Aktuelles


 Ergebnisse und Tabellen Saison 2016/2017

1. Herren 2. Herren 3. Herren 4. Herren 1. Jungen 2. Jungen
1. Schüler 2. Schüler B-Schüler
Bezirks-
klasse
Gr. 4
1. KK
Gruppe 2
1. KK
Gruppe 1
3. KK
Gruppe A2
Hinserie
Kreisliga
Hinserie
3. KK
Gr. 2
Hinserie
1. KK
Hinserie
3. KK Gr. 1
Hinserie
KL Gr. 1
Rückserie
Kreisliga

Rückserie
2. KK  Gr. 2

Rückserie
1. KK

Rückserie
3. KK Gr. 2

Rückserie
KK


 
=>      Rahmenterminplan 2016/2017

_______________________________________________________________________________________________________


30.07.2017 Rückblick: Die 3. Herren belohnt sich mit dem Klassenerhalt

Und dann schallte es wieder durch die Straelener Grundschulhalle…..3.Herren Ole!!!
Klassenerhalt!!! Die Spieler der 3.Herren lagen sich in den Armen und feierten unter großem Jubel der Zuschauer und der anderen Mannschaften im Kreis den 9:6 Erfolg gegen die Gäste aus Osterath und den damit verbundenen Verbleib in der 1.Kreisklasse.

Denkt man an die Saison 2014/2015 zurück, in der man recht deutlich aus der 1.Kreiskalsse  abgestiegen war, scheint es kaum vorstellbar, dass man dieses sportliche Ziel erreicht hatte. War man doch vor der Saison bereits wieder der klare Absteiger, der die Punkte auf dem Silbertablett serviert. Im ersten Spiel und der 1:9 Niederlage gegen die TS Krefeld schien diese Vorhersage auch einzutreffen…

Doch diese Saison sollte es anders laufen und das zeigte man auch direkt beim ersten Heimspiel, wo man ein starkes 8:8 gegen BW Krefeld holte. So verkaufte man sich auch den nächsten Spielen extrem teuer und lieferte sehr gute Spiele ab. Leider wurden die Mühen nicht belohnt, so dass sechs Spiele in Serie verloren gingen – diese aber oft denkbar knapp auch gegen Spitzenmannschaften wie den TTC Homberg oder den Hülser SV. Besonders bitter war die 7:9 Niederlage gegen die Konkurrenz aus Königshof. Doch im neunten Anlauf klappte es bei den netten Gastgebern aus Osterath und  zwei weitere Punkte landeten auf dem Punktekonto.

Die Rückrunde gestaltete sich ähnlich auch wenn in manchen Ergebnissen etwas klarer - jedoch kassierte die 3.Herren in der gesamten Saisonkeine einzige 0:9 Niederlage! Ein klares Zeichen dafür, dass man kein Einzel und Doppel vorzeitig aufgab und sich in jeden Punkt reinhängte. Denn am Ende könnte ja auch die Differenz eine Rolle spielen. Zum Ende der Saison hatten sich mit der 3.Herren und der DJK Siegfried Osterath zwei Mannschaften herauskristallisiert, die um den Klassenverbleib kämpften. Nachdem überraschenden Sieg der Osterather über die TS Krefeld musste man nun Boden gut machen und dies tat man auch mit einem 9:5 Heimerfolg über den TTV Falken Rheinkamp. Somit kam es am vorletzten Spieltag zum Showdown um den direkten Klassenverbleib, den man mit 9:6 für sich entschied!!!

Am Ende einer tollen Saison und vor allem einer herausragenden Leistung, die ein lang gewachsenes und großartiges Kollektiv vollbracht hat, mündete der Einsatz und Kampfesgeist im verdienten Klassenerhalt. Klar zu erkennen ist die sportliche Entwicklung, die die Mannschaft in den letzten Jahren genommen hat und letztendlich zu diesen Erfolgen (2 Aufstiege in die 1. KK und Klassenerhalt in der 1. KK) geführt hat. Dafür sind die Spieler  GarvinMageney, Dominik und Pascal Driessen, Pascal Nent, Frank Ebach, Matthias Richter, Otto Weber, Michael Schramm, Heinz-Wilhelm Hüsken verantwortlich.

Die Mannschaft der 3.Herren bedankt sich natürlich auch bei allen Ersatzspielern und deren Mannschaften, die in der Not ausgeholfen und so wichtige Punkte geholt haben.

Auf das es bald wieder durch die Arena schallt….

3.Herren Ole!!!

(Pascal Driessen)

____________________________________________________________________________

10.07.2017 Irrland

Am Samstag, 8. Juli fand die diesjährige Irrland-Tour für unsere Schüler statt. Hier einige Impressionen:









_________________________________________________________________________________

02.07.2017  Spende von "L(i)ebenswertes Straelen"

Seit 2015 gibt es den Second Hand Shop "tragbar" in Straelen. Dieser verkauft gebrauchte und gespendete Kleidung  und unterstützt durch diese Einnahmen gemeinnützige Vereine und deren Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diana Isermann, 1. Vorsitzende des Vereins, konnte mitteilen, dass diesmal 14.000 Euro zur Verfügung standen. Neben einigen anderen Vereinen durften auch wir, der TTC Straelen/Wachtendonk, uns über eine schöne Spende für unsere Jugendarbeit freuen.

Vielen Dank, liebes "tragbar" bzw. "L(i)ebenswertes Straelen"-Team!!!


_______________________________________________________________________

30.06.2017 Länderspiel in Velden (NL)

Zum Abschluss der Saison 2016/2017 ging es für acht Straelener TT-Spieler (David Alaerds, Noah Botschen, Pascal Driessen, Philip van Geelen, Friehelm Krajczewsk, Michael Schramm, Patricia Schramm, und Matthias Richter) zum Freunschaftsländerspiel gegen VETA Velden.

Nach vielen spannenden Spielen, welche im Daviscup-Modus (2 Einzel, 1 Doppel, 2 EInzel) gespielt wurden, konnte man sich in diesem Jahr für die letzjährige Niederlage revanchieren und gewann 15 : 10. Was aber wesentlich wichtiger als die ganzen Spiele war, dass man anschließend wieder in netter und inzwischen vertrauter Runde bei dem ein oder anderen Bier gemütlich zusammensaß.






(M. Richter)

_________________________________________________________

25.06.2017 Impressionen unserer Sommerfestes


 

  Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Andrea Heesen (für drei aktive Kinder beim TTC)


  Show-Cooking???                                                                           Nein, warten auf´s Essen


Mannschaftsfoto der 1. Herren



_________________________________________________________________________________

19.06.2017 Mitgliederversammlung beim TTC Straelen/Wachtendonk: Jahresprogramm fand großen Anklang

Viel Lob erntete der Vorstand des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk im Rahmen der Mitgliederversammlung, die im Landgasthaus „Zum Paradies“ in Auwel stattfand. Vorsitzender Christian Bouten, sein Stellvertreter Matthias Richter und Jugendwart Pascal Driessen ließen das abgelaufene Jahr in ihren Berichten noch einmal lebendig werden.

Neben den sportlichen Ergebnissen in der Spielzeit 2016/17 mit dem erwünschten Klassenerhalt im Herrenbereich, der breit aufgestellten Jugend, den Stadt- und Vereinsmeisterschaften und der grenzüberschreitenden Begegnung mit den Tischtennisfreunden aus Velden, gab es ein umfangreiches Programm im Vereinsleben.

Vorsitzender Christian Bouten lobte dann auch die stets rege Teilnahme: „Die Halle ist voll. Wir könnten sogar mehr Trainer gebrauchen“. Was der Verein gar nicht gebrauchen könne, aber nicht zu vermeiden ist, das sei der berufliche oder studienbedingte Umzug von jungen Trainern. Bouten: „Wie das bei Vereinen ist, müssen auch wir immer wieder eine neue Generation heranbilden“.

Mit Begeisterung nahmen die TTC-Mitglieder die Angebote des Vereins an: Ob die Fahrt für die Jüngsten ins Irrland nach Twisteden, die Vereinsfahrten  zu den Deutschen Meisterschaften nach Bamberg oder zur Weltmeisterschaft nach Düsseldorf, die Anmeldeliste füllte sich schnell.

„Mit Beiträgen und Spenden sind wir auch 2016 gut über die Runden gekommen“ konnte zum Abschluss Kassierer Thomas Gellen berichten. Eine kleine Rücklage konnte gebildet werden, um für zukünftig notwendige Anschaffungen gerüstet zu sein. Als auch die Kassenprüfer nur Positives zu berichten hatten, war die einstimmige Entlastung des Vorstandes unter der Leitung des Ehrenvorsitzenden Otto Weber nur noch eine Formsache.

Als nächstes steht beim TTC jetzt das jährliche Sommerfest im Biergarten des „Paradieses“ an. Am Samstag, 24. Juni, werden Jung und Alt die Arbeit im Verein abschütteln. Dann gibt es fröhliche Stunden bei den Tischtennis-Enthusiasten zugleich zum Abschluss des alten und zum Auftakt des neuen Sportjahres.


 

Auf dem Foto:

Der Vorstand des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk 1980 e.V.

Von links:  Otto Weber, Pascal Driessen, Torsten Laufenberg, Jörg Dengler, Matthias Richter, Christian Bouten, Lukas Steffen, Michael Schramm, Noah Botschen. Nicht auf dem Foto: Thomas Gellen, Wolfgang Thissen

(O. Weber)


___________________________________________________________

E i n l a d u n g

zur Mitgliederversammlung

am Sonntag, 11. Juni 2017, um 11 Uhr,

im Landgasthaus "Zum Paradies", Arcener Str. 43, 47638 Straelen

 Tagesordnung

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Bestimmung eines Protokollführers/einer Protokollführerin
  2. Bericht des Vorstandes und Kassenbericht 2016
  3. Kassenprüfungsbericht
  4. Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin
  5. Entlastung des Vorstands für das Jahr 2016
  6. Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen 2017/2018
  7. Anträge an die Versammlung
    Anträge sind spätestens bis eine Woche vor der Versammlung an den Vorsitzenden oder den Stellvertretenden Vorsitzenden zu richten.
  8. Suche nach Jugendtrainern (auch außerhalb des Vereins)
  9. Verschiedenes

Mit sportlichen Grüßen

Für den Vorstand:

Christian Bouten                             Matthias Richter

1. Vorsitzender                                2. Vorsitzender

___________________________________________________________________________________

01.06.2017 Der TTC bei der Weltmeisterschaft in Düsseldorf

Der TTC hat es sich natürlich nicht nehmen lassen und das TT-Großereignis hier vor unserer Haustür zu besuchen und ist mit einer großen Truppe nach Düsseldorf gefahren.

Hier einige Impressionen:



 

____________________________________________________________________

30.05.2017 Annika Meens spielt in Westdeutscher Auswahl

Die 12jährige Annika Meens vom TTC Straelen/Wachtendonk wurde nach ihren Ergebnissen bei den Westdeutschen Meisterschaften zum ersten Mal in die Auswahlmannschaft des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes berufen. Über Pfingsten gehört sie zu den vier Mädchen der Altersklasse bis 13 Jahre, die den Verband beim Fünf-Länder-Turnier in Duisburg vertreten.

Das Turnier beginnt am Freitag mit dem Mannschafts-Wettbewerb. Ab Sonntag folgt dann das Einzelturnier. Neben dem gastgebenden WTTV sind die Auswahlmannschaften von Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Niedersachsen vertreten.

Da zeitgleich die Tischtennis-Weltmeisterschaften in Düsseldorf stattfinden, wird den Spielerinnen an Freitag und Samstag Gelegenheit gegeben, die weltbesten Tischtennisprofis live zu erleben. Auf Annika wartet also ein höchst interessantes Wochenende.

(O. Weber)

___________________________________________________________________________________________________

21.05.2017 Zweite kratzte mit Neuzugang André Buunk an der Relegation zur Kreisliga 
-Am letzten Spieltag auf Platz 3 gesprungen-

 Die abgelaufene Spielzeit begann für die zweite Mannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk mit einer erfolgreichen Aufholjagd, nachdem das Team zu Saisonbeginn in der 1. Herren-Kreisklasse des Tischtennis-Kreises Krefeld mit drei Niederlagen startete. Der Fehlstart mit 0:6 Punkten ließ aber niemand im Verein nervös werden. Schon drei Spieltage später war das Punktekonto ausgeglichen und am Ende der Hinrunde hatten die Mannen um Mannschaftsführer Pascal Nabben mit 14:7 Punkten bereits den vierten Tabellenplatz erreicht.



Andre Buunk

Mit einer Bilanz von 16:4 Einzelsiegen im oberen Mannschaftsdrittel gehörte André Buunk dabei zu den besten Akteuren der Liga. Der Neuzugang vom TTC Homberg war „vor die Tore Straelens“ gezogen und schloss sich dem TTC Straelen/Wachtendonk an, was sich über die gesamte Saison als ein Glücksfall erwies.

15:6 Punkte reichten in der Rückserie, um mit einem Punktverhältnis von 27:13 am letzten Spieltag auf den dritten Rang zu klettern. Ein Höhepunkt der Saison war dabei das 8 : 8-Unentschieden, das beim Meister TSV Nieukerk in einer dramatischen Partie erreicht wurde.

Ebenfalls 27:13 Punkte erreichte der TV Vennikel. Das Spielverhältnis aller in der Saison ausgetragenen Einzel und Doppel musste also entscheiden. Mit plus 38  gegenüber 37 des TV Vennikel gab ein  hauchdünner Vorsprung den Ausschlag für die Zweite des TTC Straelen/Wachtendonk.

Nach derzeitigem Stand der Relegationsspiele zur Bezirksklasse sind in der Kreisliga Krefeld vier Plätze frei. Sollte noch ein weiterer Aufstiegsplatz zur Verfügung stehen, dann käme es zu einer Relegation der beiden Gruppendritten der 1. Kreisklasse um den Aufstieg in die höchste Klasse auf Kreisebene. Aber das wäre schon eine große Überraschung.


obere Reihe: Pascal Nabben, Lukas Steffen, Michael Schramm (Rückrunde), Daniel Ackers
untere Reihe: Marcel Driessen, Heinz-Willi Hüsken (Hinrunde)

Die Ergebnisse der „ersten Sechs“ der Zweiten Mannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk:

André Buunk 28 Siege:8 Niederlagen, Marcel Driessen 16:17, Lukas Steffen 15:7, Michael Schramm 7:13, Pascal Nabben 23:6, Daniel Ackers 20:14

(O. Weber)

_____________________________________________________________

12.05.2017 Rückblick 4.Herrenmannschaft

Mit enormen Spielerpotential – 25 gemeldete Spieler/innen – davon 7 Jugendliche – ging die 4. Mannschaft in den Spielbetrieb.

Die Vorrunde verlief sehr erfolgreich – es wurden 4 Siege – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen verbucht.  Mit 10:6 Punkten belegte die „Vierte“ den 4.Tabellenplatz. Der Abstand zum 1.Tabellenplatz betrug nur 3 Punkte – den auch die „Vierte“ zeitweise in TTC – Händen hatte.

Die Rückrunde gestaltete sich sportlich nicht so erfolgreich – 2 Siege – 6 Niederlagen wurden herausgespielt. Die Ausbeute von  4:12 Punkten bescherte der „Vierten“ nach Ende der Saison den 6.Tabellenplatz mit 14:18 Punkten. 

