etwas seltsamer, ungewöhnlicher Kreis an Spielern.

Mit Daniel Beus (Jahrgang 1994), Pascal Nent (1996), Noah Botschen (1997), Tim Slooten (1997), Lukas Steffen (1998) waren gleich fünf Spieler aus dem Jugend- und Schülerbereich am Start. Hierzu gesellten sich die "alten" Garvin Mageney (1987), Patrick Blum (1987), Kevin Pasch (1991), Pascal Nabben (1991) und Pascal Driessen (1992). Die beiden Senioren (Claudia Druyen und Matthias Richter) hatten schon fast den Eindruck, sie wären lediglich Betreuer einer Jugendfahrt ;-))

Am Ziel angekommen, verteilte man die hoffnungsvollen Nachwuchsspieler auf die beiden Mannschaften, wobei man sich beim Spiel unserer dritten Mannschaft gegen Bockum VI eine etwas größere Chance ausrechnete.

Leider war dies ein Satz mit X (Okay, 5 Euro ins Phrasenschwein) und man hatte mit 2:9 das Nachsehen. Lediglich Garvin und Noah (Nervenstark in fünf Sätzen -  Super!!!) konnten Punkten. Drei Spiele gingen, teilweise sehr bitter (Pascal Driessen zu 10, Doppel Noah und Tim zu 8), erst im Entscheidungssatz an den Gegner.

Die zweite Mannschaft hatte sich beim Spiel gegen den Tabellenführer lediglich das Ziel gesetzt, min. einen Ehrenpunkt zu erkämpfen. Und dies erreichte man bereits im Doppel Pascal Nabben/Matthias, die nach einer 2:0 Satzführung noch in den fünften Satz mussten, dann aber glücklich diesen zu 9 für sich entschieden. Die beiden spannendsten Spiele dieser Partie folgten direkt nach den drei Doppeln im oberen Paarkreuz. Obwohl laut Rangliste unter "mytischtennis.de" die Straelener Spieler keine Chance hatten, wurde diese ergriffen. Matthias musste sich gegen die Bockumer Eins erst nach hart umkämpften fünf Sätzen mit 13:11 im letzten Satz geschlagen geben. Besser machte dies dann Pascal. Auch er brauchte fünf Sätze, konnte den letzten Satz aber siegreich gestalten. Durch diesen Sieg erspielte er den zweiten aber leider auch letzten Punkt für unsere zweite Mannschaft.

Mehr war leider an diesem Abend für die beiden Straelener Mannschaften nicht zu erreichen.

Allerdings bleibt festzustellen, dass wir in unserem Jugend- und Schülerbereich Spieler haben, die viel Spaß an ihrem/unserem Sport haben und auch sicherlich ihren Weg gehen werden. Wir freuen uns auf eure nächsten Spiele in euren Klassen und auch auf jeden Einsatz bei uns im Seniorenbereich. Danke für euren Einsatz!!!

(MaRi)



 
14.02.2012  Kurzbericht zum Jugendspieltag vom 11. 02.:

1. Jugend:
Nur noch 4 Mannschaften in der 3. Kreisklasse. Mit 12:0 Punkten ist die 1. Jungenmannschaft wohl unterfordert und wird den Aufstieg feiern. An diesem Wochenende gab es einen 9:1-Sieg gegen TTC Schiefbahn I.

1. Schüler:
Das Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem VfL Rheinhausen um die Kreismeisterschaft geht weiter. Beide Mannschaften diesmal wieder mit 4:0 Punkten. Gegen Falken Rheinkamp I verteidigten wir mit einem 9:1 die Tabellenführung.

2. Schüler:
Der Sprung nach oben wurde beim 5:5 gegen St. Tönis I knapp verpasst. Lukas Heyne blieb in Einzel und Doppel mit Luca Niersmans ungeschlagen. Toni und Felix Schmidt mussten kurzfristig ersetzt werden. Nico Karmanns aus der Dritten gewann ein Einzel und hatte bei seiner 5-Satz-Niederlage die Chance, sogar den Siegpunkt zu setzen. Nicht schlecht.

3. Schüler:
Gegen den Vorletzten ASV Lank 2 hätte der Sprung auf einen Aufstiegsplatz gelingen können. Die 3:7-Niederlage kommt  nach dem Tabellenbild überraschend. Zwei der drei Siege verbuchte Joel Pavicic, ein Einzel gewann Aaron Strumpen.

(OWe)



07.02.2012  Erfolgreicher Schüler-Spieltag in Straelen

Drei Partien wurden am Samstag in der Straelener Sporthalle ausgetragen.

Vom Spielplan her die spannendste Begegnung fand in der Kreisliga zwischen unserer 1. Schülermannschaft als Tabellenführer und dem punktgleichen Dritten aus Willich statt. Erfreulicherweise konnten unsere Doppel (Noah Botschen/Tim Slooten und Lukas Steffen/ Philip van Geelen) sogleich die ersten Spiele jeweils in drei Sätzen für sich entscheiden. Ein entscheidendes Duell war das Spiel der Straelener Nummer 1 Noah gegen die Willicher Zwei, welches nach fünf Sätzen zu unseren Gunsten auf dem Spielbericht eingetragen wurde. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusspunkt für Willich wurden wieder drei Siege in Folge für Straelen gezählt. Somit hatte man den Gesamtsieg und drei Punkte bereits in der Tasche. Man wollte aber mehr. Die weiteren Siege konnten dann Philip und Tim für Straelen einfahren und somit werden vier Punkte in der Tabelle gutgeschrieben. Nun kann man mit breiter Brust nächstes Wochenende zum Tabellenvierten nach Rheinkamp fahren.


Die zweite Straelener Mannschaft hatte den TV Vorst zu Gast. Hier sahen die Zuschauer eine sehr interessante Begegnung. Nach der ersten Niederlage im Doppel durch Lukas Heyne und Luca Niersmans konnten die Brüder Toni und Felix Schmidt nach 0 : 2 Satzrückstand ihr Spiel noch gewinnen. Die nächsten beiden Spiele gingen leider wieder an den Gegner, aber nun kam die Stunde von Toni und Felix und der Ausgleich zum 3 : 3 war erreicht. Bei den folgenden beiden Spielen mussten unsere Schüler wieder ihren Vorster Gegnern gratulieren, wobei bei Vorst auch ein Jugendlicher mit Sondergenehmigung an der Platte stand. Man konnte den technischen (altersbedingten?) Vorsprung klar erkennen. Aber wir hatten noch die Brüder Schmidt in unserer Mannschaft und diese beiden, heute sehr nervenstark spielenden, Nachwuchscracks konnten mit ihren Siegen den 5 : 5 Ausgleich erringen. Für die zweite Schüler geht es nun nächste Woche in der 1. Kreisklasse zur Auswärtspartie nach St. Tönis.


Bei der dritten Begegnung standen sich unsere dritte Schülermannschaft und die Zweitvertretung von DJK VfL Willich in der 2. Kreisklasse gegenüber. Nach zwei Siegen im Doppel (Fynn Stoever/Joel Pavicic und Aaron Strumpen/Nico Karmanns) konnte Fynn unser Team auf 3 : 0 in Führung bringen. Nach dem Anschlusspunkt durch Willich brachte Nico Straelen wieder mit drei Punkten in Führung. Nun wurde es aber eng! Willich konnte die folgenden drei Spiele gewinnen und es stand plötzlich ausgeglichen 4 : 4. Nico konnte Straelen wieder in Führung bringen und nun folgt der spannende Höhepunkt. Joel führte bereits mit 2:0, aber der Willicher Nico Bremes schlug zurück und gewann die nächsten beiden Sätze. Der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Zu unserem Glück zeigte sich Joel Pavicic nervenstark genug und entschied diesen letzten Satz mit 11:8 für sich. Dadurch konnte ein glücklicher 6:4 Sieg gefeiert werden. Nächste Woche steht nun die schwere Auswärtsaufgabe beim Tabellennachbarn ASV Lank an.

(MaRi)



1. Herren: 4:4 Punkte in der Rückrunde

Der Auftakt der Rückrunde wurde für die Männer des TTC Straelen/Wachtendonk in der Herren-Kreisliga erwartet schwer, da man nach wie vor auf Otto Weber wegen Verletzung und Daniel Ackers aus beruflichen Gründen verzichten musste. Gleich am ersten Spieltag erwischte es die Blumenstädter nach 6:2-Führung mit einer 7:9-Niederlage beim VfL Rheinhausen 2. Dabei hatten die Ersatzleute Hüsken und Schramm ihr Doppel und ein Einzel gewonnen und damit praktisch die Vorlage zum Erfolg geleistet.
Von den folgenden drei Partien gewann der TTC dann aber 2 Begegnungen, so dass mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4:4 Punkten in der Rückrunde der dritte Tabellenplatz behauptet werden konnte. Für gute Stimmung im Team sorgte am letzten Wochenende der 9:3-Erfolg gegen den Dauer-Konkurrenten der letzten Jahre, TTC Homberg. In dieser Begegnung agierte das obere Mannschaftsdrittel Wolfgang Thissen und Christian Bouten, der zur Rückrunde seinen Platz im mittleren Mannschaftsdrittel mit Torsten Laufenberg getauscht hatte, mit Siegen in allen 4 Einzeln herausragend.
Auch hier gab es Siege durch die Ersatzleute. Marcel Driessen gewann sein Einzel und zusammen mit Dieter Dehmel auch das Auftaktdoppel. Zu allem Überfluss verletzte sich Björn Meens in seinem zweiten Einzel am Fuß, die Begegnung kam aber nicht mehr in die Wertung, weil Laufenberg parallel dazu den Siegpunkt erzielte. Die Karnevalspause ist nun Gelegenheit, Verletzungen nach Möglichkeit auszukurieren.
Mannschaftsführer Bouten zeigte sich nach der Begegnung mit Blick auf den Rest der Saison einmal mehr entspannt: „Wir haben jetzt ein Punktekonto, mit dem wir gelassen den Rest der Saison bestreiten können. Das neue Saisonziel, 4.Platz und jede Woche Spaß haben, sollten wir ereichen können“.

erste Herren

Foto: Der TTC Straelen/Wachtendonk holte einen 9:3-Erfolg gegen den TTC Homberg. Von links: Wolfgang Thissen, Torsten Laufenberg, Marcel Driessen, Dieter Dehmel, Christian Bouten, Björn Meens

(OWe)




06.02.2012  Tischtennis-Jugend mit gelungenem Auftakt im Jahr 2012

Der Rückrundenauftakt ist den Nachwuchsmannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk gelungen. Nach den Erfolgen in den Schülerklassen der bis 14jährigen machten jetzt auch die über 14jährigen Jungen einen Neuanfang. Mit 8:0 Punkten starteten Daniel Beus, Daniel Rips, Pascal Nent, Marvin Schultes und Tobias Roosen ihren Weg „nach oben“ im ersten Jungenjahr.
Bei den Schülern ist der TTC in der höchsten Klasse bereits angekommen und gehört dort mittlerweile zu den TOP-Favoriten auf den Kreismeistertitel im Tischtennis-Kreis Krefeld. Mit 9:3 Punkten führt die 1. Schülermannschaft die Tabelle vor dem punktgleichen Herbstmeister VfL Rheinhausen an, dem man im direkten Vergleich erstmals ein 5:5-Unentschieden abtrotzte. Der Tabellendritte, VfL Willich, wurde am jüngsten Spieltag mit 8:2 in der Straelener Halle von Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip van Geelen und Tim Slooten deutlich besiegt.
2. und 3. Schülermannschaft waren zur Halbserie in die nächst höheren Spielklassen aufgestiegen und behaupten sich auch dort. Die 3. Mannschaft belegt gar nach einem 6:4-Erfolg gegen Willich 2 den 2. Tabellenplatz. Die Aufstellungen: Straelen/Wachtendonk 2 mit Lukas Heyne, Luca Niersmans, Toni Schmidt, Felix Schmidt. Für Straelen/Wachtendonk 3 starten Fynn Stoever, Aaron Strumpen, Hrzysztof Bytomski, Nico Karmanns, Joel Pavicic und Aaron Fischer.

Jugend

Foto:
Die Jugendmannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk starteten erfolgreich in das Sportjahr 2012.

(OWe)




01.02.2012  Rückblick:   Vereins-Jubiläum beim TTC Blau-Weiß Geldern-Veert

Im Rahmen einer gelungenen Feierstunde gratulierte der TTC-Vorsitzende Otto Weber den Mitgliedern des TTC Geldern-Veert zu 60 Jahren Tischtennis-Sport mit einer langen Erfolgsliste in Damen-, Herren- und Jugendkonkurrenzen. Unter anderem überreichte er dem Vorsitzenden Eugen Brück (auf dem Foto links) einen TTC-Fanschal und konnte darauf verweisen, dass es nicht nur in den Vereinsfarben Übereinstimmung gibt.

Jubilaeum Geldern

(OWe)


Jugendspieltag:

1. Jungen:
Der Neuanfang im Jahre 2012 ist gelungen. 9:1 gegen RW Moers II und 10:0 gegen Traar III zeigt, dass der Weg aus der 3. Kreisklasse nach oben führt. Eingesetzt wurden Daniel Beus, Daniel Rips, Pascal Nent, Marvin Schultes und Tobias Roosen.

1. Schüler:
Die ersten drei Spieltage zeigen, dass unser Team zu den Favoriten um den Titel des Schülerkreismeisters im Kreis Krefeld gehört. Zum Auftakt gab es gegen den VfL Rheinhausen, den Sieger der Hinrunde, zum ersten Mal ein 5:5-Unentschieden. Nach den beiden folgenden Siegen (7:3 gegen GSV Moers und 10:0 gegen Bayer Uerdingen) stehen wir mit 9:3 Punkten auf dem 1. Platz, punktgleich mit Rheinhausen und Willich. Das wird noch ein spannendes Rennen für Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip van Geelen und Tim Slooten. Am Samstag, 4. 2. geht es zu Hause gegen Willich, dann werden wieder Weichen gestellt.

2. Schüler:
Nach dem Aufstieg in die 1. Schülerkreisklasse halten die Jungs wieder gut mit. An den ersten beiden Spieltagen wurden 4:4 Punkte erkämpft. Gegen den Tabellenführer Forstwald I wäre fast der 5. Punkt gelungen. Beim Stande von 2:7 unterlag Toni Schmidt erst mit 11:13 im 5. Satz. So stehen wir bei 4:8 Punkten im Augenblick direkt unter dem Mittelfeld. Die Punkte gegen den Tabellenführer holten Luca Niersmans (steht oben 4:2!) und Toni Schmidt. Im Ergebnis ist ein Mittelfeldplatz aber auch in der höheren Klasse offensichtlich realistisch für Lukas Heyne, Luca Niersmans, Toni Schmidt und Felix Schmidt.

3. Schüler:
Auch die 3. Mannschaft hatte zum Jahreswechsel den Aufstieg geschafft. In der 2. Schülerkreisklasse steht jetzt nach einem 9:1-Erfolg gegen Mülhausen I und zwei knappen Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz von 6:6 Punkten. Beste Punktesammler waren mit Bilanzen von 3:1 und 4:1 Hrzysztof Bytomski und Aaron Strumpen, aber auch Neuzugang Aaron Fischer konnte bei seinem ersten Einsatz mit Fynn Stoever einen Erfolg im Doppel beisteuern. Ausgeglichen wie die Mannschaft steht Nico Karmanns in der Addition von Einzeln und Doppeln.

(OWe)


Nachtrag: Bittere Niederlage für die 2. Mannschaft im vorgezogenen Spiel bei TS Krefeld:

Nach dem der TS Krefeld die Punkte im Hinspiel trotzt 6-9 Niederlage wegen falscher Doppelaufstellung (festgestellt noch im dritten laufenden Doppel) bekommen hatte und nicht den sportlichen Weg suchte, konnten sie nun im Rückspiel die Punkte sportlich einfahren. Leider herrschte bei diesem Auswärtsspiel, welches man im übrigen auf Anfrage der Gastgeber verlegte keine sonderlich begeisternde Stimmung. Hierüber sollten sich alle Parteien mal Gedanken machen. Schließlich ist der Tischtennissport unser aller Hobby und sollte auch so gesehen werden. Zunächst begann es für die Zweite recht gut und man ging mit 2-1 in Führung weil Hüsken/Schramm und Driessen/Nabben siegten. Nach dem 2-3 Rückstand, glich Schramm zum 3-3 aus und Nabben brachte Straelen wieder mit 4-3 in Führung. Das heute unglückliche untere Paarkreuz konnte nicht Punkten und so führte der Gastgeber mit 5-4. Jetzt trumpfte Heinz-Willi Hüsken auf und brachte den TTC 2 wieder auf 5-6 heran. Driessen und Schramm heute beide bärenstark in der Mitte wendeten das Spiel und man führte wieder mit 7-6. Leider konnte man keinen der drei folgenden Begegnungen für sich entscheiden so das der TS schließlich mit 9-7 gewann. Im kommenden Heimspiel erwartet man nun den VFL Rheinhausen.

(MiSch)



24.01.2012  Kantersieg der 2. Mannschaft gegen Königshof:

Mit dem dritten Doppelsieg in Folge in der Rückrunde eröffneten Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm den Kantersieg gegen das Schlusslicht aus Königshof. Auf die Nr. 1 Dieter Dehmel den man an die erste Mannschaft abgab musste die 2. Mannschaft heute mal verzichten.
Aber lediglich ein Doppel ging an die Gäste. In teilweise sehr starken Einzelbegegnungen ließen Heinz-Willi Hüsken, Marcel Driessen, Michael Schramm, Pascal Nabben, Thomas Rosenkranz und Frank Ebach keine Niederlage zu, so dass am Ende ein deutlicher 9-1 Erfolg eingefahren wurde. Am kommenden Donnerstag geht es zum Tabellennachbarn TS Krefeld. Hier handelt es sich um ein echtes Abstiegsendspiel. Sollte man die Begegnung gewinnen, wäre man erstmal in sicheren Gewässern. Auf jeden Fall wird man in stärkster Besetzung antreten.

(MiSch)



20.01.2012  Jugend-Tischtennis:

TTC Straelen/Wachtendonk steigt mit zwei Teams auf

Wieder einmal hat sich der Nachwuchs des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk gut ge-schlagen. Zur zweiten Hälfte des Sportjahres 2011/2012 starten sowohl die 2. als auch die 3. Schülermannschaft (bis 14jährige Jungen) in einer höheren Spielklasse.
Der 2. Mannschaft reichte dabei ein 3. Platz mit 19:13 Punkten in der 2. Schülerkreisklasse des Tischtennis-Kreises Krefeld zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse, der zweithöchsten Klasse im Kreis.
Gruppensieger TV Vorst I und der Zweite Rhenania Königshof I hatten in der Endabrechnung nur einen Sieg mehr als die Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk, die den Erfolg in der Stammbesetzung Lukas Heyne, Aaron Strumpen, Luca Niersmans und Toni Schmidt erreich-te.
Eine Spielklasse tiefer stand die neu formierte 3. Mannschaft des TTC vom ersten Spieltag an auf einem der beiden Aufstiegsplätze. Am Ende war der Abstand von 8 Punkten zum Tabel-lendritten DJK Mülhausen I für die jungen Talente deutlich und der Aufstieg in die 2. Kreis-klasse ungefährdet.
Die 3. Mannschaft trat an mit Joel Pavicic, Felix Schmidt, Hrzysztof Bytomski, Nico Kar-manns, Luca Burg

2. Schüler

Foto: 2. Schülermannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk steigt auf. Von links: Lukas Heyne, Luca Niersmans, Toni Schmidt, Aaron Strumpen

(OWe)




09.01.2012 Tischtennis-Schulsport:

Jungen des Gymnasiums Straelen gewinnen Kreismeisterschaft im Tischtennis

Nach einem dritten Platz im Vorjahr haben die Jungen des Gymnasiums Straelen in diesem Schuljahr die Kreismeisterschaft der Schulen im Tischtennis der Altersklassen 1997 – 2000 gewonnen und vertreten den Kreis Kleve auf der Regierungsbezirksebene. In der ersten Runde, die in der Turnhalle der Gustav-Adolf-Hauptschule Goch ausgetragen wurde, ergab die Auslosung zweimal Goch gegen Straelen: Zunächst besiegte Vorjahressieger Goch I die Auswahl der Hauptschule Straelen/Wachtendonk, während das Team des Gymnasiums Straelen gegen Goch II mit einem 8:1-Erfolg überlegen in das Halbfinale im Kreis Kleve einzog.
Aber auch diese Begegnung nahm einen klaren Ausgang. Nachdem die Doppel Noah Botschen/Tim Slooten und Lukas Steffen/Philip van Geelen die 2:0 Führung erkämpft hatten, legten im Einzel Marius Zimmermann und Felix Schmidt zum 4:0 nach, womit die Entscheidung praktisch schon gefallen war. Da sich auch die anderen vier Akteure sich keine Blöße gaben, stand am Ende ein 8:0-Kantersieg und der Finaleinzug.
Im Norden des Kreises hatten drei Klever Mannschaften gemeldet: Ganztagsrealschule Hoffmann-Allee, Karl-Kisters-Realschule und das Freiherr vom Stein-Gymnasium, das sich am Ende für die Endrunde qualifizierte, die eine Woche später in Kleve stattfand. Dort fuhren die Straelener mit einiger Sorge hin, mussten sie doch kurzfristig auf ihre Nummer 1, Noah Botschen, und auf Marius Zimmermann verzichten, für die Sebastian Borghs und Lars Zimmermann an die Tische gingen.
Auch in diesem Spiel stachen für die Straelener die Doppel Botschen/Slooten und Steffen/van Geelen zur 2:0-Führung. Die Klever Hoffnungen auf den Sieg beendete Lars Zimmermann dann schon im ersten Einzel, als er seinen Konkurrenten in einem 5-Satz-Krimi hauchdünn zum 3:0 besiegte. Diese Führung gaben die Jungen des Straelener Gymnasiums nicht mehr ab und holten am Ende die Tischtennis-Kreismeisterschaft der Schulen mit 6:2 erstmals in die Blumenstadt.

Tischtennis - Schueler


Foto:
Die Tischtennis-Schulmannschaft des Gymnasiums Straelen wurde Kreis-Schulmeister. Von links: Felix Schmidt, Lars Zimmermann, Philip van Geelen, Lukas Steffen, Marius Zimmermann, Noah Botschen. Zum Team gehören darüber hinaus Mannschaftsführer Tim Slooten, Sebastian Borghs, Oliver Wefers.

(OWe)





20.12.2011  Stadtmeisterschaften und Minimeisterschaften 2011
 

Tischtennis-Stadtmeister in zehn Konkurrenzen ermittelt

Wie in jedem Jahr am letzten Wochenende vor Weihnachten richtete der TTC Straelen/Wachtendonk die Tischtennis-Stadtmeisterschaften in der Turnhalle der Straelener Grundschule aus. In den zehn Konkurrenzen, die ausgespielt wurden, gab es gleich drei zweifache Titelträger. Die Meisterschaft in Einzel und Doppel sicherten sich jeweils Hermann-Josef Basten in der Herren-A-Klasse, Pascal Driessen in der Herren-B-Klasse und Philip van Geelen in der Schüler-A-Klasse, den bis 14jährigen Jungen.

In der „Königsklasse“ Herren-A erledigte Abwehrspieler Hermann-Josef Basten alle Aufgaben souverän, auch als die Favoriten in der Runde der letzten vier Spieler gegeneinander antraten. Mehr Mühe hatte sein Endspielgegner Wolfgang Thissen im Halbfinale mit Mannschaftskamerad Christian Bouten, den er erst in den letzten Ballwechseln des Entscheidungssatzes niederringen konnte. Einmal mehr bei einer Stadtmeisterschaft auf dem Treppchen stand Harald van Bühren, der nur seinem Doppelpartner Basten unterlegen war.
In der „ewigen Bestenliste“, die von Otto Weber mit 10 Erfolgen angeführt wird, steht Basten jetzt bei 9 und van Bühren bei 8 Erfolgen. Diese drei dominierten die 31 Meisterschaften. Zweimal siegte Christian Bouten, je 1mal Michael Haasper und Frank Schlobinski.

Überraschend dagegen kam die Überlegenheit von Pascal Driessen in der Herren-B-Klasse, wo er den Einzeltitel und zusammen mit Felix Weichelt auch die Meisterschaft im Doppel gegen das favorisierte Paar Nabben/Blum gewann.

Bereits am Vormittag hatte die Jugend die Halle mit ihren 12 Tischen in allen Spielklassen gefüllt. Zu einem herausragenden Finale kam es in der Schüler-A-Klasse der bis 14jährigen Jungen zwischen dem zweifachen Titelträger Philip van Geelen und Lukas Steffen. Beide zeigten in sehenswerten Ballwechseln, welche Fortschritte sie gegenüber dem Vorjahr gemacht hatten. So verwunderte auch nicht, dass sie zusammen im Doppel gegen das Spitzendoppel der TTC-Schülermannschaft Botschen/Slooten am Ende einen weiteren Titel holten.
Ebenso spannend verlief das Jungenfinale, in dem Daniel Rips bereits mit 2:0-Sätzen führte, dann aber am Ende seinem Gegenüber Pascal Nent bei 2:3 gratulieren musste. Mit seinem Doppelpartner Daniel Beus revanchierte er sich aber in der Doppelkonkurrenz gegen Nent/Roosen.


Stadtmeisterschaften 2011

Auf dem Foto: Hans Schmitz (ganz links), Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Straelen,  gratulierte für den Sponsor der Straelener Tischtennis-Stadtmeisterschaften den Siegern in den Jugendklassen und dem ausrichtenden TTC, vertreten durch den Stellv. Vorsitzenden Christian Bouten (Vierter von rechts).


(OWe)


Siegerliste Stadtmeisterschaften 2011

Schüler-A-Einzel (bis 14jährige)
1. Philip van Geelen
2. Lukas Steffen
3. Tim Slooten
3. Noah Botschen

Schüler-A-Doppel
1. Lukas Steffen/Philip van Geelen
2. Noah Botschen/Tim Slooten
3. Luca Niersmans/Nico Karmanns
3. Fynn Stoever/Lars Zimmermann

Schüler-B-Einzel (bis 12jährige)
1. Florian Giesberts
2. Tim Wefers
3. Oliver Wefers
3. Felix Schmidt

Schüler-B-Doppel
1. Mika Steffen/Oliver Wefers
2. Felix Schmidt/Krzysztof Bytomski
3. Florian Giesberts/Tim Wefers

Jungen-Einzel (bis 17jährige)
1. Pascal Nent
2. Daniel Rips
3. Daniel Beus
3. David Alaerds

Jungen-Doppel
1. Daniel Beus/Daniel Rips
2. Pascal Nent/Tobias Roosen
3. Marvin Schultes/Aaron Strumpen
3. David Alaerds/Niklas de Vries

Herren-A-Einzel
1. Hermann-Josef Basten
2. Wolfgang Thissen
3. Christian Bouten
3. Harald van Bühren

Herren-A-Doppel
1. Harald van Bühren/Hermann-Josef Basten
2. Torsten Laufenberg/Wolfgang Thissen
3. Thomas Rosenkranz/Frank Ebach
3. Christian Bouten/Michael Schramm

Herren-B-Einzel
1. Pascal Driessen
2. Felix Weichelt
3. Frank Ebach
3. Thomas Rosenkranz

Herren-B-Doppel
1. Pascal Driessen/Felix Weichelt
2. Pascal Nabben/Patrick Blum
3. Kevin Pasch/Daniel Beus
3. Tim Slooten/Noah Botschen


Jungen

Jungen: Daniel Rips, Pascal Nent, Tobias Roosen, Daniel Beus, David Alaerds, Niklas de Vries, Aaron Strumpen, Marvin Schultes


Schüler A

Schüler-A: Aaron Strumpen, Tim Slooten, Lukas Steffen, Noah Botschen, Philip van Geelen, Fynn Stoever, Nico Karmanns, Luca Niersmans


Schüler B

Schüler-B: Felix Schmidt, Mika Steffen, Florian Giesberts, Tim Wefers, Oliver Wefers, Krzysztof Bytomski



Viel Spaß der Jüngsten beim Tischtennis in Straelen

Schon seit 29 Jahren gibt es jährlich den Bundeswettbewerb der Tischtennis-„Minimeisterschaften“ für die Jüngsten, die in keiner Vereinsmannschaft spielen. Von Anfang an unterstützten diesen Nachwuchswettbewerb die Volks- und Raiffeisenbanken. So spendete auch diesmal die Volksbank an der Niers die heiß begehrten Pokale und kleinen Preise für Sieger und platzierte des Nachwuchswettbewerbs in Straelen. Gespielt wurde unter der Leitung des ausrichtenden TTC Straelen/Wachtendonk in drei Altersklasssen: Bis 8jährige, bis 10jährige und bis 12jährige Jungen und Mädchen, wobei der Spaß im Vordergrund steht.

Mini Meister 2011

Auf dem Foto präsentieren sich die glücklichen Sieger mit Urkunden und Pokalen.  Von links: Patricia Mocigemba, Nele Zanders, Simon Leukers, Marco Thissen, Arlina Beshiri, Jonathan Sruzena, Finn Zanders, Felix Brimmers, Pascal Klerx


Siegerliste Minimeisterschaften 2011

Bis 8jährige
1. Simon Leukers
2. Patricia Mocigemba
3. Nele Zanders

Bis 10jährige
1. Jonathan Struzena
2. Arlina Beshiri
3. Marco Thissen
4. Pascal Klerkx
5. Finn Zanders
6. Felix Brimmers

Bis 12jährige
1. Tim Wefers
2. Oliver Wefers
3. Mika Steffen


(OWe)




13.12.2011  1.Herren: Herbstmeistertitel verspielt

Nach dem perfekten Start mit 18:0 Punkten und der Niederlage gegen den Dritten in der Vorwoche machte sich das Team ohne den verhinderten Wolfgang und die verletzten Otto und Dieter auf den Weg nach Hüls, um zu versuchen die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Die Doppel endeten etwas unglücklich 1:2, Christian/Björn siegten, doch trotz guter Leistung unterlagen Daniel/Torsten und Heinz-Willi/Michael knapp in 5 Sätzen. Christian und Torsten erzielten die erste Führung zum 3:2, Nach dem 3:3 besiegte der starke Björn seinen Gegenüber zum 4:3. Doch dann geriet das Spiel auf die falsche Bahn. Bis zum 4:6 konnte kein Punkt mehr eingefahren werden. Christian, auch im oberen Paarkreuz unbesiegt und erneut Björn schafften noch einmal den Ausgleich zum 6:6. Doch die guten Leistungen der "Ersatzleute"  Heinz-Willi und Michael reichten nicht um die 6:9-Niederlage zu verhindern.

(ToLau)




06.12.2011 1.Herren: Erwischt - 1.Saisonniederlage

Im Spitzenspiel der Kreisliga empfing die 1.Herren als Tabellenführer den Dritten BW Krefeld. Ein guter Start bescherte eine 2:1-Führung nach den Doppeln, denn Björn/Christian und Torsten/Dieter, der für den verletzten Otto einsprang, siegten. Das obere Paarkreuz konnte das 2:3 nicht verhindern. Christian und Björn wendeten das Blatt dann wieder zur 4:3-Führung. Daniel hatte gar das 5:3 auf dem Schläger, mußte sich aber nach 2:0-Satzführung noch geschlagen geben und Dieter, der eine Erkrankung noch nicht auskuriert hat, spielte dieses Einzel Saft und kraftlos noch zu Ende, konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Nach dem 4:6, verkürzte Torsten mit starker Leistung auf 5:6. Doch diesmal konnte die sonst starke Mitte auch nicht mehr punkten, so dass beim 5:8 die Entscheidung gefallen war, da Dieter bereits mit Kreislaufschwierigkeiten die Halle verlassen hatte und somit der 9 Punkt für die Gäste gefallen war. Daniel unterlag dann in dem bedeutungslosen Spiel knapp zum 5:9. Trotzdem bleibt man noch mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer.

