Aktuelles


 Ergebnisse und Tabellen Saison 2014/2015

1. Herren
(Bezirks-

klasse 4)
2. Herren
(1. KK

Gr. A)
3. Herren
 (1 KK

Gr. B)
4. Herren
(3. KK
Gr. A)

1. Jungen
(Bezirksliga Gr. 1
)

2. Jungen
(Kreisliga)
1. Schüler
(Kreisliga)


2. Schüler
(2. KK
Gr. A)


1. B-Schüler
(Kreisliga)

2. B-Schüler
(Kreisklasse

Gr. B)



=>      Rahmenterminplan 2014/2015

=>      Rahmenterminplan 2015/2016

_______________________________________________________________________________________________________

17.06.2015  Schülerausflug zum Irrland

Auch in diesem Jahr ging es mit unseren Schülern wieder zum Irrland nach Twisteden. Der Standort wurde natürlich auch wieder ausreichend und "weitsehend" abgesteckt.



Den TTC kann man halt nicht übersehen.

Obwohl uns das Wetter anfangs nicht unbedingt wohlgesonnen war, waren die mitgebrachten Wasserpistolen sehr angesagt (so war man halt nass von oben und unten). Bällebad und natürlich die Rutschen waren der Renner unseres Nachwuchses. Kleinere Blessuren wurden schnell verarztet.



Zwischendurch wurde wieder der Grill angefeuert und es standen Würstchen soweit das Auge reichte auf dem Speisezettel. Gegen 18 Uhr wurden die Kinder dann wieder auf die Autos verteilt und es ging Richtung Heimat.



Wieder einmal ein absolut gelungener Nachmittag!!!






  

____________________________________________________________________

15.06.2015 Mitgliederversammlung des TTC Straelen/Wachtendonk

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk findet am Sonntag, 21. Juni 2015, um 11 Uhr im Saal des Restaurants „Zum Siegburger“ auf der Annastraße in Straelen statt. Im Mittelpunkt der Versammlung stehen der Bericht des Vorsitzenden Christian Bouten über die Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Sportjahr und die Planung der Mannschaften für die Saison 2015/2016.

Da der Vorstand noch bis zum Sommer nächsten Jahres gewählt ist, wird es diesmal daneben um die Kassenführung und die Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2014 gehen. Eingeladen sind alle Mitglieder des Vereins, es sind aber auch Interessenten herzlich willkommen.

Wachtendonk, 13. Mai 2015
E i n l a d u n g

zur Mitgliederversammlung am Sonntag, 21. Juni 2015,

um 11 Uhr, Gaststätte „Zum Siegburger“, Annastraße in Straelen
Tagesordnung
1. Begrüßung, Feststellung Beschlussfähigkeit, Bestimmung eines Protokollführers/in, Anerkennung der Tagesordnung
2. Bericht des Vorstandes und Kassenbericht 2014
3. Kassenprüfungsbericht
4. Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin
5. Entlastung des Vorstands für das Jahr 2014
6. Trikots und Trainingsanzüge für die nächste Saison
7. Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen 2015/2016
8. Anträge (Anträge sind spätestens bis eine Woche vor der Versammlung an den Vorsitzenden oder den Stellvertretenden Vorsitzenden      zu richten.)
9. Verschiedenes

Mit sportlichen Grüßen

Für den Vorstand:

Christian Bouten     Matthias Richter
1. Vorsitzender       2. Vorsitzender                     Einladung Mitgliederversammlung (pdf)



Jugendarbeit groß geschrieben. Die Jüngsten machen dem TTC Straelen/Wachtendonk viel Freude



_________________________________________________________

15.06.2015 Verbandstag 2015 in Essen

Beim Verbandstag 2015 in Essen wurde Otto Weber in den dreiköpfigen Ehrenausschuss des Westdeutschen Tischennis-Verbandes gewählt.



_______________________________________________________________________

08.06.2015  Saisonabschlussfahrt nach Mallorca

Mit 11 Sportkameraden machte sich der TTC am Fronleichnammorgen, 4. Juni auf den Weg nach Mallorca. Trotz Verspärtung der NordWestbahn am Abfahrtsort Kempen von 20 Minuten erreichte man den Flughafen KölnBonn rechtzeitig zum Abflug mit Ryanair.


 
Nach Ankunft im Hotel, ging es natürlich sofort zum Strand. Und der Abend wurde mit einigen isotonischen Sportlergetränken in gemütlicher Runde verbracht (wie auch die anderen Abenden).