Insgesamt wurden 17 Spieler/innen – davon 2 weibliche Jugendliche – Annika Meens und Patricia Schramm – weiterhin 2 männliche Jugendliche – Benedikt van Megen und Henrik Sensen eingesetzt. „Vielen Dank an die Jugend“

                               (Auf diesem Bild fehlen leider einige)

Trotz häufiger Ersatzgestellung – in der 2. und 3. Mannschaft – war die Stimmung in der „Vierten“ ungebrochen – und der erreichte 6.Tabellenplatz ein sportlicher Erfolg.

Ein Ausreißer ist noch zu nennen – Waldemar Frasek – hat bei 11 Einsätzen – eine Bilanz von 18:0 erspielt. Gratulation !!!

(Friedhelm Krajczewski)

________________________________________________________________

03.05.2017 Rückblick 1. Schüler

1. Halbjahr – 1. Kreisklasse

Auf Platz 3 mit 20-12 Punkten beendete man genau wie der Tabellenzweite Mühlhausen die Saison. Nur 4 Spiele weniger in der Differenz verhinderte den Aufstieg in die Schüler A – Kreisliga. Hierbei spielte auch noch Pech eine Rolle. So gewann Mülhausen am vorletzten Spieltag kampflos eine Partie und konnte hier nicht nur 4 Punkte sondern auch die Spieldifferenz (10-0) aufwerten. Felix Scheel spielte hier eine herausragende Bilanz von 16-3 Siegen und trug zum guten Abschneiden der Mannschaft wesentlich bei. Mannschaftsführerin Patricia Schramm hatte mit 8 Einsätzen nicht nur die meisten sondern gleichzeitig auch alle Spiele bestritten. Insgesamt wurden 7 Spieler/innen eingesetzt (Annika Meens 3-0, Felix Scheel 16-3, Benedikt van Megen 5-2, Alex Riedle 5-4, Patricia Schramm 8-11, Josephine Jachtner 2-8 und Jannik Bouten 2-1)

2. Halbjahr – 1. Kreisklasse RR

Spielerisch landete man mit 16-24 Punkten auf einem fünften Tabellenplatz, der womöglich sogar den Abstieg in die 2. Kreisklasse bedeutet. In dieser Halbserie veränderte sich das Mannschaftsbild erheblich. Der zur Mannschaft gestoßene Jannik Bouten konnte in seiner ersten Schüler A-Saison direkt glänzen und erzielte mit 15-14 Siegen sogar eine positive Bilanz. Auch Alex Riedle konnte mit 15-11 Siegen eine hervorragende Bilanz aufweisen. Patricia Schramm die genau wie Jannik Bouten wieder alle Einsätze (10) bestritt konnte sich mit einer 10-19 Bilanz ebenfalls sehen lassen. Ein wenig Lehrgeld musste die aber stets einsatzfreudige Josephine Jachtner (0-5) zahlen. Dennoch konnte man aufgrund der spielerischen Weiterentwicklung der Mannschaft von einer positiven Saison sprechen. 

(M. Schramm)

________________________________________________________________________________________

15.04.2017 Gelderländer Tischtennis-Spieler trauern um Harald van Bühren

 Die Tischtennis-Welt des Gelderlandes hat mit dem Tod von Harald van Bühren einer ihrer herausragenden Akteure verloren. Trotz schwerer Erkrankung hatte van Bühren noch im letzten Sportjahr für den SV Walbeck in der Bezirksliga-Mannschaft Siege errungen. In diesem Jahr war ein Einsatz allerdings schon nicht mehr möglich.

Van Bühren war 1981 mit seiner Familie nach Straelen gezogen und schloss sich dem damaligen TTC Straelen/Herongen an, mit dem er bis 1987 die Aufstiege von der 1. Kreisklasse bis in die Herren-Landesliga feierte. Bis 2015 nahm er an den Straelener Stadtmeisterschaften teil und erzielte sieben Mal den Meistertitel in der Herren-A-Klasse.

In den letzten beiden Jahrzehnten war Harald van Bühren beim SV Walbeck ein wichtiger Spieler sowohl in der Landesliga, als auch im Bezirksliga-Team. Zwischenzeitlich stand er auch für den TTC BW Geldern-Veert an der Platte. Erfolgreich war er aber auch als Spieler in den verschiedenen Altersklassen der Senioren. Überragend dabei der Titel des Westdeutschen Meisters im Doppel der Altersklasse Ü 65.

(O. Weber)

_________________________________________________________________________________

Zwei Teams sichern denkbar knapp den Klassenerhalt

Es wurde noch einmal eng beim Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk. Keine „Fahrstuhlmannschaft sein“ und „Klassenerhalt“, das waren die Ziele der beiden Aufstiegsmannschaften des letzten Jahres, 1. und 3. Herren, für das Sportjahr 2016/2017.

Die „Erste“ um Spitzenmann Christian Bouten legte zum Auftakt der Saison in der Herren-Bezirksklasse einen Blitzstart mit drei Siegen und 6:0 Punkten hin, was am Ende der Hinrunde zu einem mit 11:11 Punkten ausgeglichenen Punktekonto führte. Das sah zunächst einigermaßen beruhigend aus. Dann aber ließ in der Rückserie das beinahe schon übliche Pech mit Verletzungen, Erkrankungen und beruflicher Abwesenheit den Vorsprung schmelzen.


Oben: Björn Meens, Torsten Laufenberg und Noah Botschen
Unten: Christian Bouten, Philip van Geelen und Wolfgang Thissen

„Mit Blick nach unten haben wir dann auch nicht mehr so frei aufgespielt“ beschreibt Bouten die Situation. Zu Siegen reichte es dann auch nur noch gegen die beiden Tabellenletzten. Zum sicheren Klassenerhalt fehlte eigentlich immer nur ein einziger Punkt. Der wurde am letzten Spieltag in Königshof geholt und damit ein weiteres Sportjahr in der Bezirksklasse gebucht.

Dramatisch eng machte es die Dritte als Überraschungs-Aufsteiger in der 1. Herrenkreisklasse. Drei Spieltage vor dem Ende der Saison fand man sich mit 3 Pluspunkten noch auf dem 11. und damit letzten Platz der Tabelle wieder, zwei Punkte hinter dem Hauptkonkurrenten DJK Siegfried Osterath 2.

Dann aber folgten zwei dramatische Heimspiele mit überraschendem Ende. Da auch dieses Team mit Personal-Ausfällen zu kämpfen hatte, mussten die „Altmeister“ Otto Weber und Friedhelm Krajczewski wieder an die Tische.

Mannschaftsführer Pascal Driessen, selbst nicht einsatzfähig, dirigierte von der Bande aus ein bis in die Haarspitzen motiviertes Team. Mit 9:5 und 9:6 wurden zwei Siege eingefahren und der rettende 10. Platz schon vor dem letzten Spieltag gesichert. Beim TTC Straelen/Wachtendonk darf also gefeiert werden. Und der Ort für die diesjährige Feier ist wieder richtig gewählt: „Das Paradies“ in Auwel.

Die Teams setzten in der Rückserie ein:

TTC Straelen/Wachtendonk 1: Christian Bouten, Wolfgang Thissen, Noah Botschen, Björn Meens, Torsten Laufenberg, Philip van Geelen, André Buunk, Lukas Steffen, Daniel Ackers

TTC Straelen/Wachtendonk 3: Otto Weber, Pascal Nent, Garvin Mageney, Matthias Richter, Pascal Driessen, Heinz-Willi Hüsken, Frank Ebach, Friedhelm Krajczewski, Waldemar Frasek, Dominik Driessen

(O. Weber)

_____________________________________________________________


09.04.2017 Letzter Spieltag der Saison 2016/2017

TTF Rhenania Königshof 3 - 1. Herren             8 : 8
DJK VfL Willich 3 - 2. Herren                          2 : 9
GSV Moers - 3. Herren                                    9 : 1
______________________________________________________

06.04.2017 Sina Meens auf Platz 9 in Westdeutschland

Gerade erst neun Jahre geworden, nahm Sina Meens vom TTC Straelen/Wachtendonk als Vertreterin des Bezirks Düsseldorf an der Westdeutschen Rangliste der D- Schülerinnen teil, bei der sich im westfälischen Münster die besten 12 Mädchen der Jahrgänge 2007 und 2008 trafen.

In der Vorrunde waren in zwei Sechsergruppen jeweils 5 Spiele zu absolvieren. Mit zwei Siegen und drei Niederlagen erreichte Sina den 5. Platz in ihrer Gruppe, spielgleich mit der Dritt- und Viertplatzierten. Eine noch bessere Platzierung verfehlte sie denkbar knapp nur durch das Satzverhältnis.

Mit einem weiteren Sieg in der Platzierungsrunde sicherte sich Sina anschließend den 9. Platz. Ein schöner Erfolg für die Kreismeisterin des Kreises Krefeld beim ersten Auftreten auf westdeutscher Ebene.

(O. Weber)

____________________________________________________________________

02.04.2017 3. Herren: KLASSENERHALT
 
Viel spannender hätte man ein Drehbuch nicht gestalten können, als den Spielplan in der 1. Kreisklasse Gruppe 1. Am vorletzten Spieltag, gleichzeitig letzter Heimspieltag der 3. Herren, trafen die beiden punktgleichen Mannschaften aus Osterath und Straelen/Wachtendonk in der Straelener Halle aufeinander. Die Voraussetzung war klar: der Sieger dieser Partie konnte den Klassenerhalt feiern.
 
Doppel 1 mit Pascal Nent und Matthias Richter und Doppel 3 mit Heinz-Willi Hüsken und Dominik Driessen konnten ihre Spiele gewinnen, während Doppel 2 mit Otto Weber und Frank Ebach in drei sehr knappen Sätzen Osterath den Punkt überlassen musste. Es deutete sich also bereits nach den Doppeln eine knappe und umkämpfte Begegnung an. Unsere Nummer Eins Otto konnte auf 3 : 1 vorlegen, Pascal musste den Gegenpunkt zulassen. Den ersten größeren Punktevorsprung für uns konnten Matthias, Heinz-Willi und Frank erzielen. Dominik musste den Anschlusspunkt zulassen. Zur „Halbzeit“ führten wir also 6 : 3.



Leider fehlen auf dem Foto einige Spieler.
 
Leider konnte nun Osterath zuschlagen und gewann beide Spiele im oberen Paarkreuz -6 : 5. Unsere heute mega starke Mitte Matthias und Heinz-Willi sorgte nun für die beiden Punkte, dass zumindest das Unentschieden auf dem Spielbericht stand. Im nächsten Spiel musste Frank einem 0 : 2 Rückstand hinterherlaufen, konnte sich in den fünften Satz zurückkämpfen, verlor aber nach intensivem Spiel. Im nun letzten Einzel des Tages stand Dominik einem ganz erfahrenen Kontrahenten gegenüber. Allerdings stand auf Dominiks Seite inzwischen die ganze Halle, da unsere erste und zweite Mannschaft ihre Spiele beendet hatten. Der erste und zweite Satz wurde unerwartet klar gewonnen; nun konnte sich aber der Osterather Spieler von einer guten Seite zeigen und gewann den dritten Satz recht klar. Nervosität machte sich in der Halle breit. Dominik wurde nun noch mehr zu jedem Punktgewinn angefeuert – die Halle wackelte aufgrund des Klatschens in ihren Grundfesten. Beim 10 : 9 hatte Dominik den ersten Matchball zum Klassenerhalt. Ausgleich zum 10 : 10. Jetzt kam der Satzball für Osterath. Wieder Ausgleich. Nun folgte der zweite Matchball und den konnte Dominik nutzen.
 
Der Jubel war entsprechend groß. Die beiden an diesem Tag aufgrund von Krankheiten nicht aktiv an den Platten stehenden Garvin Mageney und Pascal Driessen stürmten, neben den anderen Spielern,  über die Bande und schon ging die Feier los.
 
Durch diesen 9 : 6 Sieg konnte nach dem Aufstieg im letzten Jahr der unerwartete Klassenerhalt gefeiert werden. Im letzten Spiel der Saison geht es nun gegen den feststehenden Aufsteiger GSV Moers um die goldene Ananas.
(M. Richter)

___________________________________________________________

Da sich die Saison fast zu Ende ist, hier die nächsten Termine:

Samstag, 13. Mai  Paddeln auf der Niers

Gefeiert werden Aufstiege, Klassenerhalte uvm. (für Spieler der Herrenmannschaften)
 
29.5. bis 5.6.  TT WM in Düsseldorf
Hier möchten wir am 31.5./1.6., am frühen Nachmittag  mit PKW’s nach Düsseldorf fahren. (für alle TTC’ler)
-Hier kommt noch eine gesonderte Information/Einladung/Abfrage-
 
Sonntag, 11. Juni Mitgliederversammlung 2017
In der Gaststätte „Zum Siegburger“ in Straelen (für alle TTC’ler)
-Hier kommt noch eine gesonderte Information/Einladung/Abfrage-
 
15. – 18. Juni Vereinsfahrt Herren, „Mallorca 2017“
-Einladung war schon verschickt worden-
 
Samstag, 24. Juni, Sommerfest TTC
In der Gaststätte „Zum Paradies“ in Straelen-Holt (für alle TTC’ler)
-Hier kommt noch eine gesonderte Information/Einladung/Abfrage-
 
Samstag, 8. Juli,  IRRLAND Twisteden
(für die Schüler und Bambini)
-Hier kommt noch eine gesonderte Information/Einladung/Abfrage-
 
Trainingsbeginn für die neue Saison:
16./17.8. und 23./24.8. TH Straelen
 
Samstag, 26. August Vereinsmeisterschaften TTC
(für alle TTC’ler) letztes Wochenende der Sommerferien
-Hier kommt noch eine gesonderte Information/Einladung/Abfrage-
 
Saisonbeginn 2017/2018
Samstag, 2.9.     1. Spieltag Herrenmannschaften
Samstag, 9.9.     1. Spieltag Bambini-, Schüler- und Jungenmannschaften (2. Spieltag Herren)
16./17.9.              Kreismeisterschaften
 
16. Dezember Straelener+Wachtendonker Tischtennis Stadtmeisterschaften 2017
(für alle TTC’ler und die Einwohner von Straelen und Wachtendonk)

 

________________________________________________________________________________

02.04.2017 Ergebnisse Samstag, 1. April 2017

1. Jungen - GSV Moers                                     2 : 8
2. Jungen - Kempener LC                                  0 : 10
1. Schüler - Hülser SV                                        2 : 8
DJK VfL Willich 4 - 2. Schüler                         3 : 7
SV BR Forstwald 2 - B-Schüler                       7 : 3

1. Herren - TTF Rhenania Königshof 2        3 : 9
2. Herren - SSV Strümp                                  9 : 5
3. Herren - DJK Siegfried Osterath 2             9 : 6

________________________________________________________________________________

28.03.2017 3. Herren: Überraschender Erfolg gegen Rheinkamp

Am letzten Samstag kam der Fünftplatzierte aus Rheinkamp in unsere Sporthalle. Obwohl man im Hinspiel 3 : 9 unterging, hoffte man diesmal auf ein engeres, spannenderes Ergebnis.