(ToLau)




01.12.2011  1.Herren: Nächster Sieg - 18:0 Punkte

Gewarnt fuhr die 1.Herren zum Auswärtsspiel nach TS Krefeld, denn der Gastgeber erzielte in kompletter Aufstellung gegen Spitzenteams achtbare Ergebnisse. Doch der Gastgeber mußte kurzfristig das komplette obere Paarkreuz ersetzen. Für den verletzten Otto kam Heinz-Willi zu seinem starken Debut. In den Doppeln konnte das team ein 1:2-Rückstand nicht verhindern, da nur Björn/Christian gewannen. Doch in den Einzeln zeigte man wieder Stärke. Torsten (hauchdünn in 5-Sätzen), Wolfgang, Björn, Christian, Daniel und eine starke Partie von Heinz-Willi sorgten für die Wende und Vorentscheidung im Match zum 7:2. Wolfgang siegte auch im zweiten Einzel nach 5 Sätzen zum 8:2. Das 8:3 fiel nicht mehr ins Gewicht, denn Christian besiegelte das Spiel zum 9:3. Somit ist das Team gut gerüstet für das Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen den Dritten BW Krefeld.  

(ToLau)


TTC 2 kämpft sich aus der Abstiegszone und gewinnt 9-5 bei RW Moers:

Was für ein spannendes Nachholspiel am Dienstag Abend in Moers. Nach zwei 2-3 Doppelniederlagen konnte Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm noch einen 1-2 Satzrückstand in einen 3-2 Sieg umwandeln und den 1-2 Anschluss schaffen.

Was jetzt kam war unglaublich. Dieter Dehmel führte 2-0 Sätze und Marcel Driessen musste gegen die 1 von Moers ran. Marcel heute in TOPFORM schlägt die Nr. 1 von Moers deutlich in 3-0 Sätzen mit einem super Angriffsspiel. Parallel verliert Dieter ungewohnt sein Auftakteinzel noch mit 2-3.
Insgesamt stand es nun 2-3. Michael heute auch in bestechender Form gewinnt mit 3-0 und gleicht aus. Doch jetzt folgten zwei Niederlagen in Folge und der Gastgeber führte mit 5-3. Die Mannschaft hätte zu diesem Zeitpunkt blind für ein 8:8 unterschrieben. Aber nun folgte eine kämpferisch starke Leistung der Zweitvertretung. Pascal Nabben heute ebenfalls ungeschlagen verkürzte auf 4-5. Dieter Dehmel lag in seinem zweiten Einzel mit 1-2 Sätzen hinten und es sah auch nicht gut im vierten Satz aus. Aber dann drehte er den vierten Satz und konnte auch den fünften für sich entscheiden. Nun stand es wieder 5-5 untentschieden.

Marcel Driessen holte in diesem so wichtigen Spiel heute zwei Punkte, den auch die Nr. 2 aus Moers wurde letztendlich souverän mit 3-1 von Ihm bezwungen. Zum ersten mal lag man nun in Führung (6-5). Heinz-Willi Hüsken machte es nun in einem Schlüsselspiel spannend. 10-10 im Entscheidungssatz und HW nimmt eine Auszeit. Die hat sich gelohnt, den mit 12-10 gewinnt Heinz-Willi und baut den Vorsprung auf 7-5 aus. Parallel verliert Michael den ersten Satz mit 13-15 gewinnt aber in Folge drei Sätze deutlich und sichert zumindest schon mal den einen Punkt für die Mannschaft (8-5).

Der Jubel der Mannschaft kannte keine Grenzen und man lag sich bereits jetzt in den Armen (super Mannschaftsstimmung). Pascal Nabben konnte jetzt gegen seinen starken Gegner alles klar machen. Pascal führte mit 2-0 Sätzen und im dritten stand es 10-8. Doch sein Gegenüber glich auf 10-10 aus. Dieter forderte jetzt Pascal zu einer Auszeit auf, die Pascal auch in Anspruch nahm. Danach ging es weiter und Pascal gewinnt mit 12-10 und sichert der zweiten Mannschaft den dritten Regulären Sieg in dieser Saison. Somit klettert man nun in der Tabelle sogar auf Platz 8 hinauf. Aber trotzdem ist im Keller alles Eng zusammen.

Am Samstag erwartet man St. Hubert die auf Platz 7 mit ebenfalls 6 Punkten stehen aber Dank der besseren Spieldifferenz noch vor der Zweitvertretung stehen. Man kann aber wieder in Bestbesetzung antreten.

(MiSch)


Jugend am Wochenende:

1. Jungen: Knappe 4:6-Niederlage

Eine knappe 4:6-Niederlage gab es für die Jungenmannschaft gegen Rheinkamp 2 im „Kellerduell“ der 2. Jungenkreisklasse. Allerdings trennen Platz 4 und Platz 8 in dieser Liga nur 4 Punkte. Im Doppel wurde Daniel Beus eingesetzt, der mit Marvin Schultes den ersten Punkt holte. In der oberen Hälfte gewannen Daniel Rips und Pascal Nent zur 3:1-Führung. Drei Niederlagen in Folge brachten den 3:4-Rückstand, wobei die 2:3-Niederlage von Marvin Schultes nur hauchdünn zustande kam.
Pascal Nent, der im Einzel ungeschlagen blieb, machte den 4:4-Ausgleich, bevor in einem „Festival“ von 9:11- und 10:12-Ergebnissen die beiden letzten Einzel an die Gäste gingen.
Das letzte Spiel der Hinrunde findet am 3. 12. in Uerdingen gegen den Vorletzten statt. Eine weitere Möglichkeit zu punkten.


1. Schüler wieder mit 8:2-Erfolg

Beim Tabellendritten DJK VfL Willich gelang den starken Doppeln Noah Botschen/Tim Slooten und Lukas Steffen/Philip van Geelen die 2:0-Führung. Einmal mehr punktete anschließend in den Einzeln die ganze Mannschaft zum 8:2-Erfolg, wobei der gegnerischen Nummer 1 beide Erfolge für den Gastgeber gelangen.
Kuriosität am Rande: Trotz erneut 4:0-Punkten für die Tabellenhälfte steht jetzt wieder der VFL Rheinhausen an der Spitze. Weil die Mannschaft von DJK Osterath nach dreimaligem Nichtantreten aus der Klasse gestrichen wurde, wurde auch die 4:6-Niederlage der Rheinhauser eliminiert und damit 3 Minuspunkte.
Unsere Mannschaft und Rheinhausen sind jetzt punktgleich und können damit am Samstag, 10. 12. um 14.30 in unserer Halle ein schönes Endspiel um die Hinrundenmeisterschaft austragen.


2. Schüler: spielfrei

Die 2. Schülermannschaft hat noch 2 Heimspiele zu absolvieren. Am Samstag 3. 12. und am Samstag, 10. 12. Am 3. 12. kann gegen St. Tönis 2 der 3. Tabellenplatz endgültig gesichert werden.


3. Schüler: 2. Tabellenplatz gefestigt

Mit einem 6:4-Erfolg beim Tabellendritten DJK BW Mülhausen 1 festigte die 3. Mannschaft ihren 2. Tabellenplatz in der 3. Schüler-Kreisklasse. Die Punkte holten das Doppel Felix Schmidt/Fynn Stoever und im Einzel Felix Schmidt (2), Hrzysztof  Bytomski (2), Finn Stoever (1). Im letzten Spiel der Hinrunde trifft die Mannschaft am Samstag, 10. 12. auf TK Anrath 2, den Tabellenvierten. Erstaunlich ist die im Click-TT angegebene Anschlagzeit von 13:59 Uhr. Aber das wird ja der Wettspielordnung entsprechen.

(OWe)





21.11.2011  1.Herren: Kantersieg

Ersatzgeschwächt kam der Gast des TV Vennikel in die Straelener Halle. In den Doppeln legte die Erste bereits den Grundstein für den Sieg, denn erstmalig konnte man in dieser Saison alle Doppel gewinnen. Zum 3:0 punkteten Christian/Björn, Wolfgang/Daniel und die noch ungeschlagenen Otto/Torsten. Wolfgang, Torsten, Christian und Björn gaben sich anschließend ebenfalls keine Blöße und gewannen zum 7:0. Das 7:1, welches Otto zulassen musste, fiel nicht ins Gewicht, denn Daniel und der starke Wolfgang machten den Sack zum 9:1 zu. Mit nunmehr 16:0 Punkten steht man nach wie vor an der Spitze der Kreisliga.

(ToLau)


TTC 2 erstmals auf einem Abstiegsplatz nach 1-9 Niederlage gegen DJK Mülhausen:

Ohne Chance war die Zweitvertretung beim Spiel gegen den Tabellenführer aus Mülhausen. Lediglich Wolfgang Schramm konnte wohl in seinem besten Spiel der laufenden Saison  den Ehrenpunkt ergattern. 2-0 führte er schon in den Sätzen. Dann glich sein gegenüber auf 2-2 aus. Wolle lag schon deutlich im Entscheidungssatz hinten, drehte dann aber das Spiel und sicherte diesen in der Verlängerung. Nun ist es wahr. Die Zweite Mannschaft steht erstmals auf einem Abstiegsplatz und muss nun nach RW Moers (ebenfalls 4 Pluspunkte).

(MiSch)


3. Herren: Endlich der zweite Sieg!

Nachdem man bereits mehrfach knapp in dieser Saison verloren hatte, konnte am Samstag endlich der zweite Sieg eingefahren werden. Die Tabellensituation sprach vor dem Spiel eigentlich klar für den Gegner aus Mühlhausen. Wir standen auf Platz 11 (Schlusslicht) und Mühlhausen auf Platz 3.

Aber ein Pluspunkt sprach für uns. Erstmals in dieser Saison trat Thomas Rosenkranz für die Drittvertretung an die Platte und konnte dann auch gleich sein Doppel mit Matthias siegreich gestalten. Leider verlor unser Doppel 1 Frank und Patrick denkbar eng mit 2 : 3, aber unser Driessen-Doppel (aktuelle Bilanz 5 : 2) brachte uns souverän in Führung. Nach dem Einzelsieg von Thomas musste Matthias nach fünf Sätzen seinem Gegner gratulieren. Beim zweiten Spiel waren die Rollen verteilt und Matthias gewann locker in drei Sätzen und Thomas gab den Punkt ab. In der Mitte sahen wir diesmal einen wieder mal bärenstarken Frank, der beide Spiele für sich entscheiden konnte. Dominik dachte an die Gastfreundschaft und verlor leider beide Spiele (beim nächsten Spiel holst du wieder deine Punkte!). Der entscheidende Mannschaftsteil war unser unteres Mannschaftsdrittel. Knick mit zwei Siegen (so wollen wir dich immer sehen) und Pascal mit einem Sieg brachten uns die nötigen Punkte.  So stand schlussendlich der 9 : 5 Sieg für uns auf dem Spielbericht!

Mit diesem Sieg konnten wir uns nun auf den drittletzten Platz vorschieben und haben auch wieder Tuchfühlung mit dem unteren Tabellenmittelfeld aufgenommen.

(MatRi)


Der Jugendspieltag: Erwartete Siege und Niederlagen


1. Jungen: 2:8 beim Tabellenführer

In der Aufstellung Alaerds, Schultes, Roosen, de Vries war beim Tabellenführer in St. Tönis leider kein Punkt für die Tabelle zu holen. Beim 2:8 siegten das Doppel Alaerds/de Vries und Niclas de Vries im Einzel. In den nächsten beiden Spielen gegen die Tabellennachbarn muss ein Sprung in der Tabelle erreicht werden.


1. Schüler: Wieder ein überlegener Erfolg

In der besten Aufstellung mit Botschen, Steffen, Slooten, van Geelen wurde gegen Forstwald mit einem 10:0-Erfolg die Tabellenführung in der Schülerkreisliga behauptet. Die große Überlegenheit drückte sich auch im Satzverhältnis von 30:2 aus.


2. Schüler: Erwarteter Sieg gegen Nieukerk

Gegen den TSV Nieukerk erreichte die 2. Schülermannschaft den erwarteten Sieg, der aber durch das Fehlen der Nummer 1, Lukas Heyne, mit 6:4 denkbar knapp ausfiel. Nach einem 1:1 in den Doppeln (Strumpen/Niersmans gewannen), reichte am Ende die 4:0-Überlegenheit in der unteren Mannschaftshälfte durch Toni Schmidt und Fynn Stoever und ein Erfolg von Aaron Strumpen an der Spitze.


3. Schüler: Nichts zu machen gegen den Tabellenführer

Das war ein einseitiges Spitzenspiel zwischen dem Ersten und dem Zweiten der Tabelle: Beim 1:9 gegen Tabellenführer VfL Rheinhausen III holte Nico Karmanns den Ehrenpunkt für unser Team. Dennoch bleibt es mit 5 Punkten Vorsprung vor Mülhausen I beim zweiten Tabellenplatz.

(OWe)





14.11.2011  1.Herren: 7 Spiele - 7 Siege - Das Märchen geht weiter

Die Partie beim TTF Neukirchen begann zum ersten Mal in dieser Saison mit einem Rückstand. Bis zum 1:3 konnten nur Otto/Torsten punkten. Wolfgang drehte sein Match nach schier aussichtslosem Rückstand beim 1:6 im fünften Satz zum 2:3. Björn, Christian, Otto und der starke Daniel verwandelten den Rückstand in ein 6:3. Wolfgang, der die ganze Saison schon bärenstark spielt, erhöhte gar auf 7:3. Torsten konnte zwar das 7:4 nicht verhindern, doch Christian und Björn siegten und somit verließ das TTC-Team auch dieses Spiel als Sieger und mit 14:0-Punkten ist man weiterhin souveräner Tabellenführer der Kreisliga.

(ToLau)



TTC 2 mit knapper Niederlage beim Tabellenzweiten in Lindental:

Nur einen Punkt trennt nun der Tabellensechste vom Tabellenelften. Die zweite Mannschaft ist somit wieder in den Abstiegsstrudel geraten. Aber doch hätte man beinahe einen überraschenden Punkt ergattert. Die Doppel hatte man umgestellt. Dieter Dehmel und Wolle Schramm wurden nun an Doppel 1 gesetzt, somit rückte das bisherige einser Doppel Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm an Doppel 3. Beide Doppel konnten klar mit 3-0 und 3-1 gewonnen werden. Sogar Doppel 2 mit Marcel Driessen und Pascal Nabben unterlagen nur knapp mit 2-3 gegen das Spitzendoppel aus Lindental. Die 2-1 Führung baute Dieter Dehmel auf 3-2 aus.
Dann aber ging der Gastgeber mit 5-3 in Führung. Die Spiele waren aber so dramatisch, dass es auch durchaus 5-3 für TTC 2 hätte stehen können. Pascal Nabben verkürzte souverän auf 4-5. Jetzt konnte allerdings das starke obere Paarkreuz der Gastgeber mit je 3-0 überzeugen und es stand nun 4-7. Heinz-Willi Hüsken brachte in einem packenden und dramatischen Spiel nochmal den 5-7 Anschluss. Nachdem das 5-8 feststand liefen noch die Begegnungen der Schramm Brüder. Wolle machte den Anschein eines klaren Sieges nur musste sein Bruder vorher gewinnen. Dann hätte man tatsächlich auf 7-8 verkürzt und es wäre ins Schlussdoppel gegangen. Auch hier ein spannendes Spiel. Im fünften Satz führte der Gastgeber bereits mit 10-3. Doch in diesem Augenblick kamen die Spieler der 3. Mannschaft die Luftlinie 50m weiter bei Falken Krefeld gespielt hatten herein und unterstützten die Aufholjagd, die aber leider beim Stand von 10-9 endete.
Trotzdem vielen Dank an die Dritte für die lautstarke Unterstützung. Zwar hatte man sich am Ende wieder gut verkauft gegen ein Spitzenteam der 1. Kreisklasse doch steht man nun mal wieder mitten im Abstiegskampf. Daran wird sich wohl auch am kommenden Wochenende nicht viel ändern. Dann empfängt man den Spitzenreiter aus Mülhausen.

(MiSch)



Der Jugendspieltag: Schülermannschaften gehen ihren Weg

1. Schüler: Tabellenspitze behauptet
Die 1. Schülermannschaft bleibt nach einem 6:4-Erfolg beim GSV Moers die Nummer 1 im Kreis Krefeld. Allerdings war es ein überraschender Spieltag, an dem die ersten drei der Tabelle auf die letzten drei trafen und alle gewannen mit dem knappsten aller Ergebnisse von 6:4. Die TTC-Jungs begannen mit Siegen in beiden Doppeln durch Noah/Tim und Lukas/Philip. Danach spielten beide Mannschaftshälften ausgeglichen: Oben Noah und Lukas 1:1, wobei Lukas seinen Sieg im 5. Satz mit 12:10 holte und Noah seine Niederlage mit 13:15 im 5. Satz kassierte. In der anderen Hälfte gewann Philip beide Einzel, Tim verlor sehr knappe Sätze.
In der Tabelle bleibt alles wie es war: 2 Punkte Vorsprung für unser Team in der Schülerkreisliga.

2. Schüler: 4:6 beim Tabellenzweiten
Eine Überraschung war drin beim Tabellenzweiten in Vorst. Nach 1:1 Doppeln, Luca und Toni gewannen hauchdünn, zog der Gastgeber auf 4:1 und auf 6:2 davon. Den zweiten Punkt holte wiederum Luca, der auch sein zweites Einzel zum 6:3 gewann und damit ungeschlagen blieb. Punkt 4 holte Toni, während Aaron Strumpen beim 9:11 im 5. Satz sogar davor stand, insgesamt für ein Unentschieden zu sorgen. Lukas blieb diesmal ohne Erfolg.
Am Samstag kommt der Tabellenletzte aus Nieukerk in die Straelener Halle, dann kann ein positives Punktekonto erreicht und der 3. Tabellenplatz perfekt gemacht werden.

3. Schüler: 2. Platz gefestigt
Mit einem deutlichen 9:1-Erfolg und wiederum 4 Punkten für die Tabelle kehrte die 3. Schülermannschaft von St. Hubert 1 zurück. Gegen die noch punktlosen Gastgeber beteiligten sich alle Spieler an der Punkteausbeute: Joel, Felix, Hrzysztof und Nico. Platz 2 mit deutlichem Vorsprung vor dem Tabellendritten ist der Lohn.

1. Jungen: spielfrei
Eine etwas unübersichtliche Situation ergibt sich in der 2. Jungenkreisklasse. Nach der Zusammenlegung der aus zwei 6er-Gruppen verbliebenen Mannschaften zu einer neuen 8er-Gruppe wurde das Ergebnis TTF Linn gegen TTC Straelen/Wachtendonk von 6:4 aus der ersten Serienhälfte „mitgenommen“. Am Samstag spielen die Jungs bei St. Tönis 2 und am folgenden Donnerstag zu Hause gegen Rheinkamp 2. Dann kann man mehr über die Tabellensituation sagen.

(OWe)





02.11.2011  Wir gedenken Pierre Verbeek

Am 6. November jährt sich der Todestag von Pierre Verbeek zum 5. Mal. Zuvor waren ihm ganze 5 Jahre waren vergönnt, in unserem TTC aktiv zu sein. Zuletzt wurde Pierre Vereinsmeister in der Herren-B-Klasse, bevor ihn eine schwere Krankheit und der allzu frühe Tod mit nur 19 Jahren trafen. Wir trauern um einen Sportkameraden, der mit Leib und Seele an unserem Sport hing. Er ist nicht vergessen. Deshalb treffen wir uns am Sonntag, 6. November, um 11 Uhr auf dem Heronger Friedhof.   (OWe)

Pierre Verbeek




01.11.2011  1.Herren: Höhenflug geht weiter 

Im Spitzenspiel des Spieltages erwartete die 1. Herren als Tabellenführer den Zweiten Anrather TK. Nach den Doppeln konnte die TTC-Sechs mit 2:1 in Führung gehen, denn sowohl Björn/Christian, alsauch Otto/Torsten blieben wie bereits die gesamte Saison unbesiegt. Wolfgang besiegte den Ex-TTC-Mann Andreas Schön und Torsten brachte das Kunststück fertig den Spitzenspieler der Gäste, der in den letzen beiden Spielzeiten nur ein Mal seinem Gegner gratulieren musste, zu besiegen und es hieß 4:1. Christian konnte wieder einmal nach hohem Rückstand seinen Gegner in die Schranken weisen und Björn und Otto sorgten mit Ihren sicheren Siegen bereits für die Vorentscheidung zum 7:1. Bis zum 7:4 ließ man die Gäste noch einmal rankommen, doch Christan und Björn sezten den Schlußpunkt zum 9:4 unter die Partie. Da auch der weitere Verfolger BW Krefeld die Punkte liegenließ, hat man mit 12:0 Punkten bereits 3 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

(ToLau)



17.10.2011 1.Herren: Weiterhin ohne Verlustpunkt

Auch beim Heimspiel gegen den GSV Moers konnte die 1.Herren die weiße Weste und somit die Tabellenführung in der Kreisliga verteidigen. 2:1 hieß es nach den Doppeln denn Björn/Christian und Otto/Torsten siegten, bei erneuter hauchdünner Niederlage nach Matchball im Fünften für Marcel/Wolfgang. Wolfgang, Torsten, Christian (nach 0:2 und 8:10), Björn und Otto siegten zum vorentscheidenden 7:1. Nach dem 7:2 besiegte der starke Wolfgang seinen Gegner zum 8:2. Dann vergaß man fast noch den sack zuzumachen, denn 3 aufeineinderfolgende Spielgewinne der Moerser bedeuteten das 8:5. Doch Otto ist bis zu diesem Zeitpunkt der Saison einfach unbesiegbar und landete einen ungefähredeten Erfolg der den 9:5-Siegpunkt bedeutete. Somit ist man weiterhin mit 10:0-Punkten Tabellenführer und erwartet in der kommenden Woche mit dem Anrather TK zum Spitzenspiel den Zweiten, wo der ehemalige TTC`ler Andreas Schön in dieser Saison aufschlägt.

(ToLau)


TTC 2 unterliegt gegen den TSV Bockum IV mit 3-9 deutlich:

Nach einem 0-3 Rückstand aus den Doppeln folgten nun vier deutliche Niederlagen in Folge (Dieter hatte das zweite Einzel vorgezogen, da ein Spieler aus Bockum darum gebeten hatte). Der 0-7 Rückstand stand allen Spielern ins Gesicht geschrieben. Wolfgang Schramm und Matthias Richter konnten dann aber zwei Siege in Folge für die 2. Mannschaft zum 2-7 einfahren. Jetzt holte Dieter Dehmel sein erstes Einzel nach und verkürzte sogar noch auf 3-7. Michael konnte diesmal nicht im fünften Satz gewinnen, so dass am Ende eine deutliche und verdiente 3-9 Niederlage stand. Am Ende hatte man das Ergebnis wenigsten noch einigermaßen erträglich gestaltet. Aber dieses Spiel ist abgeharkt. Jetzt wartet am nächsten Spieltag die Mannschaft aus Rheinkamp 3. Hier will man unbedingt punkten. Die Mannschaft wird in Topbesetzung antreten.
 
(MiSch)


5. Jugendspieltag – Schülermannschaften verbessern ihre Positionen weiter

1. Jungen – ohne Chance bei St. Hubert II
Ohne das „Stammpersonal“ Daniel Rips und Pascal Nent stand die 1. Jungenmannschaft in St. Hubert auf verlorenem Posten und musste sich mit 2:8 geschlagen geben. David Alaerds/Niclas de Vries gewannen ihr Doppel, den 2. Punkt steuerte Tobias Roosen bei. Bei zwei knappen 5-Satz-Spielen von  David und Tobias war ein besseres Ergebnis möglich. Für Marvin Schultes, der in die obere Hälfte aufrücken musste, gab es im Einzel diesmal nichts zu holen.
 
1. Schüler – Mit kampflosem 10:0 an die Spitze der Tabelle
Der 0:10-Saisonstart in Rheinhausen hinterließ keinen nachhaltigen Eindruck. Zum Ende des ersten Durchgangs steht die 1. Schülermannschaft an der Tabellenspitze der Schüler-Kreisliga. Seit der Auftaktniederlage gewannen Noah Botschen, Lukas Steffen, Tim Slooten und Philip van Geelen alle Spiele überlegen mit 4:0 Punkten. An diesem Spieltag allerdings konnte der Gegner aus Osterath sein Team nicht auf die Beine bringen. Da gleichzeitig Spitzenreiter Rheinhausen gegen den Dritten aus Willich unterlag, ist unsere Mannschaft jetzt als Nummer 1 im Kreis Krefeld an der Spitze angekommen!

2. Schüler – Mit 8:2 in St. Tönis aller Sorgen entledigt
4:0 Punkte bei St. Tönis II ! Der 8:2-Erfolg war das Traumergebnis für Lukas Heyne, Aaron Strumpen, Luca Niersmans und Toni Schmidt. Alle Spieler trugen zum Ergebnis bei. Lukas und Luca punkteten gleich doppelt. Bei 8:8 Punkten hat die Mannschaft zur Halbzeit ein ausgeglichenes Punktekonto in der 2. Schülerkreisklasse und damit das Ziel eines gesicherten Platzes im Mittelfeld erreicht.

3. Schüler – spielfrei
Für die 3. Schülermannschaft steht bei 10:6 Punkten zur Halbzeit der Hinrunde der 2. Platz in der 3. Schülerkreisklasse zu Buche. Ein tolles Ergebnis für das neu in den Spielbetrieb eingestiegene Team. Der 2. Saisonteil beginnt für Joel Pavicic, Fynn Stoever, Felix Schmidt und Hrzysztof Bytomski am 12. 11. bei TTV St. Hubert I, gegen die in der Hinrunde ein 9:1-Erfolg gelang.

(OWe)




10.10.2011 1.Herren: 4 Spiel, 4 Sieg

Im Spitzenspiel reiste die 1.Herren als Tabellenführer zum ebenfalls verlustpunktfreien Zweiten TTC Homberg. 2:1 war das Ergebnis nach den Doppeln, denn Christian/Björn und Otto/Torsten behielten Ihre weiße Weste und siegten. Knapp im Fünften, nach tollem Spiel und 2:0-Satzfürhrung, quittierten Marcel/Wolfgang. Torsten musste noch einmal den Ausgleich hinnehmen, doch Wolfgang, Christian, nach 0:6 im Fünften, Björn (z.Zt. bärenstark), Marcel, nach Klasse-Vorstellung und Otto stellten den Vorsprung auf 7:2. Wiolfgang musste zwar noch das 3:7 hinnehmen, doch Torsten und Christian ließen sich nicht mehr die butter vom Brot nehmen und sicherten dem Team das deutliche  9:3 und somit die alleine Tabellenführung mit 8:0 Punkten.

Beachtlich ist, dass Björn, Christian und Otto, sowohl im Einzel alsauch im Doppel noch ungeschlagen sind !   (ToLau)


TTC 2 unterliegt nach gutem Spiel beim VFL Rheinhausen III:

Gegen die mit drei jüngeren und sehr starken Spielern besetzten Rheinhausener Mannschaft verkaufte sich die Zweitvertretung gut. Dieter und Wolle konnten zum ersten mal in der Saison gewinnen und das gegen das Doppel 1 von Rheinhausen. In einem dramatischen Doppel (vier Sätze in der Verlängerung und einer 9-11) holten sie den wichtigen ersten Punkt für die Mannschaft. Hätten Heinz-Willi und Michael nach einer 2-0 Satz und 8-6 Satzführung ihr Doppel auch noch nach Hause gebracht, dann hätte man gar mit 2-0 geführt. So aber geriet man mit 1-3 in Rückstand. Aber Dieter holte oben (man muss schon sagen wie gewohnt), den Anschlusspunkt zum 2-3.
Doch nun folgten wenn auch knappe Niederlagen zum 2-5. Matthias Richter heute mit einer Glanzleistung gewann sein Einzel im Entscheidungssatz mit 11-8 und brachte nochmal Hoffnung. Dann folgten aber drei Niederlagen, so dass es nun bereits 3-8 stand. Michael setzte sich dann nochmal in einem spannenden Spiel im Entscheidungssatz mit 14-12 durch und konnte auf 4-8 verkürzen. Dann machten die Gastgeber in einem sehr Fairen Spiel den Sack aber zu und holten die letztendlich verdienten zwei Punkte. Aber als Fazit musste man wieder feststellen, dass auch gegen die bis jetzt ungeschlagenen Rheinhausener „mit etwas Glück“ mehr drin gewesen wäre. Am kommenden Wochenende gastiert die vierte Mannschaft der Bockumer in Straelen. Vom Papier her eine klare Angelegenheit für Bockum. Doch auch im letzten Jahr stellte sich heraus, dass der TTC 2 wohl der Angstgegner der Bockumer ist (H 8-8 / R 9-0). Mal sehen wie es dieses Jahr endet.   (MiSch)


4. Spieltag – Die Jugendmannschaften sorgen weiter für gute Ergebnisse

1. Jungen – 4:6 gegen Schaephuysen
Eine dramatische Partie lieferten unsere Jungs der 1. Mannschaft von Schaephuysen. Nach den verlorenen Eingangsdoppeln zum 0:2 kämpfte sich die Mannschaft in den Einzeln heran. David Alaerds und Daniel Rips, der beide Gegner besiegte, sorgten in der oberen Mannschaftshälfte für eine 3:1-Überlegenheit und sicherten zusammen mit Pascal Nent den 4:4-Zwischenstand. Beide letzten Einzel gingen in den 5. Satz, jeweils mit dem besseren Ende für die Gäste. Niclas de Vries musste nach einer 2:1-Satzführung die letzten beiden Sätze mit 10:12 und 11:13 abgeben. Ein tolles Spiel, das ein Unentschieden verdient hätte.

1. Schüler – 9:1 gegen den Tabellenführer aus Willich
Die 1. Schülermannschaft ist ins Rollen gekommen. Die Rechts-/Links-Kombination Slooten/Botschen besiegte das gegnerische Spitzendoppel, Steffen/van Geelen legten zum 2:0 nach. Und in den Einzeln zeigten alle ihre spielerische Konstanz. Den Ehrenpunkt erzielte die Nummer 1 der Gäste. Insgesamt überließ man den Willichern nur 7 Sätze. Die neue Reihenfolge an der Spitze der Kreisliga sieht jetzt so aus: Rheinhausen 13:3, Straelen/Wachtendonk 12:4, Willich 10:6. Nächster Gegner ist am Samstag DJK Osterath, wiederum in der Straelener Halle.

2. Schüler – spielfrei
Die 2. Schülermannschaft muss erst wieder Samstag beim Tabellennachbarn St. Tönis II an die Tische.

3. Schüler – 7:3-Sieg gegen BW Mülhausen 1
Einfach Klasse. Der 3. Schülermannschaft ist zur Halbzeit der Hinrunde der 2. Platz hinter der überragenden Rheinhauser Mannschaft nicht mehr zu nehmen. Mit dem bereits 3. Sieg steht das Team bei 10:6 Punkten. Fynn Stoever, Felix Schmidt und Hrzysztof Bytomski stehen unter den ersten 6 der Spielerrangliste der 3. Schülerkreisklasse. Die Nummer 1, Joel Pavicic verlor diesmal unglücklich, als er den 5. Satz gegen Mülhausens Nummer 2 mit 11: 13 abgab und auch im zweiten Spiel mit 9:11- und 10:12-Ergebnissen kurz vor einem Erfolg stand.   (OWe)



Unser Jahresfoto für die Spielzeit 2011/2012

Wie im Vorjahr startete der TTC Straelen/Wachtendonk mit 3 Herrenmannschaften in die neue Spielzeit. Nach dem Aufstieg der 3. Mannschaft sind die Teams jetzt in der Herren-Kreisliga, der 1. und der 2. Kreisklasse des Tischtennis-Kreises Krefeld vertreten.

Jahresfoto

Von links: Garvin Mageney, Dominik Driessen, Daniel Ackers, Daniel Beus, Patrick Blum, Marcel Driessen, Christian Bouten, Dieter Dehmel, Frank Ebach, Björn Meens, Kevin Pasch, Wolfgang Thissen, Michael Schramm, Heinz-Willi Hüsken, Pascal Driessen, Wolfgang Schramm, Torsten Laufenberg, Otto Weber.