(Suchbild - was hat sicher verändert?)

Hier erstmal einige wenige Eindrücke einer absolut gelungenen TTC-Fahrt:




Müde bei der Abfahrt:
Pascal Nabben, Frank Ebach, Thomas Gellen, Dominik Driessen, Kevin Pasch, Torsten Laufenberg, Pascal Driessen, Marcel Driessen, Pascal Nent, Matthias Richter, Gavin Mageney



_______________________________________________________________________

20.05.2015 Annika Meens erreicht 5. Platz der Bezirksendrangliste

Nach der Qualifikation über die Vor- und Zwischenrangliste hat Annika am letzten Wochenende an der Ranglistenendrunde des Tischtennis - Bezirks Düsseldorf in Jüchen teilgenommen.  Dort traf sie am Samstag und am Sonntag im System jeder gegen jeden auf die 11 anderen Endranglistenteilnehmerinnen der Geburtsjahrgänge 2003 und 2004. 

Durch das leistungsmäßig sehr ausgeglichene Teilnehmerfeld haben sich viele spannende Spiele ergeben. Für Annika ging es bei den 11 Spielen insgesamt 7 mal über die volle Distanz von 5 Sätze. Annika erreichte letztendlich mit 6 Siegen und 5 Niederlagen (24 : 24 Sätze) den 5. Platz der Bezirksendrangliste 2015 der B - Schülerinnen.




Annika steht in der oberen Reihe - Zweite von links

Der TTC freut sich über das tolle Abschneiden von Annika. Herzlichen Glückwunsch!!!

___________________________________________________________________________________

19.05.2015 Saison „aufrecht zu Ende gespielt“

Der Blick auf die Abschlusstabellen des Sportjahres 2014/2015 zeigt eine schwierige Saison für die Herrenmannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk. Nach dem vorangegangenen „Aufstiegsjahr“ mehrerer Mannschaften konnten nicht alle Blütenträume reifen.

Von Anfang an stand die 1. Mannschaft als Neuling in der Herren-Bezirksklasse ganz unten in der Tabelle. Bis zum Saisonende kämpften die Akteure um Mannschaftsführer Christian Bouten aber unverdrossen, ohne sich vom letzten Tabellenplatz lösen zu können. Selbst die Gegner von der Tabellenspitze bescheinigten den Blumenstädtern, dass sein blaues Wunder erleben könne, wer in der Straelener Halle mit unvollständiger Mannschaft antreten sollte.

Als Aufsteiger ging auch die 3. Mannschaft in ihre Saison. Zum ersten Mal hatte sie den Sprung in die 1. Herrenkreisklasse geschafft. Auch dieses Team konnte den letzten Platz nicht vermeiden und kehrt auf ihren „angestammten“ Platz in der 2. Kreisklasse zurück. Mit Frank Ebach erspielte nur ein Akteur eine positive Einzel-Bilanz.

Ganz anders sah es bei der 2. Herrenmannschaft aus, die zum ersten Mal eine Saison in der 1. Herrenklasse mit der Vizemeisterschaft hinter der Ersten des TSV Nieukerk beendete. Mit 8:0 Doppeln erspielten sich die „Urgesteine“ der Mannschaft, Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm, eine makellose Bilanz in der Rückserie.

Bleibt die 4. Mannschaft, die erstmals in den Wettbewerb geschickt wurde. Sie musste in der 3. Herrenkreisklasse mit vielen knappen Ergebnissen leben und verpasste wichtige Punkte auch durch Ersatzgestellungen „nach oben“.  

Ob „Rote Laterne“ oder nicht – alle Teams des TTC Straelen/Wachtendonk spielten die Saison mit Blick nach vorn durch und feierten gemeinsame Meisterschaftsspieltage, auch wenn die Gegner zumeist die Punkte mitnahmen.

Foto: Die Herrenmannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk zeigten Geschlossenheit auch bei Niederlagen in den höheren Klassen

(O. Weber)


_______________________________________________________________________________________________________________

11. Mai 2015  Leider nur Platz 3 in der Relegation

Nach einem langen Turniertag sind unsere Jungs leider nur auf dem 3. Platz gelandet und damit sind die Träume vom Aufstieg in die neue NRW-Liga ausgeträumt.