Mit Otto Weber stand diesmal endlich mal wieder unsere etatmäßige Nummer Eins an der Platte. Ansonsten spielten wir mit Pascal Nent, Garvin Mageney, Matthias Richter, Heinz-Willi Hüsken und unserem Ersatzmann aus der vierten Mannschaft Friedhelm Krajczewski.

Direkt zum Start konnte man die Doppel erfolgreich gestalten, denn Pascal/Matthias und Heinz-Willi/Garvin gewannen jeweils ohne Satzverlust. Länger musste unser Doppel 2 Otto/Friedhelm an die Platte. Nach einem 0 : 2 Satzrückstand konnte am sich noch in den fünften Satz spielen, den man dann leider verlor. Aber jetzt kam die große Zeit unserer Mannschaft, denn alle sechs Einzel konnten gewonnen werden, so dass man 8 : 1 in Führung ging.

Die "Rückrunde" verlief nicht ganz so gut, denn Rheinkamp konnte nun vier Spiele in Folge gewinnen. Es wurde also doch nochmal eng. Glücklicherweise hatte Heinz-Willi aber einen sehr gut Tag erwischt und gewann sein zweites Einzel locker 3 : 0. So stand ein unerwarteter 9 : 5 Sieg als Endresultat auf dem Spielberichtsbogen.

Mit diesem überraschenden Erfolg konnte man sich doch noch einmal im Abstiegskampf zurückmelden. Der nun punktgleiche Tabellennachbar aus Osterath wird am nächsten Samstag zum wahrscheinlich vorentscheidenden Endspiel in unserer heimischen Halle begrüßt. Man kann also von einem hochbrisanten und sehr engen Spiel ausgehen.

(M. Richter)     

____________________________________________________________________________

26.03.2017 Ergebnisse Samstag, 25. März 2017

SC Bayer 05 Uerdingen - 1. Jungen                 6 : 4  
KTSV Preussen Krefeld - 2. Jungen                 8 : 2               
1. Schüler - TTC BW Krefeld                           3 : 7                                     
2. Schüler - VfL Rheinhausen 2                   2 : 8
B-Schüler - SC BW Mülhausen 2                  8 : 2

1. Herren - TTV Falken Rheinkamp 3           2 : 9
2. Herren - Hülser SV 3                                  9 : 1
3. Herren - TTV Falken Rheinkamp 4           9 : 5
4. Herren - Anrather TK RW 7                       5 : 9

__________________________________________________

20.03.2017 4. Herren landet Überraschungscoup im Tischtennis-Drama zu Krefeld

Unausgeschlafen aber topbesetzt machte sich die 4.Mannschaft am Sonntagmorgen in der Aufstellung Krajczewski, Frasek, Driessen, Blum, Stoever, Pasch auf den Weg zum Tabellendritten TTC BW Krefeld 4. Während für die Jungs vom TTC der 6.Tabellenplatz schon in Stein gemeißelt war, befanden sich die Gastgeber von Blau-Weiß noch mitten im Aufstiegsrennen. Mit einem deutlichen Heimsieg sollte im Aufstiegskampf die Konkurrenz unter Druck gesetzt werden.

Zu Beginn schien dieser Plan auch aufzugehen. Die ersten beiden Doppel führten zu 2:0 Führung für Krefeld, wobei sich Krajcewski/Frasek nach 2:0-Führung erst im 5.Satz geschlagen geben mussten. Doch das Doppel 3 Driessen/Pasch konnte dann nach überragendem Kampf und ausgeklügelter Taktik doch etwas überraschend die erste 5-Satz-Schlacht für den TTC entscheiden. Von diesen 5-Satz-Schlachten sollten in den Einzeln noch einige folgen.

Zunächst glich Waldemar Frasek mit starken Blocks und ausgefeilten Angaben gegen seinen spielstarken Gegner für den TTC in 5 Sätzen zum 2:2 aus, ehe Friedhelm Krajczewski nach aufopferungsvollem Kampf in 5-Sätzen das 3:2 für die Gastgeber nicht verhindern konnte. Die zu dieser frühen Anschlagzeit ungewohnt aufgeweckte Mitte um Patrick Blum und Dominik Driessen brachte die Mannen vom TTC dann erstmalig mit 4:3 in Front, bevor die Gastgeber durch einen Sieg gegen den im Doppel hervorragend aufspielenden Kevin Pasch erneut zum 4:4 ausgleichen konnten. Zum Abschluss der ersten Einzelrunde brachte FynnStoever den TTC durch ein souveränes 3:0 wieder mit 5:4 nach vorne.

Nach mittlerweile 150 gespielten Minuten musste Friedhelm seinem Gegner erneut im 5.Satz gratulieren und den 5:5 Ausgleich hinnehmen. Der erneut bestens aufgelegte Waldemar Frasek erzielte durch eine bärenstarke Leistung das 6:5 bevor Dominik Driessen seinem Gegner, wie sollte es anders sein als im 5.Satz, zum 6:6 gratulieren musste. Den entscheidenden Vorsprung erkämpften dann FynnStoever (3:0) und Patrick Blum im 5.Satz, sodass man mit einer überraschend komfortablen 8:6-Führung in die letzten beiden Partien gehen konnte. Den 7:8 Anschluss der Gastgeber konterten Blum/Stoever im abschließenden Doppel mit 3:1 – 9:7 Auswärtssieg!

Somit fand ein hochspannendes und zu jederzeit fair geführtes Tischtennis-Drama einen glücklichen aber verdienten Sieger. Und nach 3 Stunden und 40 Minuten konnte man mit Blick auf den Spielbericht feststellen, dass sich die meisten Protagonisten der Dramaturgie entsprechend an den Ablauf in 5 Akten gehalten hatten.

Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei unseren Gastgebern für die nette Spielatmosphäre und die ausgezeichnete Verpflegung mit Kaffee, Kuchen und Brötchen bedanken!

(D. Driessen)

____________________________________________________________________________________________________

19.03.2017 Sina Meens in Westdeutscher Endrunde

Zum ersten Mal findet am Sonntag, 2. April 2017,  ein Finale der besten 12 D-Schülerinnen (Mädchen U 10) auf der Ebene des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes  (WTTV) in Münster statt. Mit dabei ist mit der 8jährigen Sina Meens, ein weiteres Talent des TTC Straelen/Wachtendonk. 

Als Kreismeisterin des Kreises Krefeld bei den C-Schülerinnen (Mädchen U 11) hat Sina im Jahr 2016 ihren ersten Titel errungen. Aufgrund ihrer bisherigen Ergebnisse wurde sie nunmehr vom Tischtennis-Bezirk Düsseldorf für das Endranglistenturnier auf Verbandsebene nominiert.

(O. Weber)

___________________________________________________________________________

19.03.2017 Ergebnisse 18. März 

1. Jungen - TTF Neukirchen                2 : 8
TTF Neukirhcen 2 - 2. Jungen             verlegt auf 22.3.
1. Schüler - SC BW Mülhausen 2        5 : 5
TSV Krefeld-Bockum - 2. Schüler       7 : 3

TTC BW Krefeld 2 - 1. Herren             9 : 3
TTF Falken Krefeld - 2. Herren           9 : 7
TTC BW Krefeld 4 - 4. Herren             7 : 9

___________________________________________________________________

12.03.2017 Training mal anders

Am Freitag, 10.3. fand im Straelener Schwimmbad (www.wasserstraelen.de) eine etwas andere Trainingsstunde für einige wenige TTCler statt.

Unter Trainer Dennis Braun wurde eine Kombination aus den beiden Kursen Aqua Power und Aqua Power-Kick durchgeführt.


v.l.: Noah Botschen, Pascal Driesen, Michael Schramm, Patricia Schramm,
Maike Richter, Matthias Richter, Thomas Gellen und Pascal Nent
hinten: Trainer Dennis Braun



Auch wenn es sehr anstrengend war - es hat Spaß gemacht!
Danke Dennis!

_________________________________________________________________

12.03.2016 Ergebnisse Samstag, 11. März 2017

Anrather TK RW 2 - 1. Jungen                            5 : 5      
2. Jungen - VfL Rheinhausen                                6 : 4                     
DJK Willich 3- 1. Schüler                                     2 : 8           
2. Schüler - KTSV Preussen Krefeld                1 : 9                 
B-Schüler - TSV Meerbusch 2                          4 : 6

1. Herren - TTV Einigkeit Süchteln-Vorst       5 : 9                  
2. Herren - ESV AW Krefeld-Oppum               9 : 2        
3. Herren - Kempener LC 4                              6 : 9
4. Herren - FC RW Moers 2                              6 : 9

_______________________________________________________________

08.03.2017
TTC in Bamberg dabei: Ganz nah an den Tischtennis-Assen

Der weite Weg ins fränkische Bamberg hat die „Fan-Gruppe“ des TTC Straelen/Wachtendonk nicht von ihrer jährlichen Fahrt abgehalten.  Im Gegenteil. Die Deutschen Tischtennis-Meisterschaften in der Bamberg-Arena ermöglichten einmal mehr das besondere Erlebnis, ganz nah an den Tischtennis-Assen zu sein.

Schon am ersten Tag, an dem die Qualifikationsrunden ausgetragen wurden, bot die  schnellste aller Rückschlag-Sportarten begeisternde Ballwechsel. Als am Samstag dann die vielfachen Europameister und Medaillengewinner bei Olympischen Spielen mit Rekordmeister Timo Boll an der Spitze in die Kämpfe eingriffen, waren auch die Ränge gut gefüllt.

Leider war am Wochenende der Meisterschaften im Westdeutschen Tischtennis-Verband ein voller Spieltag zu absolvieren. Da Spielverlegungen nicht zustande kamen, mussten einige TTCler zu Hause bleiben und die TTC-Mannschaften mit Ersatzgestellungen antreten. Die Drähte aus der Bamberger Halle nach Hause liefen deshalb am Samstag abend heiß.

Erleichterung kehrte schließlich ein, als sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft Siege vermeldeten. Am Sonntag bei den Halbfinal- und Finalspielen konnte deshalb die Stimmung nicht besser sein.

Der Austragungsort der Deutschen Meisterschaften des nächsten Jahres steht noch nicht fest. Aber eins ist sicher: Die Tischtennis-Fans aus Straelen und Wachtendonk werden wieder dabei sein.

(O. Weber)

______________________________________________________________________


05.03.2017 Der TTC bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften in Bamberg

Obwohl die Meisterschaften zum dritten Mal innerhalb von fünf Jahren im weitentfernten Bamberg stattfanden, fuhr der TTC mit einer Abordnung ins Frankenland.

Aus den WhatsApp-Nachrichten konnte man herauslesen, dass die Organisation und der Hallensprecher es etwas zu wünschen übrig ließen (Zitat des Hallensprechers nach den Halbfinalspielen der Damen: "So liebe Zuschauer, sie können jetzt langsam aus dem Vorraum wieder auf die Plätze kommen, denn es geht jetzt weiter".)

Hier dennoch einige Bilder, denn unsere Leute hatten natürlich trotzdem ihren Spaß:


Otto Weber, Dominik Driessen, Tim Slooten, Kevin Pasch, Pascal Nent, Pascal Driessen,
Pascal Nabben (verdeckt), Marcel Driessen, Torsten Laufenberg



 

Glückwunsch an Timo Boll und Kristin Silbereisen!



Ein Blick in die Halle.

____________________________________________________________________

05.03.2017 Ergebnisse

TSV Meerbusch - 1. Jungen                         4 : 6
Anrather TK RW 3 - 2. Jungen                    8 : 2
TSV Meerbusch - 1. Schüler                        5 : 5
B-Schüler - KTSV Preussen Krefeld           2 : 8

TTC BR Schaephuysen - 1. Herren             4 : 9
TTF Rhenania Königshof 6 - 2. Herren      6 : 9
TTC Homberg - 3. Herren                            9 : 1
TV Vorst - 4. Herren                                     9 : 2

____________________________________________________________________

19.02.2016 Ergebnisse Samstag, 18. Februar 2017

GSV Moers - 1. Jungen                                    9 : 1
Kempener LC - 2. Jungen                                10 : 0
Hülser SV - 1. Schüler                                       7 : 3
2. Schüler - DJK VfL Willich 4                        5 : 5
B-Schüler - SV BR Forstwald 2                      3 : 7

1. Herren - TTC Homberg                              1 : 9
2. Herren - Anrather TK 5                              4 : 9
3. Herren - TTF Rhenania Königshof 5         3 : 9
4. Herren - TTF Falken Krefeld 2                  9 : 5

_____________________________________________________

14.02.2017 Westdeutsche Tischtennis-Meisterschaften: Annika Meens mit schönem Erfolg

Einen weiteren schönen Erfolg erzielte die 12jährige Annika Meens vom Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk bei den Westdeutschen Meisterschaften der Schülerinnen (Mädchen U 15), die in Gierath ausgetragen wurden.

Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen hatte Annika sich für das 48köpfige Feld auf Westdeutscher Ebene qualifiziert. In der Vorrunde, die in 12 Vierergruppen absolviert wurde, setzte sie sich gegen ihre Konkurrentinnen aus den Bezirken Mittelrhein, Ostwestfalen-Lippe und Münster als Gruppensiegerin durch, was ihr in der ersten Hauptrunde ein Freilos bescherte.



Damit war der Siegeszug aber noch nicht beendet. Durch einen Erfolg über Jane Wilke vom TTC Menninghüffen erreichte Annika die Runde der besten acht Spielerinnen. Erst in der Runde vor dem „Treppchen“ unterlag sie der späteren Westdeutschen Meisterin Anni Zhan vom Anrather TK.

(O. Weber)



______________________________________________________________________________

12.02.2017 Ergebnisse Samstag, 11.02.2017


1. Jungen - SC Bayer 05 Uerdingen   4 : 6
2. Jungen - KTSV Preussen Krefeld   1 : 9
Hülser SV- 1. Schüler                          6 : 4
VfL Rheinhausen - 2. Schüler           10 : 0
SC BW Mülhausen - B-Schüler            0 : 10

Hülser SV - 1. Herren                          9 : 5
TSV Nieukerk - 2. Herren                   8 : 8
Hülser SV 2 - 3. Herren                       9 : 3
GSV Moers 5 - 4. Herren                     9 : 5


________________________________________________________________

05.02.2017 Ergebnisse Samstag, 4. Februar 2017


TTF Neukirchen - 1. Jungen                      9 : 1
2. Jungen - TTF Neukirchen 2                   6 : 4
SC BW Mülhausen 2 - 1. Schüler              7 : 3
2. Schüler - TSV Krefeld Bockum             3 : 7
B-Schüler - DJK VfL Willich                      Willich hat die Mannschaft zurückgezogen

1. Herren - SC BW Mülhausen 2               3 : 9
2. Herren - SC BW Mülhausen 3               9 : 3
3. Herren - SV BR Forstwald 2                  5 : 9
4. Herren - KTSV Preussen Krefeld 2       6 : 9

________________________________________________________

29.01.2017 Kurzinformation:

An diesem Wochenende fanden die Westdeutschen Meisterschaften der Schüler/Innen in Gierath statt. Für den TTC war Annika Meens am Start und sie konnte sich bis ins Viertelfinale spielen. Dort war gegen die spätere Siegerin Anni Zahn vom Anrather TK leider das Turnier zu Ende.

Auch im Doppel konnte sie sich mit ihrer Partnerin Anni Zahn bis ins Viertelfinale spielen.