(OWe)




05.10.2011 1.Herren: Weiße Weste

War man doch ein wenig überrascht, dass der Gast aus Strümp nahezu in Bestbesetzung in der Straelener Halle auftauchte, denn dann gehört man nämlich zu den besten Teams dieser Liga. Aber auch der TTC lief in Bestbesetzung auf, denn Daniel konnte mal wieder mitwirken, so dass ein spannendes Spiel erwartet werden konnte. Der Auftakt nach den Doppeln war schon vielversprechend, denn Christian/Björn und Otto/Torsten errangen die 2:1-Führung, die Wolfgang nach tollem Spiel auf 3:1 ausbaute.
Das 3:2 konnte Torsten gegen den Spitzenmann nicht verhindern, doch Christian, Björn und Otto zeigten sich von der besten Seite und erzielten das 6:2. Doch die Vorentscheidung war noch nicht gefallen, denn der Gast kam auf 4:6 ran. Die Schlüsselspiele dieser Partie lieferten dann Torsten und Christian, die sich nach 5 spannenden Sätzen zum 8:4 durchsetzten. Den Schlußpunkt zum 9:4-Sieg ließ sich Björn mit seinem zweiten Einzelerfolg nicht mehr nehmen und somit konnte die Tabellenführung mit 6:0 Punkten verteidigt werden. Nächstes Wochenende fährt die Mannschaft dann zum ebenfalls noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten TTC Homberg zum Spitzenspiel.   (ToLau)


TTC 2 gewinnt und verliert gegen TS Krefeld 3:

Nachdem die Doppel 2 und 3 falsch aufgestellt wurden und dies noch während des laufenden dritten Doppels festgestellt wurde waren die Gäste aus Krefeld nicht bereit den sportlichen Weg zu suchen, sondern bestanden auf die somit fälligen 2 Punkte (0-9 Wertung) mit der Bemerkung: „Wir brauchen die zwei Punkte im Abstiegskampf“. Am 3. Spieltag eine Antwort, die sicherlich zu überdenken ist. Doch letztendlich Regelgerecht und somit nicht anfechtbar. Der anschließende 9-6 Erfolg konnte hier sicherlich nicht entschädigen, belegt aber das die Zweitvertretung die Punkte verdient gehabt hätte.    (MiSch)


Der 3. Jugendspieltag: Es geht weiter aufwärts

1. Jungen – Auftaktsieg in neuer Gruppe

Zum 3. Spieltag sah der Kreis sich gezwungen, wegen der Zurückziehung einer Reihe von Mannschaften Gruppen zusammenzulegen. In der neuen Gruppe (2. Jungenkreisklasse, Gruppe D), die nun aus 8 Mannschaften besteht, starteten unsere Jungs mit einem 7:3-Erfolg bei Rheinkamp II. Daniel Rips/Pascal Nent holten einen Punkt im Doppel zum 1:1 und spielten in der oberen Mannschaftshälfte 2:2 ausgeglichen. In der zweiten Hälfte kamen Marvin Schultes und Tobias Roosen zu vier ungefährdeten Siegen. Im übrigen haben die Jungen eine gute Personaldecke. In der letzten Woche wurde Niklas de Vries eingesetzt und David Alaerds steht auch wieder für den ersten Einsatz zur Verfügung. Am Samstag geht es in Straelen gegen BR Schaephuysen I um eine Fortsetzung der guten Ergebnisse.

Jungen

Von links: Daniel Rips, Marvin Schultes, Pascal Nent, Niklas de Vries


1. Schüler – Mit 10:0 in Forstwald Anschluss zur Spitze der Kreisliga hergestellt!

Nach dem 9:1-Erfolg gegen den GSV Moers fuhr das Team schon mit gestärktem Selbstvertrauen nach Forstwald. Bis zum 0 : 6 überließen unsere Jungs dem Gastgeber keinen Satzgewinn. Dann mussten sich Noah Botschen (drehte einen 0:2-Satzrückstand zum 3:2-Sieg) und Lukas Steffen (setzte sich mit 11: 8 im 5. Satz durch) mächtig strecken, um dem Team die weiße Weste zu erhalten. „Kurzen Prozess“ machte Philip van Geelen in allen Sätzen, Tim Slooten verbesserte seine Bilanz der Nervenstärke durch eingestreute 14:12- und 12:10-Sätze, ließ aber auch nichts mehr anbrennen. Jetzt hat das Team sogar Anschluss nach oben in der Tabelle der Kreisliga. Und am Samstag, 8. 10., kommt Spitzenreiter Willich in die Straelener Halle. 14.30 Uhr: Merken und Hingehen!

2. Schüler – Mit erstem Sieg ins Mittelfeld

Der Tabellennachbar aus TSV Nieukerk I hatte nur drei Spieler zur Stelle. Das waren in diesem Spiel drei kampflose Punkte. Aber auch in den gespielten Partien hatten die TTC-Jungs das bessere Ende für sich: Die ganze Mannschaft mit Lukas Heyne, Aaron Strumpen, Luca Niersmans und Toni Schmidt trug jeweils mit einem Einzelerfolg zum 7: 3-Sieg bei. In 14 Tagen geht es zum derzeit noch punktlosen Letzten St. Tönis II. Mit konzentrierter Leistung sollte das Punktekonto noch aufgebessert werden können.

3. Schüler – Die Bäume wachsen nicht in den Himmel

Rheinhausen ist nicht unser Pflaster. Oder: Da wird eine gute Nachwuchsarbeit gemacht. Nach zwei Auftaktsiegen mit 7:1 Punkten gab es beim 8: 0-Spitzenreiter Rheinhausen III für unsere Dritte nichts zu holen. Fast nichts. Denn Fynn Stoever gelang beim Stande von 0:5 der Ehrenpunkt. Die 1: 9-Niederlage ist für die Mannschaft, die ihre erste Saison bestreitet, kein Beinbruch. Am kommenden Samstag geht es schon weiter. Dann kommt der Tabellennachbar Mülhausen I nach Straelen.

(OWe)






26.09.2011  1.Herren: Tabellenführer

Nach dem deutlichen Erfolg am ersten Spieltag, reiste die 1.Herren zum Auswärtsspiel nach Königshof.
Zu Beginn zeichnete sich eine spannende Partie ab, denn bis zum 2:2, Bouten/Meens und Weber/Laufenberg siegten im Doppel, konnte sich kein Team absetzen. Dann aber fiel die Vorentscheidung zu Gunsten der TTC-Sechs, denn Wolfgang, Björn und Christian gewannen zum 5:2. Das 5:3 sollte dann schon der letzte Punkt für den Gastgeber gewesen sein. Otto, der bärenstarke Wolfgang, Torsten und Christian ließen nichts mehr anbrennen und fuhren den in dieser Höhe nicht erwarteten 9:3-Sieg ein und man sonnt sich bis mindestens zum nächsten Wochenende an der Tabellenspitze.

(ToLau)


TTC 2 holt den ersten Sieg im ersten Auswärtsspiel bei Königshof:

Nach der Auftaktniederlage gegen Forstwald, wollte man nun in Königshof die ersten Punkte einfahren, damit man nicht wie im Vorjahr direkt zu Beginn der Saison auf den Abstiegsplätzen rangiert. Die Doppel begannen vielversprechend mit Siegen von Hüsken/Schramm, M. und Driessen/Nabben.
Beim Stand von 2-2 konnten nun Dieter Dehmel, Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm in Folge drei Siege einfahren. Auf dieses 5-2 folgte das 5-3 und es blieb spannend. Nabben erhöhte wieder auf 6-3. Jetzt allerdings drohte das Spiel noch einmal zu kippen. Aber Dieter Dehmel konnte sich mit starker Leistung im entscheidenden fünften Satz in der Verlängerung mit 13-11 durchsetzen. Statt 6-5 führte die Zweite nun mit 7-4. Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm machten dann mit jeweils klaren 3-0 Siegen den Sack zu.
Somit konnten die ersten beiden Saisonpunkte mit nach Straelen-Wachtendonk genommen werden. Am kommenden Wochenende erwartet man die Drittvertretung von TS Krefeld. Gegen das Schlusslicht der 1. Kreisklasse sollten weitere Punkte möglich sein.

(MiSch)



Der Jugendspieltag. Prächtig gefüllte Halle. Bester Sport. Beste Stimmung. Die Richtung stimmt.

1. Jungen – Mit Unentschieden in der Spur

Die 1. Jungenmannschaft beweist mit 4 Spielern, die alle im letzten Jahr noch zur Schülerklasse gehörten, dass es richtig war, nicht in der 3. Kreisklasse zu beginnen. Am zweiten Spieltag in der 2. Jungenkreisklasse punktet das Team zum zweiten Mal. Diesmal mit einem 5:5 gegen Bayer Uerdingen II. Garant war diesmal Marvin Schultes, der beim Stande von 4:5 einen 0:2-Rückstand noch umbog und so das Unentschieden besorgte. Zuvor hatten Pascal Nent, Daniel Rips und das Doppel Rips/Nent gepunktet.

1. Schüler – Mit Kantersieg in der Kreisliga angekommen

Das war ein begeisternder Auftritt für das junge Team in der höchsten Klasse des Kreises Krefeld. Mit 8:2 gelang ein Kantersieg und der Gewinn von 4:0 Punkten gegen den GSV Moers. Schon in den Doppeln wurde die Basis gelegt. Noah Botschen/Tim Slooten siegten glatt, Lukas Steffen/Philip van Geelen sicherten in einer spielerisch und kämpferisch überzeugenden Partie die wichtige 2:0-Führung mit 11:9 im Entscheidungssatz. An dem sich anschließenden Siegeslauf  beteiligten sich alle Spieler, wobei Botschen und Slooten unbesiegt blieben.

1. Schüler

1. Schüler: Philip van Geelen, Noach Botschen, Lukas Steffen, Tim Slooten



2. Schüler – Kampf um Klassenerhalt eingeläutet

Beim 2:8 gegen den TV Vorst wurde ein weiterer Punkt in der Tabelle nur knapp verpasst. Beide Punkte gingen auf das Konto von Toni Schmidt. Am nächsten vor einem weiteren Erfolg stand Luca Niersmans, der am ersten Spieltag bereits doppelt gepunktet hatte. Seine 2:1-Führung konnte er nicht nach Hause bringen. Der Kampf um den Klassenerhalt ist eingeläutet. Allerdings wird nach dem Rückzug des VfL Tönisberg nur noch eine Mannschaft absteigen.

2. Schüler

2. Schüler: Lukas Heyne, Luca Niersmans, Toni Schmidt, Aaron Strumpen


3. Schüler – Überraschend ganz oben dabei

In ihrer ersten Saison treten die Spieler der 3. Schülermannschaft selbstbewusst auf. Ein 9:1-Erfolg gegen die 1. Mannschaft des TTV St. Hubert bescherte den 2. Tabellenplatz bei 7:1 Punkten. Mannschaftsführer Joel Pavicic, Felix Schmidt, Hrzysztof Bytomski und Fynn Stoever beteiligten sich an der Punkteausbeute.

3. Schüler

3. Schüler: Joel Pavicic, Felix Schmidt, Fynn Stoever, Hrzysztof Bytomski

(OWe)







20.09.2011  Nachtrag: Saisonstart


1.Herren: Auftakterfolg

Zum Saisonstart empfing die 1.Herrenmannschaft in der Kreisliga die Gäste aus Rheinhausen. Mit 2:1 startete man aus den Doppeln, denn Bouten/Meens und Weber/Laufenberg siegten. Dann sollte alles ziemlich schnell gehen, denn 2x Wolfgang, Torsten, Christian, Björn, Otto und Dieter ließen sich nicht von ihren Gegnern bezwingen, so dass ein deutlicher 9:1-Auftaktsieg zu Buche steht und endlich mal wieder gut in die Saison gestartet werden konnte.   (ToLau)


TTC Straelen Wachtendonk 2 verliert gegen Forstwald 2 mit 5-9:

In den Doppeln konnte nur Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm einen Sieg verbuchen. Die beiden anderen Doppel gingen doch recht deutlich an die generische Mannschaft. Danach musste auch Marcel Driessen seinem Gegenüber klar gratulieren. Spannender wurde es dann bei Heinz-Willi Hüsken, der mit 1-0 und 2-1 führte aber am Ende doch noch verlor. So führten die Gäste bereits mit 4-1. Die an diesem Tag starke Mitte konnte aber durch Michael Schramm und Pascal Nabben der einen 0-2 Satzrückstand noch drehte wieder auf 3-4 herankommen. Aber wieder musste die Zweitvertretung, dass 3-5 hinnehmen. Jedoch konnte Matthias Richter einen 1-2 Rückstand wettmachen und wieder den 4-5 Anschluss schaffen. Im oberen Paarkreuz war heute leider nichts zu holen, so dass es nun 7-4 für die Gäste stand. Michael Schramm setzte sich kämpferisch nach einem 0-2 Satzrückstand noch im fünften in der Verlängerung durch. Jetzt stand es 5-7 und Pascal Nabben hätte um ein haar noch den weiteren Anschlusspunkt geschafft. Dann wäre sicherlich auch noch ein Unentschieden drin gewesen. So musste man aber die 5-9 Niederlage in Kauf nehmen. Doch als Fazit kann man ziehen, dass auch in dieser Saison die 2. Mannschaft mit Ihren Gegnern mithalten kann. In zwei Wochen geht es nach Königshof, wo man mit der Bestbesetzung antritt und auf die ersten Punkte in der laufenden Saison hoffen darf.    (MiSch)


1.Jungen: Zu Gast in Linn

Nach einiger Zeit konnte von den Verantwortlichen des TTC auch wieder eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden. Gegen einen Gegner, der nur 3 Spieler an die Tische brachte, konnten neben den 3 kampflos errungenen Punkten noch Daniel Rips seinen Gegner bezwingen, so dass am Ende ein 4:6 das Ergebnis war.   (ToLau)


1.Schüler: Lehrgeld gezahlt

Mit den Aufstieg in der vergangenen Spielzeit geht die 1.Schüler in der höchsten Liga des Kreises an den Start. In ersten Spiel beim VfL Rheinhausen gab es zwar eine 0:10-Klatsche, doch ist das Endergebnis doch viel zu hoch ausgefallen, denn man verlor fünf 5-Satz Spiele und errang insgesamt 12 Sätze. Darauf sollte in den nächsten Begegnungen aufgebaut werden.   (ToLau)


2.Schüler: 3:7 in Königshof

In der 2.Kreisklasse startete die 2.Schüler bei Rhenania Köngshof. Lukas Heyne/Aaron Strumpen sorgten für das 1:0. Doch dann übernahm der Gastgeber das Punkten. Nur Luca Niersmans konnte seine beiden Spiele gewinnen, so dass am Ende mit einer 3:7-Niederlagedie Heimreise angetreten werden mußte.    (ToLau)





29.08.2011  Vorschau Saison 2011/12: Aufschwung im Jugendbereich geht weiter
- erreichte Klassen sollen gehalten werden

Anfang  September geht es auch für die Tams des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk wieder um Punkte, denn die Spielzeit 2011/12 beginnt.
Die 1.Herrenmannschaft geht bedingt durch den Weggang des Spitzenmannes Andreas Schön und die Tatsache, dass Daniel Ackers nicht alle Spiele zur Verfügung steht, etwas verändert in die neue Saison. Routinier Otto Weber und der Neuzugang vom Kempener LC, Dieter Demel, rücken in die „Erste“ auf. Nach 2 zweiten Plätzen in der Kreisliga in den letzten Jahren will man sich in der kommenden Spielzeit im oberen Tabellenmittelfeld etablieren. Das Team geht wie folgt an die Platten: Wolfgang Thissen, Torsten Laufenberg, Christian Bouten, Björn Meens, Otto Weber, Daniel Ackers.
Nach der sensationellen Vorsaison, mit einem 4.Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse, will die 2. Mannschaft an die Leistung anknüpfen, zeitig den Klassenerhalt sichern und dann mal sehen, was nach oben möglich ist. Die Mannschaft: Dieter Demel, Marcel Driessen, Heinz-Willi Hüsken, Michael Schramm, Pascal Nabben, Wolfgang Schramm
Die 3.Mannschaft geht als Aufsteiger in der 2. Kreisklasse an den Start und will sich am Ende im gesicherten Mittelfeld wiederfinden. Zum Team gehören: Thomas Rosenkranz, Matthias Richter, Garvin Mageney, Frank Ebach, Rüdiger Bloch, Dominik Driessen, Patrick Blum, Pascal Driessen, Claudia Druyen.
Der Aufschwung im Jugendbereich hält weiterhin an, denn es gehen nun vier Jugendmannschaften an die Platten. Es konnte neu eine Jungenmannschaft in der 2. Kreisklasse gemeldet werden, für die der Klassenerhalt das Ziel ist. Zum Team gehören:
Daniel Beus, Daniel Rips, Pascal Nent, Marvin Schultes, Niclas de Vries, Tobias Roosen, Jan Germes, Marc Gastens
Als Aufsteiger in die höchste Liga des Kreises, der Kreisliga, ist auch für die 1. Schülermannschaft der Klassenerhalt das Ziel. Das Team: Noah Botschen, Lukas Steffen, Tim Slooten, Philip van Geelen.
Die 2. Schüler geht in der 2.Kreisklasse an den Start. Mit einigen erfahrenen Spielern will man in die obere Tabellenhälfte. Die Mannschaft: Lukas Heyne, Marius Zimmermann, Lars Zimmermann, Aaaron Strumpen, Luca Niersmans, Toni Schmidt
Neu formiert wurde die 3.Schüler, die in der 3.Kreisklasse beginnt, denn hier gehen Spieler an den Start, die noch kein Meisterschaftsspiel bestritten haben. Dennoch sollte ein Platz in der oberen Tabellenhälfte herausspringen. Zum Team gehören: Sven Stelkens, Joel Pavicic, Felix Schmidt, Jonas Seidel, Lisa Stangenberg, Jannis de Vries, Hrzysztof Bytomski, Fynn Stoever, Luca Burg.

1. Herren

Foto: Die 1. Mannschaft des TTC Straelen/Wachtendon mit von links: Björn Meens, Torsten Laufenberg, Andreas Schön, Daniel Ackers, Wolfgang Thissen, Christian Bouten verliert ihren Spitzenmann Andreas Schön, für den in der neuen Spielzeit Routinier Otto Weber nachrückt.

(ToLau)




15.08.2011 Vereinsmeisterschaft des TTC Straelen/Wachtendonk (Nachtrag):

Beide Titel für Torsten Laufenberg

In einem Turnier mit Favoritenstürzen sicherte sich Torsten Laufenberg souverän die Vereinsmeistertitel des TTC Straelen-Wachtendonk in der Herren-A-Klasse sowohl im Einzel als auch im Doppel -zusammen mit Partner Daniel Ackers-. Für Überraschungen sorgten in diesem Wettbewerb Michael Schramm, der schon in der Vorrunde Titelverteidiger Christian Bouten entthronte, dann aber am späteren Überraschungs-Finalisten Matthias Richter scheiterte.

Auf dem Foto die Sieger der Herren-Klassen:

Vereinsmeister Herren 2011

Von links: Michael Schramm, Daniel Beus, Wolfgang Schramm, Daniel Ackers, Kevin Pasch, Dominik Driessen,
Christian Bouten, Heinz-Willi Hüsken, Pascal Driessen, Pascal Nabben, Matthias Richter.

(OWe)




01.08.2011 Training in den Ferien

Das Training findet in den Sommerferien an den letzten 3 Donnerstagen,

ab 17.30 bis 19.30 Uhr, Jugend
ab 19.30 bis 21.30 Uhr, Erwachsene

statt.

Termine:
 
18.8.2011
25.8.2011
1.9.2011

(ChriBou)


Schaukasten wieder in Ordnung

Zum zweiten Mal war die Scheibe unseres Schaukastens vor der Turnhalle mit Gewalt zerstört worden. Christian Bouten hat sich jetzt die Mühe gemacht, das in Ordnung zu bringen. Jetzt bieten wir wieder unsere aktuellen Informationen an gewohnter Stelle.

Schaukasten

(OWe)




26.07.2011 Jugend-Vereinsmeisterschaft 2011: Volle Teilnehmerfelder und spannende Spiele

Schüler C
Zum ersten Mal nahmen die Jüngsten von 7-10 Jahren an unseren Vereinsmeisterschaften teil. Ein Erlebnis auch für die Eltern, die ihre Kinder anfeuerten. Das Finale gewann Marco Thißen hauchdünn gegen Pascal Klerkx. Pascal führte 2:1 und 10:5, doch Marco drehte den Satz noch zum 13:11 und gewann in einem super spannenden Spiel mit 3:2-Sätzen.
Überrascht waren die Eltern doch über die schon vorhandene Spielqualität dieses Wettbewerbs, in dem Finn Zanders (3:1 gegen Patricia Mocigemba) und Nele Zanders (3:2 gegen Thorfynn Schnitzler) die nächsten Plätze belegten.

VM Kinderklasse
Foto: Sieger Schüler-/Schülerinnen C (Foto: C. Bouten)
von links: Thorfynn Schnitzler, Pascal Klerkx, Marco Thißen, Finn Zanders, Nele Zanders, Patricia Mocigemba

(MiSchr)

Schüler B
Diese Konkurrenz hatte die wenigsten Teilnehmer zu verzeichnen. Die spielerische Qualität jedoch war schon ganz ansehnlich. Am Ende setzte sich Felix Schmidt mit zwei klaren Siegen gegen seine Gegner durch. Hrzysztof Bytomski belegte den zweiten Rang. Jannis de Vries wurde Dritter.

Schüler A
Hier starteten die stärksten der Straelener und Wachtendonker Schüler. Mit Philip van Geelen, Tim Slooten, Lukas Steffen und Noah Botschen ging die komplette erste Schülermannschaft an den Start. Die Versuche der Kontrahenten aus der zweiten und dritten Mannschaft, den Vieren eine Niederlage beizubringen, blieben erfolglos.
So konnten Aaron Strumpen (5.), Luca Burg (6.), Fynn Stöver (7.) und Joel Pavicic (8.), trotz teilweise guter Leistungen, nur um die weiteren Plätze spielen.
Nach den Gruppenspielen standen sich van Geelen und Slooten sowie Botschen und Steffen in den Einzelhalbfinals gegenüber. Nach hochklassigen Begegnungen hatten sich Noah Botschen und Tim Slooten ins Finale gespielt. Dieses war an Spannung kaum noch zu topen. Noah der als Favorit ins Spiel gegangen war, musste im fünften und letzten Satz bereits mehrere Matchbälle abwehren, konnte sich aber am Ende trotzdem über den Titel des Vereinsmeisters freuen.
Im Doppelendspiel standen sich die vier Halbfinalisten wieder gegenüber. Hier zeigten Philip van Geelen und Lukas Steffen was für ein starkes Doppel Sie sind und holten sich den Titel im Doppel gegen Ihre ein Jahr älteren Mannschaftskollegen, Noah und Tim. Auf den  Plätzen  Felix Schmidt und Jannis de Vries (3), sowie Fynn Stöver und Luca Burg (4).

VM Schüler und Jungen
Foto: Sieger Schüler-B, Schüler-A und Jungen (Foto: C. Bouten)
hintere Reihe: Daniel Beus, Daniel Rips, Tim Slooten, Noah Botschen, Niclas de Vries, Lukas Steffen,
vordere Reihe: Hrzystof Bytomski, Felix Schmidt, Jannis de Vries, Philip van Geelen

Jungen
Hier kämpften die Jahrgänge 1994 bis 1996 um die Titel im Doppel und Einzel. Die Jungenmannschaft war bis auf Pascal Nent auch komplett angetreten.
Als Favoriten durften sich Daniel Rips und Daniel Beus sehen. Die beiden setzten sich letztlich auch souverain ins Finale durch. Die Plätze dahinter waren hart umkämpft. Tobias Roosen und Niclas de Vries konnten sich am Ende gemeinsam über den 3. Platz freuen. Auf den weiteren Plätzen Marvin Schultes, Jan Germes und Marc Gastens.
Das Finale entwickelte sich zu einem engen Defensivduell. Zum Schluss hatte Daniel Rips, mit seinem sicheren Blockspiel, die Nase knapp vorne.
Die Jungen Doppel verliefen auch weitgehend ohne große Überraschungen. Vereinsmeister wurden Rips und Beus, die sich im Finale gegen Roosen und Schultes mehr oder weniger deutlich durchsetzten. Auf dem 3. Platz, Niclas de Vries mit Aaron Strumpen, vor  Marc Gastens und Jan Germes.

(ChriBou)




15.07.2011 TTC Straelen/Wachtendonk spielte in Velden

Zu einer ersten Begegnung trafen sich die Tischtennis-Spielerinnen und -Spieler aus Straelen und Wachtendonk mit den niederländischen Nachbarn der „Tafeltennis-Verenigung VETA“ in der niederländischen Nachbarstadt Velden. Bei den 12 Teilnehmern auf beiden Seiten stand der Zielsetzung der Begegnung entsprechend das Knüpfen freundschaftlicher Kontakte im Vordergrund. Den sportlichen Teil gewannen die TTC-Akteure am Ende mit 22:8, viel wichtiger aber waren die neuen Verbindungen, die noch in diesem Jahr mit einer Begegnung in der Straelener Turnhalle vertieft werden sollen.

TTC in Velden

> Internetseite Tafeltennisvereniging VETA VETA

(OWe)



05.07.2011 > neue Bildergalerie: Sommerfest 2011

Fotos: Sieglinde Schramm



05.07.2011 Günter Stocks-Gedächtnispreis

Hohe Auszeichnung für Christian Bouten vom TTC Straelen/Wachtendonk

Eine hohe Auszeichnung erhielt Christian Bouten,  2. Vorsitzender des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk 1980 e.V. Nach einstimmigem Beschluss des Kreisvorstandes im Tischtennis-Kreis Krefeld überreichten Kreisvorsitzender Roman Dahm und Kreisjugendwart Ralf Langheim den Gedächtnis-Pokal im Rahmen des Sommerfestes des TTC Straelen/Wachtendonk.
In seiner Laudatio erinnerte Kreisvorsitzender Dahm an den langjährigen Kreisvorsitzenden und Vorsitzenden des TTC Blau-Weiß Krefeld Günter Stocks und seinen unvergessenen Einsatz für den Tischtennis-Sport im Kreis Krefeld. Ihm zu Ehren wird die Auszeichnung jährlich für besonderes ehrenamtliches Engagement im Tischtennis-Sport verliehen.
Christian Bouten leitet mit unermüdlichem Einsatz den Sportbetrieb des TTC Straelen/Wachtendonk und steht bei Spielen und Veranstaltungen der Jugend auch über den Verein hinaus immer in der ersten Reihe. Zuletzt organisierte er die Mini-Meisterschaften für den Kreis Krefeld in der Straelener Halle.
Dahm betonte aber auch die Arbeit des ganzen Vereins, der erst seit der Neugliederung der Tischtennis-Kreise im Jahre 2005 dem Tischtenniskreis Krefeld angehöre und sich in dieser kurzen Zeit bereits einen guten Namen und viele Freunde erworben habe. Christian Bouten, der den Verein bei den Kreisversammlungen und Kreisjugendtagen vertreten hat, sei in der Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und den Staffelleitungen stets als sportlicher Botschafter aufgetreten.

Pokal für C. Bouten

Die Repräsentanten des Tischtennis-Kreises Krefeld überreichten den Günter Stocks-Gedächtnis-Pokal:
Auf dem Foto von links: Ralf Langheim, Christian Bouten, Roman Dahm

(OWe)



04.07.2011  > Einladung zu den Vereinsmeisterschaften des TTC Straelen Wachtendonk am 16.07.2011 (pdf)



04.07.2011 Mitgliederversammlung des TTC Straelen/Wachtendonk 1980 e.V.

Tischtennisspieler haben die Zukunft im Blick

Noch einmal blickten die Tischtennis-Spieler des TTC Straelen/Wachtendonk im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung im Saal des Restaurants „Zum Siegburger“ auf das Jahr 2010 und die Spielzeit 2010/2011 zurück: 30 Jahre TTC, 30. Tischtennis-Stadtmeisterschaften in Straelen, 30 Jahre Tischtennis-Sport in Straelen und Wachtendonk fasste Vorsitzender Otto Weber mit den Worten zusammen: „30 Jahre jung – und die Zukunft im Blick“.
Versammlungsleiter Thomas Gellen konnte zufrieden feststellen, dass der gesamten –unveränderten - Vorstandsmannschaft, mit der die Zukunft angegangen wird, einstimmig das Vertrauen ausgesprochen wurde: 1. Vorsitzender Otto Weber, 2. Vorsitzender Christian Bouten, Kassierer Thomas Rosenkranz, Jugendwart Dominik Driessen, Beisitzer Torsten Laufenberg, Björn Meens, Michael Schramm und Wolfgang Schramm.
Schon die Zeit bis zu den Sommerferien ist mit Aktivitäten angefüllt. Vorgesehen sind ein Freundschaftsspiel gegen zwei Mannschaften in der JVA Pont, eine erste grenzüberschreitende Begegnung mit Tischtennis-Spielern aus Arcen und Velden, ein Familienfest mit Kinderprogramm und Grillen, für das noch ein geeigneter Platz gesucht wird, die jährlichen Vereinsmeisterschaften und die Teilnahme an den Offenen Gelderner Stadtmeisterschaften beim TTC Geldern-Veert.
In der nach den Sommerferien beginnenden Spielzeit 2011/2012 wird der TTC weiterhin mit 3 Herrenmannschaften an den Start gehen. Die Mitglieder beauftragten den Vorstand auszuloten, ob im Kreis Krefeld, wie in anderen Kreisen bereits üblich, in der untersten Spielklasse Vierer- statt Sechsermannschaften eingeführt werden können. Dann wäre schon jetzt eine 4. Mannschaft gemeldet worden.
Eine 4. Jugendmannschaft wird es dagegen beim TTC sofort geben: Nach zwei Meisterschaften in der Schülerklasse bis 14 Jahre startet der Nachwuchs aus Straelen und Wachtendonk dann auch wieder in der älteren Jungenklasse.

(OWe)



04.07.2011 Nachtrag: 1. Herrenmannschaft verpasste Aufstieg

Ihre Aufstiegsträume müssen die Herren des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk ein weiteres Jahr verschieben. Wie schon in der Spielzeit zuvor wurde in der Herren-Kreisliga die Vizemeisterschaft erreicht, das Relegationsspiel gegen den Tabellenzweiten der Parallelgruppe dann aber verloren. Diesmal unterlag man sogar deutlich mit 2:9 beim TTC Schiefbahn.
Die Punkte holten im Einzel Torsten Laufenberg und Christian Bouten.
Mit der neuen Saison wird es ab September einen weiteren Anlauf geben, die Bezirksklasse zu erreichen.

(OWe)



21.06.2011 Dominik Driessen neuer C-Trainer

Dominik Driessen vom Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk hat nach der Assistenztrainer-Lizenz nunmehr auch die Trainer-C-Lizenz des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes erworben. Nach den jeweils einwöchigen Aufbau- und Prüfungskursen in der Sportschule Duisburg-Wedau wurde Driessen nunmehr die Trainer-Lizenz ausgehändigt.

Dominik Driessen

Dominik Driessen bekleidet beim TTC Straelen/Wachtendonk die Funktion des Jugendwartes.

(OWe)



27.05.2011

Das Jahrbuch unseres Vereins für die Saison 2010/2011 ist jetzt > online (pdf - Dokument)



27.05.2011  Platz 13 in Westdeutschland für Florian Giesberts

Mit dem 3. Platz im Tischtennis-Bezirk Düsseldorf, den Florian Giesberts beim Bezirksentscheid der „Mini-Meisterschaften“ in Grevenbroich in der Altersklasse der 9- und 10-jährigen Jungen erreicht hatte, qualifizierte sich erstmals ein Straelener Junge für die Endrunde des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes.
Das Verbandsfinale dieses jährlich durchgeführten Wettbewerbs, zu dem nur Kinder spielberechtigt sind, die noch in keiner Vereinsmannschaft spielen, fand in diesem Jahr in Recklinghausen statt. Florian Giesberts erreichte in Vor- und Hauptrunde 4 Siege und 4 Niederlagen und belegte in der Endabrechnung den 13. Platz.