Hier der Link zu den Ergebnissen:


______________________________________________________________________________________


NRW zu Gast in Straelen

 Am Sonntag, 10. Mai kommt es in unserer Grundschulhalle (ab 10 Uhr) zur Relegationsrunde um den Aufstieg in die Verbandsliga

   Neben unserer 1. Jungen treten noch die Mannschaften vom Warendorfer SU, TTC Plittersdorf und FC Bühne an.


Die Jungs vom FC Bühne haben für die Fahrt nach Straelen 257 km vor sind, die Warendorfer Spieler fahren 175 km und die Aktiven aus Plittersdorf „nur“ 137 km.

Gute Anreise und schöne Spiele wünschen wir allen Aktiven!!!

_____________________________________

Vorbericht:     Aufstieg zur Jungen-Verbandsliga:

NRW zu Gast beim TTC Straelen/Wachtendonk

Auf dem Weg zum großen Ziel, dem Aufstieg in die Jungen-Verbandsliga, geht die Jungenmannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk an diesem Sonntag ab 10 Uhr in der Halle der Grundschule Straelen in ihre erste Relegationsrunde. Den direkten Aufstieg hatte das Team als Vizemeister der Jungen-Bezirksliga Düsseldorf trotz eines glänzenden Auftritts beim TTC Solingen-Wald mit 4:6 hauchdünn verpasst.

In diesem Spiel hatte Philip van Geelen mit zwei Einzelsiegen einen glänzenden Auftritt. Noah Botschen gewann ein Einzel an der Spitze und auch sein Doppel mit Lukas Steffen.

Jetzt treten in einer ersten Relegationsrunde mit dem FC Bühne (Kreis Höxter), dem TTC Plittersdorf (Bonn-Bad Godesberg) und SU Warendorf (Kreis Warendorf) Mannschaften aus den anderen Tischtennis-Bezirken in NRW in der Straelener Halle an. Der TTC wird wiederum mit der in dieser Saison so erfolgreichen Aufstellung Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip van Geelen und Tim Slooten an die Tische gehen.

Der Zeitplan am Sonntag, 10. Mai 2015:

10:00 Uhr TTC-Straelen/Wachtendonk - TTC Plittersdorf

12:30 Uhr TTC Straelen/Wachtendonk - SU Warendorf

15:00 Uhr TTC Straelen/Wachtendonk – FC Bühne

Da noch nicht feststeht, wie viele Plätze in der Jungen-Verbandsliga frei werden, sollten den TTC-Jungen nur Siege helfen, wenn sie in die Elite der Jungenmannschaften in NRW aufsteigen wollen.

(O. Weber)

 __________________________________________________________________________________________________

24.04.2015 3. Herren verabschiedet sich aus der 1. Kreisklasse

Mit einer 9:0 Niederlage gegen den Tabellenzweiten TTC Homberg hat man das letzte Spiel der Saison 2014/2015 in der 1.Kreisklasse Gruppe B beendet. Wie auch in den letzten Spielen musste die Mannschaft auf die Stammspieler Dominik Driessen und Tim Slooten verzichten.

Da im Vorfeld der Partie sowohl das Aufstiegsrennen nach dem Freitagsspiel von TTF Rhenania Königshof als auch der Abstieg der 3. Herren entschieden war, ging es von Anfang an recht entspannt zu, so dass das Spiel insgesamt einem Freundschaftspiel glich. Das am Ende ein 9:0 für die Gastgeber stand, ist auf Grund der spielerischen Klasse nicht verwunderlich, dennoch versuchten die Spieler Garvin Mageney, Pascal Driessen, Pascal Nent, Frank Ebach, Patrick Blum und Kevin Pasch nochmal alles in die Waagschale zu werfen. Dieser Einsatz wurde auch fast belohnt aber leider verpassten es GarvinMageney und Pascal Driessen eine 2:0 Satzführung nach Hause zu bringen und verloren mit 2:3. Zusammen mit den gut aufgelegten Gastgebern ließ man die Saison bei einer Runde Fußball und  mehreren Runden Kaltgetränken ausklingen.