Wieder mal ein hervorragendes Ergebnis für bzw. von Annika Meens.

Wir sind STOLZ auf dich!
________________________________________________________________

29.01.2017 Ergebnisse Samstag, 28. Januar 2017

TV Traar - 1. Herren                     1 : 9
TTC BW Krefeld 3 - 3. Herren     9 : 2

_________________________________________________

22.01.2017 Ergebnisse Samstag, 21. Januar 2017

1. Jungen - Anrather TW RW 2             6 : 4
VfL Rheinhausen 2 - 2. Jungen               0 : 10
1. Schüler - DJK VfL Willich 3               9 : 1
KTSV Preussen Krefeld - 2. Schüler      8 : 2
TSV Meerbusch 2 - B-Schüler               8 : 2

Im Herrenbereich finden keine Spiele statt (es finden die Westdeutsche-TT-Meisterschaften in Oberhausen statt).
________________________________________________

15.01. 2017 Ergebisse 14. Januar

1. Jungen - TSV Meerbusch                  8 : 2


Erfolgreich am 1. Spieltag: Annika Meens, Felix Scheel und Henrik Sensen

2. Jungen - Anrather TK RW 3              0 : 10
1. Schüler - TSV Meerbusch                  1 : 9
KTSV Preussen Krefeld - B-Schüler      9 : 1

1. Herren - ASV Einigkeit Süchteln 4      4 : 9
2. Herren - TV Vennikel                         8 : 8
3. Herren - TS Krefeld 2                        4 : 9
4. Herren - DJK VfL Willich 5                5 : 9

___________________________________________________________

11.01.2017 Rückrunde im Tischtennis:   TTC Straelen/Wachtendonk setzt auf Klassenerhalt

Nach zwei Aufstiegen in der letzten Spielzeit setzt der Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk  zu Beginn der Rückrunde für seine Herrenmannschaften auf „Klassenerhalt“. Vorsitzender Christian Bouten: „Aufgrund der aktuellen Ranglistenwerte unserer Spieler gibt es nur geringfügige Veränderungen in den Mannschaften. Der Zusammenhalt in den Teams ist eine wichtige Grundlage für die erwarteten Ergebnisse.“


Das Aushängeschild, die „Erste“, hat nach dem sofortigen Wiederaufstieg schon in der Hinrunde mit einer ausgeglichenen Bilanz von 11:11 Punkten und einem Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse, Gruppe 4, den Grundstein gelegt, um diesmal den Klassenerhalt zu schaffen. Schon die ersten Spiele der Rückrunde, wenn es gegen die Gegner geht, gegen die man zu Saisonbeginn 6:0 Punkte erzielte, werden Aufschluss geben, wohin die Reise geht.

In den Kreisklassen im Kreis Krefeld wusste zu Saisonbeginn niemand so richtig, wo er steht. Zunächst wurde aus zwei Kreisligagruppen nur noch eine Kreisliga, wodurch in der 1. Kreisklasse praktisch eine komplette Kreisliga steht. Im zweiten Schritt wurden die drei Gruppen der 1. Kreisklasse auf zwei Gruppen reduziert. In diesen Gruppen finden sich die zweite und die dritte Mannschaft des TTC wieder, wobei der Aufstieg der Dritten eine kaum erhoffte Leistung darstellte.

Die Zweite, mit dem aus Homberg zugezogenen neuen Spitzenmann André Buunk,  gehört seit Jahren zum Stamm der 1. Kreisklasse. Nach kurzer „Schwächeperiode“ mit 0:6 Punkten zum Auftakt war die Sechs von Mannschaftsführer Pascal Nabben aber nicht mehr aufzuhalten. Bis zum Ende der Hinrunde wurde nur noch ein Punkt abgegeben. Bei 13:7 Punkten sprang der vierte Tabellenplatz heraus. Sorgen um den Klassenerhalt muss sich das Team nicht mehr machen.

Anders sieht es bei der Dritten als Überraschungs-Aufsteiger aus. Vier Mannschaften trennen am Tabellenende nur zwei Punkte. Bei nur 11 Teams in der Liga droht nur dem Elften der Abstieg. Die Straelener Männer um Pascal Driessen nehmen den 10. Platz zur Halbzeit an, wo man auch bleiben will. Allerdings verliert die Dritte mit Michael Schramm einen überragenden Punktemacher zur Rückserie an die Zweite. In der Ranglistenwertung hatte er den größten Sprung gemacht.

Einen Sprung machte auch die Vierte in der 3. Kreisklasse. In den Vorjahren immer ganz unten in der Tabelle angesiedelt war man diesmal zeitweise sogar Tabellenführer, bevor man sich in die Verfolgergruppe einreihte. „Eine Reihe von Siegen hat uns zusammengeschweißt“  sagt Mannschaftsführer Fynn Stöver. Daran soll auch im Neuen Jahr angeknüpft werden.

Die Mannschaftsaufstellungen des TTC Straelen/Wachtendonk in der Rückrunde:

1. Herren: Christian Bouten, Wolfgang Thissen, Noah Botschen, Björn Meens, Torsten Laufenberg, Philip van Geelen

2. Herren: André Buunk, Marcel Driessen, Lukas Steffen, Michael Schramm, Pascal Nabben, Daniel Ackers

3. Herren: Otto Weber, Pascal Nent, Garvin Mageney, Matthias Richter, Pascal Driessen, Heinz-Willi Hüsken

4. Herren: Frank Ebach, Tim Slooten, Friedhelm Krajczewski, Waldemar Frasek, Dominik Driessen, Patrick Blum, Fynn Stöver, Daniel Rips, Luca Niersmans, Marvin Schultes, Hans Tappeser, Torsten van Megen, Jörg Dengler, Kevin Pasch, Klaus Jung, Thomas Gellen, Aaron Strumpen

(O. Weber).


____________________________________________________________________

08.01.2017  Annika Meens: Eine der Sportlerinnen des Jahres in Straelen / Trainingslager in Grenzau

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Straelener Bürgermeisters am Sonntag, 08. Januar in der Mensa der Bo*frost-Halle wurden auch die Straelener Sportler des Jahres geehrt.

Unter den Geehrten befand sich auch "unsere" Nachwuchshoffnung Annika Meens. Sie wurde für ihre Leistungen im vergangenen Jahr (Bezirksmeisterin / Top 32 in NRW...) ausgezeichnet.

Hier einige Bilder:



Übergabe der Urkunde vom Bürgermeister H-J Linßen, Annika Meens, Vater Björn;
im Hintergrund W. Terheggen (Vorsitzender des Stadtsportverbandes)





Glückwunsch natürlich auch an alle anderen "Gewinner" und deren Betreuer
.......................................

Wie in den letzten Jahren auch nutzte eine Delegation des TTC das trainingsfreie Wochenende am Anfang des Jahres und fuhr zum Tischtennislehrgang nach Grenzau. Auch wenn in Grenzau, zum Leidwesen unserer TTCler, einige Umbauten vorgenommen wurden (die Kegelbahn ist leider weggefallen), scheinen die Teilnehmer wieder sehr intensiv trainiert und viel Spaß gehabt zu haben (Dank an den Liveticker per WhatsApp).

Auch hier einige Bilder:


Pascal Driessen, Pascal Nabben, Erik Bottroff (2. Ligaspieler von Borussia Dortmund), Marcel Driessen, Noah Botschen und Dominik Driessen (es fehlt Wolfgang Thissen)


Aufmerksame Beobachter beim Spiel Grenzau 2 gegen Dortmund



Hier nun die komplette Gruppe:





____________________________________________________________________

31.12.2016 3. Herren:  Hoffnung nach der Hinrunde

Nach dem überraschenden Aufstieg in die 1. Kreisklasse in der letzten Saison, stellte man sich für dieses Jahr auf eine mehr als schwierige Aufgabe ein. Laut Forum wurde man als Abstiegskandidat Nummer 1 gehandelt.

Zwei Nachrichten vor Beginn der Saison 2016/2017 konnten allerdings etwas Hoffnung auf einen Klassenerhalt machen:  Zum einen wurde nur in einer 11er-Klasse gespielt, was bedeutet, dass kein direkter Absteiger (Platz 12) nötig ist, sondern lediglich der Elftplatzierte Abstiegsspiele macht und zum anderen waren die anderen beiden Aufsteiger ebenfalls in unsere Gruppe eingeteilt worden.

Der Start glückte überraschend gut, da bereits am zweiten Spieltag gegen den hocheingeschätzten Gegner von BW Krefeld ein Punkt gewonnen wurde. Die nächsten beiden Spiele gingen aber trotz toller Leistung (unter anderem gegen den Tabellenzweiten aus Hüls) unglücklich verloren. Das folgende Auswärtsspiel in Königshof sollte bereits eine Art Entscheidungsspiel werden, da dieser Gegner bisher keine Punkte sammeln konnte. Leider mussten wir uns 7 : 9 mit 30 : 31 Sätzen geschlagen geben und fanden uns so am Tabellenende wieder.

Gegen einen der Meisterschaftsfavoriten TTC Homberg kamen wir auf starke fünf gewonnene Spiele, aber leider auf keinen Punktgewinn. Der folgende Auswärtsgegner war der Mitaufsteiger  Kempener LC, bei dem wir uns leider nicht von unserer besten Seite zeigen konnten. Scheinbar wollten wir zu viel und konnten die Anspannung zu keiner Zeit ablegen.

Der Niederlage gegen Rheinkamp folgte das nächste Abstiegsspiel in Osterath. Hochmotiviert und in Bestbesetzung ging es an die Platte und endlich konnte, nach hochklassigen und spannenden Spielen, der erste Sieg eingespielt werden. So gaben wir die rote Laterne an unseren Gegner weiter.

Das letzte Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer ging dann erwartungsgemäß mit 2 : 9 verloren.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir unser Ziel erreicht und stehen nicht auf dem letzten Tabellenplatz, der automatisch ein Relegationsspiel gegen den Letzten der zweiten 1. KK Gruppe nach sich zieht. In der Rückrunde kommt es also zwischen uns (3:17 Punkte), Osterath als Tabellenletzten (ebenfalls 3:17), Königshof (4:16) und Kempen (5:15) zu einem spannenden Vierkampf gegen das Relegationsspiel.

Ein Vorteil liegt ganz klar auf unserer Seite: Alle Spiele gegen diese drei Mannschaften finden in unserer heimischen Halle statt. Und bei dieser stimmungsvollen Atmosphäre haben wir schon einigen Gegnern harte Brocken vorgesetzt.



Die sieben Spieler mit den meisten Einsätzen (v.l.n.r.):

Dominik Driessen (1:6 im unteren Paarkreuz), Frank Ebach (1:5 im unteren Paarkreuz) , Michael Schramm (herausragender Spieler der Hinrunde mit einer Bilanz von 10 : 2 im mittleren Paarkreuz),  Pascal Nent (eine tolle Runde mit 5 : 14 im schwierigen oberen Paarkreuz), Garvin Mageney (1 : 11 im oberen Paarkreuz - hatte in Osterath endlich sein wichtiges Erfolgserlebnis), Pascal Driessen  (mit einem souveränen 8 : 7, teilweise im mittleren und unteren Paarkreuz) und  Matthias Richter  (6 : 12 im oberen und mittleren Paarkreuz).

Zudem spielten noch Otto Weber (2:4 - oben), Jörg und Cedric Dengler (je 0 : 1) und Kevin Pasch (1:0).

(M. Richter)

 

__________________________________________________________________

23.12.2016 36. Tischtennis-Stadtmeisterschaften in Straelen:  Oliver Schauer verteidigt beide Titel

Zum Jahresabschluss trafen sich die Freunde des Tischtennis-Sports aus Straelen und Wachtendonk in der Halle der Grundschule Straelen zum 36. Mal, Stadtmeisterinnen und Stadtmeister im Tischtennis zu ermitteln. Einen Tag lang gab es eine volle Halle mit bester Stimmung, Kampf und Spielwitz.

Die dreiköpfige Turnierleitung mit Christian Bouten, Matthias Richter und Michael Schramm zeigte sich dann auch schon zum Auftakt zufrieden, als die Jüngsten mit Tempo und Ballbeherrschung ihre Spielstärke unter Beweis stellten. Jeweils Titelträger in Einzel und Doppel wurden Jannik Bouten (Jahrgänge 2004/2005, mit Partner Erik Thomassen) und bei den Jungen (Jahrgänge 1999/2001) Henrik Sensen mit seinem Partner Felix Scheel.

Wegen ihrer Spielstärke starteten die Mädchen Patricia Schramm und Annika Meens mit in der Jungenklasse. Annika (Jahrgang 2004) kam im Einzel auf den Bronzerang. Im Doppel schafften die Mädchen es bis ins Endspiel. Der 12jährigen Annika, die sich zuletzt in ihrer Altersklasse in der westdeutschen Spitze platzierte, gelang am Nachmittag das Kunststück auch im Herren-B-Einzel gleich zweimal auf dem Bronzerang zu landen.

Die Veranstaltung der Erwachsenen am Nachmittag dominierte wie im Vorjahr Oliver Schauer, der im letzten Sportjahr für den SV Walbeck in der NRW-Liga am Start war. „Keine Chance“ kommentierte Björn Meens, einer der Spitzenleute des TTC Straelen/Wachtendonk in der Bezirksklasse das Ergebnis des Endspiels.

Auch im Endspiel des Herren-A-Doppels konnte Schauer mit Partner Daniel Ackers den im Vorjahr errungenen Titel, diesmal gegen Pascal Nabben/Marcel Driessen verteidigen. Die Akteure aus der 2. Herrenmannschaft hatten mit Bouten/Meens und Botschen/Laufenberg die favorisierten Paarungen aus der Ersten hinter sich gelassen.

Zum Abschluss gab es auch in der Herren-B- und C-Klasse mit Pascal Nent und Friedhelm Krajczewski  zweifache Titelträger. Den letzten zu vergebenden Titel sicherte sich mit Krajczewski/Hans Tappeser das von allen liebevoll „150-Jahre-Doppel“ genannte Paar der ältesten Aktiven dieser Meisterschaft. Bei der Siegerehrung, als die von der Volksbank gestifteten Preise und Pokale übergeben wurden, stellte TTC-Vorsitzender Christian Bouten dann auch fest: „Es gibt niemanden in der Halle, der Euch diesen Titel nicht gönnt“.