Florian Giesberts

Nach dem Sieg gegen den Meister des Bezirks Münster, der am Ende Siebter wurde, hatte Florian sich ein wenig mehr ausgerechnet, was mit etwas Glück bei der Auslosung der Hauptrunde auch gelungen wäre. Mit den Siegen beim Ortsentscheid Straelen/Wachtendonk und im Kreis Krefeld und angesichts der offiziellen Angabe, dass rund  5000 Kinder beginnend mit den Ortsentscheiden an den Tischtennis-Minimeisterschaften teilgenommen haben, war es am Ende doch ein tolles Ergebnis.

(OWe)



13.05.2011 Mitgliederversammlung
 
E i n l a d u n g
zur Mitgliederversammlung am Sonntag, 05. 06. 2011, um 11:00 Uhr, "Zum Siegburger", Annastraße in Straelen

 

Tagesordnung

1.      Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Bestimmung eines Protokollführers/einer Protokollführerin

2.      Bericht des Vorstandes und Kassenbericht 2010

3.      Kassenprüfungsbericht

4.      Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin

5.      Entlastung des Vorstands für das Jahr 2010

6.      Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen 2011/2012

7.      Anträge *)
Anträge sind spätestens bis eine Woche vor der Versammlung an den Vorsitzenden

oder den Stellvertretenden Vorsitzenden zu richten.

8.  Verschiedenes (Termine des Vereins)




12.05.2011   TTC Straelen/Wachtendonk 1980 e.V. will in die Bezirksklasse:
 
Als Zweiter der Kreisliga die Relegation erreicht

Die Verantwortlichen des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk schauen auf eine erfolgreiche Spielzeit 2010/11 ihrer Herrenmannschaften zurück, die für die Erste und Dritte Mannschaft noch nicht beendet ist, denn in Relegationsrunden haben beide noch die Chance, die Saison mit einem Aufstieg zu beenden.

Die 1.Herrenmannschaft, letztes Jahr knapp am Aufstieg in die Bezirksklasse gescheitert, wiederholte das Vorjahresergebnis als Tabellenzweiter der Kreisliga des Kreises Krefeld mit 35:9 Punkten und versucht nun einen neuen Anlauf, um über die Entscheidungsspiele doch noch aufzusteigen.
Zunächst steht dabei das Spiel gegen den Tabellenzweiten der Parallelgruppe beim TTC Schiefbahn an. Der Sieger dieses Spiels geht mit berechtigten Hoffnungen in eine weitere Entscheidungsrunde gegen die Aufstiegs-Anwärter der anderen Kreise im Tischtennis-Bezirk Düsseldorf.
Zum Team gehören: Andreas Schön (20:13 Siege), Wolfgang Thissen (21:15), Björn Meens (16:13), Daniel Ackers (18:15), Christian Bouten (26:9) Torsten Laufenberg (26:2), Otto Weber (5:3).

Erste Herren

Foto (v. l.): Björn Meens, Torsten Laufenberg, Andreas Schön, Daniel Ackers, Wolfgang Thissen und Christian Bouten


Vor der Saison wurde die 2. Mannschaft von den meisten Kennern als Abstiegskandidat der 1. Kreisklasse gehandelt, da man nahezu auf das komplette obere Paarkreuz der Vorsaison verzichten musste. Entsprach der Start mit 2:10 Punkten noch diesen Erwartungen, drehte das Team plötzlich auf und konnte am Ende mit 23:21 Punkten sogar ein positives Punktekonto und den schier nicht für möglich gehaltenen 4.Tabellenplatz erreichen.
Das Team: Otto Weber (12:2), Heinz-Willi Hüsken (16:21), Michael Schramm (19:17), Marcel Driessen (20:15), Pascal Nabben (20:15), Wolfgang Schramm (16:12), Thomas Rosenkranz (7:15), Matthias Richter (5:1).


Ebenfalls in die Saisonverlängerung geht die 3.Herrenmannschaft. Als Tabellenvierter der 3. Kreisklasse wurde der direkte Aufstieg nur um einen Platz verpasst. Nach den Erfahrungen der Vorjahre stehen die Chancen nicht schlecht, sich jetzt über ein Entscheidungsspiel für die 2. Kreisklasse zu qualifizieren. Die Mannschaft: Frank Ebach (18:10), Patrick Blum (13:16), Dominik Driessen (18:5), Pascal Driessen (15:7), Claudia Druyen (5:3), Kevin Pasch (5:10), Daniel Beus (8:3), Thomas Gellen (2:4).

Dritte Herren

Foto (v. l): Patrick Blum, Andy Borm, Kevin Pasch, Frank Ebach, Dominik Driessen und Pascal Driessen

(OWe & ToLau)



27.04.2011  Jugendarbeit trägt Früchte

Eine neue Generation wächst beim Tischtennisclub Straelen/Wachtendonk unter der Verantwortung von erfahrenen, aber auch einer neuen, jungen Trainer-Generation heran.  Ihr Einsatz in den letzten beiden Jahren wurde mit dem Aufstieg der 1.Schülermannschaft (bis 14jährige Jungen) in die Kreisliga belohnt, der höchsten Liga des Kreises Krefeld.
Dem Team gelang der Durchmarsch durch die 1.Kreisklasse, in die man in der Vorsaison erst aufgestiegen war. In dieser Saison sollte sich ein Hauptkonkurrent herauskristallisieren, nämlich der TTV St.Hubert. Wurde im Hinspiel ein 5:5 erkämpft, konnte man sich an den heimischen Tischen 7:3 durchsetzen und mit 9 Siegen und einem Unentschieden bei 35:5 Punkten die Meisterschaft sichern.
Hoffnung für die Zukunft mach, dass das zur Rückrunde neu formierte Team nur aus 12- und 13jährigen Jungen besteht, die auch in der nächsten Spielzeit noch der Schülerklasse angehören: Noah Botschen (16:4 Siege), Tim Slooten (9:9), Lukas Steffen (18:1), Philip van Geelen (13:2).
Auch die 2.Schülermannschaft, ebenfalls als Aufsteiger in die 1.Kreisklasse gestartet, etablierte sich nicht nur in der höheren Klasse, sondern konnte am Ende sogar einen hervorragenden 3.Tabellenplatz mit 21:19 Punkten belegen und die Erwartungen mehr als erfüllen. Die Mannschaft: David Alaerds (10:8), Daniel Rips (8:8), Pascal Nent (12:6), Marvin Schultes (7:9).
Ein besonderer Höhepunkt war auch der erste Platz der 3. Schülermannschaft in der 2. Schülerkreisklasse, der in der Hinrunde ebenfalls als Neuling mit Philip van Geelen, Luca Niersmanns,  Aaron Strumpen, Jan Germes und Niklas de Vries errungen wurde. Nach den notwendigen Umstellungen zur Rückserie konnte dieses Ergebnis mit neuer Aufstellung allerdings nicht wiederholt werden. Die Breite der eingesetzten Spieler zeigt aber, dass weitere junge Talente nachrücken: Lukas Heyne, Jan Germes, Luca Niersmans, Aaron Strumpen, Marius Zimmermann, Lars Zimmermann, Niklas de Vries, Toni Schmidt.

Schüler

Auf dem Foto: Die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Straelen unterstützte die Jugendarbeit des TTC Straelen/Wachtendonk in dieser Spielzeit mit der Finanzierung von 6 neuen Tischen. Auf dem Bild die Übergabe an die Spieler der Schülermannschaften mit den Trainern Christian Bouten (links) Otto Weber (rechts) und Sparkassendirektor Wolters.
Reihenfolge der Jungen: Marvin Schultes, Lukas Heyne, Noah Botschen, Daniel Rips, Aaron Strumpen, David Alaerds, Tim Slooten, Pascal Nent, Lukas Steffen, Philip van Geelen, Jan Germes, Luca Niersmans.

(OWe & ToLau)




18.04.2011  Erfolgsserie setzte sich auf Bezirksebene fort:

Florian Giesberts fährt zum westdeutschen Finale

Die Erfolgsserie der Kinder aus Straelen und Wachtendonk, die bei den Meisterschaften der „Tischtennis-Minis“ im Kreis Krefeld fünf von sechs Titeln errungen hatten, setzte sich auch auf der Ebene des Bezirks Düsseldorf mit einer Meisterschaft und einem dritten Platz fort. Der Bezirksentscheid dieses Nachwuchswettbewerbs für Kinder, die noch in keiner Vereinsmannschaft spielen, wurde in diesem Jahr in Grevenbroich ausgetragen, wo sich die jeweils besten vier Spielerinnen und Spieler aus 7 Tischtennis-Kreisen trafen, um in drei Altersklassen ihre Sieger zu ermitteln.
Zum „großen Schlag“ holte dabei die Straelenerin Marie van Bebber in der Altersklasse der bis 12jährigen Mädchen aus. Sie besiegte alle Konkurrentinnen und sicherte sich die Meisterschaft in der Finalrunde gegen die Vertreterinnen der Tischtennis-Kreise Rhein-Ruhr und Essen. Der Wettbewerb in dieser Altersklasse wird nur bis zur Bezirksebene geführt, so dass für Marie van Bebber der Wettbewerb mit dem Gewinn aller drei Titel (Stadt Straelen, Kreis Krefeld, Bezirk Düsseldorf) beendet ist.
In der Altersklasse der 9- und 10jährigen allerdings wird es ein westdeutsches Finale mit den Besten aller Tischtennis-Bezirke am 15. Mai in Recklinghausen geben, für das sich mit Florian Giesberts ein Straelener Junge qualifiziert hat. Der Sprung unter die ersten Vier war das große Ziel, was er mit dem 3. Platz im Bezirksentscheid souverän erreichte. 
Immerhin einen 5. Platz erspielte sich in der Finalrunde der 11- und 12jährigen Jungen mit Sven Stelkens ein Wachtendonker, der damit ganz knapp vor dem „Treppchen“ scheiterte. In der gleichen Altersklasse blieb es für Sven und Jonas Schönhofen bei einer Vorrunden-Teilnahme.
Auf den 7. Platz im Bezirk Düsseldorf  kam dagegen in der jüngsten Altersklasse der bis 8jährigen Mädchen die Straelener Kreis Krefeld-Siegerin Arlina Beshiri.


Florian GiesbertsMarie van Bebber

Fotos: Florian Giesberts                   Marie van Bebber

(OWe)


2. Herren: Am letzten Spieltag noch ein Positives Punktekonto ergattert gegen Absteiger ASV Lank 2

Für die Zweite Mannschaft ging es um den 4. Platz für die Gäste um den Klassenerhalt. Dazu benötigten die Lanker mindestens ein Unentschieden.
Der ASV Lank zeigte eine starke Einstellung und hätte durchaus auch nach den Doppeln 3-0 führen können. Doch die Doppel Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm und Thomas Rosenkranz/Wolfgang Schramm bewiesen Nervenstärke und konnten jeweils den fünften Satz für sich entscheiden. Somit führte die Zweite mit 2-1.
Doch Lank glich noch einmal zum 2-2 aus. In Folge dann aber zwei klare Siege von Michael Schramm und Marcel Driessen. Jetzt führte man mit 4-2. Thomas Rosenkranz konnte dann in einem Schlüsselspiel im fünften Satz mit 11-7 gewinnen und sorgte für eine kleine Vorentscheidung zum 5-2. Pascal Nabben und Wolle Schramm erhöhten auf 7-2. Die Gäste konnten nochmal auf 7-3 verkürzen, dass sollte für sie aber auch die ganze Ausbeute am heutigen Tage sein. Michael Schramm und Marcel Driessen machten mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen den 9-3 Sieg perfekt. Die Gäste aus Lank müssen nun den bitteren Gang in die 2. Kreisklasse antreten. Die Zweite Mannschaft rückte durch die Kempener Niederlage in Traar noch auf den wahnsinnig guten 4. Tabellenplatz mit 23-21 Punkten vor.
Der Saisonabschluss wurde anschließend auch mit Sektdusche ausgiebig gefeiert.

(MiSch)




11.04.2011  1. Herren: Perspektivteam

Nachdem der 2.Tabellenplatz in der Endabrechnung am vergangenen Spieltag bereits gesichert wurde, machte man sich mit den frischgebackenden Aufsteigern zur Schülerkreisliga Noah Botschen und Tim Slooten, beide erst 13 Jahre alt, auf den Weg zur Auswärtspartie nach Strümp, denn Andreas und Björn waren verhindert.
In den Auftaktdoppeln bewiesen Wolfgang/Christian und Daniel/Torsten ihre Stärke und legten zur 2:0-Führung vor. Noah/Tim zeigten eine gute Leistung mussten aber zum 2:1 quittieren. Daniel war gegen den Spitzenmann dran, mußte aber knapp das 2:2 zulassen. Wolfgang stellte die 3:2-Führung her. Torsten musste etwas überraschend seine 2 Saisonniederlage zum 3:3 einstecken, die Christain aber wieder sicher zum 4:3 umbog. Unten waren Noah und Tim knapp an einem Satzgewinn vorbeigeschrammt, so dass die Strümper die erste Führung beim 5:4 erzielten. Nach dem 4:6 markierten Daniel mit einer Galavorstellung, Chrstian, zur Zeit fast unschlagbar und Torsten die letztmalige Führung für den TTC zum 7:6. Noah und Tim hielten wieder gut mit, konnten die Strümper Führung zum 8:7 nicht verhindern.
Daniel und Torsten fanden im Schlußdoppel nicht die richtige Einstellung zum starken Strümper Doppel, so dass die Begegnung mit 9:7 für den Gastgeber endete.

(ToLau)


TTC 2 gewinnt bei Vennikel mit 9-5:

Spannend ging es zu in Vennikel. Nachdem Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm relativ souverän ihr Doppel gewannen, konnten Wolle Schramm und Matthes Richter es dramatisch gestalten. Nach einem 0-2 Satzrückstand, gewannen sie im Entscheidungssatz mit 13-11 und holten somit die 2-1 Mannschaftsführung.
Michael Schramm konnte zwar wieder mal einen 0-2 Satzrückstand ausgleichen. Doch diesmal reichte die Aufholjagd am Ende nicht. Aber zur Zeit kann man sich auf den bärenstarken Heinz-Willi Hüsken verlassen, der sein Gegenüber klar mit 3-1 besiegte. Jetzt führte die Mannschaft 3-2. Pascal Nabben holte sich mal wieder im fünften Satz den Sieg und erhöhte auf 4-2. Der ebenfalls in Topform agierende Marcel Driessen holte sich hauchdünn mit 12-10 im Entscheidungssatz den Sieg.
 Ersatzspieler Matthias Richter erhöhte gar auf 6-2. Im anschließenden Brettchenspiel musste Wolle seinem Gegenüber gratulieren. Aber auf das 6-3 folgt Heinz-Willi´s zweiter Sieg am heutigen Tage zum so wichtigen 7-3. Nach der erneuten Niederlage von Michael Schramm sicherte Marcel Driessen mit seinem zweiten Erfolg den Punktgewinn für die Mannschaft. Der Gastgeber kam noch mal auf 8-5 ran, ehe Wolle Schramm den Schlusspunkt zum 9-5 setzte.
Vor dem letzten Spieltag hat man nun ein ausgeglichenes Punkteverhältnis. Man kann dieses super Ergebnis noch gegen die Zweitvertretung aus Lank verbessern und somit den Vorjahresrekord noch toppen. Dies wird man zum Saisonabschluss noch versuchen.

(MiSch)




04.04.2011  1.Herren: Aufstiegsrelegation gesichert

Beim Heimspiel gegen den TV Vennikel wollte die 1.Herren 2 Spieltage vor Schluß der Saison den Deckel auf den 2.Platz zumachen, denn der Konkurrent Anrath verlor am Tag zuvor einen wichtigen Zähler und mit einem Sieg wäre man mit 4 Punkten Vorsprung und dem besseren direkten Vergleich uneinholbar Zweiter. In dieser Begegung musste man auf Björn Meens verzichten für den Heinz-Willi Hüsken zum Einsatz kam. Das erste Doppel ging etwas überraschend an die Gäste und Daniel/Torsten lagen mit 1:2-Sätzen und 6:10 hinten, um dann doch noch das Spiel zu drehen und das wichtige 1:1 sicherzustellen. Heinz-Willi/Christian spielten stark auf und markierten das 2:1. Das 2:2 wandelten Wolfgang, Daniel, Christian und Torsten in ein beruhigendes 6:2 um. Der 6:3-Anschluß konnte zwar nicht verhindert werden, doch Andreas und der starke Wolfgang siegten zum 8:3. Das 8:4 sollte keine Gefährdung des Sieges darstellen, denn Christian, in der Rückrunde noch ungeschlagen, machte den Sack zum 9:4-Sieg zu und sicherte somit die Saisonverlängerung mit den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse.

(ToLau)


2. Herren:  3:9 - ohne Chance gegen Traar

Ersatzgeschwächt musste die 2. Herren gegen den in Bestbesetzung spielenden 3. - plazierten aus Krefeld - Traar antreten.
Bereits nach den Doppeln, aus denen man mit 0:3 herausging, zeichnete sich eine deutliche Niederlage ab.
Lediglich Pascal Nabben und M. Richter konnten zunächst in den Einzeln punkten, während Marcel Driessen, Tommy Rosenkranz, Wolle Schramm als auch Frank Ebach ihrem Gegner gratulieren mussten.
Marcel Driessen, heute als Nr. 1 gesetzt, konnte aber in seinem 2. Einzel groß auftrumpfen und im Spitzenspiel der Begegnung seinen Gegner mit 3:0 niederringen womit den 3. und letzten Punkt für den TTC sicherte.

(WoSch)


3. Herren: Spielfrei


1.Schüler: Aufstieg !!!!!!!!!

Die 1.Schüler des TTC krönte eine tolle Saison als Tabellenerster und Aufsteiger und geht in der nächsten Saison in der höchsten Liga des Kreises Krefeld, der Kreisliga, an den Start. Im letzten Saisonspiel reichte eigentlich ein 5:5 beim VfL Willich um den Aufstieg perfekt zu machen. Der Gastgeber konnte nur 3 Spieler an den Start bringen, so dass bereits vor dem ersten Ballwechsel 3 kampflose Zähler auf das Punktekonto des TTC wanderten. In souveräner Marnier eines Meister siegten Noah Botschen/Tim Slooten im Doppel sowie 2x Tim, 2x Noah und Lukas Steffen im Einzel, so dass am Ende ein klares 9:1 zu Buche stand und der Aufstieg gefeiert werden konnte.


2. Schüler: Guter Dritter

Die 2.Schüler musste zwar beim souveränen Aufsteiger VfL Rheinhausen mit 2:8 noch einmal Lehrgeld zahlen, man konnte aber den 3.Tabellplatz in der Endabrechnung verteigen und weist mit 21:19 Punkten ein positives Punktekonto auf. Die Punkte für den TTC erzielten David Alaerds und Daniel Rips.
 

3.Schüler: Viel gelernt

Die 3.Schüler war beim Gastspiel in Rheinhausen mit 2:8 unterlegen und muß im nächsten Jahr einen Neuanfang in der 3.Kreisklasse unternehmen. Die Punkte für das Team erzielten Lukas Heyne und Aaron Strumpen.

(Schülerberichte: ToLau)





28.03.2011  1.Herren: Remis

Im Duell des Tabellendritten der Kreisliga Anrather TK mit dem Zweiten TTC Straelen-Wachtendonk entwickelte sich eine spannende Partie. Konnte die TTC-Jungs noch die ersten beiden Doppel für sich entscheiden, denn Wolfgang/Andreas und besonders stark Björn/Christian holten die 2:0-Führung heraus, gingen die nächsten Partien allesamt zum 2:4 an den Gastgeber. Björn, Torsten (nach 0:2 Satzrückstand) und Christian wendeten das Blatt wieder zur 5:4-Führung. Oben war heute nichts zu holen und wieder übernahm Anrath mit 6:5 die Oberhand. Björn, heute bärenstark, behielt die Nerven zum 6:6. Das anschließende 6:7, bogen Christian und Torsten in die 8:7-Führung um. Das Schlußdoppel ging nochmal an die Gastgeber, so das an diesem Abend ein verdientes 8:8-Unentschieden zu Buche stand. Somit hält der TTC den 3-Punkte Vorsprung auf den Verfolger Anrath und ist weiterhin Tabellenzweiter, was zu Aufstiegsspielen berechtigen würde.

(ToLau)


Abstiegsgefährdete Falken Krefelder wehren sich tapfer und ergattern einen Punkt gegen die Zweite des TTC:

Am Ende konnte man mit der Punkteteilung sehr zufrieden sein. Mit 19-19 Punkten kann man schon jetzt nicht tiefer als Platz 8. rutschen. Es fing in den Doppeln ganz gut an. Hüsken/Schramm und Driessen/Nabben brachten die 2-1 Führung.
Von der Grippeschwächung bei Otto Weber konnte man im Spiel nichts feststellen. Souverän brachte er sein Spiel mit 3-0 nach Hause und es Stand somit 3-2 für die Zweite. Ebenfalls mit 3-0 gewann Michael Schramm zum 4-3. Nach dem Pascal Nabben knapp im fünften (8-11) den 4-4 Ausgleich zulassen musste, konnte Thomas Rosenkranz die erneute 5-4 Führung mit einem klaren 3-0 einfahren. Otto Weber heute in bestechender Form nahm den bis dahin starken Arndt (25-8 Siege) förmlich auseinander. Jetzt führte man immer noch hauchdünn mit 6-5. Dann musste wieder ein typisches Michael Schramm Spiel ran. Nachdem es 2-2 in Sätzen und 7-3 für den Gegner stand musste eine Auszeit her. Der Gastgeber ging zunächst mit 8-3 in Führung und baute diese zum 9-5 aus. Aber am Ende stand es 11-9 für Michael und die Mannschaft führte 7-5. Marcel Driessen der im mittleren Paarkreuz immer stärker wird sicherte mit seinem 3-0 Erfolg den achten Punkt. Im unteren Paarkreuz konnte Thomas leider eine 2-0 Satzführung nicht nach Hause bringen und auch Pascal Nabben musste seinem 78-jährigen Gegenüber gratulieren. Im Schlussdoppel konnte Hüsken/Schramm zwar den ersten Satz gewinnen.
Am Ende aber auch für den Gastgeber ein gereichtes 8-8 unentschieden. Nächstes Wochenende kommt der Tabellendritte TV Traar in die Straelener Arena.

(MiSch)




22.03.2011  Tischtennis-Kreisentscheid in Straelen:


Erfolg auf der ganzen Linie

Das hätten die Verantwortlichen des TTC Straelen/Wachendonk als Gastgeber des Kreisentscheids der „Mini-Meister“ des Kreises Krefeld nicht für möglich gehalten: Die Mädchen und Jungen aus Straelen und Wachtendonk räumten Pokale, Urkunden und Preise in Serie ab. Eine volle Halle mit zahlreichen Eltern und Betreuern hatte zunächst für gute Stimmung beim Ausrichter gesorgt, der sich mit einer Cafeterria und einem Begleitprogramm für jedermann viel Mühe gemacht hatte.
Startberechtigt waren beim Kreisentscheid der „Tischtennis-Minis“ Kinder, die in keiner Vereinsmannschaft gemeldet sind, und sich über die Ortsentscheide qualifiziert haben. So trafen die Kinder aus Straelen und Wachtendonk in drei Altersklassen auf die jeweils besten 4 Spielerinnen und Spieler der Ortsentscheide aus Willich, St. Tönis, Anrath und Krefeld-Bockum.
Bei den Mädchen stand am Ende ein kaum vorstellbares Ergebnis: Die Titel in allen drei Altersklassen gingen nach Straelen und Wachtendonk. Arlina Beshiri machte den Auftakt bei den Jüngsten (bis 8 Jahre).


Siegerinnen Mädchen

Die Siegerin in der jüngsten Altersklasse Arlina Beshiri (Bildmitte) und die Platzierten


Ihr folgte bei den bis 10jährigen die Wachtendonkerin Lisa Stangenberg, bevor der Pokal für die bis 12jährigen Marie van Bebber überreicht wurde.


van Bebber / Stangenberg
Foto: Siegerinnen bis 12 und bis 10 Jahre: Marie van Bebber und Lisa Stangenberg


Die Jungen wollten da nicht nachstehen. In einem Endspiel Straelen gegen Wachtendonk holte sich Oliver Wefers den Sieg der 11- und 12-jährigen vor Sven Stelkens. Und das Spiel um den 3. Platz gewann mit Sven Schönhofen ein weiterer Straelener Teilnehmer.
Bei den 9- und 10jährigen waren nur zwei Straelener am Start: Florian Giesberts  und Tim Wefers. Auch sie trafen sich nach Erfolgen in ihren Vorrundengruppen und im Halbfinale im Endspiel wieder, wo Florian die Nase vorn hatte.


Minimeister Jungen

Foto: Die Platzierten bei den Jungen
Von links: Florian Giesberts, Tim Wefers, Sven Schönhofen, Oliver Wefers, Sven Stelkens und Jonas Schönhofen


Alle Platzierten erhielten mit den Preisen eine Einladung zum Bezirksentscheid auf der Ebene des Tischtennis-Bezirks Düsseldorf, zu dem 8 Tischtennis-Kreise zwischen dem Bergischen Land und Heinsberg gehören. Außerdem kann sich noch Jonas Schönhofen Hoffnungen auf eine Teilnahme machen, der nur knapp die Runde der letzten Vier verpasste, dann aber den Rest des Feldes auf Distanz hielt und damit die erste Position auf der Warteliste einnimmt.

Die Übersicht über die Sieger aus Straelen und Wachtendonk:

Mädchen

Bis 8 Jahre:   1. Arlina Beshiri,

bis 10 Jahre: 1. Lisa Stangenberg,

bis 12 Jahre: 1. Marie van Bebber


Jungen


Bis 10 Jahre: 1. Florian Giesberts, 2. Tim Wefers,

bis 12 Jahre: 1. Oliver Wevers, 2. Sven Stelkens, 3. Sven Schönhofen, 5. Jonas Schönhofen.


> zur Gesamtergebnisliste (pdf)



(Bericht: Otto Weber)




21.03.2011 1.Herren: 2.Platz verteidigt

In den Heimspiel gegen den VfL Rheinhausen sollte sich wie auch schon im Hinspiel eine spanndende und lange Partie entwickeln. Nach hart umkämpften Doppeln sah man sich einem 1:2 gegenüber, denn nur Wolfgang Thissen/Andreas Schön siegten. Das obere Paarkreutz mit Andreas und Wolfgang spielte erneut in bestechender Form und die Führung wechsekte zum 3:2. Die Mitte konnte aber dann die erneute Führung der Gäste zum 3:4 nicht verhindern. Christian und Torsten wurden ihrer Favoritenstellung gerecht und zur Halbzeit führte das TTC-team wieder mit 5:4. Die Entscheidung im heuteigen Spiel fiel wieder "Oben". In tollen Spielen besiegten Andreas und Wolgang ihre staken Gegenüber und die Vorentscheif´dung zum 7:4 war gefallen. Björn fightete seinen Gegner dann in 5-Sätzen zum 8:4 nieder. Das 8:5 war nur noch Ergebniskosmetik, denn Christian, ebenfalls in bestechender Form beendete die Partie zum 9:5-Sieg.

(ToLau)


Überraschender 9-0 Kantersieg der 2. Mannschaft gegen TSV Bockum-Krefeld V:

Mit verstärkter Mannschaft und 10-2 Punkten in der Rückrunde trat der TSV Bockum-Krefeld in der Straelener Arena an und hatte hier sicherlich mit einem weiteren Sieg gerechnet. Die Gäste aus Bockum waren sichtlich überrascht über die eindeutige 9-0 Niederlage gegen heute bärenstarke Straelen-Wachtendonker. Schon in den Doppel fing es sensationell an. Lediglich ein Satz wurde in drei Doppeln verloren.
Otto Weber und Heinz-Willi Hüsken ließen ebenfalls keinen Gegensatz zu, so dass es bereits 5-0 für die Zweite stand. Erst jetzt wurden die Spiele etwas knapper. In Folge mussten Michael Schramm, Marcel Driessen und Pascal Nabben in den fünften Satz gehen. Aber auch hier war man heute nicht zu schlagen: 11-4, 11-4 und 11-1 hieß es jeweils deutlich im Entscheidungssatz.
Jetzt musste nur noch Wolle Schramm ran. Er machte es wieder einmal spannend, nach 2-0 Satzführung, glich sein gegenüber zum 2-2 aus. Hier sah Wolle in beiden Sätzen chancenlos aus. In der Satzpause besprach er sich mit Torsten Laufenberg, der Ihm einen wertvollen taktischen Tipp gab und auf einmal lief es wieder bei Wolle. Am Ende siegte er mit 11-8 und sicherte den letztendlich auch in der Höhe verdienten 9-0 Erfolg. Anschließend wurde aber wie gewohnt mit den Gästen aus Bockum noch ein kulinarisches Getränk zusammen eingenommen. Am nächsten Wochenende muss man zum Tabellenvorletzten nach Falken Krefeld.

(MiSch)


3. Herren: 9:2 Erfolg gegen Anrather TK


1.Schüler: Bigpoint gelandet


Im absoluten Topspiel der 1.Kreisklasse empfing der Tabellenzweite den punktgleichen Tabellenführer TTV St.Hubert. Die Doppel endeten 1:1, da sich Noah Botschen/Tim Slooten nach 2:0-Satzführung noch unglücklich zum 0:1 geschlagen gegen mussten, aber ein sicherer Sieg von Philip van Geelen/Lukas Steffen bedeutete das 1:1. Noah ließ postwendent das 2:1 folgen. Nach dem erneuten Ausgleich siegte Lukas und Philip zum 4:2-Zwischenstand für die TTC-Jungs. Der Spitzenmann der Gäste war heute nicht zu bezwingen und es stand 4:3. Die nächsten heiß umkämpften Partien sollten die Entscheidung bringen. Tim, Lukas und Philipp mussten allesamt über die volle Distanz von 5 Sätzen und die bessere Nervenstärke sollte für das Heimteam den Sieg bedeuten, denn alle 3 engen Spiele wurden gewonnen und somit war der ärgste Konkurrent um den Aufstieg in die Kreisliga mit 7:3 besiegt . Nun reicht den Jungs im letzten Spiel ein Unentschieden und der Aufstieg in die Kreisliga sollte dann perfekt sein.


2.Schüler: Bockum zu stark

Gegen den TSV Bockum, der seinerseits noch in die Kreisliga aufsteigen möchte, kam das Team nicht gut aus den Startlöchern und es hieß schnell 0:3. Daniel Rips und Pascal Nent liessen nochmal die Hoffnung aufkeimen den ihre Siege bedeuteten das 2:3. Jedoch gingen auch die folgenden 3 Partien an den Gast, der die Führung auf 6:2 ausbaute. Pascal sicherte dem Team durch seine Sieg zum 6:3 noch wenigstens einen Punkt, denn das letzte Spiel ging dann auch noch zum 7:3-Sieg an die Gäste. Dennoch steht die Mannschaft auf einen guten 3.Tabellenplatz, von dem man auch nicht mehr verdrängt werden kann.


3.Schüler: Lehrgeld bezahlt

Die 3.Schüler hatte keine Chance gegen den Gast aus Forstwald und beim 0:10 hatte lediglich Luca Niersmanns die Chance auf einen Spielgewinn, doch auch er musste seinem Gegenüber nach 5 umkämpften Sätzen gratulieren.

(Schülerberichte: ToLau)




20.03.2011  Daniel Ackers neuer C-Trainer

Daniel Ackers, Spieler unserer 1. Herrenmannschaft, hat nach der dreistufigen Ausbildung, bestehend aus den Lehrgängen zum Assistenztrainer, dem Aufbau- und dem Lizenzkurs, die Prüfung des Fachverbandes WTTV zum C-Trainer bestanden. Nachdem auch alle Formalien (Erste-Hilfe-Ausbildung, Passfoto) erledigt wurden, hat der Westdeutsche Tischtennis-Verband Daniel Ackers nunmehr die Lizenz erteilt. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Ausbildung und Betreuung unseres Nachwuchses.

Daniel Ackers


Im Übrigen danken wir der Stadt, der Sparkasse und dem Stadtsportverband für die Unterstützung unserer Arbeit durch die Übernahme der Lehrgangskosten.