Pascal Nent, Kevin Pasch, Patrick Blum, Garvin Mageney, Pascal Driessen (bereits auf der Rückfahrt: Frank Ebach)

Mit nur einem Sieg und unglaublichen 21 Niederlagen tritt die 3. Herren vom TTC Straelen/Wachtendonk den Gang in die 2. Kreisklasse an und war damit der schwächste Absteiger in allen drei Gruppen der 1. Kreisklasse. Dieser sang und klanglose Abschied ist bestimmt an vielen Dingen auszumachen, aber garantiert nicht an der sportlichen Einstellung. Denn die 3. Herren hat in vielen Spielen gezeigt, dass man sich weiterentwickelt hat und dementsprechend gut mitgehalten hatte, aber in den entscheidenden Momenten nicht die Kaltschnäuzigkeit oder das nötige Glück hatte. Daher gingen allein vier Spiele mit 7:9 verloren und auch andere Spiele in denen man sich teuer verkauft hatte. Jedoch hat die Mannschaft selbst nach dem feststehenden Abstieg nicht aufgehört zu spielen und alles gegeben. Respekt dafür!

Nach der äußerst erfolgreichen letzten Saison und dem überraschenden Aufstieg aus der 2. KK in die 1. KK bleibt nach Abschluss dieser Spielserie festzuhalten, dass die 1. Kreisklasse vielleicht eine Nummer zu groß war, aber es trotz mancher Spiele großen Spaß gemacht hat, in dieser zu spielen.  An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Spielern der 3. Herren für das „Abenteuer“ – 1. Kreisklasse und ihren Einsatz bedanken. Dabei gilt mein Dank auch den Spielern der 4. Herren, die bei Personalnot ausgeholfen haben.

In der neuen Saison wird sich die 3. Herren durch den vermehrten Abstieg aus den 1. Kreisklassen in einer neuformierten und vor allem stärkeren 2. Kreisklasse im Vergleich zur Aufstiegssaison wiederfinden. Die 3. Herren kann sich von daher auf eine neue, spannende Saison und hoffentlich erfolgreichere Saison 2015/2016 freuen.

3.Herren OLE!!!

(P. Driessen)
____________________________________________________________________________________________________

20.04.2015 Erfolgreiche Saison der 2. Herren

 
Nach einer langen Saison muss man sich tabellarisch nur dem Aufsteiger vom TSV Nieukerk geschlagen geben und beendet somit die vergangene Saison als Vizemeister der 1. Kreisklasse Gruppe A.
 
Nachdem man in der Hinserie nur gegen den jetzigen Aufsteiger aus Nieukerk am letzten Spieltag als Verlierer von der Platte ging, lief die Rückserie nicht mehr ganz so glatt. Aufgrund zweier Niederlagen in den ersten drei Rückrundenspielen musste man sich vom erhofften Angriff auf die Tabellenspitze leider zu schnell verabschieden. Da man aber in den folgenden sieben Spielen, bei nur einem Unentschieden, 6 x gewinnen konnte, wurde der zweite Platz vorerst gehalten. Durch die Niederlage unseres direkten Konkurrenten Osterath am letzten Spieltag, konnte trotz der knappen Niederlage in Nieukerk der Vizemeistertitel verteidigt werden.
 
Am letzten Spieltag wurde den zahlreichen Zuschauern nochmal „großer“ Sport im Spiel Erster gegen Zweiter geboten. Obwohl mit Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm (kurzfristig aufgrund einer Verletzung) zwei Spieler aus der Stammformation fehlten, wollte man dem Aufsteiger nicht die Punkte schenken. Neben den Stammspielern Daniel Ackers, Philip van Geelen, Pascal Nabben und Marcel Driessen wurden noch Matthias Richter und Luca Niersmans mitgenommen.
 
Bereits die ersten beiden Doppel hatten es in sich, denn beide gingen in den Entscheidungssatz. Während Pascal/Marcel leider verloren, konnten Daniel/Philip punkten. Das Ersatzdoppel Matthias/Luca musste sich glatt geschlagen geben. Philip hatte leider gegen Nieukerks Spitzenspieler Andreas Krienen keine Chance, aber Daniel stelle nach einem tollen Spiel (im 5. Satz gegen Klaus Verhoeven) den Anschluss her. Marcel schaffte gegen Sascha Sillekens einen souveränen 3 : 1-Sieg und konnte so zum 3 : 3 ausgleichen. Da die nächsten beiden Spiele verloren wurden (Pascal nach 5 und Luca nach 4 Sätzen), lag man wieder zwei Punkte zurück. Matthias konnte nun gegen Alex Königs wieder den Anschluss herstellen. In dem nun folgenden hochklassigen Spiel der beiden Spitzenspieler, hatte leider unser Gastgeber nach fünf hartumkämpften Sätzen das bessere Ende für sich. Die Vorentscheidung fiel nun in den nächsten beiden Spielen, da Philip und Pascal leider verloren. Marcel zeigte seine momentan hervorragende Form und gewann in vier Sätzen gegen Frank Huylmans. Da Matthias aber nach fünf Sätzen seinem Gegner Jürgen Pricken zum Sieg gratulieren musste, wurde das Spiel also 5 : 9 verloren.
 