Die Sieger der Tischtennis-Stadtmeisterschaften für Straelen und Wachtendonk 2016:

Schüler Hobby Einzel:1. Marvin van Kempen, 2. Manuel Bloch, 3. Leon Jurzick, 3. Erik Janßen

2006-07 Schüler C Einzel:1. Florian Jablonski, 2. Philipp Müller

2004-05 Schüler/innen B Einzel:1. Jannik Bouten, 2. Erik Thomassen, 3. Lennart Dengler, 3. Sina Meens

Schüler/innen C/B Doppel:1. Jannik Bouten/Erik Thomassen, 2. SinaMeens/Lennart Dengler, 3. Florian Jablonski/Marvin van Kempen, 3. Erik Janßen/Manuel Bloch

2002-03 Schüler/innen A Einzel:1. Benedikt van Megen, 2. Cedric Dengler, 3. Patricia Schramm

1999-2001 Jungen/Mädchen Einzel:1. Henrik Sensen, 2. Felix Scheel, 3. Annika Meens, 3. Jan-Christopher Drescher       

Schüler/innen A/Jungen Doppel:1. Henrik Sensen/Felix Scheel, 2. Annika Meens/Patricia Schramm, 3. Benedikt van Megen/Alex Hammans, 3. Jan-Christopher Drescher/Cedric Dengler

Herren Hobby Einzel:1. David Alaerds, 2. Frank Giesberts, 3. Alfred Brinkmann,

Herren C Einzel: 1. Friedhelm Krajczewski, 2. FynnStoever, 3. Marvin Schultes, 3. Torsten van Megen

Herren/Damen C Doppel: 1. Friedhelm Krajczewski/Hans Tappeser, 2. FynnStoever/Marvin Schultes, 3. Benedikt u.Torsten van Megen, 3. Patricia Schramm/Cedric Dengler

Herren/Damen B Einzel:1. Pascal Nent, 2. Matthias Richter, 3. Annika Meens, 3. Daniel Ackers

Herren/Damen B Doppel:1. Pascal Nent/Philip van Geelen, 2. Andre Buunk/Michael Schramm, 3. Waldemar Frasek/Annika Meens, 3. Wolfgang Thissen/Matthias Richter

Herren A Einzel: 1. Oliver Schauer, 2. Björn Meens, 3. Wolfgang Thissen, 3. Christian Bouten

Herren A Doppel: 1. Daniel Ackers /Oliver Schauer, 2. Pascal Nabben /Marcel Driessen, 3. Björn Meens/Christian Bouten, 3. Torsten Laufenberg/Noah Botschen

(O. Weber)

Foto: Die jugendlichen Sieger der Stadtmeisterschaften 2016 im Tischtennis für Straelen und Wachtendonk mit den Turnierleitern.

 


Begrüßungsansprache vom Vereinsvorsitzenden Chtistian Bouten


Gruppenfoto vor Turnierbeginn


Die Turnierleitung ruft die ersten Spiele auf....


Die Sieger der Schüler- und Jugendklassen

Herren A Doppel Sieger Daniel Ackers und Oliver Schauer (der auch das Einzel gewinnen konnte)
(eingerahmt vom 2. Vorsitzenden Matthias Richter und 1. Vorsitzenden Christian Bouten)

Herren B Sieger Pascal Nent


Herren C Sieger Friedhelm Krajczewski

Unser Vorsitzender hat Spaß - es scheint alles geklappt zu haben


__________________________________________________

36. Tischtennis-Stadtmeisterschaften in Straelen:   Mehr als 10 Spielklassen werden diesmal angeboten

Zum Jahresabschluss treffen sich die Freunde des Tischtennis-Sports aus Straelen und Wachtendonk in der Halle der Grundschule Straelen (Halle 2 im Schulzentrum) zu den Tischtennis-Stadtmeisterschaften. Am Samstag, 17. Dezember, sollen in mehr als 10 Spielklassen die Stadtmeister ermittelt werden.

Es beginnt wie immer am Vormittag um 10:30 Uhr mit den Spielklassen des Nachwuchses, der sich in Training und Wettbewerben in den letzten Jahren breit aufgestellt zeigte. Ab 13:30 Uhr dann gehen die Erwachsenen an die 12 Tische, allen voran mit der Herren-A-Klasse. Die Einteilung in die Leistungsklassen Herren-A, B und C wird in einer Vorrunde ausgespielt.

Bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften handelt es sich um einen Wettbewerb, bei dem nicht nur die Mitglieder des TTC spielberechtigt sind. Es ist vielmehr eine Veranstaltung für jeden Tischtennis-Begeisterten, wobei alle Einwohner von Straelen und Wachtendonk  teilnehmen können und darüber hinaus alle Mitglieder der Straelener und Wachtendonker Sportvereine.

Die Verantwortlichen des TTC Straelen/Wachtendonk wünschen sich besonders, dass sowohl Kinder teilnehmen, die bisher nicht zum Verein gehören,  als auch in der Hobbyklasse für Erwachsene ein interessantes Teilnehmerfeld zustande kommt.

Unterstützt werden die Meisterschaften einmal mehr von der Volksbank an der Niers. Wie immer gibt es kleine Preise und Urkunden für Sieger und Platzierte. Darüber hinaus erhalten die Sieger Pokale.




Die Sieger der Schüler A und B Klasse des letzten Jahres.


Einladung zu den Stadtmeisterschaften

bitte hier klicken

am  Samstag, 17. Dezember
 
in der  Turnhalle der Grundschule Straelen
 
Spielbeginn und Spielklassen:
 
10.30 Uhr:
-  Schüler/innen A (nach dem 1.1.2002 geboren)
-  Schüler/innen B (nach dem 1.1.2004 geboren)
-  Schüler/innen C (nach dem 1.1.2006 geboren)
-  Schüler/innen D (nach dem 1.1.2008 geboren)
-  Jugendliche   (nach dem 1.1.1999 geboren)

 -Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen, Mannschafts- und Hobbyspieler-
 
13.30 Uhr:
- Hobbyklasse, Damen, Herren A, B, C

-Eingeladen sind alle Erwachsenen die vor dem 31.12.1998 geboren sind, Mannschafts- und Hobbyspieler-
 
 
Spielberechtigt sind alle Straelener und Wachtendonker Einwohner, sowie die Mitglieder der dortigen Sportvereine. Meldungen zu den Spielklassen sind bis 15 Min. vor Spielbeginn möglich. Nach Vorliegen aller Meldungen können Spielklassen von der Turnierleitung zusammengelegt werden. Alle Platzierten erhalten Urkunden und kleine Sachpreise. Die Sieger im Einzel bekommen darüber hinaus den Pokal des Stadtmeisters. Veranstalter und Ausrichter ist der TTC Straelen/Wachtendonk. 
 

___________________________________________________________

16.12.2016 WTTV-Rangliste: Sina Meens erfolgreich in Ense

Ein weiteres erfolgreiches Wochenende für Sina Meens. Der TTV Ense richtete die Endrangliste des Westdeutschen Tischtennisverbandes der besten 16 C-Schülerinnen (bis 10 Jahre) aus. Sina Meens vom TTC (8 Jahre) erreichte Platz 14. Auf dem Siegerfoto in der vorderen Reihe Dritte von rechts. Der TTC gratuliert herzlich.

(O. Weber)





_________________________________________________________________

09.12.2016 1. Herren: Erwartungen an die Hinrunde erfüllt

„Das ist richtig gut gelaufen“ stellt Vorsitzender und Mannschaftsführer der 1. Herrenmannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk am letzten Spieltag der Hinrunde mit Blick auf die Tabelle der Herren-Bezirksklasse fest. Mit einem deutlichen 9:2-Sieg gegen die Gäste aus Königshof hatte die Mannschaft ein ausgeglichene Bilanz von 11:11 Punkten erreicht und damit die zu Saisonbeginn geäußerte Hoffnung auf einen Platz im Mittelfeld eingelöst. Schon in den beiden ersten Partien gegen Gegner aus Süchteln und Krefeld-Traar hatten die TTC-Akteure mit zwei Siegen den Grundstein für das bislang gute Abschneiden gelegt.

Die Straelener, die zum Tischtenniskreis Krefeld gehören, waren als Aufsteiger der südlichen Gruppe 4 der Bezirksklasse zugeteilt worden. Bouten merkt dazu an, dass man das ein wenig bedauert hat, kamen auf diese Weise die erhofften Duelle mit den „alten Bekannten“ aus Geldern, Wetten oder Weeze nicht zustande.

In der Weihnachtspause folgen nun die Tischtennis-Stadtmeisterschaften am Samstag, 17. Dezember, bevor es am zweiten Wochenende im neuen Jahr in der Turnhalle der Grundschule Straelen mit einem Heimspiel wieder um Meisterschaftspunkte geht.

(O. Weber)

 

Foto hintere Reihe v.l.: Björn Meens, Torsten Laufenberg, Noah Botschen, Lukas Steffen, vorn: Chrisitan Bouten, Philip van Geelen, Wolfgang Thissen. Außerdem wurden eingesetzt: André Buunk, Daniel Ackers, Pascal Nent



____________________________________________________________

04.12.2016 Ergebnisse 3. Dezember 2016

1. Jungen - TTC BW Krefeld 2                        4 : 6
TTF Rhenania Königshof 2 - 1. Schüler           2 : 8
2. Schüler - TTC Homberg                               10 : 0 Homberg leider nicht angetreten
B-Schüler - VfL Rheinhausen                          1 : 9

1. Herren - TTF Rhenania Königshof 3           9 : 2
2. Herren - DJK VfL Willich 3                         9 : 6
3. Herren - GSV Moers                                     2 : 9


___________________________________________________________________________________

27.11.2016 3. Herren: Endlich der erste Sieg

Nach dem Aufstieg in der letzten Saison gibt es in diesem Jahr natürlich nur ein Ziel: Klassenerhalt. Einige Mannschaften in dieser Klasse sind unseren Aktiven weit entrückt, aber die Mannschaften aus Königshof, Kempen und Osterath sind die "Mitbewerber" um den letzten Platz in der Tabelle.

Da man gegen Königshof (7:9) und Kempen (4:9) bittere Niederlagen einstecken musste, wusste man, was die Stunde geschlagen hatte und fuhr entsprechend motiviert mit den Spielern Garvin Mageney, Pascal Nent, Matthias Richter, Michael Schramm, Pascal und Dominik Driessen zu einem der am weitesten entfernten Auswärtsspielen.

...und diesmal sollte alles (naja fast alles) für uns laufen.

Bereits in den Doppeln spielte man eine Führung raus, denn Nent/Richter und Schramm/Driessen konnten jeweils 3:1 gewinnen. Nun erfolgte aber die größte Überraschung, welche auch den Ausschlag für unseren Sieg bringen sollte. Garvin (3:1) und Pascal N. (3:2) gewannen beide Spiele im oberen Paarkreuz. Nach klaren Siegen von Michael und Matthias stand es dann bereits 6:1. Leider musste Dominik seinem Gegner gratulieren, aber bereits sein Bruder Pascal sorgte für den siebten Straelener Punkt.

Jetzt wurde es hochspannend, denn gleichzeitg fanden die Spiele im oberen Paarkreuz statt. Bei Garvin ging es immer hin und her - die Sätze wurden abwechselnd gewonnen und Pascal N. konnte nach den ersten beiden verlorenen Sätze die nächsten beiden Sätze gewinnen, so dass beide Partien im fünften Satz entschieden werden mussten. Und enger geht es nicht mehr - 10:12 und 9:11 waren die Resultate im letzten Satz; leider beide gegen unsere Leute.

Also musste unsere Mitte doch noch an die Platte. Hier ließen Matthias und Michael nichts anbrennen und schlugen ihre Gegner jeweils in drei Sätzen.

Endlich der erste Sieg, mit dem man auch den letzten Tabellenplatz verlassen konnte. Dementsprechend groß war auch der Jubel.

Im letzten Spiel des Jahres empfängt die 3. Herren am nächsten Wochenende den klaren Tabellenführer GSV Moers zu einem "Freundschaftsspiel" mit Wettkampfcharakter.

(M. Richter)



v.l.n.r.: Dominik Driessen, Frank Ebach (diesmal nicht im Einsatz), Michael Schramm, Pascal Nent,
Garvin Mageney, Pascal Driessen, Matthias Richter


 ____________________________________________________

27.11.2016 Ergebnisse

GSV Moers - 1. Jungen                         2 : 8
2. Jungen - TSV Krefeld-Bockum          8 : 2
SV BR Forstwald 4- 2. Schüler              7 : 3
SV BR Forstwald 2  - B-Schüler            6 : 4

.1
Unsere jüngsten Spieler treten gegen Forstwald an.


GSV Moers - 1. Jungen                        2 : 8

TTF Rhenania Königshof 2 - 1. Herren (Sonntag, 10:00 Uhr)
SSV Strümp - 2. Herren                        3 : 9
DJK Siegfried Osterath 2 - 3. Herren     4 : 9
_________________________________________________________________

20.11.2016 Ergebnisse 19. November 2016

1. Jungen - DJK VfL Willich                       7 : 3
Hülser SV - 2. Jungen                                 8 : 2
Hülser SV - 1. Schüler
2. Schüler - FC RW Moers                         6 : 4
B-Schüler - Anrather TR KW                     0 : 10


TTV Falken Rheinkamp 3 - 1. Herren       1 : 9
Hülser SV 3 - 2. Herren                            7 : 9
TTV Falken Rheinkamp 4 - 3. Herren       9 : 3
Anrather TK RW 7 - 4. Herren                 9 : 4

_________________________________________________________________

13.11.2016 Übergabe Erwin-Kohze-Pokal

Am 15.06.2016 konnten wir den Gewinn der diesjährigen Runde um den Erwin-Kohze-Pokal vermelden:

"Sieg im Erwin-Kohze-Pokal

Bei der diesjährigen Ausgabe des Erwin Kohze Pokals machten leider nur sechs Mannschaften mit:  TTC Lindental, TSV Nieukerk, TV Traar, Anrather TK, TV Vorst und wir.

Da alle Spieler auf Kreisebene spielberechtigt waren, traten wir mit einer sehr bunten Mischung an und holten mit folgengen Spielern den Pokal:

Noah Botschen, Christian Bouten, Philip van Geelen, Wolfgang Thissen, Torsten Laufenberg, Pascal Nabben, Pascal Driessen, Pascal Nent, Frank Ebach, Hans Tappeser und Matthias Richter (hoffentlich wurde keiner vergessen).

Ein Bild der Pokalübergabe kann leider noch nicht eingestellt werden, da dieser noch nicht übergeben wurde. Wird also nachgereicht."

Und jetzt konnte auch endlich die Pokal-Übergabe stattfinden (der Pokal war leider beim Vorjahressieger vorerst nicht auffindbar):

Der Organisator Manfred Schröder und der Spender des Pokals Dietmar Kohze sind für die Übergabe nach Straelen gereist.






Pascal Driessen, Dietmar Kohze, Mandred Schröder, Matthias Richter, Philip van Geelen,
Christian Bouten, Hans Tappeser, Torsten Laufenberg und Noah Botschen (vlnr)


__________________________________________________________

13.11.2016 Ergebnisse Samstag, 12. November 2016

SC Bayer 05 Uerdingen - 1. Jungen              7 : 3
2. Jungen - Anrather TK RW 4                     4 : 6
SC Bayer 05 Uerdingen - 1. Schüler              3 : 7
TTV Falken Rheinkamp - 2. Schüler              9 : 1
TTF Rhenania Königshof - B-Schüler           10 : 0

1. Herren - TTC BW Krefeld                        0 : 9
2. Herren - TTF Falken Krefeld                     8 : 8
4. Herren - TTC BW Krefeld 4                     3 : 9


_______________________________________________________________________________

08.11.2016 Der TTC gratuliert Sina Meens

Gerade mal vom Jahrgang 2008 und schon auf Verbandsebene aktiv! Durch ihre Ergebnisse bei den Bezirksmeisterschaften hatte sich Sina Meens in der Altersklasse Schülerinnen-C (U 11) die Teilnahme am Ranglisten-Qualifikationsturnier (TOP 36) des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes erspielt.