(Owe)





15.03.2011  Kreisentscheid in Straelen:

Tischtennis-„Mini-Meister“ gehen in die zweite Runde

Am Sonntag, 20. März 2011, gehen die diesjährigen Tischtennis-Mini-Meisterschaften in ihre 2. Runde. In der Straelener Turnhalle der Grundschule richtet der TTC Straelen/Wachtendonk den diesjährigen Kreisentscheid des Kreises Krefeld dieses bundesweit durchgeführten und die ARAG-Versicherungen geförderten Nachwuchswettbewerbs aus.
Startberechtigt waren in der ersten Runde bei den „Ortsentscheiden“ Mädchen und Jungen des Geburtsjahrgangs 1998 und jünger, soweit sie noch in keiner Vereinsmannschaft gemeldet sind. Die jeweils Besten qualifizierten sich für den Wettbewerb auf Kreisebene und treffen nun auf die Konkurrenz aus dem Tischtennis-Kreis Krefeld, zu dem 52 Tischtennis-Vereine von den Duisburger Ortsteilen Rheinhausen und Homberg bis zur niederländischen Grenze des Kreises Viersen gehören.

Aus dem Ortsentscheid für Straelen und Wachtendonk sind in der 2. Runde startberechtigt: Marie van Bebber, Lisa Stangenberg, Arlina Beshiri, Oliver Wefers, Tim Wefers, Sven Stelkens, Sven Schönhofen, Jonas Schönhofen, Floian Giesberts und Markus Witt.
Auch diesmal wird um Preise und Urkunden in drei Altersgruppen gespielt: Um 09.30 starten die Jüngsten der Jahrgänge 2002 und jüngere Kinder, um 12.00 folgen die Altersgruppen 1998/1999 und 2000/2001. Und natürlich geht es um die Qualifikation für den Bezirksentscheid im Tischtennis-Bezirk Düsseldorf.
Die Leitung hat der Breitensportwart des Kreises Krefeld, Herr Matthias Borg aus Uerdingen. Parallel zur Minimeisterschaft bietet der TTC Straelen/Wachtendonk allen Kindern und Jugendlichen in der Halle, auch wenn sie nicht bei den Minimeisterschaften startberechtigt sind, die Abnahme des „Tischtennis-Sportabzeichens“ an, damit auch diese Veranstaltung wieder Spaß für alle bedeutet. 



Mini Meister

Foto: Die Teilnehmer am Ortsentscheid für Straelen und Wachtendonk der „Tischtennis-Minis“.

(OWe)




15.03.2011  Nachtrag Spielberichte vom Wochenende


1.Herren: Starke Leistung

War die 1.Herren bei der Auswärtspartie beim VfL Tönisberg von der Papierform her klarer Favorit, musste man aber erkennen, dass der Gastgeber den drohenden Abstieg vermeiden will und sich mit zwei Bezirksligaerfahrenen Spielern kurzfristig verstärkt hat.
In den Eingangsdoppeln war man sofort sehr präsent und durch Siege von Meens/Bouten, Thissen/Schön und Ackers/Laufenberg ging man mit einem 3:0-Vorsprung in die Einzel. Hier ließen die starken Wolfgang und Andreas den Tönisberger Spitzen keine Chance und es hieß 5:0. Daniel besiegte in toller Marnier seinen Gegenüber zum 6:0. Das 6:1 sollte nur noch Ergebniskosmetik sein, denn Torsten und Christian, beide im unteren Paarkreutz ungeschlagen, besorgten das 8:1. Andreas beendete die Partie mit seinem zweiten Einzelsieg und ein starkes TTC-Spiel endete deutlich mit einem 9:1-Sieg.


1.Schüler: Tabellenführung behauptet

Im Duell Zweiter gegen Dritter ließ die 1.Schüler dem SC BW Mühlhausen keine Chance. Bis zum 2:2 entwickelete sich eine spannende Partie, denn auf TTC-Seite siegten Noah Botschen/Tim Slooten im Doppel und Noah im Einzel. Doch dann wurde dass Team der Favoritenstellung gerecht und nacheinander siegten Philip van Geelen, Lukas Steffen, erneut Noah, Tim Slooten und wieder Philip und Lukas, so dass ein deutliches 8:2 zu Buche stand und wieder 4:0-Punkte eingefahrebn wurden. Am nächsten Spieltag kommt es dann in der Straelener Halle zum Showdown um den Aufstieg in die Kreisliga gegen den Punkt- und Spielgleichen Mittabellenführer TTV St.Hubert.


2.Schüler: Fahrt aufgenommen

Die 2.Schüler kommt nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in Fahrt. Beim Schlusslicht BW Krefeld fuhr man mit 10:0 eine Kantersieg ein und man belegt einen guten 3.Tabellenplatz in der 1.Kreisklasse. Die TTC-Punkte markierten: David Alaerds/Marvin Schultes und Daniel Rips/Pascal Nent im Doppel, sowie je 2x David, Marvin, Daniel und Pascal im Einzel.
 

3.Schüler: Tabellführer zu stark

Bei Falken Rheinkamp zog sich die 3.Schüler achtbar aus der Affaire, konnte aber den Ligaprimus letztendlich beim 2:8 nicht gefährden. Die TTC-Punkte steuerten Lukas Heyne und Luca Niersmanns bei.

(ToLau)





14.03.2011  2. Herren: Chancenlos

Wie schon schon der Hinrundenpartie (0:9), war die 2. Herrenmannschaft des TTC gegen Bayer Uerdingen ohne Chance und unterlag dort deutlich mit 1:9.
Wenigstens gelang diesmal der "Ehrenpunkt", T.  Rosenkranz / W. Schramm konnten ihr Doppel gewinnen. Der "Notaufstellung"  H. W. Hüsken, T. Rosenkranz, P. Nabben, W. Schramm und P. Blum gelang in der Folge nur ei Satzgewinn (H. W. Hüsken) so dass am Ende eine verdiente Niederlage stand. Bleibt zu hoffen, dass die Stammspieler M. Schramm und M. Driessen schnell wieder gesunden und der 2. Herren im nächsten Heimspiel gegen TSV Krefeld - Bockum V wieder zur Verfügung stehen. 

 (WoSch)





01.03.2011  Jugend des TTC Straelen/Wachtendonk bei den Besten der Welt

Ein Wochenende lang erlebten 20 Jugendliche und 5 Betreuer des TTC Straelen/Wachtendonk die besten Tischtennis-Spieler der Welt hautnah. Die diesjährige Jugendfahrt des Vereins führte in die Dortmunder Westfalenhalle zu den „German Open“, wo Weltmeister und Olympia-Sieger der Damen und Herren sich ein Stelldichein gaben.

Von der Tribüne aus verfolgte der begeisterte Tischtennis-Nachwuchs, wie Timo Boll, die deutsche Nummer 1 der Weltrangliste, einen Weltklassespieler nach dem anderen bezwang. Die ganze Halle stand Kopf, als Boll im Halbfinale mit 4:2 Sätzen gegen den Olympiasieger Ma Lin gewann, bevor er im Endspiel am letzten verbliebenen Akteur aus China, Zhang Jike, dann doch noch scheiterte.

Interessant aber war auch das ganze „Drumherum“ einer solchen internationalen Meisterschaft mit einer eigenen Messehalle der Tischtennis-Fachhersteller, die ihr Angebot präsentierten und zahlreiche Aktivitäten anboten. Darunter das „Tischtennis-Sportabzeichen“, dessen Erwerb den Jungen aus Straelen und Wachtendonk keine Probleme bereitete.

Untergebracht im Jugendgästehaus „Adolph Kolping“ mitten in der Dortmunder Innenstadt, war auch nach den Spielen für ausreichend Unterhaltung gesorgt. Natürlich war zunächst der Tischtennis-Raum umlagert, bevor die Jugendlichen auf der Kegelbahn erste Erfahrungen (und Erfolge) sammelten. Am Ende stand trotz aller Müdigkeit am Sonntagabend fest: Das wiederholen wir. Schon im nächsten Jahr gibt es in Dortmund das nächste Großereignis mit der Mannschafts-Weltmeisterschaft im März. Und die deutschen Nationalteams werden auch da nicht aussichtslos sein.   (OWe)


TTC Jugend

Foto: Jugendliche und Betreuer des TTC Straelen/Wachtendonk vor der Dortmunder Westfalenhalle (Foto: Christian Bouten)





28.02.2011  Letzte Meldung: „Kindertrainer“ Otto Weber

Bei einem zweitägigen Lehrgang im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf hat Otto Weber die KINDERTRAINER-LIZENZ des Deutschen Tischtennis-Bundes erworben und zugleich die Trainer-C-Lizenz des WTTV für weitere 4 Jahre verlängert. Die Kindertrainer-Initiative des DTTB läuft unter dem Motto „fit for kids“ und richtet sich verstärkt auf kleinere Kinder von 5 bis 9 Jahren, um den Nachwuchs früher mit altersgerechten Übungsformen für den Tischtennis-Sport zu gewinnen.

Otto WeberMichael Schramm

In dieser Altersgruppe betreuen (bespaßen) Otto Weber (Foto links) und Michael Schramm (Foto rechts) derzeit donnerstags in der Straelener Halle 8 Mädchen und Jungen. Bei dem Spaß, den die Kinder (und auch die Eltern, die zuschauen) dabei haben, dürfte die Gruppe sicherlich noch wachsen.   (WoSch)






21.02.2011  1.Herren: Danieeeel  Aaackerssss  !!!

Mit den Hülser SV hatte man die Mannschaft zu Gast die der Ersten in der Hinrunde eine bittere 9:6-Niederlage zugefügt hatte. Ohne Andreas angetreten, wusste man dass auch diese Partie kein Selbstläufer werden sollte. Konzentriert ging man die Auftaktdoppel an und Björn/Christian, sowie Daniel/Torsten sorgten bei einer knappen 5-Satz-Niederlage von Wolgfgang/Otto für die 2:1-Führung. Oben konnte man gegen die starken Gästespieler nichts ausrichten und sah sich einem 2:3 konfrontiert. Daniel, der von Woche zu Woche besser wird, glich zum 3:3 aus. Hüls konterte und ging seinerseits wieder 4:3 in Führung. Torsten und Otto erzielten sicher den 5:4-Vorsprung. Oben war Hüls besser und die Führung wechselete erneut. Daniel, heute der Matchwinner, besiegte seinen starken Gegner in 5-Sätzen zum 6:6-Ausgleich. Nun liessen Christian, Torsten und Otto nichts mehr anbrennen und holten die nötigen Puknte zum 9:6-Sieg und man konnte den Vorsprung auf den Tabellendritten auf 3 Punkte ausbauen.   (ToLau)


Wolle Schramm rettet Punkt für die Zweite Mannschaft gegen TTC Homberg 2:

Mal wieder durch die volle Distanz hieß es für die Zweite. Mit zwei Doppelerfolgen von Heinz-Willi Hüsken / Michael Schramm und Thomas Rosenkranz / Wolfgang Schramm ging man mit einer 2-1 Führung in die Einzel.
Im oberen Paarkreuz war aber an diesem Tag trotz heftiger Gegenwehr nichts zu holen, so dass man zunächst mit 2-3 in Rückstand geriet. Marcel Driessen, heute wieder in bestechender Form, hielt die Zweite mit dem 3-4 im Spiel.
Dann die Wende im unteren Paarkreuz. Pascal Nabben und Wolfgang Schramm brachten die 5-4 Führung. Doch dann wieder der 5-6 Rückstand. Jetzt drehte das mittlere Paarkreuz auf. Thomas Rosenkranz und Marcel Driessen gewannen ihre Spiele jeweils deutlich mit 3-0 Sätzen. Somit stand es schließlich 7-7.
Parallel spielten nun Wolle Schramm und das Schlussdoppel. Dieses wurde deutlich verloren und so führte Homberg mit 8-7. Nun folgte eine dramatische Partie. Mit 0-2 Sätzen liegt Wolle Schramm zurück kämpft sich aber mit einem deutlichen 11-4 wieder auf 1-2 heran. Der Atem stand still in der Straelener Arena als Wolles gegenüber mit 10-8 schon zwei Satzbälle zum Sieg der Homberger hat. Aber mit der lautstarken Unterstützung im Hintergrund spielt Wolle sich in einen Rausch und trifft Ball um Ball bis er schließlich den Satz mit 12-10 gewinnt. Im fünften Satz ließ er nichts mehr anbrennen und holte somit das 8-8 unentschieden (28-28 Sätze) für die Mannschaft.   (MiSch)


1.Schüler: Kantersieg gegen Kempen

Die 1.Schüler bleibt weiterhin auf Aufstiegskurs zur Kreisliga, denn auch gegen Kempen wurde beim 9:1-Sieg 4 Punkte eingefahren.
Die Punkte für den TTC holten: Noah Botschen/Tim Slooten und Lukas Steffen/Philip van Geelen im Doppel, sowie je 2x Noah, Tim, Philip und 1x Lukas in den Einzeln.


2.Schüler: Kampfloser Sieg

Der Gast aus Schaephuysen trat nicht an. Somit wird das Spiel 10:0 für die Reserve gewertet.


3.Schüler: 1:9 beim Hülser SV

Trotz der deutlichen Niederlage verkaufte sich die Dritte ganz gut, denn bei 13 gewonnen Sätzen fiel die Niederlage zu hoch aus. Den Ehrenpunkt ergatterte Lukas Heyne.

(Schüler - Berichte: ToLau)





14.02.2011  Erste Schüler bleibt ungeschlagen mit an der Tabellenspitze:

Noah Botschen und Tim Slooten gewannen ihr Auftaktdoppel gegen DJK Willich 2 souverän und brachten die 1-0 Führung. Bei Lukas Steffen und Lukas Heyne sah es zunächst nicht so gut aus. Den ersten Satz musste man mit 18-20 verloren geben und dann auch noch der 0-2 Satzrückstand. Doch Punkt für Punkt kämpften sich die beiden heran und konnten im fünften Satz in einem Herzschlagfinale noch mit 11-9 den Sieg erringen. Noah Botschen ließ seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance und so stand es 3-0. Tim Slooten machte einen 0-2 Satzrückstand wett ehe er dann doch noch knapp mit 9-11 im fünften etwas unglücklich verlor. Lukas Steffen wiederum brachte die klare 4-1 Führung. Lukas Heyne heute als Ersatz aus der dritten Mannschaft mit angetreten konnte in der 1. Schülerkreisklasse überzeugen, obwohl er sein Spiel mit 1-3 verlor und hier gleich zwei Sätze mit 11-13 und einen mit 9-11 abgeben musste. Noah Botschen, Tim Slooten und Lukas Steffen gewannen dann ihre Spiele letztendlich souverän und es stand nun 7-2. Jetzt kam es darauf an, ob man 3-1 oder 4-0 Punkte ergattern würde. Jetzt folgt Dramatik pur. Lukas Heyne unterstützt von seinen Eltern, Schwester und Mannschaftsspielern kämpfte wie ein Löwe. Auf ein deutliches 11-4 folgte aber ein 7-11. Dann wieder ein 11-7. Sein gegenüber ließ aber nicht locker und holte mit 13-11 den Satzausgleich. Im fünften dann das entscheidende 14-12 für Lukas. So konnte die Mannschaft noch 4-0 Punkte holen und steht zusammen mit dem TTV St. Hubert an erster Stelle der Tabelle.


Zweite Schüler mit 2-8 Niederlage gegen den VFL Rheinhausen 2:

Teilweise hochklassige Spiele und Sätze konnte man in diesem Spiel begutachten. Die Niederlage viel deutlich höher aus, als die tatsächliche Spielstärke wiedergespiegelt hat. Pascal Nent mit gewohnt kämpferisch starker Leistung konnte sein erstes Einzel mit 3-0 und sein zweites Einzel mit 3-2 gewinnen. Marvin Schultes hat dann im Schlusseinzel die große Chance noch einen Punkt für die Mannschaft zu holen. Nachdem er 0-2 Sätze zurücklag, kam er nochmal heran. Gewann den dritten Satz denkbar knapp mit 16-14. Im vierten musste er dann dennoch etwas unglücklich mit 9-11 seinem gegenüber gratulieren. Insgesamt aber eine starke spielerische Mannschaftsleistung. Als Aufsteiger belegt man zum Abschluss der Hinrunde den rettenden vierten Platz. Der Klassenerhalt sollte machbar sein.


Dritte Schüler muss eine 1-9 Niederlage gegen den Tabellenführer aus VFL Rheinhausen 3 hinnehmen:

Konzentriert ging die dritte Schülermannschaft in der Aufstellung Jan Germes, Luca Niersmans, Aaron Strumpen und Niclas de Vries an die Tischtennisplatten. Stark ging der Tabellenführer zu werke und holte eine 7-0 Führung heraus. Luca Niersmans konnte dann mit einer herausragenden Leistung sein zweites Einzel mit 3-2 Sätzen gewinnen und den Ehrenpunkt für die Mannschaft einfahren. In Folge dann auch eine super Leistung von Aaron Strumpen. Er hatte in fast allen Sätzen kurz vor Schluss noch eine Führung, konnte diese aber teilweise mit viel Pech nicht nach Hause bringen. Dennoch ein klarer Aufwärts trennt zu erkennen. Prima so: weiter machen.

Schülerberichte: MiSch





30 Jahre TTC Straelen/Wachtendonk:  „Alt traf Jung“ nach 30 Jahren

30 Jahre nach der Vereinsgründung trafen sich zahlreiche Mitglieder mit Partnern und Kindern zu einer Geburtstagsfeier in der Stadthalle Straelen zu einer „Tischtennis-Familienfeier“ genau an dem Ort, an dem der Verein im Jahre 1988 die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren ausrichtete. Otto Weber, vom Tag der Vereinsgründung an dessen Vorsitzender, führte durch die 30jährige Vereinsgeschichte nicht nur anhand von Daten und Fakten. Er konnte viele Anekdoten aus 30 Sportjahren erzählen, die Anlass zum Schmunzeln waren.
Zu den Höhepunkten der Vereinsgeschichte zählen der Aufstieg der Herrenmannschaft in die Herren-Landesliga, der schon im 7. Jahr des Vereins erreicht wurde, und die Erfolge  intensiver Nachwuchsarbeit, an der Spitze mit Franziska Fleischmann, heute Regionalliga-Spielerin in Rheydt, in der WTTV-Auswahlmannschaft der Schülerinnen und Mädchen.



alter Vorstand

Früherer Vorstand: Gerd Thissen, Werner Walters, Matthias Bergers, Christian Baum, Otto Weber, Heinz Michelkens


 
Viele erinnerten sich auch an die vielen Vereinsfahrten und Aufenthalte in Jugendherbergen im In- und Ausland, die in diesem Jahr mit der Jugendfahrt zu den German open und der Seniorenfahrt nach Bamberg zu den Nationalen Deutschen Einzelmeisterschaften fortgesetzt werden.
Ein besonders emotionaler Augenblick war das Treffen der Vereinsgründer mit dem heutigen Vorstand. Für viele ein Wiedersehen mit ihren Trainern aus der Zeit, als sie in den Kindergruppen die ersten Schritte im Tischtennis-Sport gingen.




Vorstand TTC

Heutiger Vorstand: Björn Meens, Wolgang Schramm, Michael Schramm, Torsten Laufenberg, Christian Bouten, Otto Weber




Bürgermeister Rosenkranz gratulierte Tischtennisspielern

Zum 30. Geburtstag des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk überbrachte Bürgermeister Udo Rosenkranz die Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Gemeinde. An der Spitze einer Reihe von Ehrengästen hob Udo Rosenkranz in seinem Grußwort den Einsatz des Vereins in der Jugendarbeit hervor und lobte die Verantwortlichen des Vereins für die gelebte gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit, für die er weiterhin Erfolg wünschte.


Egrengäste

Otto Weber (auf dem Foto ganz links), seit 30 Jahren Vereinsvorsitzender bedankte sich für 30jährige Unterstützung bei (von links) Bürgermeister Udo Rosenkranz, Hans Schmitz (Volksbank an der Niers), Joachim Arts (2. Vors. Stadtsportverband), Michael Wolters (Sparkasse Straelen), Rainer Schmitz (Stadt Straelen) und Hans Dietze (1. Vors. Stadtsportverband).


Berichte: Otto Weber




07.02.2011  1.Herren: Nachbarschaftsduell

 Beim TSV Nieukerk kam es für die 1.Herren zm Nachbarschaftsduell. Gegen das Tabellenschlußlicht hatte das Team keine große Mühe und siegte mit 9:2. Neben den Doppelsiegen von Christian/Björn, Wolfgang/Andreas und Daniel/Torsten waren Andreas, 2x Wolfgang, Björn, Christian und Torsten siegreich.   (ToLau)


TTC 2 schlägt sich gut beim Tabellenführer in Hüls:

In den Doppeln ging man direkt mit 0-3 in Rückstand, obwohl Thomas Rosenkranz und Wolfgang Schramm bereits mit 2-1 Sätzen führten und nur knapp im fünften Satz noch geschlagen wurden.
Nach dem 0-4 glaubte man an eine hohe Niederlage. Doch Heinz-Willi Hüsken derzeit in absoluter Topform verkürzte auf 1-4. In Folge stand es dann 7-1 für den Tabellenführer aus Hüls. Keiner konnte dann glauben, dass tatsächlich noch ein Punkt drin gewesen wäre. Den Pascal Nabben gewann zum 2-7, danach verkürzte wieder einmal Heinz-Willi Hüsken mit seinem zweiten souveränen Sieg auf 3-7. Michael Schramm hatte bis zum 2-2 ein spannendes Spiel und gewann im fünften dann klar mit 11-0. Somit stand es 4-7. Jetzt musste man noch das 4-8 hinnehmen.
Parallel liefen dann die dramatischen Spiele von Thomas Rosenkranz und Pascal Nabben. Beide Spiele gehen in den fünften Satz in die Verlängerung. Aber beide müssen leider ihrem Gegenüber gratulieren, da die Sätze jeweils hauchdünn mit 10-12 verloren wurden. Mit ein wenig Glück hätte man auch beide Spiele gewinnen können, dann hätte es auf einmal 6-8 gestanden und ein Punktgewinn wäre noch drin gewesen. Das bescheinigten auch die Gastgeber nach dem Spiel: „Wir haben noch ganz schön gezittert und sind froh das das Spiel jetzt zu Ende ist“ kommentierte ein Hülser Spieler.
Nach dem Spiel wurde die Mannschaft zu kulinarischen Genüssen am Elektro-Tischgrill (Bratwurst und Frikadellen im Brötchen) sowie in flüssiger Form eingeladen, welches natürlich ausgiebig genutzt wurde.    (MiSch)


1.Schüler: Remis im Spitzenspiel

Erster gegen Zweiter lautete die Partie der 1.Schüler beim TTV St.Hubert und es sollte sich eine spannende Partie entwickeln. Ein furioser Start bescherte das 2:0 nach den Doppeln, denn Noah Botschen/David Alaerds und Tim Slooten/Lukas Steffen siegten. Doch der Gastgeber konterte und konnte seinerseits die nächsten 3 Partien für sich entscheiden. Den 3:3-Ausgleich für den TTC besorgte Lukas. Doch dann schien das Spiel zugunsten der St.Huberter zu kippen, denn der Gastgeber ging mit 5:3 in Front. Doch die tolle Moral der TTC-Vier sorgte dafür, das Lukas und David die beiden letzten Spiele sicher gewanneb und das verdiente 5:5 der Endstand war. Somit hat man auch weiterhin alle Chancen sich als Erster in die Kreisliga zu verabschieden.


2.Schüler: Keine Mühe gegen den Tabellenletzten

 Einen deutlichen 9:1-Sieg feierte die Zweitvertretung gegen den TTC BW Krefeld und marschiert auf den 3.Tabellenplatz. Die Punkte markierten: David Alaerds/Marvin Schultes und Pascal Nent/Lukas Heyne im Doppel, sowie im den Einzeln 2x David, 2x Pascal, 2x Marvin und Lukas.


3.Schüler: Höchststrafe


Beim BR Forstwald setzte es für die 3.Schüler die Höchststrafe mit 0:10.


Schülerberichte: ToLau





31.01.2011  1.Herren: Homberg niedergerungen

Mit den TTC Homberg kam eine Mannschaft gegen die die Erste immer wieder in der Vergangenheit Probleme hatte den Sieg einzufahren und man war somit entsprechend gewarnt. In den Doppeln fiel vielleicht schon die Vorentscheidung denn sowohl Andreas/Wolfgang, Christian/Björn und Daniel/Torsten siegten zum 3:0. Andreas legte gar das 4:0 nach. Nun gingen in Folge 2 Matches an den Gast zum 4:2. Daniel, Christian und Torsten holten sich die Glückwünsche ihrer Gegner ab und es hieß 7:2. Andreas, der seine Schulterprobleme noch nicht komplett überwunden hat musste sein Match aufgeben zum 7:3. Wolfgang und Björn machten dann den Sack zum 9:3-Sieg zu.   (ToLau)


TTC 2 holt gegen den TV Vorst die Punkte Vierzehn und Fünfzehn:

Im so wichtigen Spiel gegen den TV Vorst begann es zunächst gar nicht gut. Mit 0-2 Doppeln lag man zurück. Doch Marcel Driessen und Pascal Nabben ließen nichts anbrennen und verkürzten auf 1-2. Otto Weber wie gewohnt stark glich zum 2-2 aus. Dann der erste Überraschungssieg der zweiten Mannschaft durch Heinz-Willi Hüsken, der die Nummer eins der Gäste bezwingen konnte und einen ganz wichtigen Punkt damit zur 3-2 Führung erzielte. Den in der Mitte mussten Michael Schramm und Marcel Driessen jeweils im fünften Satz sich knapp geschlagen geben. Jetzt führten die Gäste mit 4-3. Das untere Paarkreuz der Gäste war gegen Pascal Nabben und Matthias Richter völlig überfordert. Beide schlugen Ihrer Kontrahenten deutlich. Jetzt führte man wieder mit 5-4. Otto Weber musste volle Konzentration und gewann dann schließlich Klasse auch sein zweites Einzel. Jetzt stand es 6-5. Im zweiten Schlüsselspiel des Tages, lag Michael Schramm schon mit 1-5 im fünften Satz zurück. Doch Dank der tollen Unterstützung durch die erste und dritte Mannschaft konnte er nach hartem Kampf das Spiel noch drehen und gewinnen. Jetzt führte die Zweite mit 7-6 und die in Topform agierenden Pascal Nabben und Matthias Richter ließen auch im Zweiten Einzel ihren Gegnern nicht den hauch einer Chance. Am Ende stand ein 9-6 Erfolg. Mit 15-13 Punkten hat man somit wohl den Klassenerhalt sichergestellt. Aber in dieser Form wird es auch nicht der letzte Punkt in dieser Saison gewesen sein.   (MiSch)
 

1.Schüler: Enge Kiste

Gegen BW Mühlhausen kam es zu der erwartet engen Partie. Nach ausgeglichenen Auftaktdoppeln, Lukas Steffen/Philip van Geelen siegten, bezwang Noah Botschen seinen Gegenüber zum 2:1. Den 2:2 Ausgleich schraubten Lukas und Philip auf einen 4:2-Vorsprung. Doch der Gast ließ sich nicht abschütteln und das 4:4 war die Folge. Lukas bewang dann auch sicher seine 2.Gegner zum 5:4. In einer dramatischen Begegnung bog Philip noch einen 1:2-Satzrückstand in einen Sieg, so dass das umjubelte 6:4 den Enstand in der tollen Partie war. Somit bleibt man weiter ungeschlagen und in der nächsten Woche kommt es zum Duell mit den Tabeelenfüher St.Hubert.   (ToLau)
 

2.Schüler: BW Krefeld ohne Chance

Keine Chance ließ die 2.Schüler dem Gast aus Krefeld. Beim 9:1-Sieg punkteten für die Blumenstädter David Alaerds/Marvin Schultes und Pascal Nent/Lukas Heyne in den Doppeln, sowie je 2x David, Marvin, Pascal in den Einzeln. Lukas sorgte in einer spannenden Partie für den Schlußpunkt. In der Tabelle ist man nun punktgleich mit dem Zweiten.   (ToLau)

 
3.Schüler: Niederlage

Die 3.Schüler hatte beim 1:9 in Tönisberg nicht viel zu holen. Den Ehrenpuknt errang Marius Zimmermann. Zudem musste man 3 hauchdünne Spiele im fünften Satz quittieren, so dass das Ergebnis zu hoch ausfiel.   (ToLau)





24.01.2011  1. Herren: 9:1-Sieg

Die 1.Herren hatte den Tabellenvierten Rhenania Königshof zu Gast und war in Vorfeld der Partie von einer engen Begegnung ausgegangen. Doch der Gast konnte nicht seine Bestbesetzung an den Start schicken und somit entwickelte sich eine einseitige Partie. Nach dem 3:0 in den Auftaktdoppeln Schön/Thissen, Meens/Bouten und Ackers/Laufenberg siegten, musste Andreas seinem Gegenüber knapp in Fünf Sätzen zum 3:1 gratulieren. Doch Wolfgang, Björn, Daniel, Christian, Torsten und Andreas liessen in den Einzeln nichts mehr anbrennen und der 9:1-Sieg war perfekt und der 2.Tabellenplatz konnte gefestigt werden. (ToLau)


Erste Niederlage in Kempen nach fünf Siegen in Folge für die Zweite Mannschaft:

9-5 verloren, obwohl am Ende fast noch ein 8-8 stand. Einen teilweise ungewöhnlichen Spielverlauf nahm die Begegnung in Kempen. Im Doppel führte Pascal Nabben und Marcel Driessen schon mit 2-0 Sätzen, doch ging das Spiel noch im fünften Satz verloren.
Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm führten schon souverän mit 2-1 Sätzen und gaben den vierten Satz nach hoher Führung noch zum 2-2 ab. Dann lag man im fünften zum Seitenwechsel 0-5 hinten. Doch wie gewohnt kämpferisch drehte man den Satz und gewann noch 11-6. Thomas Rosenkranz und Wolfgang Schramm gewannen den ersten Satz und mussten die beiden folgenden Sätze nach einer jeweils 10-8 Führung durch teilweise spektakuläre Kantenbälle der Kempener noch  abgeben. Es hätte nach den Doppeln durchaus 3-0 für die Zweite stehen können. Doch auf dem Papier stand ein 1-2 Rückstand.

 Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm begannen im oberen Paarkreuz ihre Spiele sehr stark konnten aber keinen Sieg einfahren, so das es nun schon 4-1 für Kempen stand. Thomas Rosenkranz musste etwas unglücklich sein Spiel zum 5-1 für Kempen abgeben. Jetzt schien alles nach einem klaren Sieg für Kempen. Aber die Zweite darf man halt nie abschreiben. Der derzeit Spielstark auftrumpfende Marcel Driessen holte dass 2-5. Dann das 2-6. Aber Pascal Nabben mal wieder im fünften Satz bringt den erneuten Anschluss zum 3-6. Wieder beginnen Hüsken/Schramm stark oben und gehen beide in Führung, doch nun führt Kempen 8-3. Der in Topform agierende Marcel Driessen holt sein zweites Einzel zum 8-4 und Thomas Rosenkranz lässt seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance und verkürzt auf 8-5. Wenn jetzt Nabben und Wolle Schramm noch Ihre Einzel gewinnen wäre das unentschieden klar, den ein Kempener Spieler des Schlussdoppels war nicht mehr in der Halle. Pascal Nabben geht mit 2-0 Sätzen in Führung. Während Wolle Schramm gerade schon auf dem Weg zur 2-1 Satzführung ist muss aber Pascal Nabben noch eine 2-3 Niederlage hinnehmen, so dass die Kempener 9-5 gewannen.