Aufgrund der anschließenden Verpflegung mit isotonischen Getränken und Würstchen mit Kartoffelsalat, wurde der Schmerz der Niederlage abgemildert.
 
Nun geht man in die verdiente Sommerpause und wartet auf eine sicherlich interessante 1. Kreisklasse, welche durch den vermehrten Abstieg aus der Kreisliga in diesem Jahr und der ähnlich lautenden Abstiegsregelung in der nächsten Saison in der 1. KK enorm spannend wird.
 
Ein besonderer Dank geht zum Ende der Saison natürlich nochmal an all die Ersatzspieler, die in der 2. Herren zum Einsatz kamen: Otto Weber (2 Einsätze), Matthias Richter (10) , Garvin Mageney (2), Pascal Driessen (3), Frank Ebach (1), Pascal Nent (1), Daniel Rips (1) und Luca Niersmans (2).

 


Mannschaftsfoto aus der Hinserie (ein Foto der Rückserie liegt leider nicht vor)

Nachfolgend die Ergebnisse der Stammspieler:

Daniel Ackers (18 Einsätze; 20 : 15 Siege), Philip van Geelen (20, 20:15), Lukas Steffen (10 (nur Hinserie),  11:7), Pascal Nabben (18, 18:15), Marcel Driessen (9 (nur Rückrunde), 15:3, damit bester Spieler im mittleren Paarkreuz), Heinz-Willi Hüsken (18, 18:11) und Michael Schramm (17, 15:13). Zudem stellte man mit dem Doppel Hüsken/Schramm das zweitbeste Doppel der Rückrunde (8 : 0).

(M. Richter)

______________________________________________________________

19.04.2015 Ergebnisse Samstag, 18.04.2015


Relegationsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga:
TTC Solingen-Wald - 1.  Jungen              6 : 4 (Gratulation an Solingen zum Aufstieg)

TSV Nieukerk -  2. Herren                       9 : 5 (Gratulation an Nieukerk zum Aufstieg)
TTC Homberg 3 - 3. Herren                    9 : 0
TV Vorst 2 - 4. Herren                             9 : 5

_________________________________________________________________________________

Aufstieg zur Verbandsliga:

Zwei Chancen für die Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk

Auf dem Weg zum großen Ziel, dem Aufstieg in die Jungen-Verbandsliga, hat die Jungenmannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk ihr erstes Ziel erreicht. Hinter dem Meister SC Oberhausen-Buschhausen behauptete die Mannschaft den zweiten Platz in Gruppe 1 der Jungen-Bezirksliga Düsseldorf und erspielte sich damit zwei Chancen zum Aufstieg.

Da der Tischtennis-Bezirk Düsseldorf drei Direktaufsteiger stellt, kommt es zunächst zu einem Entscheidungsspiel der beiden Gruppenzweiten, dessen Sieger direkt in die Verbandsliga aufsteigt. Dieses Spiel bestreitet der TTC in der Stammbesetzung Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip van Geelen und Tim Slooten am Samstag, 18. April, um 13 Uhr beim TTC Solingen-Wald.

Die Solinger konnten sich in Gruppe 2 erst am letzten Spieltag vor Borussia Mönchengladbach hauchdünn auf den zweiten Platz vorschieben, als die Mönchengladbacher gegen die zweite Mannschaft von Borussia Düsseldorf mit 4:6 unterlagen. Am Ende war Solingen mit Mönchengladbach punktgleich und sicherte sich die Vizemeisterschaft über das bessere Spielverhältnis.

Als Neuling in der Bezirksliga hatten die Straelener Jungen von einem zweiten Platz nur geträumt: „Wir gehen ohne Druck in dieses Entscheidungsspiel“ versichert Pascal Driessen, Jugendwart des TTC Straelen/Wachtendonk, „alles was jetzt kommt, ist Zugabe“.