Dieses Turnier fand am Sonntag in Gütersloh statt. In ihrer Gruppe verlor sie zwar gegen die Teilnehmerinnen des ältesten Jahrgangs 2006, gewann aber ihr Spiel gegen die Gegnerin des Jahrgangs 2007.


Das Turnier war insgesamt ein viel versprechender Auftakt. Im nächsten und im übernächsten Jahr kann Sina noch in der jüngsten Altersklasse dabei sein. Mal sehen...
(O. Weber)




_________________________________________________________

Am 6. November vor 10 Jahren verstarb unerwartet und viel zu früh unser Vereinsmitglied und guter Freund

Pierre Verbeek



Aus diesem Anlass trafen wir uns an diesem Sonntag um 15:00 Uhr auf dem Friedhof in Herongen.

Pierre - Du bist nach wie vor in unseren Gedanken!!!



______________________________________________________________________

05.11.2016 Ergebnisse

Anrather TK RW 2 - 1. Jungen                               7 : 3
2. Jungen - TV Traar                                               3 : 7
1. Schüler - DJK SC BW Mülhausen                      5 : 5
DJK SC BW Mülhausen 3 - 2. Schüler                   8 : 2
DJK SC BW Mülhausen - B-Schüler                      3 : 7

TTV Einigkeit Süchteln-Vorst - 1. Herren               8 : 8
ESV AW Krefeld-Oppum - 2. Herren                   6 : 9
Kempener LC 2 - 3. Herren                                  9 : 4
FC RW Moers 2 - 4. Herren                                 6 : 9 



Siegreich in der seltsamsten Halle des Kreises (Krefeld Oppum).
Andre Buunk, Daniel Ackers, Matthias Richter, Pascal Nent, Pascal Nabben
Vorne: Heinz-Willi Hüsken
____________________________________________________________________________

04.11.2016 Tischtennis-Bezirksmeisterschaften:

Erfolge für Tischtennis-Nachwuchs aus dem Gelderland - Titel für Annika Meens

Elf Mädchen und Jungen aus dem Gelderland hatten sich über die Kreismeisterschaften der Tischtennis-Kreise Niederrhein und Krefeld für die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Düsseldorf qualifiziert, die in Oberhausen vom SC Buschhausen ausgerichtet wurden. Sie erreichten insgesamt fünf Plätze auf dem „Treppchen“ und darüber hinaus eine Reihe guter Platzierungen.

Ganz oben auf dem Podest stand bei der Siegerehrung Annika Meens vom TTC Straelen/Wachtendonk und holte damit ihren bislang höchsten Titel. Mit der Bezirksmeisterschaft in der Klasse der Schülerinnen-B (Mädchen U 13) sammelt die 11jährige weiter fleißig Urkunden und Pokale.

Bis zum Endspiel hatte Annika nicht einen Satz abgegeben, um dann ein dramatisches Finale abzuliefern. Bei 0:2 Sätzen und einem Stand von 6:10 hatte die Gegnerin vier Matchbälle. Annika wehrte sie alle ab, gewann den Satz und kämpfte sich bis in den Entscheidungssatz. Dort sah sie sich weiteren vier Matchbällen gegenüber, bevor sie die spannende Begegnung mit 18:16 für sich entschied und den Titel der Bezirksmeisterin holte.

Darüber hinaus reichte es für die Gelderländer Teilnehmer zu vier Medaillenplätzen im Doppel: Ein zweiter Platz gelang bei den A-Schülerinnen (U 15)  SarahMattheus vom SV Walbeck(mit Lisa Look von Weiß-Rot-Weiß Kleve), jeweils Dritte wurden Jonas Dittmann/Jonas Menne vom SV Kevelaer-Wetten (ebenfalls U 15), Annika Meens vom TTC Straelen/Wachtendonk (U 13, mit Juliana Preuß vom Anrather TK) und Emily Josephs vom TSV Weeze(mit GizemGergin von Grün-Weiß Essen) in der Klasse U 11.

Zu den zahlreichen guten Ergebnissen zählt auch das Abschneiden in der jüngsten Altersklasse (U 11). Anna Croenenbroeck (SV Walbeck) und der erst 8jährigen Sina Meens (TTC Straelen/Wachtendonk) fehlten für den Sprung ins Halbfinale des Einzels jeweils nur ein Satz. Am Ende aber hieß es für alle Teilnehmer: Im nächsten Jahr gibt es eine neue Chance.

Die Teilnehmer aus dem Gelderland an den Jugend-Bezirksmeisterschaften:

Mädchen (U 18): Sarah Mattheus SV Walbeck

Schüler-A (U 15): Jonas Dittmann SV Kevelaer-Wetten, Jonas MenneSV Kevelaer-Wetten

Schülerinnen-A (U 15): Sarah Mattheus SV Walbeck, Annika MeensTTC Straelen/Wachtendonk

Schüler-B (U 13): Felix Hendrix SV Walbeck, Jan Hennes SV Walbeck

Schülerinnen-B (U 13): Annika MeensTTC Straelen/Wachtendonk

Schüler- C (U 11): Julius Putzek SV Kevelaer-Wetten

Schülerinnen-C (U 11): Hanna Cools SV Walbeck, Anna Croenenbroeck SV Walbeck, Emiliy Josephs TSV Weeze, Sina Meens TTC Straelen/Wachtendonk

 

 

 

Foto: Annika Meens(TTC Straelen/Wachtendonk) wurde Bezirksmeisterin im Tischtennis

(O. Weber)


_____________________________________________________________________________

03.11.2016 3. Herren setzt Ausrufezeichen gegen Spitzenreiter

Im letzten Heimspeil empfing die 3.Mannschaft die Tischtennisfreunde aus Homberg in der heimischen TrinGut Arena.  Trotz Top – Aufstellung mit Garvin Mageney, Pascal Nent, Matthias Richter, Michael Schramm, Pascal und Dominik Diressen hatte man sich gegen verlustpunktfreien und stark besetzten Spitzenreiter nicht viel mehr als einen Ehrenpunkt ausgerechnet.

Mit zwei klaren Niederlagen in den Doppeln schien alles seinen erwarteten Verlauf zu nehmen. Sowohl das Doppel Mageney/ Driessen D. als auch das Doppel Nent / Richter musste sich klar geschlagen geben. Doch dann wurde es erstmals spannend. Das Doppel 3 mit Schramm  / Driessen P. ging zwar überraschend aber verdient mit 2:0 in Führung – leistete sich in der Folge zu viele Fehler, so dass die Gäste den 2:2 Ausgleich erzielten. Nach einem engen 5.Satz  setzte man sich wie im 1.Satz mit 12:10 durch und erspielte bereits früh den erhofften Ehrenpunkt.
In den Einzeln ging es dann weniger spannend dafür umso  spielstärker zur Sache. Garvin Mageney musste sich trotz überragender Bälle mit 0:3 geschlagen geben.  Im Gegenzug sorgte Pascal Nent  mit einer klasse Einzelleistung und einem 3:1 Erfolg für den 2:3 Anschluss, so dass  es weiter spannend blieb und ließ den Tabellenführer nicht davon ziehen. Matthias Richter konnte sich n seinem Einzel leider nicht durchsetzen und verlor mit 0:3. Danach trat das „Kampfschwein“ Michael Schramm  an den Tisch .der keinen Ball aufgab und sein Gegenüber immer wieder mit aggressiven Bällen überraschte. Verlor er den 4.Satz noch unglücklich mit 11:13, so macht er es im 5.Satz besser und gewann mit 12:10. Mit dem nächsten Spiel sorgte Pascal Driessen durch einen engen 3:1 Erfolg für den 4:4 Ausgleich. Ein Ergebnis mit dem so im Vorfeld keiner der Beteiligten gerechnet hätte und dem Spitzenreiter auch erste Sorgenfalten bescherte. Doch in der Folge machte der Ligaprimus richtig Dampf und setze sich in drei Spielen mit jeweils 0:3 durch. Mit einem 4:7 Rückstand ging es in die letzten 3 Einzel des Abends. Das erste bestritt  Matthias Richter, der sich nach einem 0:2 Rückstand zurück ins Spiel kämpfte und den 2:2 Ausgleich erzwang. Im letzten, spannendsten, dramatischsten und engsten 5.Satz des Abends unterlag Matthias Richter mit 13:15 !! und damit das Spiel 2:3. Eine erste Vorentscheidung von der sich Michael Schramm aber nicht beeindrucken ließ und erneut im 5.Satz das Spiel zu seinen Gunsten entschied. 5:8. Im unteren Paarkreuz wollte man nun durch die Spiele von den Gebrüdern Driessen das Schlussdoppel erzwingen. Es ging auch gut los. Nach einer 1:0 Führung von Pascal Driessen schaffte er es im 2.Satz nicht seine Führung zum möglichen 2:0 nach Hause zu bringen und verpasste damit die Schwächephase seines Gegners zu nutzen.

Am Ende haben sich die Gäste mit 5:9 durchgesetzt – für die 3.Herren  ein absolut höchstrespektables Ergebnis gegen eine, wenn nicht die Spitzenmannschaft der Liga ! Wie in den Spielen zuvor eine tolle Leistung in allen Mannschaftsteilen, die noch nicht den Ertrag einbringt, den man sich mittlerweile mehr als verdient hätte. Im nächsten Spiel gegen den Kempener LC soll dieser endlich eingefahren werden.

(P. Driessen)

 ______________________________________________________


30.10.2016 Ergebnisse Samstag, 29. Oktober

1. Schüler - TTF Rhenania Königshof 2       verschoben auf Donnerstag, 03.11. 18:30 Uhr
TTC Homberg - 2. Schüler                         7 : 3
VfL Rheinhausen - B-Schüler                      8 : 2
TTC BW Krefeld 2 - 1. Jungen                  2 : 8

1. Herren - TTC BR Schaephuysen             9 : 1
2. Herren - TTF Rhenania Königshof 6        9 : 5
3. Herren - TTC Homberg 3                        5 : 9
4. Herren - TV Vorst                                   8 : 8

_________________________________________________________________

11.10.2016 Annika Meens Nummer 8 in Westdeutschland

Eine Reihe anstrengender Wochenenden mit Fahrten durch ganz Westdeutschland musste Annika Meens vom Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk absolvieren, bevor der größte Erfolg in ihrer noch jungen Karriere feststand. Eine besondere Herausforderung dabei war die doppelte Anstrengung, weil die 11jährige sowohl in der Altersklasse U 13 (B-Schülerinnen)  als auch bei den Mädchen U 15 (A-Schülerinnen) für die TOP-32-Turniere in Westdeutschland qualifiziert war und in den folgenden Qualifikationsturnieren jeweils samstags und sonntags an die Tische musste.

Nach dem neuen Ausscheidungsmodus mussten sich die Mädchen zunächst für das TOP-24-Turnier und an einem weiteren Wochenende für das TOP 12-Turnier des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes qualifizieren. Das gelang Annika Meens sensationell nicht nur in der jüngeren Altersklasse. Auch bei den U 15-Mädchen konnte sie in der Qualifikation genau die Punktzahl erreichen, die für das Endturnier ausreichte.

Diese Endrundenturniere fanden im „tiefen“ Westfalen statt, was gleich zwei Mal frühes Aufstehen bedeutete. Das Wochenende begann mit der A-Schülerinnen-Konkurrenz in Wadersloh. Auch hier ging es nach der Vorrunde noch weiter. Über einen 4. Platz erreichte Annika das Finale der besten acht U 15-Mädchen und damit ihren bislang größten Erfolg.

Am Sonntag morgen dann klingelte der Wecker schon wieder um 6 Uhr und ein anstrengender Tag folgte bei den B-Schülerinnen in Waltrop. Nach einer Reihe sehr knapper Sätze blieb Annika mit insgesamt 3 Siegen in diesem Turnier auf dem 9. Platz hängen und verpasste nach der Vorrunde nur knapp die erneute Teilnahme an den Platzierungsspielen der besten acht Mädchen.

Dennoch fuhr Annika glücklich nach Hause. Auf der Rückfahrt wurde spontan eine 4-tägige Trainingspause vereinbart. Dann wartet mit den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Düsseldorf schon wieder die nächste Aufgabe.

 

Annika Meens vor der Siegerehrung

 

Annika Meens (ganz links auf dem Foto) bei der Siegerehrung der besten A-Schülerinnen Westdeutschlands



________________________________________________________________________

11.10.2016 1. Herren mit Auftakt zufrieden

„Wir wollen keine Fahrstuhlmannschaft sein“  hatte Mannschaftsführer Christian Bouten der ersten Herrenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk als Saisonziel ausgegeben. Nach Meisterschaft in der Kreisliga und dem direkten Wiederaufstieg in die Tischtennis-Bezirksklasse soll in dieser Spielzeit mit jungen Kräften der Klassenerhalt gelingen.

Schon in den ersten beiden Saisonspielen kamen die TTC-Männer diesem Ziel ein gutes Stück näher. Mit Siegen in Süchteln und im Heimspiel gegen Krefeld-Traar gelangen 4:0 Punkte zum Saisonstart. Auch wenn  in den nachfolgenden Begegnungen unter anderem gegen die verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Homberg und Hüls bei 4:6 Punkten die Position nicht gehalten werden konnte, ist man in Straelen optimistisch.

Schon am nächsten Spieltag kommt mit dem TTC Schaephuysen der schon früh abgeschlagene Tabellenletzte in die Turnhalle der Straelener Grundschule. Dann soll ein ausgeglichenes Punktekonto hergestellt werden.


Hintere Reihe: Björn Meens, Torsten Laufenberg, Noah Botschen
Vordere Reihe Christian Bouten, Philip van Geelen, Wolfgang Thissen
(O. Weber)

_______________________________________________________________________

11.10.2016 3.Herren hat im Kellerduell gegen Königshof das Nachsehen

Im Duell Letzter gegen Vorletzter mussten sich die Spieler Otto Weber, Pascal Nent, Matthias Richter, Michael Schramm, Pascal Driessen und Frank Ebach aus Sicht der Gastgeber mit 9:7 geschlagen geben.  

Dabei ging es in den Doppeln bereits direkt dramatisch los, da gleich alle Doppel im fünften Satz entschieden wurden. Leider hatten dabei die Gastgeber in 2 Doppeln die Nase vorn, so dass man mit einem 2:1 Rückstand in die Einzel ging. Nent/Ebach und Weber/Richter konnten sich trotz toller Leistung nicht belohnen – lediglich Schramm/Driessen gelang der Sieg. Im ersten Einzel des Abends musste sich Pascal Nent seinem erfahrenen und unangenehm zu bespielenden Gegenüber mit 3:0 geschlagen geben. Otto Weber brachte sein Spiel routiniert mit 3:1 nach Hause und sorgte damit für den 3:2 Anschluss. Danach hieß es wieder schön gespielt und toll gekämpft aber wieder keine Punkte. Michael Schramm verlor nach  furiosen Aufholjagden und leidenschaftlichem Kampf dennoch mit 2:3. Matthias Richter hatte mit seinem Material-Gegner weniger Probleme und siegte souverän mit 3:0. Nach der Punkteteilung im mittleren Paarkreuz sollte es auch im unteren Paarkreuz nur zur einer Punkteteilung reichen – Frank Ebach hatte mit dem undurchsichtigen Aufschlagspiel des nächsten Veteranen zu kämpfen und unterlag in der Folge mit 0:3. Pascal Driessen beendete die erste Einzelrunde mit einem 3:0 Erfolg, so dass es mit einem 4:5 Rückstand in die zweite Runde ging.