Ein Punkt wäre aber möglich gewesen. Jetzt wird es am kommenden Samstag noch mal spannend. In dieser Liga ist alles möglich. Leider haben die unteren Mannschaften gepunktet und somit lauert das Abstiegsgespenst doch noch einmal auf. Am Samstag erwartet man mit TV Vorst einen Gegner aus dieser Region den es zu schlagen gilt. Sollte dies gelingen dürfte der Klassenerhalt endgültig sein. Man wird auf jeden Fall in absoluter Bestbesetzung antreten.    (MiSch)


1.Schüler: Kantersieg

In der Heimpartie gegen Bayer Uerdingen kam die 1.Schüler zu einem Souveränen 9:1-Sieg. Das erste Doppel ging lediglich an den Gast, alle anderen Spiele konnten gewonnen werden. Die Punktelieferanten waren: Je 2x Noah Botschen, Lukas Steffen, Phillip van Geelen und Marvin Schultes sowie das Doppel Lukas/Philip.


2.Schüler: Niederlage beim Anrather TK

Bis zum 4:1 für die Gastgeber Konnte nur David Alaerds seine Begegung für sich entscheiden. Doch dann schien die Partie noch mal kippen zu können, denn Pascal Nent und erneut David konnten ihre Spiele zum 3:4 für sich entscheiden. Doch das sollte auch die ganze Ausbeute gewesen sein und man ging mit einem 3:7 auf die Heimreise.


3.Schüler: Gegner zu stark

 

Durch Krankheiten nicht in Bestbesetzung angetreten konnte das TTC-Team beim VfL Tönisberg nicht viel ausrichten und kam bei der 1:9-Niederlage nur zum Ehrenpunkt durch Marius Zimmermann.


(Schülerberichte: ToLau)




17.01.2011  1. Herren: Spitzenspiel vergeigt

Das Topspiel der Kreisliga fand am Samstagabend in der Straelener Turnhalle statt. Der TTC, Tabellenzweiter, empfing den Ersten Kempener LC und wollte durch einen Sieg die letzte Chance aufrecht erhalten in dieser Gruppe Erster zu werden und direkt in die Bezirksklasse aufzusteigen. In den Auftaktdoppeln wurde dem TTC bereits der Zahn gezogen, den nach umkämpften spannenden Spielen musste man  alle drei Doppel  im 5-Satz an den Gast abgegen. Bis zum 0:6 war das team noch geschockt und das Spiel bereits vorentschieden. Daniel, der in die Mitte aufgerückt ist konnte seine zuletzt starke Form unter Beweis stellen und markierte das 1:6. Christian hatte wenig Mühe mit seinen gegenüber und machte das 2:6. Torsten kämpfte nach 1:2 und 3:9 seinen Kontrahenten auch noch in 5 Sätzen zum 3:6 nieder. Doch Kempen war an diesem Tag zu stark und gewann am Ende zwar etwas zu hoch aber verdient mit 9:3.   (ToLau)


2. Herren: 9-1 Kantersieg der Zweiten zum Rückrundenauftakt gegen Willich

In der Hinrunde noch mit 6-9 in Willich unterlegen, hatten die Gäste aus Willich in Straelen nur einen Spielerfolg buchen können. Direkt im Auftaktdoppel unterlagen nach 2-0 Führung und einigen Spielbällen Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm zur zwischenzeitlichen 1-0 Führung der Gäste. In Folge gewann man dann aber alle Spiele. In den Doppeln siegten Otto/Weber und Wolfgang Schramm sowie Marcel Driessen und Pascal Nabben. Alle Einzel wurden dann für die Heimmannschaft verbucht, so dass am Ende ein sicherer 9-1 Erfolg und somit ein gefestigter 4. Tabellenplatz (13-11 Punkte) zu buche steht. Die Mannschaft ist jetzt seit 6 Spielen ungeschlagen und hat in Folge 11-1 Punkte geholt. Am kommenden Samstag kommt es zum Derby bei Kempen III, der gleichzeitig Tabellennachbar mit ebenfalls 13-11 Punkte ist.    (MiSch)


3. Herren: spielfrei


1.Schüler: Auftaktsieg

Beim Kempener LC gastierte die 1.Schüler. Nach ausgeglichenen Auftaktdoppeln, Noah Botschen/Tim Slooten siegten, musste man dem Gastgeber das 2:1 überlassen. Noah und Phillip van Geelen brachten den TTC zum 3:2 in Führung. Nach dem erneuten Ausgleich stellten erneut Noah, Tim Slooten und Lukas Steffen mit ihren Erfolgen den Gesamtsieg zum 6:4 sicher und schaffte somit einen gelungen Auftakt in die neue Serie.   (ToLau)
 

2.Schüler: Auswätrserfolg

Die 2.Schüler war am Wochenende zu Gast bei BR Schaephuysen. Mit 1:1 ging man aus den Doppeln, denn Daniel Rips/Pascal Nent bezwangen ihre Gegner. In den nächsten vier Einzeln war man dem Gegner überlegen, denn Daniel, David Alaerds, Marvin Schultes und Pascal siegten deutlich und es hieß 5:1. Nach dem 5:2-Anschluß gewannen erneut Daniel und Pascal zum 7:2. Das abschließende Match ging noch hauchdünn an den Gastgeber, so dass am Ende ein toller 7:3-Sieg gefeiert werden konnte.   (ToLau)
 

3.Schüler: 0:10 - nicht angetreten

Die 3.Schülermannschaft bekam leider kein Team zusammen.   (ToLau)






06.01.2011  TTC Straelen/Wachtendonk  mit erfreulicher Halbzeitbilanz

Ein erfreuliches Fazit zieht der Tischtennisclub Straelen/Wachtendonk zum Verlauf der Hinrunde Saison 2010/11 für seine Herrenmannschaften. Das Spitzenteam, die 1.Herrenmannschaft belegte in der Kreisliga wie schon im Vorjahr mit 18:4 Punkten den  2.Tabellenplatz in der Kreisliga Krefeld  hinter Ligaprimus Kempener LC. Der 2.Platz soll bis zum Ende der Spielzeit gehalten werden, um das Saisonziel zu erreichen, an den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse teilzunehmen.
Gleich am ersten Spieltag der Rückrunde (Samstag, 15. Januar, 18.30 Uhr) gastiert der Tabellenführer in der Straelener Halle; bei einem Sieg ist das TTC-Team wieder in „Schlagdistanz“ und hätte sogar berechtigte Chancen auf den Meistertitel.
In der Hinrunde erspielten alle Akteure eine positive Bilanz: Andreas Schön (12:5-Siege), Wolfgang Thissen (9:7), Christian Bouten (11:8), Björn Meens (9:6), Daniel Ackers (10:7), Torsten Laufenberg (14:1). Herausragend ist die Doppelbilanz mit 24:9-Siegen.

1. Herren

Foto: 1. Herren (Meens, Laufenberg, Schön, Ackers, Thissen, Bouten)


Vor der Saison hatte man der 2. Mannschaft eine schwere Spielzeit vorausgesagt und wäre mit dem Klassenerhalt in der 1.Kreisklasse zufrieden gewesen. Nach 6 Spieltagen fand sich die Mannschaft mit 2:10 Punkten als Tabellenletzter wieder, entpuppte sich dann aber als die  Überraschungsmannschaft der Liga. Nach zuletzt 9:1 Punkten in Folge wurde die Hinserie auf einem nicht für möglich gehaltenen  4. Platz beendet.
Die Einzelbilanzen: Otto Weber (5:2), Heinz-Willi Hüsken (9:10), Michael Schramm (11:9), Marcel Driessen (8:9), Thomas Rosenkranz (3:7), Pascal Nabben (10:8), Wolfgang Schramm (10:7).


Nach einem Blitzstart an den beiden ersten Spieltagen hielt das dritte TTC-Team mit 10:8 Punkten als Tabellenfünfter Tuchfühlung zu den Aufstiegrängen in der 3.Kreisklasse. In dem jüngsten Herrenteam des TTC gingen an den Start: Frank Ebach (11:3), Patrick Blum (7:7), Dominik Driessen (7:3), Pascal Driessen (8:3), Claudia Druyen (4:1), Kevin Pasch (3:6), Thomas Gellen (2:2) und Daniel Beus (2:1).   (ToLau)





23.12.2010  Die Hinrunde 2010 /2011 der 2. Herren:  Ein Fazit von Michael Schramm


Mit 11-11 Punkten beendet die Zweitvertretung die Hinrunde der laufenden Tischtennissaison.
Dies ist schon überraschend zumal die Mannschaft doch ein deutlich verjüngtes Gesicht bekommen hat. Die beiden Youngstars Pascal Nabben (Bilanz 10-8) und Marcel Driessen (8-9) konnten sich in der 1. Kreisklasse behaupten und der Mannschaft wertvolle Dienste erweisen.
Routinier Otto Weber der die Mannschaft mit vier Einsätzen unterstützte behielt mit 5-2 Siegen eine gewohnt positive Bilanz. Im oberen Paarkreuz überraschten aber auch Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm die zusammen 15 Siege einfahren konnten und somit die Basis für gute Ergebnisse lieferten. Thomas Rosenkranz konnte nach Startschwierigkeiten nun in Folge zwei Siege gegen obere Mittelfeldmannschaften einfahren. Im Doppel erreichte er mit Wolfgang Schramm eine wichtige positive Bilanz von 4-2 Siegen.
Neben den Youngstars machte Wolfgang „Wolle“ Schramm wohl den größten Leistungssprung mit einer Bilanz von 10-7 Siegen. Er gehört neben Michael Schramm und Pascal Nabben zu den Spielern die alle Saisonspiele bestritten haben.
 
Erfreulich auch das vier Spieler die Saison mit einer positiven Bilanz beenden konnten (Otto Weber 5-2, Michael Schramm 11-9, Pascal Nabben 10-8 und Wolle Schramm 10-7). Weiter auch erfreulich, dass das Doppel 1 Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm mit 10 Siegen die meisten Doppelerfolge der Liga eingefahren und in der Gesamtwertung mit einer Bilanz von 10-4 auf Rang drei liegen. Dass der Zusammenhalt der Mannschaft weit über dem Durchschnitt liegt muss ebenfalls an dieser Stelle erwähnt werden.

Ein Tolles Team hat sich hier gebildet, welches große Moral bewiesen hat und sich von einem Abstiegsplatz mit 2-10 Punkten noch auf Platz vier der Tabelle vorgearbeitet hat. Nur noch drei bis vier Punkte werden in der Rückrunde wohl benötigt um den vorzeitigen Klassenerhalt sicherzustellen. Das sollte der Mannschaft diesmal frühzeitig gelingen.    (MiSch)





20.12.2010  30. Tischtennis- Stadtmeisterschaften in Straelen: Die „Minis“ stellten das größte Teilnehmerfeld


Die Teilnehmer
Foto: Die Teilnehmer der Minimeisterschaft


Stadtmeisterschaften in Straelen waren ein Tischtennisfest für jung und alt

Ein schönes Familienfest der Stralener Tischtennis- Familie – das waren die 30. Tischtennis- Stadtmeisterschaften in Straelen. Die Turnhalle der Grundschule, ausgestattet mit 12 Tischen und festlich hergerichtet mit dem von der Volksbank Straelen gestifteten Banner „30 Jahre TTC Straelen/Wachtendonk“ erlebte einen Ansturm der Kinder am Vormittag und ein voll besetztes Haus nachmittags bei den Meisterschaften der Erwachsenen.


„Minis“ stellen größtes Teilnehmerfeld

Die Absicht des Veranstalters, durch die Zusammenlegung der Stadtmeisterschaften mit einem Ortsentscheid der „Mini- Meisterschaften“ für die Jüngsten, die noch in keiner Vereinsmannschaft gemeldet sind, ging dabei voll auf. In diesem Wettbewerb, der bundesweit vom Deutschen Tischtennis- Bund ausgeschrieben ist, qualifizierten sich die jeweils 4 Besten für den Kreisentscheid im Tischtenniskreis Krefeld, der im März 2011 voraussichtlich auch in Straelen ausgetragen wird.

Allein 15 Teilnehmer wetteiferten bei den 11- und 12jährigen Jungen um den Siegerpokal, den am Ende Oliver Wefers vor Sven Stelkens gewann. Minimeister der 9 und 10jährigen wurde Florian Giesberts vor Tim Wefers, bei den Mädchen wurde Marie van Bebber die Nummer 1 vor Lisa Stangenberg.



Minimeitserschaften die Sieger

Foto: Die Sieger der Minimeisterschaften stolz mit Pokalen. Von links: Florian Giesberts, Oliver Wefers, Marie van Bebber


Lukas Steffen verteidigt Titel

In den Jugendklassen dominierten Lukas Steffen, der als einziger bei diesen Meisterschaften seinen Titel verteidigen konnte, in der Altersklasse der bis 12jährigen und David Alaerds bei den bis 14jährigen. Überraschend erreichte Daniel Rips in dieser Konkurrenz das Finale, der den Vereinsmeister Noah Botschen im Halbfinale ausschalten konnte.

Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes auch bei den Erwachsenen entschloss sich die Turnierleitung, drei Klassen auszuspielen, bei denen Überraschungen im Wesentlichen ausblieben. Am Ende finden sich die Akteure in den Siegerlisten so wieder, wie sie von den Verantwortlichen bei der Auslosung in der Setzliste gesehen wurden.

Favorit setzte sich durch

So war es nicht unerwartet, dass Harald van Bühren sich ein weiteres Mal den Siegerpokal in der Herren- A- Klasse sicherte. Bis zum Schluss hatte sein Endspielgegner Wolfgang Thissen kein Rezept gegen die unkalkulierbaren Bälle von van Bührens Noppenbelägen. Van Bühren hatte sein Problemerlebnis aber schon im Viertelfinale, als er gegen Thomas Rosenkranz mit 1:2 Sätzen zurücklag, das Spiel aber noch drehen konnte. In der gleichen Runde stand auch Wolfgang Thissen vor dem Aus: Er rettete sich nervenstark gegen Torsten Laufenberg mit einem 13:11 im Entscheidungssatz in das Halbfinale.


Finalteilnehmer Senioren

Foto: Die Finalteilnehmer der Herren- A, B, und C- Klasse.
Von links: Hintere Reihe: Frank Ebach, Kevin Pasch, Wolfgang Thissen, Harald van Bühren, Torsten Laufenberg.
Vorn: Marcel Drießen, Daniel Ackers


Neue Stadtmeister gab es auch in den übrigen Spielklassen: Daniel Ackers gewann hauchdünn gegen Marcel Drießen den Titel in der Herren- B- Klasse, klarer Sieger in der Herren- C- Klasse wurde Frank Ebach. Die Titelverteidigung von Heinrich Erprath bei den Hobby- Spielern verhinderte ein Rückkehrer: Hanno Brassart nahm 20 Jahre nach seinem Abschied aus den TTC- Mannschaften wieder teil – und hatte kaum etwas verlernt.


Die Siegerliste der 30. Straelener Tischtennis- Stadtmeisterschaften 2010:


Herren- A- Einzel:

1. Harald van Bühren, 2. Wolfgang Thissen, 3. Christian Bouten, 3. Björn Meens


Herren- B- Einzel:

1. Daniel Ackers, 2. Marcel Drießen, 3. Wolfgang Schramm, 4. Pascal Nabben


Herren- C- Einzel:

1. Frank Ebach, 2. Kevin Pasch, 3. Daniel Beus


Herren- Doppel:

1. Wolfgang Thissen/Harald van Bühren, 2. Torsten Laufenberg/Daniel Ackers, 3. Björn Meens/Christian Bouten, 3. Heinz- Willi Hüsken/Michael Schramm


Hobby- Einzel:

1. Hanno Brassart, 2. Heinrich Erprath, 3. André Wans, 3. Frank Giesberts


Hobby- Doppel:

1. Hanno Brassart/Johannes Hanßen, 2. Tilo Gust/André Wans, 3. Frank Giesberts/Heinrich Erprath, 3. René Alsters/Stefan Goldbeck


Schüler- A- Einzel (bis 14):

1. David Alaerds, 2. Daniel Rips, 3. Noah Botschen, 3. Marvin Schultes


Schüler- B- Einzel (bis 12):

1. Lukas Steffen, 2. Philip van Geelen, 3. Lukas Heyne, 3. Aaron Strumpen


Schüler- Doppel:

1. Noah Botschen/David Alaerds, 2. Lukas Steffen/Philip van Geelen, 3. Aaron Strumpen/Daniel Beus, 3. Lukas Heyne/Marvin Schultes



Die Ergebnisse der „Mini- Meisterschaften“:
(für Kinder, die nicht in Vereinsmannschaften spielen)


Jungen 11 und 12 Jahre:

1. Oliver Wefers, 2. Sven Stelkens, 3. Sven Schönhofen, 4. Jonas Schönhofen


Jungen 9 und 10 Jahre:

1. Florian Giesberts, 2. Tim Wefers, 3. Felix Schmidt, 4. Markus Witt


Mädchen:

1. Marie van Bebber, 2. Lisa Stangenberg, 3. Arlina Beshiri








15.12.2010  TTC Straelen/Wachtendonk lädt zu den 30. Stadtmeisterschaften ein

-mit Mini-Meisterschaften für Kinder bis 12-

Pünktlich zum 30. Geburtstag des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk 1980 e.V. lädt der Verein zusammen mit der Volksbank Straelen für den kommenden Samstag, 18. Dezember, zu den 30. Stadtmeisterschaften im Tischtennis jung und alt in die Turnhalle der Grundschule Straelen ein. Zu gewinnen gibt es Pokale für die Stadtmeister, kleine Sachpreise und Urkunden, die von der Volksbank gestiftet wurden.

Vereinsvorsitzender Otto Weber erinnert sich noch an die ersten Meisterschaften im Sommer 1980, bei denen der Grundstein für den Verein gelegt wurde. In den Endspielen traf er damals auf Heinrich Erprath, Hans-Werner Verweyen, Matthias Bergers und Heinz Michelkens, die die Gründungsjahre des TTC mitgeprägt haben.
Das Programm der Meisterschaften hat sich durch beständige Jugendarbeit ausgeweitet.

In diesem Jahr beginnen die Wettbewerbe der Jugend um 10 Uhr mit den Spielern aus Vereinsmannschaften der Altersklassen Jungen, Schüler-A, B und C, wobei jeweils Stadtmeister im Einzel und Doppel ausgespielt werden.
Parallel dazu werden in diesem Jahr „Minimeisterschaften“ ausgetragen, bei denen in drei Altersklassen die jüngsten Mädchen und Jungen bis zu 12 Jahren, die keiner Vereinsmannschaft angehören, eigene Sieger ausspielen.
Um 13 Uhr starten dann die Spielklassen der Damen und Herren, die wie in jedem Jahr spannende Auseinandersetzungen erwarten lassen. Die Setzliste der „Königsklasse“ Herren-A führen in diesem Jahr neben den mehrfachen Stadtmeistern Hermann-Josef Basten und Harald van Bühren die Spieler der 1. Mannschaft des TTC mit Andreas Schön, Wolfgang Thissen, Christian Bouten und Björn Meens an.

Tischtennis wird aber nicht nur im Verein gespielt. Die Stadtmeisterschaften sollen deshalb mit einer Hobby-Klasse wieder ein Treffen für alle Tischtennis-Begeisterten werden, die in keiner Vereinsmannschaft spielen.

Der Zeitplan für die 30. Straelener Tischtennis-Stadtmeisterschaften:

Samstag, 18. 12. 2010,
10 Uhr: Jungen-A, Schüler-A, Schüler-B, Schüler-C (Einzel und Doppel)
10 Uhr: Miniklasse für Kinder bis 8, bis 10 und bis 12 Jahren, die in keiner Mannschaft spielen
13 Uhr: Damen, Herren-A, Herren-B und Hobby-Klasse (Einzel und Doppel)

Meldungen bis 15 Minuten vor Spielbeginn bei der Turnierleitung. Das Turnier wird geleitet durch Otto Weber, Christian Bouten und Michael Schramm.

(OWe)

TTC

Die TTC-Mitglieder zum 30. Geburtstag des Vereins





06.12.2010  1. Herren: 9:6 Erfolg in Linn

Beim Tabellenvierten TTF Linn mußte das Team verletzungsbedingt auf den Einser Andreas Schön verzichten.
Dafür half einmal mehr die "Zweite" erfolgreich aus, an diesem Spieltag H-W Hüsken. Auch diesmal konnte man die starke Doppelbilanz weiter ausbauen, denn Christian/Björn und Daniel/Torsten (9:0 Bilanz !) gewannen die Auftaktdoppel zur 2:1-Führung. Der Gastgeber konnte die folgenden 3 Begegnungen zum 4:2-Vorsprung für sich entscheiden.
Beim 4:5 lief man immer noch einem Rückstand nach, da nur Björn und Torsten ihre Partien souverän gewannen. Wolfgang bezwang nach guter Leistung den Spitzenspieler des Gegners zum 5:5. Das 6:5 sollte für den Gastgeber der letzte Spielgewinn sein, denn die starken Björn, Daniel und Torsten markierten das 8:6 der TTC-Jungs. Den Schlusspunkt markierte Heinz-Willi in einem spektakulären Spiel nach 5 spannenden Sätzen und der 9:6-Sieg war unter Dach und Fach. Somit beendet man die Vorrunde als Tabellenzweiter.   (ToLau)


TTC 2 jetzt schon auf Platz 4. nach toller Aufholjagd in der 1. Kreisklasse:

Am Anfang sah es ganz schön eng beim Tabellennachbarn in Lank aus.
Man lag schon mit 0-2 Doppeln zurück und auch Hüsken/Schramm, M. lagen im fünften Satz mit 10-7 im hintertreffen, konnten aber mit einer kämpferischen Leistung, dass Spiel noch drehen und gewinnen. Danach noch der 1-3 Rückstand.
Jetzt kam die Zweite aber besser in Fahrt und Weber sowie Marcel Driessen glichen auf 3-3 aus und Michael Schramm brachte die erstmalige 4-3 Führung. Anschließend konnte Lank noch mal auf 4-4 ausgleichen.
 Aber jetzt konnte man die Straelen-Wachtendonker nicht mehr stoppen. Pascal Nabben dreht ein 0-2 Satzrückstand und sorgt für das 5-4. Otto Weber und Heinz-Willi Hüsken gewinnen jeweils mit 3-0 Sätzen und bringen das 7-4. Michael Schramm liegt ebenfalls 0-2 Sätze zurück führt im fünften 6-3 und liegt dann 6-9 hinten ehe er 11-9 gewinnt. Youngstar Marcel Driessen holt souverän den Schlusspunkt und bleibt somit heute ungeschlagen.

 Damit beendet man die Hinrunde auf einem nie geglaubten vierten Platz, der sogar zu vorsorglichen Aufstiegsspielen in die Kreisliga berechtigt. Allerdings ist das Ziel der Zweiten, der nicht Abstieg. Mit 2-10 Punkten gestartet und dann in Folge 9-1 Punkte geholt. Das war sicherlich eine ganz starke Leistung der Mannschaft mit Otto Weber, Heinz-Willi Hüsken, Michael Schramm, Marcel Driessen, Thomas Rosenkranz, Pascal Nabben und Wolfgang Schramm. Ein besonderes Dankeschön hier auch noch mal an die Ersatzspieler mit jeweils einem Einsatz (Matthias Richter, Patrick Blum, Pascal Driessen und Claudia Druyen).

Die Rückrunde startet am Samstag, den 15.01.2011 gegen den Tabellenzehnten DJK Willich 2. In der Hinrunde war man noch 6-9 unterlegen. Das möchte man in der Rückrunde in der heimischen Arena natürlich korrigieren.    (MiSch)


3. Herren unterliegt 7:9 in Moers


1. Schüler: guter 3.

Im letzten Saisonspiel zeigte das Team erneut eine hervorragende Leistung und kam bei Falken Rheinkamp zu einem 8:2 Erfolg, was in der Endabrechnung einen klasse 3.Platz bedeutete. Neben den Doppeln David Alaerds/Noah Botschen und Pascal Nent/Daniel Rips tugen sich in die Siegerliste im Einzel Noah, David, 2x Daniel u. 2x Pascal ein.   (ToLau)


2. Schüler: Unentschieden in Rheinhausen

Die 2.Schüler war als Dritter zu Gast beim Zweiten VfL Rheinhausen. Die Auftaktdoppel endeten ausgeglichen, denn Tim Slooten/Lukas Steffen siegten. Bis zum 3:2 war der Gastgeber vorne, da nur Lukas Steffen seinen Gegner bezwang. Doch 3 Einzelsiege in Folge von Marvin Schultes, Tim und erneut Lukas bedeuteten den 5:3 Vorsprung. Die beiden abschließenden Partien gingen dann an den Gastgeber, so dass man sich 5:5 trennte und ein nicht für möglich gehaltener 3.Tabellenplatz für die Jungs heraussprang.   (ToLau)

3. Schüler: spielfrei




30.11.2010  1. Herren: 9 : 2 - Erfolg gegen SSV Strümp

Die 1.Herren konnte gegen doch stark dezimierte Strümper einen klaren 9:2-Sieg einfahren, der den Ausbau des 2.Tabellenplatzes bedeutete, da der Dritte und Vierte der Tabelle ihre Begegnugen verloren. Die Punkte für den TTC erzielten: Meens/Bouten und Ackers/Laufenberg im Doppel, sowie Andreas Schön, 2x Christian Bouten, Björn Meens, Daniel Ackers, Torsten Laufenberg, sowie Joker Michael Schramm.   (ToLau)


Dritte Mannschaft siegt souverän mit 9 : 1

Nachdem man in der letzten Woche das Spiel gegen den SC Bayer 05 Uerdingen aus personellen Gründen absagen musste konnte man am Samstag einen 9 zu 1 Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Krefeld feiern.
Das Spiel fing mit drei spannenden Doppeln an die alle im fünften Satz endeten und eine 2 zu 1 Führung einbrachten. Frank Ebach konnte seine gewohnt starke Leistung abrufen und das Spiel für sich entscheiden. Auch die folgenden Einzel druch Patrick Blum , Dominik Driessen , Pascal Driessen und Kevin Pasch wurden alle gewonnen. Mit der 7 zu 1 Führung im Rücken gingen Daniel Beus und Frank Ebach an die Tische und konnten befreit aufspielen.In seinem ersten Herrenspiel konnte Daniel Beus auch gleich seinen ersten Sieg einfahren .Mit einer überragenden Leistung konnte er seinen Gegner in einem spannenden Spiel mit 3 zu 2 Sätzen bezwingen. Nach diesem grandiosen Einstieg von Daniel Beus konnte Frank Ebach auch sein zweites Spiel gewinnen und den 9 zu 1 Sieg perfekt machen.

Mit diesem Spiel schaffte die dritte Mannschaft den Sprung auf Platz 4. und steht nun knapp vor den Aufstiegsrängen. Am kommenden Samstag kommt es dann zum Duell mit dem auf Platz 3. positionierten TTV Falken Moers.

(PaDri)


1. Schüler in Lauerstellung

Im Topspiel Zweiter gegen Erster hielt der gastgebende TTC gegen den GSV Moers bis zum 2:2 noch gut mit, denn David Alaerds/Noah Botschen im Doppel und Noah im Einzel siegten. Dann riß aber der Faden und nur der sehr gut aufgelegte Noah konnte noch seinen Gegner besiegen, so dass eine 3:7-Niederlage zu Buche steht. Trotzdem ist am letzten Spieltag noch der Sprung auf den 2.Platz möglich, der ggfs. zum Aufstieg reichen könnte.   (ToLau)


2. Schüler: Spielfrei


3. Schüler: Meister!


Auch wenn das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Bockum mit 3:7 verloren ging, machte die Dritte den Durchmarsch in die 1.Kreisklasse perfekt. Die Punkte in dieser Partie erzielten: Luca Niersmanns/Philip van Geelen im Doppel und in den Einzeln siegten Aaron Strumpen und Phillip van Geelen.   (ToLau)


3. Schülermannschaft trotz Niederlage
in die 1. Schülerkreisklasse aufgestiegen:

3. Schüler

Von Links: Philip van Geelen, Luca Niersmans, Aaron Strumpen, Niklas de Vries
Weiter gehören zum Aufstiegsteam: Stefan Hüpen, Jan Germes, Marc Gastens






26.11.2010  TTC Straelen – Wachtendonk 2 hat nun das Mittelfeld erreicht:

Mit einem in der Höhe unerwarteten 9-2 Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus TV Vennikel 3 hat die Zweitvertretung nun 9-11 Punkte und Platz 7 erreicht.
Damit hat man endgültig die Abstiegsgefahr vorläufig gebannt und den Anschluss an das Mittelfeld geschafft. Dabei ging es in den Anfangsdoppeln doch recht spannend zu. Alle drei Doppel gingen in den fünften Satz. Aber Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm und Otto Weber/Pascal Nabben (nach 0-2 Satzrückstand) brachten die 2-1 Führung. Danach eine Siegesserie in den Einzeln durch Otto Weber, Heinz-Willi Hüsken, Michael Schramm, Thomas Rosenkranz, Pascal Nabben und Wolfgang Schramm zur zwischenzeitlichen souveränen 8-1 Führung. Nach dem 8-2 sicherte Heinz-Willi Hüsken mit seinem zweiten Einzelsieg den doppelten Punktgewinn.
Wer hätte gedacht, dass vor dem letzten Spieltag der Rückrunde theoretisch noch ein ausgeglichenes Punktekonto möglich wäre. Dazu müsste man aber am letzten Spieltag der Hinrunde am 04.12.2010 in Lank noch mal doppelt punkten. Das wird sicherlich eine schwere, aber sicher auch nicht unlösbare Aufgabe werden.    (MiSch)

H. W. Hüsken

Schaffte 3:0 Doppel mit Michael Schramm
und 4:0 Einzel im oberen Drittel in den
beiden letzten Partien: Heinz-Willi Hüsken






24.11.2010  TTC 2 gelingt Befreiungsschlag im Abstiegskampf:

Beim Tabellendritten in Traar holte man überraschend einen 9-7 Erfolg. Doch bis zum letztendlichen Sieg war es ein weiter harter Weg. Das nun auf Platz 3 in der Gesamtwertung liegende Doppel Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm brachte die 1-0 Führung. Dann mit dem ersten Saisonsieg bauten Marcel Driessen und Pascal Nabben die Führung auf 2-0 aus.
Nach dem 2-2 Ausgleich folgten drei Punkte in Folge durch Heinz-Willi Hüsken, Pascal Nabben und Marcel Driessen. Der Gastgeber verkürzte noch auf 3-5 ehe Wolle Schramm und Heinz-Willi Hüsken mit seinem zweiten Sieg die 7-3 Führung und den damit sicher geglaubten Sieg einbrachten.
Punkt um Punkt kämpfte sich Traar heran. Zwischenzeitlich war die erste Mannschaft zur lautstarken Unterstützung vom Auswärtsspiel eingetroffen. Traar glich auf 7-7 aus. Wolle Schramm, dessen Einzel als letztes vor dem Schlussdoppel noch lief, entwickelte sich zur puren Dramatik. 2-0 Satzführung für Wolle doch sein Gegner hatte auf einmal das Spiel im Griff und kam auf 2-2 Sätze heran. Jetzt musste man mit dem schlimmsten rechnen. Aber Wolle Schramm kam zurück und griff wie ein Teufel an und traf Ball um Ball, so dass am Ende ein klarer Satzerfolg und der sichere Punktgewinn für die Zweite heraussprang.
Ähnlich verlief dann das Schlussdoppel. Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm führten auch mit zwei Sätzen bevor das gegnerische Doppel auf 2-2 ausglich. Aber auch hier am Ende ein souveräner Satzerfolg und damit zwei Punkte für die Mannschaft im Abstiegskampf.
Mit diesem unerwarteten Sieg kletterte man sogar bis auf Platz 8. hinauf. Allerdings ist der Punktevorsprung zu den Abstiegsrängen noch knapp. Am kommenden Donnerstag erwartet man mit dem TV Vennikel den Tabellensiebten. Hier rechnet man sich natürlich noch mal einen Punktgewinn aus.    (MiSch)