Diese startete aus Sicht der 3.Mannschaft äußerst schlecht, da Otto Weber, Pascal Nent und Matthias Richter ihre Spiele mit 1:3, 1:3 und 0:3 verloren. Wieder waren es wenige aber entscheidende Momente, die die Spiele zu Gunsten der Gastgeber kippen ließen. Doch die 3.Herren wäre die nicht 3.Herren, wenn sie bei einem 4:8 Rückstand aufhörte zu kämpfen und an den verbliebenen Punkt, der noch zu holen war, zu glauben. So drehte man nochmal auf und zeigte den Gastgebern, dass diese Partie noch lange nicht entschieden war. Michael Schramm, Pascal Driessen und Frank Ebach fuhren deutliche Siege ein und verkürzten auf 7:8. Schlussdoppel !!!

Zum zweiten Mal musste das Doppel Nent/Ebach an den Tisch. Mittlerweile hatte man auch Fanunterstützung der 4.Herren erhalten. Nach zwei engen Sätzen stand es 1:1 – jedoch das sollte es auch gewesen sein. In den letzten beiden Sätzen konnten Nent/Ebach nicht mehr gegen das starke Doppel 1 mithalten. Die Sätze gingen klar mit 11:1 und 11:4 an Königshof, die damit das Spiel für sich entschieden 9:7.

Am Ende gab es wieder warme Worte für das tolle Spiel und wieder keine Punkte. Für Königshof eine „Überraschung“; für die 3.Mannschaft nicht, da die Gastgeber alles was an Material und Erfahrung vorhanden war, aufgeboten hatten, um uns das Leben schwer zu machen. Von daher eine bittere Pille für 3.Mannschaft, die in den nächsten Spielen gegen die Topfavoriten der Liga spielen darf. Nichts desto trotz ist man dieses Jahr schneller in die Liga angekommen und wird weiterhin alles geben und weiter für den ersten Sieg kämpfen.

(P. Driessen)

______________________________________________________

09.10.2016 Ergebnisse

1. Jungen - SC Bayer 05 Uerdingen         6 : 4
1. Schüler - SC Bayer 05 Uerdingen         3 : 7

TTC Homberg - 1. Herren                       9 : 1
Anrather TK RW 5 - 2. Herren                5 : 9
TTF Rhenania Königshof 5 - 3. Herren     9 : 7
TTF Falken Krefeld - 4. Herren               3 : 9

________________________________________________________

07.10.2016: 3. Herren: Ein Spiel, das Mut macht

Mit blitzsauberer Bilanz kam die 2. Mannschaft des Hülser SV zum Spiel gegen unsere Dritte in die Straelener Halle als klarer Favorit: 4:0 Punkte in der Tabelle, mit 6:0 waren die Doppel vor diesem Spieltag noch ungeschlagen, die Nummer 1 stand 3:0 und so gut wie alle hatten wohl gut 100 Punkte mehr in der TTR-Rangliste.

Aus dieser Sicht war das 4:9-Endergebnis ein Ergebnis, das für die weitere Saison Mut macht. Und es war mehr drin! Pascal Nent und Frank Ebach gewannen gleich das erste Doppel. GarvinMageney und Otto Weber punkteten zum 2:0. Da wusste der Gegner, dass die Punkte in Straelen nicht im Spaziergang zu haben waren.

Dass Hüls dann doch 5:2 in Führung ging lag auch an zwei knappen 5-Satz-Niederlagen von GarvinMageney (nach 2:1-Führung) und Matthias Richter (nach 2:0-Führung). Pascal Driessen holte das erste Einzel, der Sieg von Otto Weber gegen die Hülser Nummer 1 sollte dann aber schon unser letzter Punktgewinn sein, auch weil Pascal Nent in seinem zweiten Einzel nach mehreren Matchbällen zum 13:15 dem Gegner am Ende doch noch gratulieren musste.

Als Fazit bleiben eine gute Moral gegen einen auf dem Papier deutlich überlegenen Gegner, eine faire Begegnung in freundschaftlicher Atmosphäre  und eine Menge Spaß an einem Komplett-Tischtennisabend mit vier Spielen. Ach ja: Das i-Tüpfelchen an diesem Abend war (vor dem Umtrunk) der 9:7-Sieg unserer Vierten, als  zunächst Marvin Schultes in 5 Sätzen die 8. 7-Führung sicherte und abschließend Fynn und Patrick im Entscheidungssatz des Abschlussdoppels zum 10:9 und 11:9 punkteten und damit die Halle beben ließen.

(O. Weber)



_________________________________________________________

02.10.2016 Ergebnisse

1. Jungen - GSV Moers                  3 : 7
TSV Krefeld Bockum - 2. Jungen     4 : 6
2. Schüler - SV BR Forstwald 4      2 : 8
B-Schüler - SV BR Forstwald 2      4 : 6
 
1. Herren - Hülser SV                     3 : 9
2. Herren - TSV Nieukerk              2 : 9
3. Herren - Hülser SV 2                  4 : 9
4. Herren - GSV Moers 5               9 : 7

_____________________________________________________________________

26.09.2016 Erste Schüler auf Erfolgskurs in der 1. Kreisklasse:

Mit 8-2 mussten die Gäste aus Hüls in der Höhe verdient die Heimreise antreten. Das Braunschweiger System kam hier zum tragen, da die Gäste nur mit drei Spielern angereist waren. Es begann mit einem knappen Spiel. So holten Felix Scheel und „Bene“ van Megen das Doppel erst mit 11-8 im fünften Satz. Patricia „Pati“ Schramm baute die Führung mit einem klaren Sieg auf 2-0 aus. Auch Felix Scheel lies nur einen Gegensatz zu, so dass es 3-0 für die 1. Schüler stand. Nachdem „Bene“ die ersten beiden Sätze jeweils hauchdünn mit 12-10 gewann, konnte sein Gegenüber auf einmal zum 2-2 ausgleichen. Doch im fünften Satz lies er mit 11-4 seinem Kontrahenten keine Chance und das 4-0 war gesichert. Hüls konnte auf 4-1 verkürzen ehe Felix Scheel wiederum klar mit 3-0 gewann. Noch einmal konnte Hüls einen Punkt zum 2-5 Anschluss ergattern. Doch Benedikt van Megen, Felix Scheel und Patricia Schramm machten das 8-2 Perfekt und holten somit 4-0 Punkte für die Mannschaft. Sichtlich zufrieden stellt Coach Michael Schramm fest, dass die erste Schüler nunmehr auf einem Aufstiegsplatz (2. Platz) zur Kreisliga steht.

Zweite Jugend holt wieder zwei Punkte gegen den Hülser SV in der 3. Kreisklasse:

5-5 Unentschieden hieß es am Ende des Spiels. Somit belegt die 2. Jugend einen hervorragenden dritten Platz mit 6-6 Punkten. Auch in diesem Spiel waren die Gäste mit nur drei Spielern angetreten. Das erste Doppel verlor man auch direkt. Cedric Dengler wie gewohnt stark erzielte den 1-1 Ausgleich.  Nach dem 1-3 Rückstand war es Alexander Hammans der auf 2-3 verkürzte. Es folgte das 2-4 und alles schien nun gegen die Zweite zu laufen. Aber die Sensation folgte prompt. In seinem ersten Meisterschaftsspiel gelang Jan Baumann mit einem souveränen 3-0 sein erster Erfolg für den TTC Straelen-Wachtendonk. Angetrieben von diesem Sieg konnte Alexander Hammans seinen zweiten Spielgewinn am heutigen Tage feiern. Dabei holte er einen 0-2 Satzrückstand auf und gewann schließlich noch mit 3-2. Cedric Dengler behielt im letzten Spiel die Nerven und konnte den verdienten 5-5 Ausgleich für die 2. Jugend markieren.

(M. Schramm)

____________________________________________________________________

26.09.2016 Dritte verliert knapp in Forstwald (5-9):

Der Start lies zunächst nichts Gutes erahnen. Beide Anfangsdoppel gingen deutlich an Forstwald und auch „Passi“ Pascal Driessen und „Michel“ Michael Schramm lagen schon mit 0-2 Sätzen hinten. Doch dann die Wende: Mit einer grandiosen Aufholjagd konnte das Spiel noch mit 3-2 (12-10 im fünften Satz) gewonnen werden.

Pascal Nent machte dann das fast unmögliche war und bezwang die Nummer 1 von Forstwald (1461 Punkte) im fünften Satz. Dabei war der Gegner so frustriert, dass er beim Stand von 7-3 für Pascal (im fünften Satz) aufgab. Somit hatte die Dritte auf 2-2 ausgeglichen. Dann wieder der 2-4 Rückstand. Aber „Matthes“ Matthias Richter, heute in bestechender Form, gewann sein Spiel klar mit 3-0 und verkürzte somit auf 3-4. Nach dem 3-5 musste Passi Driessen in einem hochklassigen Offensivspiel leider im fünften Satz seinem jugendlichen Gegenüber gratulieren. Auf dieses 3-6 folgte noch das 3-7 und 3-8. Jetzt war es wieder Matthias Richter der mit einem starken 3-1 Sieg auf 4-8 verkürzte. Auch Michel Schramm konnte nach einem 1-2 Satzrückstand, dass Spiel noch zu einem 3-2 Sieg (13-11 im fünften Satz) drehen.

Mit dem 5-8 keimte nochmal Hoffnung auf. Denn im Parallelspiel ging es ebenfalls knapp zu. Leider zuungunsten der Dritten, so dass am Ende eine 5-9 Niederlage auf dem Papier stand. Aber nach dem Spiel konnte man feststellen, dass man als Aufsteiger doch scheinbar jedem Konkurrenten Paroli bieten kann.

So soll es dann auch beim kommenden Heimspiel gegen den Hülser SV II sein. Hier wird erstmals in dieser Saison der Ehrenvorsitzende „Otto Weber“ für die Dritte Mannschaft an die Platte gehen. Mit diesem Klangvollen Namen wird er nicht nur den Gegner beindrucken, sondern auch die mitspielenden Mannschaftskollegen motivieren.

(M. Schramm)



__________________________________________________________

25.09.2016 Ergebnisse

DJK SC BW Mülhausen 2 - 1. Herren  9 : 5
DJK SC BW Mülhausen 3 - 2. Herren  9 : 6
SV BR Forstwald 2 - 3. Herren             9 : 5
KTSV Preussen Krefeld - 4. Herren      2 : 9

DJK VfL Willich - 1. Jungen                  3 : 7
2. Jungen - Hülser SV                            5 : 5
1. Schüler - Hülser SV                           8 : 2
FC RW Moers - 2. Schüler                   6 : 4
Anrather TK RW - B-Schüler               10 : 0


_____________________________________________________________________

19.09.2016 TTC 3 = Dramatik Pur beim 8-8 gegen BW Krefeld 3

BW Krefeld 3 konnte an diesem Spieltag nur mit 5 Spielern antreten. Doch die Aufstellung der Krefelder lies schon erkennen, dass diese eine starke Besetzung mitgebracht hatten. So gingen die beiden Doppel leider auch klar an die Krefelder. Die starke obere Paarkreuzbesetzung lies auch keinen heimischen Satzgewinn zu. So stand es bedingt durch den kampflosen Doppelsieg bereits 1-4.

Aber die heute stark besetzte Mitte der Dritten konnte die Wende des Spiels einleiten. Michael Schramm mit einem 3-1 und Pascal Driessen mit einem noch klareren 3-0 schafften den 3-4 Anschluss. Durch den fehlenden Krefelder, kam jetzt noch das kampflose 4-4 hinzu. Dann begann das dramatische Schlüsselspiel dieser Begegnung. „Dömi“ Driessen ging zunächst hoch in Rückstand und drehte den Satz noch zu einem 11-8 Erfolg. Im zweiten Satz dann umgekehrt. Dömi ging zunächst hoch in Führung und verliert den Satz noch mit 9-11. Der dritte Satz war nicht geeignet für „herzkranke“ Zuschauer. Auch hier behielt Dömi mit einem knappen 11-9 die Oberhand. Aber auch sein Gegenüber zeigte eine kämpferisch starke Leistung und konnte zum 2-2 ausgleichen. Der Fünfte Satz lies Stimmung in der Straelener Halle aufkommen und so klatschte man „Dömi“ am Ende zu einem 11-8 Sieg und somit zur erstmaligen 5-4 Führung.

Angetrieben von diesem Erfolg gab Pascal Nent alles und konnte zumindest einen Satz im oberen Paarkreuz für die Dritte ergattern. Nach dem 5-6 Rückstand musste jetzt wieder das mittlere Paarkreuz ran. Beide erste Sätze gingen an die Krefelder und das gesamte Spiel schien zu kippen. Doch der zweite Satz ging wieder an Michel und Passi. Während Michel den dritten Satz verlor konnte Passi nun mit 2-1 in Führung gehen. Im vierten Satz dann ein Kantersieg für Michel mit 11-3 und Passi machte gleichzeitig den Sack zum 6-6 Ausgleich zu. Auch den fünften Satz lies Michel sich nicht mehr nehmen und brachte die erneute 7-6 Führung. Kampflos dann das 8-6 und der Punktgewinn für die Dritte. Jetzt hatte man noch zwei Chancen einen Sieg einzufahren. Doch auch die Krefelder wollten heute nicht ohne Punkt die Halle verlassen.

Am Ende ein gerechtes 8-8 Unentschieden. Der vermeintliche erste Absteiger hat somit bereits am zweiten Spieltag einen Punkt eingefahren und liegt nun auf Tabellenplatz acht. Am kommenden Wochenende reist man zum Spiel nach Forstwald 2. Obwohl diese einen Tabellenplatz hinter der Dritten liegen, gelten sie trotzdem als Favorit. Auf jeden Fall kann man wieder mit einer spielstarken Truppe anreisen.

(M. Schramm)

_______________________________________________________

18.09.2016 Ergebnisse Spieltag 17.09.2016

SC Bayer 05 Uerdingen - 1. Schüler
2. Schüler -
TTV Falken Rheinkamp         6 : 4
B-Schüler -
TTF Rhenania Königshof       1 : 9
1. Herren -
TV Traar1                              9 : 6
3. Herren - TTV BW Krefeld 3                8 : 8
Anrather TK RW 4 - 2. Jungen                6 : 4

______________________________________________________________________

15.09.2016 TTC-Nachwuchs überzeugt bei Kreismeisterschaften

Seit rund 10 Jahren gehören die Tischtennisvereine des südlichen Gelderlandes zum Tischtennis-Kreis Krefeld, der von den Duisburger Ortsteilen Homberg/Rheinhausen und der Stadt Moers über Krefeld und Teile des Kreises Viersen bis zur niederländischen Grenze reicht. Mit drei Kreismeistertiteln und einer Reihe guter Platzierungen überzeugte auch in diesem Jahrder Nachwuchs des TTC Straelen/Wachtendonk und des TSV Nieukerk bei den Kreismeisterschaften des Kreises Krefeld, die vom TTC Blau-Weiß Mülhausen in der Oedter Sporthalle ausgetragen wurden.

Drei Meistertitel sicherte sich das Geschwisterpaar Annika und Sina Meens vom TTC Straelen/Wachtendonk. Die 11jährige Annika gewann dabei in der Klasse U 13 und stand auch bei der Altersklasse U 15 im Einzel- und im Doppelfinale. Die 8jährige Sina trat zum ersten Mal auf Kreisebene an und sicherte sich ungefährdet den Titel der bis 10jährigen Mädchen. In der gleichen Altersklasse landete Jan Sillekens vom TSV Nieukerk auf dem Bronze-Rang.

Sieger und Platzierte aus dem Gelderland bei den Jugend-Kreismeisterschaften im Tischtennis-Kreis Krefeld:

Jungen-B-Einzel:   4. Jan-Christopher Drescher (TTC Straelen/Wachtendonk)

Jungen-B-Doppel:   3. Felix Scheel/Henrik Sensen (TTC Straelen/Wachtendonk)

Schülerinnen-A-Einzel (U 15):    2. Annika Meens (TTC Straelen/Wachtendonk)
Schülerinnen-A-Doppel (U 15):     2. Annika Meens/Juliana Preuß (Straelen/Wachtendonk/Anrather TK)
                                                                     3. Patricia Schramm/Josephine Jachtner (TTC Straelen/Wachtendonk)
 

Schülerinnen-B-Einzel (U 13): 1. Annika Meens (TTC Straelen/Wachtendonk)

Schülerinnen-B-Doppel (U 13):   1. Annika Meens/Juliana Preuß (Straelen/Wachtendonk/Anrather TK)

Schülerinnen-C-Einzel (U 11):1. Sina Meens (TTC Straelen/Wachtendonk)



Annika Meens                               Sina Meens

(O. Weber)

_____________________________________________________________________________

10.09.2016 Dritte Mannschaft verkauft sich gut beim Favoriten TS Krefeld 2

Die Niederlage zum 1-9 fiel zwar vom Ergebnis deutlich aus, doch spiegelt es nicht die tatsächliche Leistung der Mannschaft wieder. Schon alle drei Doppel zu Beginn des Spiels hätten auch andersherum ausgehen können. Vorallem unser Doppel Nummer 1 Dominik Driessen und Garvin Mageney hätten nach der tollen Aufholjagd (0-2 Satzrückstand) im fünften Satz auch gewinnen können. Auch Pascal Driessen und Michael Schramm verloren nur 1-3 Sätze, wobei hier 2 mit 10-12 abgegeben werden mussten.

Pascal Nent und Garvin Mageney waren es wieder, die sich im oberen Paarkreuz gut verkauften. Pascal ging im ersten Satz sogar in Führung und Garvin musste sich am heutigen Tage zum zweiten mal erst im fünften Satz geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz auch wieder ausgeglichene Partien. Pascal Driessen fehlte hier am Ende das berühmte Quentchen Glück. Michael Schramm konnte dann mit einem 3-0 den Ehrenpunkt für die Mannschaft holen. Frank Ebach hatte heute ebenfalls nicht das Glück gepachtet. Selten sieht man ein Spiel welches so verdient hätte gewonnen werden können. Doch in den wichtigen Phasen des Spiels, war der ein oder andere Kantenball halt spielentscheidend gegen Frank zu verbuchen. Egal. Auffällig war die absolut hervorragende Mannschaftsstimmung. Vom ersten bis zum letzten Punkt wurden die Mitspieler lautstark unterstützt. Vielen Dank auch an die mitgereisten Zuschauer. Anschließend gab es noch einige Bratwürstchen im Brötchen und zahlreiche Erfrischungsgetränke.

Mit dem TTC Blau-Weis Krefeld 3 erwartet die Dritte am nächsten Spieltag eine Mannschaft, die zwar auch ihr erstes Auftaktspiel verloren hat, aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht eingeschätzt werden kann.

(M.Schramm)



3. Herren am 1. Spieltag:
Dominik Driessen, Frank Ebach, Michael Schramm, Pascal Nent, Garvin Megeney,
Pascal Driessen, Matthias Richter (konnte aufgrund einer Verletzung nicht antreten)



____________________________________________________________________

Ergebnisse 1. Spieltag:

ASV Einigkeit Süchteln - 1. Herren                   7 : 9
TV Vennikel - 2. Herren                                   9 : 7
TS Krefeld 2 - 3. Herren                                  9 : 1
DJK VfL Willich 5 - 4. Herren                         8 : 8

1. Jungen - Anrather TK RW 2                         5 : 5               
TV Traar - 2. Jungen                                        4 : 6
DJK SC BW Mülhausen - 1. Schüler                6 : 4
2. Schüler - DJK SC BW Mülhausen                2 : 8
B-Schüler - DJK SC BW Mülhausen                4 : 6


04.09.2016 1. Herren mit erstem Sieg: Erfolgreicher Start in die Bezirklsklasse

Am ersten Spieltag der neuen Saison durfte unsere erste Herrenmannschaft in der neuen Spielklasse zum Gegner Einigkeit Süchteln reisen. Es sollte eine mehr als spannende Begegnung werden. Wobei, danach sah es am Anfang nicht unbedingt aus.

Nach nur einem Sieg in den ersten fünf Spielen (nur das Doppeln Noah Botschen/Lukas Steffen konnten gewinnen) lag man bereits 1 : 4 hinten. Torsten Laufenberg und Björn Meens sorgten dann für den Anschluss, den Lukas Steffen und Philip van Geelen in einen Vorsprung umwandelten. Unser Vorsitzender Christian Bouten sorgte dann sogar für den Zwei-Punkte-Vorsprung. Björn legte noch einen nach; Noah und Torsten mussten nach sehr guten Leistungen ihren Gegnern jeweils zum 2:3 gratulieren. Zwischenstand 7 : 6. Philip konnte dann aber anschließend in seinem Spiel das Unentschieden klar machen. Nach einer Niederlage von Lukas musste also das Schlussdoppel gleich im ersten Saisonspiel die Entscheidung bringen.

Unser erfahrenes Doppel Christian und Björn meinten, es besonders spannend machen zu müssen. 1. Satz: 12:10; 2. Satz: 9:11; 3. Satz 12:10 - nichts für schwache Nerven. Dann konnte der letzte Satz 11:8 gewonnen werden. Sieg im ersten Saisonspiel.

So wünscht man sich den Saisonauftakt.

In zwei Wochen geht es nun am 17.09. im Heimspiel gegen den TV Traar. Mal schauen, ob da nachgelegt werden kann.

_______________________________________________________________

29.08.2016 Vorschau Spielzeit 2016/2017: Mit 9 Mannschaften am Start

Wenn am Samstag,  3. September,  die Spielzeit 2016/17 in den Tischtennis-Klassen eingeläutet wird, dann wird sich der TTC Straelen/Wachtendonk mit neun Mannschaften zum Saisonfoto aufstellen. Nach den Aufstiegen des letzten Sportjahres geht es nun insbesondere für die Herrenmannschaften darum, die erreichten Positionen zu behaupten.

Vorsitzender Christian Bouten verdeutlicht, wie er die Aufgabe sieht: „Es wird für uns wesentlich darauf ankommen, dass die Teams Woche für Woche vollständig antreten können. Wenn Verletzung, Krankheit und berufliche Abwesenheit sich in Grenzen halten, dann müssen wir uns keine Sorgen machen“.

Vorbereiten konnten sich die Akteure diesmal schon in den Sommerferien. Über mehrere Wochen wurde Training mittwochs und donnerstags für Jugendliche und Erwachsene angeboten. Bouten: „Die Vorbereitung ist in diesem Jahr gut gelaufen. Die meisten kommen nicht direkt aus dem Urlaub an die Tische“.

Bei der Jugend ist eine Prognose für die Saison für den Verein nicht einfach. Nach den altersmäßigen Verschiebungen werden die ersten Spieltage bei der Jugend zeigen, wo die Mannschaften stehen. Abzuwarten bleibt auch, wie sich die Umstellung von Vierermannschaften auf Dreiermannschaften im Jugendbereich des Tischtenniskreises Krefeld auswirken wird.

Die Mannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk:

1. Herren: (Herren-Bezirksklasse) Christian Bouten, Wolfgang Thissen, Noah Botschen, Björn Meens, Torsten Laufenberg, Philip van Geelen

2. Herren: (1. Herren-Kreisklasse) Marcel Driessen, André Buunk, Lukas Steffen, Daniel Ackers, Pascal Nabben, Heinz-Willi Hüsken

3. Herren: (1. Herren-Kreisklasse) Otto Weber, Garvin Mageney, Pascal Nent, Matthias Richter, Michael Schramm, Pascal Driessen

4. Herren: (3. Herrenkreisklasse) Friedhelm Krajczewski, Tim Slooten, Frank Ebach, Dominik Driessen, Oliver Beer, Patrick Blum, Daniel Rips, Fynn Stoever, Wolfgang Schramm, Luca Niersmans, Hans Tappeser, Marvin Schultes, Torsten van Megen, Jörg Dengler, Kevin Pasch, Klaus Jung, Thomas Gellen, Aaron Strumpen, Waldemar Frasek

1. Jungen: Malte Biedermann, Henrik Sensen, Jan-Christopher Drescher

2. Jungen: Cedric Dengler, Alexander Hammans, Marco Thissen, Jan Baumann

1. Schüler: Annika Meens, Felix Scheel, Benedikt van Megen, Alexander Riedle

2. Schüler: Patricia Schramm, Vincent Kappel, Nico Witkamp, Josephine Jachtner, Simon Schoenmackers, Max Fongern

Bambini: Jannik Bouten, Jos Witkamp, Lars Tockook, Lennart Dengler, Florian Jablonski, Erik Thomassen

1. Spieltag:

ASV Einigkeit Süchteln - 1. Herren (Samstag,18:30 Uhr)
TV Vennikel - 2. Herren (Sonntag, 10:00 Uhr)
TS Krefeld 2 - 3. Herren (Freitag, 19:30 Uhr)
DJK VfL Willich 5 - 4. Herren (Freitag, 19:15 Uhr)

1. Jungen - Anrather TK RW 2 (Samstag, 14:30 Uhr)
TV Traar - 2. Jungen (Samstag, 15:00 Uhr)
DJK SC BW Mülhausen - 1. Schüler (Samstag, 15:00 Uhr)
2. Schüler - DJK SC BW Mülhausen (Samstag, 14:30 Uhr)
B-Schüler - DJK SC BW Mülhausen (Samstag, 14:30 Uhr)

(O. Weber)
______________________________________________________

28.08.2016 Die Vereinsmeister wurden gekürt

Am letzten Samstag wurden bei hohen Temperaturen in der Straelener Grundschulhalle die diesjährigen Vereinsmeister gesucht und natürlich (nach einigen Stunden schweißtreibender Arbeit) auch gefunden.

Im Herrenbereich wußte man allerdings bereits vor dem ersten Ballwechsel, dass Daniel Ackers seinen Titel nicht verteidigen konnte, da er leider dem Turnier fernbleiben musste.

Und hier alle Sieger:

Schüler/Schülerinnen D:   
1. Philipp Müller
2. Jos Witkamp

Schüler/Schülerinnen C:
1. Erik Thomassen
2. Philipp Müller

Schüler/Schülerinnen B:
1. Jannik Bouten
2. Josefine Jachtner
3. Max Fongern
3. Nico Witkamp

Schüler/Schülerinnen A:
1. Annika Meens
2. Cedric Dengler
3. Patricia Schramm
3. Bendedikt van Megen

Doppel Schüler/Schülerinnen B
1. Lennart Dengler/Jannik Bouten
2. Josefine Jachtner/Erik Thomassen
3. Nico Witkamp/Max Fongern

Jungen
1. Hendik Sensen
2. Jan-Christopher Drescher
3. Felix Scheel
3. Malte Biedermann

Doppel Jungen/Schüler/SchülerinnenA
1. Malte Bidermann/Jan-Christopher Drescher
2. Felix Scheel/Henrik Sensen
3. Patricia Schramm/Annika Meens


Die Schüler und Jugendsieger

Herren C
1. Fynn Stöver
2. Patrick Blum
3. Annika Meens
3. Garvin Mageney

Doppel Herren C
1. Fynn Stöver/Patrick Blum
2. Annika Meens/Kevin Pasch
3. Frank Ebach/Jannik Bouten
3. Friedhelm Krajczewski/Hans Tappeser

Herren B
1. Pascal Nabben
2. Friedhelm Krajczewski
3. Waldemar Frasek
3. Michael Schramm

Doppel Herren B
1. Dominik Driessen/Garvin Mageney
2. Philip van Geelen/Pascal Nent
3. Heinz-Willi Hüsken/Michael Schramm
3. Andre Buunck/Waldemar Frasek

Herren A
1. Philip van Geelen
2. Christian Bouten
3. Björn Meens
3. Lukas Steffen

Doppel Herren A
1. Pascal Driessen/Torsten Laufenberg
2. Noah Botschen/Lukas Steffen
3. Pascal Nabben/Marcel Driessen
3. Björn Meens/Christian Bouten


Vereinsmeister Philip van Geelen



Die Sieger der Herrenklassen





_______________________________________________________________________

06.07.2016 Einladung zu den Vereinsmeisterschaften

Am Samstag, 27. August finden wir unsere Vereinsmeisterschaften statt.

Anbei hier die Einladung

Ort : Turnhalle  der  Grundschule Straelen
Beginn: 10.30 Uhr
Schüler/innen D – Klasse (nach dem 1.1.08 geb.)
Schüler/innen C – Klasse (nach dem 1.1.06 geb.)
Schüler/innen B – Klasse (nach dem 1.1.04 geb.)
Schüler/innen A – Klasse (nach dem 1.1.02 geb.)
Mädchen/Jungen – Klasse (nach dem 1.1.99 geb.) 

Beginn 13.30 Uhr
Damen – Klasse  (offen für alle Klassen)
Herren – Klassen (A bis min. C) (offen für alle Klassen)  

Spielberechtigt sind alle Vereinsmitglieder. Meldungen zu den Spielklassen sind bis 20 Minuten vor Beginn möglich. Nach Vorliegen aller Meldungen können Spielklassen von der Turnierleitung zusammengelegt werden. In allen Spielklassen werden Einzel und Doppel gespielt. Die Sieger im Einzel erhalten Wanderpokale und ebenso wie die Platzierten Urkunden und kleine Sachpreise.
_______________________________________________________

06.07.2016  Training in  bzw. nach den Sommerferien

In den Ferien trainieren wir an folgenden Tagen…

TH Straelen

Mittwoch, 10. Und 17. August, 19 bis 20.30 Uhr, Schüler, Jugend und Erwachsene

Donnerstag, 11. Und 18. August, 18.30 bis 22 Uhr, Schüler, Jugend und Erwachsene

 

Nach den Ferien geht es am

Montag, 22. August,  17.30 bis 20 Uhr, dann wieder zu den bekannten Uhrzeiten weiter.

Mittwoch, 24. August, 18.30 bis 20 Uhr, beide Trainings immer in der TH Wachtendonk

Dienstag, 23. August, 20.30 bis 22 Uhr,

Donnerstag, 25. August, 17.30 Uhr bis 22 Uhr, beide Trainings immer in der TH Straelen


___________________________________________________________

30.06.2016 Spielpläne für die Saison 2016/2017 stehen fest

 Heute wurden die neuen Spielpläne bei Click-TT veröffentlicht. Links siehe oben. Bitte direkt in Eure Kalender eintragen!!!