22.11.2010  1.Herren: Spannende Begegnung

Zum ersten Mal hieß für die Erste der Gegner Vennikel und ohne Andreas machte sich man mit etwas Magengrummeln auf den Weg in den Moerser Vorort. In den Auftaktdoppel konnte eine 2:1-Führung erspielt werden, da Christian/Björn und Daniel/Torsten siegten. Den Ausgleich konnte Christian hauchdünn nicht verhindern, aber Wolfgang drehte den Spieß ebenso knapp zum 3:2 rum. Daniel bezwang mit einer glanzvollen Vorstellung seinen Gegner, der bis dato erst eine Niederlage hatte hinnehmen müssen zum 4:2. Nach den 4:3 schraubten Otto und Torsten durch ihre 5-Satz-Siege das Ergebnis auf 6:3. Doch der Gastgeber ließ sich nicht abschütteln und war beim 6:5 wieder dran. Als Björn und erneut Daniel (heute der Matchwinner) mit ihren Siegen das 8:5 markierten, war es Torsten vorbehalten den Schlußpunkt zum 9:5 zu setzen und den 2.Tabellenplatz in der Kreisliga zu verteidigen.   (ToLau)


2. Herren: Unerwarteter 9:7 Erfolg beim Tabellendritten aus Traar


1.Schüler: Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Als Tabellenzweiter fuhr die 1.Schüler zum Spitzspiel gegen den Dritten zu BW Mühlhausen. Nach ausgeglichenen Doppeln David Alaerds/Noah Botschen siegten, erzielte Noah sogar die 2:1-Führung. Doch 3 Niederlagen in Folge zogen das 2:4  nach sich. David und erneut Noah erkämpten den erneuten Ausgleich zum 4:4. Doch die beiden abschießenden Begegnungen konnte der Gastgeber für sich entscheiden und kletterte durch diesen 5:4-Sieg auf den 2.Tabellenplatz.   (ToLau)


2.Schüler: Unerwartete Pleite

Beim Schlusslicht Rhenania Königshof erwartete man eigentlich einen Sieg. Bis zum 2:2 war die Partie noch völlig ausgeglichen, denn Tim Slooten/Lukas Heyne und Tim Slooten siegten für den TTC. Doch dann riss der Faden und nur noch Lukas Steffen konnte seinem Kontrahenten das Nachsehen geben und man verlor etwas überraschend mit 3:7. Dennoch ist diese Niederlage nicht schlimm, denn das Team belegt nach wie vor einen hervorragenden 3.Tabellenplatz.   (ToLau)


3.Schüler: Tabellenführung ausgebaut

Beim Dritten BW Krefeld ging es für die TTC-Vier darum die Tabellenführung zu behalten. Nach ausgeglichenen Doppeln, Luca NIersmanns/Philip van Geelen gewannen, konnte der Gastgeber mit 3:2 die Führung übernehmen, da nur Philip siegte. Drei Siege in Folge durch Aaron Strumpen, Luca und erneut Philip bedeuteten den Durchbruch zur 5:3-Führung. Das 5:4 sollte nur noch Ergebinskosmetik sein, denn Jan Germes machte durch seinen souveränen Sieg das 6:4 perfekt und man konnte die Tabellenführung ausbauen und strebt somit den Durchmarsch in die 1.Kreisklasse an.   (ToLau)

Jan Germes

Jan Germes kommt immer besser in Schwung






15.11.2010  1.Herren: Spitzenspiel gewonnen

Im Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten Anrather TK, der allerdings ersatzgeschwächt in die Straelener Halle kam, siegte das Team deutlich mit 9:2 und eroberte ihrerseits den 2.Platz in der Tabelle. Wieder einmal zeigte man in den Doppeln eine starke Leistung und mit dem 3:0 war die erste Vorentscheidung gefallen. Den 3:1-Anschluß rückten Wolfgang und Christian zum 5:1 gerade. Das 5:2 sollte dann schon der letzte Punkt der Gäste gewesen sein, denn nacheinander machten Daniel, Torsten, Andreas und erneut Wolfgang den 9.2-Sieg perfekt. (ToLau)


Zweite Mannschaft verläßt die Abstiegsränge nach deutlichem 9-3 Erfolg gegen Falken Krefeld:

Nachdem man unter der Woche bereits im Kreispokal (Heinz-Willi Hüsken, Thomas Rosenkranz und Pascal Nabben) bei TV Traar mit einem 4-3 Sieg eine Runde weitergekommen ist, erwartete man am Wochenende die Gäste aus Krefeld zum Kellerduell.
Nachdem die Doppel Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm und Thomas Rosenkranz/Wolfgang Schramm bereits die 2-1 Führung einbrachte, erhöhte Heinz-Willi Hüsken, Marcel Driessen, Thomas Rosenkranz und Wolfgang Schramm zwischenzeitlich auf 7-3.
Michael Schramm schaffte das 8-3 und den Schlusspunkt setzte Marcel Driessen der heute zwei Punkte im mittleren Paarkreuz einfuhr.
Dieser wichtige erste Sieg in dieser Saison führte dazu, dass man die Abstiegsränge zumindest vorläufig verlassen hat. Leider muss man am kommenden Wochenende mal wieder mit Ersatz nach Traar anreisen. Da man im Pokal gegen Traar bereits eine Runde weitergekommen ist, fährt man optimistisch zu dieser Auswärtsbegegnung.   (MiSch)


3. Herren: 9:3 gegen Bockum



Schülermannschaften:

Nicht zu viel versprochen – an diesem Samstag vollständiger Erfolg


1. Schülermannschaft behauptet den 2. Tabellenplatz mit 6:4-Erfolg gegen Willich 2

Der engste aller Siege wurde schon mit einem 2:0 in den Doppeln programmiert: Klarer Erfolg für Daniel Rips/Philip van Geelen. Am zweiten Tisch ein erkämpfter 3:2-Sieg für David Alaerds/Noah Botschen gegen Gegners Nummern 1 und 2 mit wirklich sehenswerten Ballwechseln und klugem Spiel im 5. Satz.
 In den Einzeln zeigte sich dann die Ausgeglichenheit unseres Teams. Alle vier Spieler erreichten einen Sieg und schafften so die für den Sieg nötigen 6 Punkte. Am knappsten vor dem zweiten Sieg stand Philip van Geelen, der für den fehlenden Pascal Nent eingesprungen war. 12:14 hieß es im 5. Satz.
Bei 18:10 Punkten geht es am nächsten Spieltag gegen den Konkurrenten um den 2. Platz nach Mülhausen (17:11 Punkte). Das Hinspiel haben unsere Jungs gewonnen.


9:1-Sieg der 2. Schülermannschaft gegen Bayer Uerdingen 1 im Mittelfeld-Duell

10 Punkte hatte unser Team vor diesem Spiel, Uerdingen einen mehr. Beide Mannschaften bilden das Mittelfeld, das mit Auf- oder Abstieg in der 1. Schülerkreisklasse nichts zu tun hat. Ein großer Erfolg für unsere Tim Slooten, Lukas Steffen, Marvin Schultes und Lukas Heyne, die im letzten Jahr aus der 3. Kreisklasse einen Zweifachaufstieg hinlegten.
Jetzt haben wir 14 Punkte, Uerdingen ist bei 11 geblieben. Marcel Driessen am Spielblock gab einen stolzen Zwischenbericht beim Zwischenstand von 6:0: Noch keinen Satz abgegeben!
Am Ende holten die Uerdinger ihren Ehrenpunkt mit 12:10 im 5. Satz. Es sei ihnen gegönnt.
Im nächsten Spiel beim Tabellenletzten Rhenania Königshof 1 sollte mit weiter konzentrierter Leistung das Punktekonto weiter verbessert werden.

Tim Slooten

Foto: Tim Slooten, Mannschaftsführer der 2. Schülermannschaft, führte das Team aus der 3. Kreisklasse ins Mittelfeld der 1. Kreisklasse.


3. Schülermannschaft bleibt Tabellenführer: Gegner kam nicht

Schon den 2. Spieltag hintereinander trat der Gegner unserer Dritten nicht an. Diesmal überraschend TB Neersen, die erst in der letzten Woche mit einem Sieg beim Tabellenführer Bockum 2 überraschten und der TTC-Mannschaft damit den Sprung auf den Platz an der Sonne ermöglichten. Auch die 3. Schülermannschaft war gerade erst aufgestiegen und steht jetzt schon wieder ganz oben.
Schade allerdings, dass die engagierten Jungs keine Einsätze bekamen. Auch weil wir mehr als 4 Spieler haben, die auf einen Einsatz brennen.
Da zwei Mannschaften aufsteigen, kann das nächste Spiel gegen TTC BW Krefeld 1 schon vorentscheidend sein.

Das muss auch mal gesagt sein:
Dank an Daniel Ackers und Marcel Driessen für die Betreuung in der Halle.

Der nächste Heimspieltag ist Samstag, der 27. 11., mit allen drei Teams. Dann stehen echte Spitzenspiele auf dem Programm. Wie immer mit ungewissem Ausgang.
(OWe)





08.11.2010  1. Herren: 9:6 Erfolg in Rheinhausen

TTC Straelen/Wachtendonk sichert Verfolgerrolle

Nach einem hart erkämpften 9:6-Erfolg beim VfL Rheinhausen 2 stellte Christian Bouten, Mannschaftsführer des TTC Straelen/Wachtendonk erleichtert fest, dass mit nun 10:4 Punkten und dem 3. Tabellenplatz in der Kreisliga Krefeld die Verfolgerrolle verteidigt wurde. Eine 3:0-Führung nach den Eingangsdoppeln durch Bouten/Meens, Schön/Thissen und Laufenberg/Ackers war letztlich schon die Grundlage für den Erfolg gegen den Tabellennachbarn.
Richtig eng wurde es durch sehr knappe Ergebnisse und durch den Umstand, dass Straelens Spitzenspieler Andreas Schön, der mit 10:1 Siegen in die Saison gestartet war, diesmal kein Einzelerfolg gelang. Diese Scharte wetzte aber Torsten Laufenberg wieder aus, der bei seinen beiden Einzelsiegen nicht einen Satz abgab.
Da die anderen Akteure zu jeweils einem Sieg und einer Niederlage kamen, blieb es bei ausgeglichenen Einzeln beim 3-Punkte-Vorsprung bis zum 9:6 Endergebnis. Jetzt warten die TTC-Akteure auf das direkte Duell gegen den Tabellenzweiten, den man mit einem weiteren Sieg vom Relegationsplatz verdrängen kann.

(ToLau)



2. Herren: Punktgewinn im Kellerduell bei TSV Krefeld/Bockum V nach 5-8 Rückstand

Im Kellerduell gab es zwischen beiden Mannschaften eine gerechte Punkteteilung.
Während Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm ihr Doppel souverän gewannen, mussten sich die beiden anderen Doppel jeweils knapp im fünften Satz geschlagen geben. Das war zunächst ein herber Rückschlag.
Doch im oberen Paarkreuz konnten Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm beide Punkte in dramatischen und engen Spielen jeweils im fünften Satz für sich entscheiden und die Zweite überraschend mit 3-2 in Front bringen. Das von den Gastgebern stark besetzte mittlere Paarkreuz ließ heute keine Gegenpunkte zu und so führte Bockum wieder mit 4-3. Der neben Heinz-Willi Hüsken ebenso bärenstarke Wolle Schramm konnte auf 4-4 ausgleichen.
Dann ein Schlüsselspiel von Pascal Nabben. Im fünften Satz mit 7-1 und 10-8 vorne, verliert er noch unglücklich mit 10-12. Jetzt bauten die Gastgeber durch wiederum zwei Punkte im mittleren Paarkreuz ihre Führung auf 7-4 aus. Zu erwähnen ist hier aber, dass der Fairplay-Pokal wohl eindeutig an Thomas Rosenkranz verliehen werden muss. Beim Stand von (1-2 Sätzen) 11-10 für Thomas macht der Gegner einen Kantenball, den sogar sein Gegenspieler nicht erkannt hat und schon die Seite wechseln wollte. Doch Thomas macht auf den Kantenball fairerweise aufmerksam und verliert den Satz dann noch. Heinz-Willi Hüsken heute in Topform schlägt zum zweiten mal zu und verkürzt auf 7-5. Dann die 8-5 Führung für den Gastgeber. Jetzt schien die Niederlage schon fast besiegelt. Aber Pascal Nabben gewinnt klar mit 3-0 und verkürzt auf 6-8.
Jetzt laufen beide Spiele (Wolle im Einzel und Heinz-Willi/Michael im Doppel) parallel. Wolle geht mit 0-2 Sätzen in Rückstand während Heinz-Willi mit Michael 2-0 Sätze in Führung liegt. Alles schien für den Gastgeber gelaufen. Doch Wolle Schramm gewinnt den nächsten Satz jetzt mit 11-8. Im Doppel verkürzen die Gastgeber auf 1-2 Sätze. Aber im vierten Satz setzen sich Hüsken/Schramm, M. letztendlich souverän durch. Das bedeutet alles kommt auf Wolle an. Der dreht auf einmal das Spiel völlig, weil er wie verrückt angreift und trifft. 11-6 im vierten und somit 2-2 Sätze. Alle erwarten nun den finalen Satz. Nach dem Wechsel bereits 5-0 für Wolle und jetzt ließ er seinem Gegenüber keine Chance mehr. Am Ende der viel umjubelte 11-4 Sieg zum 8-8 unentschieden.
Nächstes Wochenende geht es nun ins nächste Kellerduell. Es kommt der neue Tabellenelfte Falken Krefeld nach Straelen.

(MiSch)



Unsere Schülerteams spielen wieder eine interessante Saison:


1. Schülermannschaft bleibt oben dran

Mit einer kämpferischen Leistung gewann die 1. Schülermannschaft gegen TTV St. Hubert mit 6:4 und bleibt damit als Aufsteiger in der Verfolgerrolle. Nach ausgeglichenen Anfangsdoppeln (Botschen/Alaerds gewannen sicher, Nent/Rips unterlagen erst im 5. Satz), sicherten Noah Botschen und Daniel Rips mit jeweils zwei Siegen und Pascal Nent die zum Sieg erforderlichen 6 Punkte.

1. Schüler

Schnuppern auch in der höheren Klasse schon wieder am Aufstiegsrang:
Noah Botschen, David Alaerds, Pascal Nent und Daniel Rips


Keine Chance für die 2. Schülermannschaft

Gegen den überragenden Tabellenführer Willich 1 gab es wie im Hinspiel eine 0:10. Die Gäste haben damit alle bisherigen Saisonspiele 10:0 gewonnen und stellten ihre Bilanz auf 60:0. Allerdings standen sie knapp vor dem Ende dieser Serie, als Lukas Steffen gegen die Willicher Nummer 1 beim Wechsel im 5. Satz mit 5:1 führte. Mit Glück und Können drehte der Gegner die Partie dann aber doch noch.
Dennoch hält unser Team, das in der letzten Spielzeit von der 3. Kreisklasse bis zur 1. Kreisklasse aufstieg, auch nach diesem Ergebnis noch einen Platz im Mittelfeld der Tabelle.


Gegner der 3. Mannschaft trat nicht an

Die 3. Mannschaft wartete vergebens auf die 3. Mannschaft von Willich, die wohl ihr Team nicht zusammen bekam. Damit springen Luca Niersmans, Stefan Hüpen, Philip van Geelen, Aaron Strumpen, Jan Germes und Marc Gastens sage und schreibe auf den 1. Platz der 2. Schülerkreisklasse, weil der bisherige Tabellenführer Bockum 2 überraschend sein Heimspiel gegen den 4. aus Neersen verlor.

Vorschau: Spannender Spieltag

Schon am nächsten Samstag, 13. November, stehen um 14.30 Uhr wieder alle drei Teams in der Straelener Halle an den Tischen. Dann können gegen Tabellennachbarn wichtige Punkte geholt werden. Ein Besuch lohnt sich.

(OWe)






03.11.2010  Tischtennis-Jugend:

Zwei Straelener für Kreis-Endrangliste qualifiziert

Mit einem schönen Erfolg im Gepäck kehrten die Straelener Tischtennis-Spieler von den Vorranglistenspielen der Schüler-A-Klasse (U 15) des Tischtennis-Kreises Krefeld zurück, die in Krefeld-Forstwald ausgetragen wurden. In 6 Qualifikationsgruppen kämpften 36 Spieler um die begehrten Plätze in der Endrangliste der besten 12 Spieler des Kreises Krefeld, die jeweils die ersten beiden Spieler jeder Gruppe erreichten.
Mit Philip van Geelen und Noah Botschen gelang gleich zwei Akteuren aus der Blumenstadt der Sprung in die Endrunde, die bei DJK St.Tönis ausgetragen wird, und damit in die Spitzenklasse des Kreises. Damit setzt der TTC-Nachwuchs die Tendenz fort, die schon bei den diesjährigen Kreismeisterschaften erkennbar war. Ein großer Erfolg besonders für Philip van Geelen, der noch der jüngeren Altersklasse Schüler-B (U 13) angehört.   (OWe)

Philip van Geelen

Foto: Philip van Geelen





02.11.2010  1.Herren: Kantersieg

Nach der etwas enttäuschenden Partie in der Vorwoche, die mit 6:9 den Hülsern überlassen werden musste, zeigte sich das Team gut erholt und man konnte den Tabellen-Elften Tönisberg mit 9:0 besiegen. Am Sieg waren beteiligt: Andreas Schön, Wolfgang Thissen, Christian Bouten, Björn Meens, Daniel Ackers und Torsten Laufenberg.   (ToLau)


TTC 2 unterliegt deutlich mit 0-9 gegen Bayer Uerdingen 5:

Trotz Bestbesetzung hatte man am heutigen Abend nicht den Hauch einer Chance gegen die wohl stärkste Mannschaft der 1. Kreisklasse. Die 9-0 Niederlage war auch in der Höhe hoch verdient. Lediglich das Doppel Otto Weber/Wolfgang Schramm war knapp am Ehrenpunkt vorbeigeschrammt und verlor im fünften Satz knapp mit 7-11. Diese Niederlage ist aber schnell vergessen und so freut man sich auf das Kellerduell bei TSV Krefeld-Bockum 5.    (MiSch)


3.Herren: Spielfrei

 
1.Schüler: Aufstiegsplatz

Die 1.Schüler hatte im Heimspiel die Gäste aus Rheinkamp zu Gast. Nach mäßigem Beginn, nur das Doppel Alaerds/Botschen konnte gewinnen, lag man etwas überraschend mit 1:2 im Hintertreffen. Doch dann begann die Siegesserie und Noah Botschen, Daniel Rips, Pascal Nent und David Alaerds siegten zum 5:2. Das 5:3 fiel nicht mehr stark ins Gewicht, denn die zweiten Siege von Pascal und Daniel brachten den 7:3-Sieg in die Heimat und man belegt einen tollen 2.Tabellenplatz, der am Ende zum Aufstieg in die Kreisliga reicht.   (ToLau)
 

2.Schüler: Verloren

Gegen den Tabellenzweiten VfL Rheinhausen lief es nicht so rund wie in den vorherigen Partien. Konnte man die Doppel noch ausgeglichen gestalten, Tim Slooten/Lukas Steffen gewannen, zog der Gast schnell auf 7:1 davon. Marvin Schultes besiegte seinen Kontrahenten zum 2:7, doch das sollte die ganze Ausbeute beim 2:8 bleiben. Dennoch belegt der Aufsteiger einen hervorragénden 3.Platz.   (ToLau)
 

3.Schüler: Spielfrei





18.10.2010 Kein Training in den Herbstferien

Auf Grund von Bau- / Wartungsarbeiten bleibt die Turnhalle der Grundschule in den Herbstferien geschlossen.


30. Spielzeit eingeläutet

Im Dezember 1980 hoben wir unseren TTC aus der Taufe und nahmen in der folgenden Spielzeit erstmals am Meisterschaftsspielbetrieb des damaligen Kreises Kleve/Geldern teil. Zum Heimspiel-Auftakt des nunmehr 30. Sportjahres präsentiert sich ein lebendiger Verein.


Jahresfoto TTC 2010


Von links: Otto Weber, Michael Schramm, Daniel Ackers, Thomas Rosenkranz, Christian Bouten, Heinz-Willi Hüsken, Wolfgang Thissen, Andreas Schön, Marcel Driessen, Torsten Laufenberg, Pascal Nabben, Björn Meens, Dominik Driessen, Thomas Gellen, Wolfgang Schramm, Frank Ebach, Kevin Pasch, Patrick Blum, Claudia Druyen, Pascal Driessen
(OWe)





11.10.2010  1. Herren: Enttäuschung in einem Spiel mit „zwei Halbzeiten“

Mit 6:9 unterlag die 1. Mannschaft bei der in Bestbesetzung angetretenen Zweitvertretung des SV Hüls. Dabei begann die Begegnung verheißungsvoll. Andreas Schön/Wolfgang Thissen gewannen ihr Doppel, Daniel Ackers/Otto Weber holten nach 8:10-Rückstand im 5. Satz noch den Sieg, während am Nebentisch Christian Bouten/Björn Meens gegen das Doppel 1 der Gegner nach eigenem Matchball ebenso knapp unterlagen.
Nach dem 3:1 durch Wolfgang musste Andreas Schön seine erste Saisonniederlage hinnehmen, die Bilanz von 9:1 ist aber nach wie vor super. Björn und Christian ließen aber prompt das 4:2 und 5:2 folgen. Im unteren Drittel aber zeigte sich, dass der Ausfall von Torsten Laufenberg nicht verkraftet wurde. Daniel und Otto mussten das 5:4 zulassen.
Den zweiten Durchgang eröffnete Andreas mit seinem Sieg zum 6:4, musste dann aber erleben, dass der Rest der Mannschaft bis zum 6:9 fünfmal hintereinander dem Gegner gratulieren musste.
(OWe)

Andreas Schön
Foto: An Nummer 1 mit 9:1 Siegen gestartet: Andreas Schön


Trotz 3 Ersatzspielern nur knapp mit 5-9 beim TTC Homberg 2 verloren:

Mit gleich drei Ersatzspielern (Matthias Richter, Pascal Driessen und Claudia Druyen) musste man zum Auswärtsspiel in Homberg antreten.
Doch schon in den Anfangsdoppeln wehrte man sich gegen eine hohe Niederlage. Die Brüder Wolfgang und Michael Schramm konnten in einem sehr abwechslungsreichen Spiel am Ende den Sieg geradezu erkämpfen. Nachdem der Gastgeber nun 3-1 führte verkürzte Michael Schramm auf 2-3. Dann zog Homberg zunächst auf 5-2 davon.
Aber dann die Überraschung durch Ersatzspielerin Claudia Druyen, die Ihren gegenüber letztendlich klar beherrschte und für den 3-5 Anschluss sorgte. Nun folgte der erwartete Verlauf der Partie und die Heimmannschaft ging mit 8-3 in Front. Jetzt wurde die Begegnung aber doch noch mal spannend, nachdem Wolle Schramm und Matthias Richter für das 5-8 sorgten. Youngstar Pascal Driessen kämpfte wie ein Löwe und führte zwischenzeitlich mit 2-1 Sätzen musste sich aber am Ende hauchdünn mit 9-11 und damit zur 5-9 Niederlage geschlagen geben. Nach den Herbstferien erwartet man die fünfte Mannschaft von Bayer Uerdingen, die zur Zeit auf Platz 2 der Tabelle rangiert.  
(MiSch)


3. Herren und Jugend / Schüler spielfrei


05.10.2010  Sparkassenstiftung unterstützt unseren TTC im Jubiläumsjahr großzügig

Seit 30 Jahren – und damit seit der Gründung - unterstützt die Sparkasse der Stadt Straelen die Arbeit unseres Vereins auf die verschiedenste Weise. Zum Jubiläum war es die Sparkassenstiftung, die uns die Anschaffung von 6 neuen Tischen und damit wieder allerbeste Spielbedingungen durch eine großzügige finanzielle Zuwendung ermöglichte.
Beim Spielbetrieb am letzten Samstag übergab Sparkassendirektor Michael Wolters die neuen Tische an den Verein.


Uebergabe der neuen Tische

Auf dem Foto die Schülermannschaften, 2. Vorsitzender Christian Bouten, Sparkassendirektor Wolters und Vorsitzender Otto Weber, der sich für die tolle und unkomplizierte Unterstützung durch die Sparkasse bedankte.



4. Spieltag:


1.Herren: Sieg im Lokalderby

Die 1.Herren erwartete den Tsv Nieuker in der Straelener Turnhalle. Nach den Doppeln hieß es 2:1 für das Heimteam, denn Wolfgang/Andreas und Daniel/Torsten konnten sich durchsetzen. Daraufhin wurden alle Einzel in die Heimat gebracht, so dass ein deutlicher 9:1-Sieg zu Buche stand. Auf TTC-Seite punkteten neben den Doppeln: 2x Andreas (jetzt mit 8:0-Bilanz), Wolfgang (wird immer besser), Christian (gewohnt stark), Björn, Daniel und Torsten. Nach der Auftaktniederlage in Kempen befindet man sich nun mit 6:2-Punkten auf dem 2.Tabellenplatz.   (ToLau)


TTC 2 hält gegen ungeschlagenen Tabellenzweiten gut mit und verliert mit 5-9:

Auch am 4. Spieltag hat man in der 1. Kreisklasse auch gegen ein Spitzenteam gut mithalten können.
In den ersten beiden Doppeln gingen von Hüsken/Schramm, M. und Driessen/Nabben ingesamt fünf Sätze erst in der Verlängerung verloren. Gewohnt stark dann das bisher ungeschlagene Doppel drei mit Rosenkranz/ Schramm, W. die auf 1-2 verkürzen konnten.
 Trotz spielerisch guter Leistung mussten oben beide Punkte an die Gäste abgegeben werden zum 1-4. Dann brachte Marcel Driessen den erneuten Anschluss auf 2-4. Thomas Rosenkranz heute in Topform hätte um ein Haar auf 3-4 verkürzt, musste sich aber im Entscheidungssatz knapp mit 9-11 geschlagen geben (2-5). Im unteren Paarkreuz wieder wie so oft – Spannung pur. Pascal Nabben und Wolle Schramm stehen im Entscheidungssatz. Nabben gewinnt 11-8 und Schramm verliert 8-11 (3-6). Heinz-Willi Hüsken schlägt dann sensationell die Nummer 1 aus Hüls und verkürzt auf 4-6. Dann zwei Niederlagen in Folge zum 4-8. Aber der heute Bärenstarke Thomas Rosenkranz holt noch mal den 5 Punkt, bevor die Gäste endgültig mit 9-5 gewinnen.
Am Ende stellt man aber positiv fest, dass man auch gegen die oberen Mannschaften nicht Chancenlos ins Rennen geht. Jetzt geht es erstmal zum Auswärtsspiel nach Homberg.    (MiSch)


3. Herren: 3:9 Niederlage gegen SV BR Forstwald IV


Jugend:


1.Schüler: Erste Niederlage

Nach den tollen Saisonstart mit 2 Siegen und 1 Unentschieden musste das Team beim Tabellenprimus GSV Moers die erste Niederlage verkraften. Die Straelener Punkte besorgten bei der 3:7-Niederlage Daniel Rips, Noah Botschen und Pascal Nent.
Am letzten Spieltag der Vorrunde kann die Mannschaft mit einem Sieg auf einen tollen 2 Platz der Tabelle springen.


2.Schüler: Sieg gegen nur 3 Gegner

Ebenfalls in Moers, aber bei RW, kam die Zweitvertretung zu einem 7:3-Sieg. Der Gastgeber konnte allerdings nur mit 3 Spielern antreten. Neben 3 kampflosen Punkten siegten Tim Slooten/Lukas Steffen im Doppel, sowie Tim Slooten, Lukas Steffen und Marvin Schultes im Einzel. In der nächsten Woche erwartet man den VfL Rheinhausen im Kampf um den zweiten Tabellenplatz.


3.Schüler: Tabellenführer bezwungen

Die 3.Schüler fuhr mit nicht großen Erwartungen zum Spiel nach Bockum, war der Gstgeber doch der noch ohne Niederlage.
Doch auch hier konnte der Gastgeber mit nur 3 Spielern an den Start gehen. Neben 3 kampflosen Punkten konnten sich 2x Aaron Strumpen, Jan Germes und Philip van Geelen zum 6:4-Sieg durchsetzen und das team befindet sich auch hier auf einem tollen 2.Tabellenplatz.

(ToLau)





27.09.2010  1. Herren: 9:3 - Erfolg in Homberg


Zur Auswärtspartie machte sich die Erste auf zum TTC Homberg, mit denen man sich in den Jahren zuvor heiße Duelle geliefert hatte. Aus den Doppeln ging eine 2:1-Führung hervor, denn Wolfgang/Andreas und Daniel/Torsten siegten. Wolfgang, bei dem in diesem Spiel scheinbar der Knoten geplatzt ist und Andreas, wiederum äußerst stark, gewannen nach 5 hart umkämpften Sätzen knapp zum 4:1. Christian gelang sogar das 5:1. Björn konnte seinen Trainingsrückstand noch nicht kompensieren und musste das 5:2 zulasssen. Torsten und Daniel markierten sicher das 7:2. Andreas, jetzt mit 6:0-Bilanz erhöhte auf 8:2. In einer tollen Begegnung verlor Wolfgang im Fünften in der Verlängerung zum 8:3. Christian war es dann vorbehalten mit seinen zweiten Sieg den Sack zuzumachen und den in der Höhe unerwarteten 9:3-Sieg einzufahren.   (ToLau)


TTC 2 holt schon wieder einen Punkt beim TV Vorst:

Am frühen Sonntag Morgen war die Mannschaft hellwach und konnte einen dramatisch erkämpften Punkt einfahren. Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm sowie Thomas Rosenkranz/Wolfang Schramm konnten in packenden Doppeln jeweils im entscheidenden fünften Satz Ihre Partien gewinnen, so dass man 2-1 in Führung ging.
Aber in den nächsten vier Spielen konnte man lediglich einen Satz ergattern und lag auf einmal fast aussichtslos mit 2-5 hinten. Doch die Mannschaftsstimmung war wieder einmal a la „FC St. Pauli“. Wolle Schramm glatt und Pascal Nabben wie gewohnt spannend konnten den 4-5 Anschluss bringen und jetzt folgte ein Highlight nach dem anderen. Heinz-Willi Hüsken schon 2-0 zurück kämpft sich auf 2-2 heran und muss sich doch knapp 2-3 geschlagen geben. Parallel liegt Michael Schramm ebenfalls 2-0 zurück kämpft sich auch auf 2-2 heran liegt 0-4 zurück und holt den Punkt.
Nur wenige Augenblicke später holt ebenfalls nach 1-2 Satzrückstand Marcel Driessen (heute mit seiner absolut persönlichen Bestleistung) den viel umjubelten 6-6 Ausgleich. Jetzt wieder Dramatik pur mit Pascal Nabben. Verliert den ersten Satz knapp, gewinnt den zweiten souverän und holt die 2-1 Satzführung. Liegt schon Haushoch im vierten in Führung und verliert in der Verlängerung, setzt sich aber im fünften durch und holt das 7-7. Nun begannen die letzten beiden Spiel (Wolle + Schlussdoppel). Beide erste Sätze gehen weg und man dachte schon an eine 7-9 Niederlage. Hüsken/Schramm verlieren auch den zweiten Satz, aber Wolle Schramm kommt zurück ins Spiel und gleicht aus. Das Doppel geht nun endgültig verloren und der Gastgeber führt mit 8-7. Wolle aber gewinnt auch den dritten Satz. Jetzt kann keiner mehr auf der Bank sitzen bleiben, den Wolle ist in der Verlängerung und holt den Punkt durch ein 13-11. Es folgt der große Jubel durch alle Mannschaftsspieler.
Die Überraschung ist Dank der kämpferischen Leistung (von 7 fünf Satzspielen = 6 gewonnen) geglückt. Am kommenden Samstag erwartet man nun den Tabellenzweiten aus Hüls. (MiSch)


3. Herren: Knappe 6:9 Niederlage in Nieukerk


Jugend:

Drei erste Mannschaften zu Gast -
Erster Auftritt des TTC-Nachwuchses auf unseren neuen Tischen ist gelungen

Ein imposantes Bild bot unsere Halle beim ersten Einsatz der neuen Tische. Passend dazu boten unsere Schülermannschaften einen eindrucksvollen Auftritt und hinterließen beim Sponsor, dem Direktor der Straelener Sparkasse, einen nachhaltigen Eindruck.

1. Schüler gegen BW Mülhausen I: 6:4
Wie die Feuerwehr begannen schon die Doppel, Alaerds/Botschen gewannen, Nent/Rips führten schon 2:0. Am Ende aber beim 2:3 doch der erste Dämpfer. Zweimal Alaerds und Botschen –jeweils ohne Satzverlust- und einmal Rips, fantastisch gekämpft mit einem Zweipunkte-Sieg im 5. Satz, sorgten aber für einen beruhigenden 6:2-Vorsprung. Dass es nicht noch besser wurde, das war echtes Pech. Pascal Nent und Daniel Rips unterlagen jeweils nach spannendem Kampf mit 2:3.

2. Schüler gegen Rhenania Königshof I: 8:2
Nach doppeltem Aufstieg in der letzten Saison sind die Jungs in der 1. Kreisklasse angekommen. Beide Anfangsdoppel glatt gewonnen durch Slooten/Steffen und Schultes/Heyne zeigten schon den klaren Weg auf. Bis zum 5:0-Zwischenstand wurden gar nur insgesamt 2 Sätze abgegeben. Keine Probleme dann auch für Lukas Heyne, beim Stande von 7:2 den überlegenen 8:2-Erfolg sicherzustellen, der 4:0 Punkte für die Tabelle bedeutet.

3. Schüler gegen TTC BW Krefeld I: 5:5
Das war die packendste Begegnung dieses Nachmittags. Am Ende stachen die Trümpfe Philip van Geelen und Jan Germes, die 4:0 Einzel erspielten. Der 5. Punkt ging auf das Konto des Doppels van Geelen/Niersmans. Unglaublich enge Spiele verhinderten am Ende den Siegpunkt durch Luca Niersmans oder Aaron Strumpen. Aber wer hätte geglaubt, dass die Mannschaft nach dem 3. Spieltag in der höheren Klasse auf dem 2. Tabellenplatz steht?
(OWe)






20.09.2010  1. Herren: Erfolg in Königshof

Dem Wunsch des Spielpartners aus Königshof nachgekommen, tauschte die 1.Herren das Heimrecht und mußte somit am ungeliebten Sonntagmorgen an die grünen Tische.
Recht spannend verliefen die Doppel, aus denen Meens/Bouten und Ackers/Laufenberg für den TTC als Sieger den Tisch verließen und die 2:1-Führung erzielten.
 Bis zum 6:5 blieb die Partie offen, hier konnten sich auf TTC-Seite der bärenstarke Andreas 2x, Christian und Torsten durchsetzen. Dann sollte der Durchbruch zum Sieg folgen, denn Björn und Christian gaben ihren Kontrahenten zum 8:5 das Nachsehen. Ds 8:6 hatte keine große Bedeutung mehr, denn Torsten machte durch seinen 2 Sieg den 9:6-Sieg perfekt.   (ToLau)


Überraschender Punktgewinn der 2. Mannschaft gegen Kempen:

Im Kampf gegen den Abstieg konnte die zweite Mannschaft einen überraschenden Punktgewinn gegen Kempen einfahren. Bereits nach den Doppeln durch Siege von Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm und Otto Weber/Wolfgang Schramm, die überraschend das Doppel eins aus Kempen schlugen, führte man mit 2-1.

2. Herren
v. l.: Hüsken, Weber, Schramm, M., Drießen, M., Nabben, Schramm, W.

Otto Weber und Michael Schramm erhöhten auf 4-2. Aber die Gäste aus Kempen kämpften sich zurück in die Partie und führten auf einmal mit 5-4. Aber Otto Weber glich souverän zum 5-5 aus. Postwendend aber wieder das 5-6. Mit einem knappen Sieg im fünften Satz glich Michael Schramm wieder aus. Doch dann wieder das 6-7. Pascal Nabben glich wiederum souverän zum 7-7 aus.
Im Schlussdoppel konnten Michael Schramm und der bärenstarke Heinz-Willi Hüsken den achten Punkt mit einem klaren 3-0 erfolg einfahren. Wolfgang „Wolle“ Schramm hatte sein spannendes Spiel noch nicht beendet. Im vierten Satz hatte er bei 9-9 ein wenig Pech und auch der folgende Satz ging knapp verloren. Am Ende muss man aber von einer gerechten Punkteteilung sprechen.
Nächsten Sonntag geht es zum Auswärtsspiel zum TV Vorst (bisher 3-1 Punkte).    (MiSch)


Blitzstart der 3. Mannschaft

Einen Blitzstart mit zwei 9:1-Erfolgen legte die dritte Herrenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk in der 3. Herrenkreisklasse hin. Zum Beginn der Spielzeit 2009/2010 startete das verjüngte Team einen Neuanfang, der erst einmal gelungen ist. Die stärkeren Gegner in der Klasse dürften aber noch folgen.

3. Herren

Auf dem Foto von links vor dem neuen TTC-Banner: Patrick Blum, Andreas Borm, Kevin Pasch, Frank Ebach, Dominik Driessen, Pascal Driessen

(OWe)


1.Schüler: Remis

Nach dem Sieg in der ersten Begegnung musste das Team ohne Noah Botschen zum VfL Willich reisen. Das 1:0 für die TTC-Farben markierte das Doppel Marvin Schultes/David Alaerds. Dann riss ein wenig der Faden und man musste dem Gastgeber die 4 folgenden Partien zum 1:4, teilweise recht unglücklich, überlassen. Doch das Team zeigte Moral und glich durch Siege von Daniel Rips, David Alaerds und Pascal Nent zum 4:4 aus. Nach einer weiteren Niederlage schaffte "Ersatzmann" Marvin Schultes den umjubelten Punkt zum 5:5-Endstand.


2.Schüler: Philip - Held des Abends

Nach dem Debakel in der vergangenen Woche zeigte sich die Zweite sehr gut erholt bei der Auswärtspartie in Uerdingen. Bis zum 1:3 musste man noch den Gastgebern den Vortritt lassen, da nur das Doppel Lukas Steffen/Philip van Geelen siegten. Im weiteren Verlauf siegten Philip, Lukas Steffen und Lukas Heyne, so das die erste Führung beim 4:3 perfekt war. Durch den erneuten Ausgleich ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen und klare Erfolge von Lukas Heyne und Philip van Geelen bedeuten den verdienten 6:4-Sieg.


3.Schüler: Erste Niederlage

Beim TB Neersen kam die Dritte noch gut aus den Startlöchern, denn durch Erfolge von Aaron Strumpen/Jan Germes und Philip van Geelen konnte man eine 2:1-Führung erzielen. Doch dann übernahm der Gastgeber das Konzept und siegte 7:3, nachdem erneut Philip den 3 Punkt für die TTC-Farben errang.

Jugendberichte: (ToLau)





16.09.2010  Kreismeisterschaften  der Jugend 2010



Alaerds/Botschen im Viertelfinale

Mit 6 Jungen waren wir auch am Sonntag bei den Kreismeisterschaften der Jugend in der Kempener Halle nicht zu übersehen. Bei den Ergebnissen in der Schüler-A-Klasse setzte sich der Trend vom Samstag fort: Gute Leistungen, aber bis zum Medaillenrang reichte es dann leider nicht.

Botschen Alaerds Nent
Auf dem Foto von links: Noah Botschen, David Alaerds, Pascal Nent


Mit dem Erreichen des Viertelfinals war das Doppel David Alaerds/Noah Botschen noch am nächsten dran; aber auch die anderen Akteure schlugen sich ihrer jeweiligen Leistungsstärke entsprechend gut.
Die beste Platzierung im Einzel erreichte Pascal Nent mit dem Einzug in die Runde der besten 16. Noah Botschen scheiterte an dieser Hürde nur durch den Rechenschieber. Drei Spieler erreichten in seiner Gruppe 2:1 Siege und genau die gleiche Satzzahl, so dass die Punktdifferenz (!) herhalten musste, die dann für Noah knapp nicht reichte. In solchen Situationen könnte man sich im Schülerbereich auch andere Lösungen vorstellen.
Ansonsten kamen unsere Jungs Luca Niersmans, Marvin Schultes, Daniel Rips und David Alaerds zu dem einen oder anderen Erfolg in der Gruppenphase. Mal das Beste draus gemacht, mal nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Wie Tischtennis eben.   


Schüler-B gehören zum Besten des Kreises Krefeld

Das war ein schöner Samstag in der Halle des LC Kempen: Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Jugend zeigten die Jungs unseres TTC, dass sie zu den Besten des Geburtsjahrgangs 1998 im Kreis Krefeld gehören, auch wenn es am Ende nicht zu einem Platz auf dem Treppchen reichte.
Herausragend spielte Lukas Steffen, der in seiner Gruppe alle drei Kontrahenten besiegte, dann aber in der Runde der letzten 8 Spieler nur denkbar knapp den Sprung in die Medaillenränge verpasste: „Nerven, Nerven, Nerven …“ war der Kommentar seiner Mutter, die den Nachmittag voll mit Betreuung beschäftigt war.

Kreismeisterschaften der Jugend
Auf dem Bild von links: Philip van Geelen, Aaron Strumpen, Lukas Heyne, Lukas Steffen

Im Doppel waren es dann Aaron Strumpen und Philip van Geelen, die in der Runde der letzten 16 mit einem 3:1-Erfolg gegen eine starke Kombination den Einzug in das Viertelfinale feierten. Aaron und Philip zeigten auch dort eine Super-Partie, Vorhand-Zugball, Rückhand-Block: In weiten Teilen eine spannende Auseinandersetzung mit dem besseren Ende für die Gegner, was man dann auch neidlos anerkannte.
Nicht das beste Glück bei der Auslosung hatten Lukas Steffen/Lukas Heyne bei ihrer ersten Kreismeisterschaft im Doppel-Wettbewerb. Ein „Aus“ in der ersten Runde, bei dem aber auch mit gutem Tischtennis-Sport hartnäckig Widerstand geleistet wurde.


(OWe)





07.09.2010  Saisonauftakt


1.Herren: Niederlage im Spitzenspiel

Gleich zu Beginn der Saison musste die 1.Herren zum Top-Aufstiegsfavoriten Kempener LC.
Ohne die etatmäßigen Wolfgang und Björn fuhr man nur mit wenig Hoffnung auf einen Punktgewinn nach Kempen. Die Doppel endeten 1:2, da nur Torsten/Otto ihre Kontrahenten bewingen konnten. Christian begann stark, musste seinem Gegner aber das 1:3 überlassen. Andreas, schon zu Beginn bärenstark, schaffte nach 0:2-Sätzen noch die Wende und schaffte den 2:3-Anschluß.

1. Herren
Foto: Patrick Blum

Verpassten die Überraschung beim erklärten Gruppenfavoriten in Kempen nur knapp:

Torsten Laufenberg, Christian Bouten, Daniel Ackers, Michael Schramm, Otto Weber, Andreas Schön.


Die Vorentscheidung des Spiels fiel in den nächsten Partien, denn Kempen schaffte 3 Siege in Serie zum 2:6. Otto besorgte sicher das 3:6. Andreas siegte sicher zum 4:6. Nach dem 4:7 keimte noch mal Hoffnung auf, denn Daniel und Torsten verkürzten auf 6:7. Leider konnte Otto sein 2.Spiel nicht mehr bestreiten, da ihm aufkommende Schmerzen einen Strich durch die Rechnung machten und kampflos das 6:8 überlassen musste. Michael, im Doppel noch mit guter Partie, konnte den Kempener Siegpunkt zum 6:9 nicht mehr verhindern.   (ToLau)


2. Herren: knappe Niederlage

In einer interessanten Partie mit vielen spannenden Spielen unterlag die 2. Herren in Willich nur knapp mit 6:9.
In den Doppeln mussten sich Hüsken / Schramm, M. ebenso geschlagen geben wie Driessen, M. / Nabben. Auch im 3. Doppel sah es zunächst schlecht aus, doch Rosenkranz / Schramm W. konnten ihr Spiel nach 0:2 Rückstand noch drehen und so für den 1. Punkt auf Seiten des TTC sorgen. Michael Schramm glich zum 2:2 aus doch gingen die drei nächsten Spiele an den Gegner aus Willich.
Pascal Nabben, Wolle Schramm, Michael Schramm und T. Rosenkranz hielten den TTCdurch ihre Erfolge im Spiel.
Pascal Nabben und Wolle Schramm, die zunächst beide Spiele gewonnen hatten, mussten sich aber in ihrer jeweils 2. Partie dem Gegner geschlagen geben, so dass es am Ende 9:6 für den Gegner aus Willich hieß.   (WoSch)


3. Herren: Spielverlegung


1.Schüler: Super Einstand in höherer Klasse

Nach den Aufstieg in der vergangenen Serie geht man nun eine Liga höher an den Start, wo man den St.Huberter Nachwuchs testete. In den Doppeln lief es schon ausgezeichnet, denn sowohl David Alaerds/Noah Botschen, alsauch Pascal Nent/Daniel Rips siegten zum 2:0. Noah und Daniel siegten dann nach 5 umkämpften Sätzen, bei einer Niederlage von David. So war man mit 4:1 auf den besten Weg zu gewinnen. Doch es sollte noch mal eng werden. Der Gastgeber markierte 3 Punkte in Folge, so dass es auf einmal 4:4 hieß. Doch das Team ließ sich nicht beeindrucken und stellte durch Erfolge von Pascal und Daniel den tollen Einstand in der neuen Klasse mit 6:4 sicher.   (ToLau)


2.Schüler: Lehrgeld bezahlt

Auch die 2.Schüler geht als Doppel-Aufsteiger der vergangenen Spielzeit in einer neuen Klasse an den Start. Hier musste das Team aber im ertsen Spiel Lehrgeld bezahlen und kam beim 0:10 in Willich unter die Räder.   (ToLau)


3.Schüler:  Auftaktsieg

Auch der 3.Aufsteiger im Bunde der Schülermannschaften musste bei der Willicher Zweitvertretung antreten. Beide Auftaktdoppel konnten durch Stefan Hüpen/Philip van Geelen und Luca Niersmanns/Aaron Strumpen gewonnen werden. Doch bis zum 4:3,Luca und Philip siegten,blieb die Partie spannend. Doch dann ließen Stefan, Philip und Aaron ihren Kontrahenten keine Chance und der 7:3-Auftakterfolg war perfekt.   (ToLau)




 
29.08.2010 Aufschlag zum 30. Sportjahr in Straelen

Am Wochenenende 3. bis 5. September beginnt für die Tischtennisspieler des TTC Straelen/Wachtendonk mit der Saison 2010/11 das 30. Sportjahr seit der Gründung.

Nach der überaus erfolgreichen Spielzeit 2009/10, insbesondere im Jugendbereich – hier konnten drei Mannschaften in die nächst höhere Klasse aufsteigen – will man auch in der kommenden Spielzeit gute Ergebnisse erzielen.
Nach dem knapp verpassten Aufstieg im Vorjahr soll die 1. Herrenmannschaft wieder zu den Top-Teams der Kreisliga Krefeld gehören und vielleicht diesmal den Aufstieg in die Bezirksklasse realisieren.

Nach einem sicheren Mittelfeldplatz in der Vorsaison geht die 2.Mannschaft in etwas veränderter Aufstellung an die grünen Tische und hat diesmal als Ziel, den Klassenerhalt in der 1. Herrenkreisklasse zu schaffen.

Nach dem freiwilligen Abstieg in die 3. Kreisklasse wurde die 3. Herrenmannschaft noch einmal verjüngt und wird einen neuen Anlauf nehmen, um in den vorderen Tabellenregionen dieser Klasse zu landen.

Gespannt sein darf man auf das Abschneiden der Schülermannschaften in den höheren Spielklassen. Die Ergebnisse bei den Vereinsmeisterschaften haben gezeigt, dass die Jugendlichen sich kontinuierlich verbessert haben. Nach dem Austragungsmodus der Jugendklassen mit Auf- und Abstieg zu jeder Halbserie ist man in Straelen schon auf den Stand zum Jahresende gespannt.


Die Teams des TTC gehen in folgenden Aufstellungen an den Start:

1.Herren: Andreas Schön, Wolfgang Thissen, Christian Bouten, Björn Meens, Daniel Ackers, Torsten Laufenberg

2.Herren: Otto Weber, Oliver Beer, Heinz-Willi Hüsken, Michael Schramm, Marcel Driessen, Thomas Rosenkranz, Pascal Nabben

3.Herren: Wolfgang Schramm, Matthias Richter, Garvin Mageney, Frank Ebach, Patrick Blum, Dominik Driessen, Pascal Driessen, Claudia Druyen, Timo Hüpen, Kevin Pasch, Andreas Borm, Thomas Gellen

1.Jungen: Cornelius Brockmann, Lukas Timmermanns, Daniel Beus, Christoph Flick

1.Schüler: David Alaerds, Noah Botschen, Pascal Nent, Daniel Rips

2.Schüler: Tim Slooten, Lukas Steffen, Marvin Schultes, Lukas Heyne

3.Schüler: Luca Niersmans, Stefan Hüpen, Philip van Geelen, Aaaron Strumpen, Jan Germes,   Marius Zimmermann, Lars Zimmermann, Lukas Beutler, Luca Burg

(ToLau)






26.07.2010  Saisonstart am 3. und 4. September
 
Da die Straelener Turnhallen wegen Reparaturarbeiten noch gesperrt sind, wird es möglicherweise aus den Ferien direkt an die Tische gehen. Alle Mannschaften starten zunächst auswärts, am Freitag, 3. September, die 2. Herrenmannschaft in Willich und die 3. Herrenmannschaft in Strümp. Am Samstag, 4. September, gehen die Nachwuchsmannschaften in das Sportjahr 2010/2011 und die 1. Herrenmannschaft beginnt ihre Saison in Kempen.
 
> Hier geht es zum Spielplan (pdf)

Da es in den Jugendklassen schon zur Halbserie Auf- und Abstieg gibt, wird der Rückrundenspielplan zu gegebener Zeit aktualisiert.   (OWe)




12.07.2010   TTC Straelen/Wachtendonk gratulierte Heinz Jansen


TTC gratuliert Heinz Jansen

 Foto: Sieglinde Schramm


Die Tischtennis-Familie des TTC Straelen/Wachtendonk gratulierte Heinz Jansen im Rahmen einer stimmungsvollen Feier im Heronger Tanzcafé Panorama zu seinem 70. Geburtstag. Der Verein bedankte sich für die hervorragenden Verdienste von Heinz Jansen um den Verein in 30 Jahren als Mitgründer, Vorstandsmitglied, Spieler und Freund.   (OWe)





07.07.2010  Heinz Jansen –  Eine Legende wird 70 


 
Am 6. Juli 2010 vollendet eine Legende des Tischtennis- Sports das 70. Lebensjahr:

Schon in der Geburtsstunde unseres TTC vor 30 Jahren, am 12. Dezem ber 1980 im Saal der Gaststätte Degemann, saß Heinz Jansen mit am Tisch und übernahm Verantwortung in unserem Vorstand.

Die gefürchtete Rückhand von Heinz Jansen sorgte schnell dafür, dass der Routinier auch im Kreis Kleve/Geldern bekannt wurde. Schon im September 1981 titelte die Rheinische Post „Der Südkreis wird aufmüpfig“ und nannte dabei ausdrücklich auch die Newcomer aus Herongen, die mit Heinz an der Spitze in mehreren Siegerlisten auftauchten.

Schlagzeilen zu produzieren, fiel Heinz Jansen auch in den folgenden Jahren nicht schwer. Schon 1982 mit „Heronger greifen nach den Sternen“, als zum ersten Mal die Westdeutsche Endrunde der Kreispokalsieger erreicht wurde.
Als „kometenhaften Aufstieg“ und „Blitzstart“ bezeichnete der damalige Kreisvorsitzende die Entwicklung, als er Heinz Jansen die Verdienstnadel des Westdeutschen TT-Verbandes überreichte. Weitere Ehrungen sollten folgen.

Der sportliche Erfolg ging weiter: 1983 hieß es beim Aufstieg in die Bezirksklasse „Durchmarsch fortgesetzt“ mit 44:0 Punkten.
Heinz Jansen und Harald van Bühren hatten im Doppel eine Bilanz von 27:0 hingelegt. Und im Jahr darauf waren es auch in der Bezirksklasse 44:0 Punkte.
Als Vereinsjugendwart war Heinz Jansen schnell mit dem besten Nachwuchs im Kreis unterwegs. Kein Wunder, dass er im Jahre 1986 auch das Amt des Kreisjugendwartes erfolgreich übernahm.
1987 war der steile Berg erklommen: Mit einer Mannschaft, die aus 6 Straelenern bestand, steigt Heinz Jansen in die Herren-Landesliga auf.

Im gleichen Jahr heißt unser Vereinsmeister: Heinz  J a n s e n.

Vereinstreue zeigt sich aber auf dem Weg zurück. Ein vorbildlicher Heinz Jansen verpasste keinen Spieltag, ein Vorbild für die jungen Spieler, die in die Erste integriert wurden und die er mehr als einmal in die Bezirksklasse zurückführte.
Und dann machte er auch Platz für den Nachwuchs und hielt eine neue zweite Mannschaft in der Herren-Kreisliga, bevor er im 7. Lebensjahrzehnt doch wieder zum Leistungsträger der Ersten wurde.
„Jansen-Duo schockt Serien-Sieger“ lautete es noch 2005 bei der Vereinsmeisterschaft.

Heinz Jansen
 

Am 22. August 2007 hieß es in den Niederrhein-Nachrichten „Ein Lotse verlässt das Schiff“. Und: „Er kannte nur eine Vokabel: ‚Aufstieg’.
Zu Recht: Große Ehre für Heinz Jansen.   (OWe)
                      




23.06.2010  Vereinsmeisterschaften 2010

Zwei Titel für Christian Bouten

- ein Turnier der knappen Ergebnisse-

Die Vereinsmeisterschaften des Tischtennisclubs Straelen-Wachtendonk fanden auch dieses Jahr wieder unter reger Beteiligung der Mitglieder statt. So kämpften in den Herrenklassen 18 Spieler um die Vereinskrone. Klar war, dass es einen neuen Titelträger in der Herren-A-Klasse geben würde, denn Vorjahressieger Otto Weber konzentrierte sich diesmal voll darauf, das Turnier zusammen mit Christian Bouten und Michael Schramm perfekt auszurichten.

Im Herrenturnier gaben sich die Favoriten keine Blöße. Im ersten Halbfinale hatte Daniel Ackers, der in der Runde zuvor immerhin Björn Meens bezwingen konnte, gegen Christian Bouten beim 0:3 keine Chance. Das zweite Halbfinale verlief deutlich spannender. Torsten Laufenberg führte schon 2:0 Sätze und im entscheidenden fünften Satz 10:6, doch Wolfgang Thissen drehte den Spieß zum 12:10 noch um und zog ins Finale ein. Auch hier entwickelte sich eine dramatische Partie über 5 Sätze, aus der letztlich Christian Bouten als umjubelter Vereinsmeister 2010 hervorging.

Christian Bouten  

Vereinsmeister Christian Bouten

Ein Generationenfinale erlebte die Herren B-Klasse. Hier standen sich Youngstar Pascal Nabben und „Oldie“ Heinz-Willi Hüsken gegenüber. In einer spannenden Partie behielt Pascal Nabben mit 3:2-Sätzen die Oberhand und errang somit den B-Titel.
Im Doppelfinale standen sich Laufenberg/Thissen, in der Vorrunde hauchdünner Sieger gegen Michael Schramm/Hüsken, und Meens/Bouten (Halbfinalsieger gegen Wolfgang Schramm/Thomas Rosenkranz) gegenüber. Das Finale endete mit einem verdienten 3:1-Sieg der Kombination Meens/Bouten.
Kurioses am Rande: Christian Bouten erzielte bei dieser Meisterschaft beide Titel nicht mit seinem eigenen Tischtennisschläger, sondern mit dem geliehenen Zweitschläger eines Mitspielers.

In den Jugendklassen schob sich eine neue Generation in den Vordergrund. David Alaerds und Noah Botschen standen sich gleich zweimal im Endspiel gegenüber: In der Schüler-A-Klasse der bis 14jährigen (Sieger Alaerds) und in der Jungenklasse (Sieger Botschen).
Zusammen mit seinem Doppelpartner Tim Slooten gewann Linkshänder Botschen in beiden Klassen auch das Doppel und avancierte mit drei Titeln zum erfolgreichsten Spieler.
In der jüngeren Altersklasse holte sich Lukas Steffen den Titel gegen Philip van Geelen, der sich dafür im Endspiel des Doppels schadlos hielt.   (Owe, ToLau)


> hier geht es zu den Siegerlisten (Schüler, Jungen und Senioren)

> hier gehts zur Bildergalerie





22.06.2010  Schlagzeilen zur Vereinsmeisterschaft 2010:

-    Meisterschaft der engen Spiele
-    Breite Teilnehmerfelder
-    Christian Bouten Vereinsmeister in Einzel und Doppel mit geliehenem Schläger
-    Torsten Laufenberg im Halbfinale 10:12 gegen Wolfgang Thissen nach
     10:6-Führung im Entscheidungssatz
-    Pascal Nabben dreht Spiele gegen Hüsken und W. Schramm nach Niederlagen in der Vorrunde in Siege in der Hauptrunde
-    David Alaerds und Noah Botschen teilen sich die Titel bei Schüler-A und Jungen
-    Lukas Steffen Nummer 1 der B-Schüler
-    Christian Bouten, Michael Schramm und Otto Weber in der Turnierleitung
-    8 Stunden Tischtennis-Sport

(OWe)

Der ausführliche Bericht mit Bildern zu den Vereinsmeisterschaften folgt!  > hier geht es zu den Siegerlisten (Schüler, Jungen und Senioren)





15.06.2010  Mitgliederversammlung:

TTC Straelen/Wachtendonk stellt Weichen für die Zukunft

„Nachwuchsarbeit ist eine ständige Aufgabe und die beste Vorsorge für die Zukunft“ stellte der alte und neue Vorsitzende des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk 1980 e.V., Otto Weber, bei seiner Wiederwahl fest. Ausbildung von jungen Trainern und Angebote für eine sinnvolle Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen seien zugleich die Hauptaufgabe des Vereins nach seiner Satzung.

Hervorgehoben wurden in der diesjährigen Mitgliederversammlung des TTC im Saal des Restaurants „Zum Siegburger“, die im Zeichen des 30. Vereinsgeburtstags stand, deshalb auch die Vereinsjugendwarte dieser 30 Jahre: Werner Walters, Heinz Jansen, Jörg Feist, Christian Fleischmann und Frank Ebach.

Die aktuelle Arbeit von Christian Bouten und Otto Weber mit den Nachwuchstrainern bescherte dem Tischtennis-Sport in den Trainingsgruppen Straelen und Wachtendonk mehr als 30 Neuzugänge allein der Geburtsjahrgänge 1996, 1997 und 1998. „Unser Angebot kommt also an, jetzt muss es mit den jüngeren Jahrgängen weitergehen“ beschrieb Christian Bouten die Zielsetzung des Vorstandes.

Zufriedenheit mit der Arbeit des Vorstandes beherrschte dann auch die Versammlung. Auf Antrag von Revisorin Claudia Druyen wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Ebenso wurde allen acht Vorstandsmitgliedern ohne jede Gegenstimme das Vertrauen ausgesprochen: 1. Vorsitzender Otto Weber, 2. Vorsitzender Christian Bouten, Kassierer Thomas Rosenkranz, Jugendwart Dominik Driessen, Beisitzer Björn Meens, Michael Schramm, Torsten Laufenberg (für die Pressearbeit) und Wolfgang Schramm (Betreuer der Internetseiten www.ttc-straelen-wachtendonk.de).

Mit 7 Mannschaften wird der TTC nach der Sommerpause in den Spielbetrieb gehen. Zuvor aber stehen am Samstag, 19. Juni, Vereinsmeisterschaften und Sommerfest an, das in diesem Jahr wieder an der Schützenhalle in Westerbroek stattfindet.   (OWe)


O. Weber und C. Bouten

Foto: Otto Weber und Christian Bouten leiten den TTC






14.06.2010  Schüler starteten erfolgreich in Geldern

Ein erfolgreicher Auftritt bei den für Spieler der Vereine des Gelderlands offenen Stadtmeisterschaften des TTC Geldern-Veert gelang den Straelener Schülern. In der Schüler-A-Klasse kämpfte sich Noah Botschen  (Bild unten) in einem 6-Stunden-Mammut-Turnier bis ins Finale vor. Gelderland-Vizemeister ist sicher kein schlechter Titel.

Tim Slooten
gelang der Sprung ins Viertelfinale mit zwei Siegen in der Vorrunde. Dort hatte er das Halbfinale vor Augen, als im 5. Satz ein paar schöne Vorhandbälle nur knapp über den Tisch hinausgingen. Ganz knapp am Viertelfinale schrappte Daniel Rips vorbei – als einziger besiegte er den Sieger seiner Vorrundengruppe, verpasste dann aber den Sprung unter die besten 8 um einen einzigen Satz.

Viel Pech für David Alaerds, der als nachgemeldeter Spieler in der Vorrunde nur durch das 2:3 verlorene vereinsinterne Duell gegen Tim Slooten das Viertelfinale verpasste.

Das gute Bild der TTC-Jungs rundeten Jan Germes (Schüler-A) und Philipp van Geelen (Schüler-B) ab, die bei ihrer ersten Turnierteilnahme nur die Gruppenspiele bestritten.   (OWe)

Noah Botschen

Noah Botschen: Gelderland - Vizemeister 2010





26.05.2010  Auftakt des Geburtstags-Jahres

Am 10. Dezember 1980 wurde unser Verein im Saal der Gaststätte Degemann in Herongen von neun Tischtennis-Begeisterten gegründet. Eine Satzung, eine Jugendordnung und eine umfangreiche Aktivitätenliste hatten Matthias Bergers und Otto Weber für die Gründungsversammlung vorbereitet. Mit dem damaligen Geschäftsführer des WTTV war abgesprochen, dass die Aufnahmeurkunde noch vor dem 31. 12. 1980 ausgestellt wird. Das war eine Voraussetzung dafür, dass sofort zu Beginn des Jahres 1981 ein Zuschussantrag beim Landessportbund für die Anschaffung von Tischen gestellt werden konnte.
Den Auftakt des Geburtstags-Jahres macht nun eine Veröffentlichung in der Juni-Ausgabe von UNSER STRAELEN mit einem Großfoto auf den beiden Innenseiten. Wie man sieht: Nach 30 Jahren haben wir (immer noch) einen lebendigen Verein mit Tischtennis-Begeisterung. Sportliche Leistung und Erfolg mit einem geselligen Rahmen verbinden und intensive Jugendarbeit stehen ganz oben bei den Zielen des Vorstands.
In diesem Jahr wird es aus Anlass des runden Geburtstags noch die „Jubiläums-Stadtmeisterschaften“ und einen Geburtstagsempfang mit Aktiven und Ehemaligen geben. Und natürlich das übliche Programm mit Vereinsmeisterschaften, Sommerfest, Freundschaftsspielen, Meisterschaftsspielen...    (OWe)


TTC Gruppenfoto




17.05.2010  „Groß und Klein in Bewegung“

TTC Straelen/Wachtendonk beim Tag der Familie

5 Stunden Non-Stop-Tischtennis für Groß und Klein bot der TTC Straelen/Wachtendonk am Tag der Familie während der Veranstaltung der Stadt Straelen im Forum des Gymnasiums. „Sport für die ganze Familie“ – Unter diesem Motto vertraten die Tischtennisspieler das umfangreiche Straelener Sportangebot: Von 5 Jahren bis zu 60 Jahren reichte das Alter der Besucher, die sich rund den Tischtennis-Tisch vor der großen Bühne vergnügten.

Den jüngsten Teilnehmern wurde das Angebot des Tischtennis-Vereins mit Übungen und Spielformen schmackhaft gemacht, die richtig Spaß machten. „Wie bekommen wir das hin, dass der Ball das macht, was wir wollen?“ lautete das Ziel erster Anleitungen zu Ballsicherheit und tischtennisgerechten Bewegungsabläufen.

Aus einem umfangreichen Angebot an Broschüren wie „Tischtennis in der Grundschule“, „Mädchen spielen Tischtennis“  oder „Tischtennis der Breitensport“ konnten sich die Besucher informieren. Und natürlich über die Trainingsangebote des TTC.   (OWe)


Familientag




> zurück zu den aktuellen Nachrichten