Sollte das Spiel in Solingen nicht gewonnen werden, dann wird es anstrengend: Es folgen zwei weitere Relegationsrunden mit jeweils 3 Spielen (9./10. Mai und 30./31. Mai), in denen die Reihenfolge der Anwartschaft auf zusätzliche Aufstiegsplätze ausgespielt werden. Dem Entscheidungsspiel am 18. April kommt deshalb schon besondere Bedeutung zu, soll der größte Erfolg der Jungenabteilung des TTC wahr werden. 

 

Die Abschlusstabelle der Saison 2014/2015 in der Jungen-Bezirksliga Düsseldorf, Gruppe 1:

 

  1. SC Oberhausen Buschhausen        47:09 (+74)
  2. TTC Straelen/Wachtendonk          37:19 (+44)
  3. MTG Essen-Horst                            32:24 (+18)
  4. Post SV Oberhausen                       31:25 (+16)
  5. TuSEM Essen II                                28:28 (- 04)
  6. TTV DJK Altenessen                        25:31 (- 08)
  7. DJK Rhenania Kleve                        23:33 (- 24)
  8.  SC Bayer Uerdingen                       01:55 (-116)

(O. Weber)

_____________________________________________________________________________________________________________________

04.04.2015 Termine Termine Termine


Damit ihr eure Zeit zwischen dem letzten Saisonspiel 2014/2015 und dem Start der nächsten Saison besser planen könnt, kommen nun die ultimativen (vom TTC-Vorstand bestätigten) Termine:

Donnerstag, 16. April   
Vorstellung neues Sportoutfit Saison 2015/2016 (zwei verschiedene Varianten werden vorgestellt - Mehrheit  entscheidet)

Samstag, 18. April           
Aufstiegsrelegation   1. Jungen in Solingen  Beginn 13:00 Uhr  

Donnerstag, 23. April   

Vorstellung neues Sportoutfit Saison 2015/2016 (zwei verschiedene Varianten werden vorgestellt - Mehrheit entscheidet)

Donnerstag, 14. Mai      
Vatertagsfahrradtour (wie immer Treff um 10:00 Uhr im Siegburger, Straelen) 

Samstag, 13. Juni        
Schülerfahrt zum Irrland, Twisteden

Sonntag, 21. Juni        
Mitgliederversammlung TTC 

29. Juni - 11. August    
Sommerferien

Samstag, 08. August    
Sommerfest des TTC (Ort wird noch bekannt gegeben - als kleiner Hinweis:  Wenn ein TTCler mit seiner TTC-Familie feiert, fühlt er sich wie im ...)

Sonntag, 16. August   
Tag des Sportes in Straelen (Veranstalter Stadtsportbund mit allen Vereinen)

Samstag, 22. August   
Vereinsmeisterschaften

Samstag, 29. August   
Beginn der Saison 2015/2016


__________________________________________________________________________________

31.03.2015 3. Herren: Starker Auftritt gegen SV BR Forstwald

Beim letzten Heimspieltag der Saison 2014/2015 zeigte die 3.Herren eine beachtenswerte Leistung gegen den Tabellenfünften aus Forstwald und musste sich am Ende leider mit 4:9 geschlagen geben.  Im Kader standen die Spieler Otto Weber, GarvinMageney, Pascal Driessen, Pascal Nent, Frank Ebach und Thomas Gellen. Es fehlten die Spieler Dominik Driessen und Tim Slooten.

Der Beginn des Spiels lies nicht viel Hoffnung aufkeimen, da die neuformierten Doppel mit Mageney/Driessen, P. und Weber/Gellen jeweils mit 0:3 verloren gingen und die Gäste mit 2:0 führten. Doch das gut eingespielte Doppel Nent/Ebach erzielte mit dem ersten Fünf – Satz Match des Abends den 1:2 Anschluss. Im oberen Paarkreuz ging es direkt mit spannenden Spielen weiter. Das zweite Spiel im fünften Satz sicherte sich GarvinMageney und markierte damit den 2:2 Ausgleich.  Darauf folgten zwei weitere extrem spannende Spiele über die volle Distanz. Nur hatten zum Pech der 3.Herren die Gäste aus Forstwald zweimal die Nase vorn, so dass sich sowohl Otto Weber als auch Pascal Driessen nach kämpferischer Leistung geschlagen geben mussten.  Von den restlichen drei Spielen der ersten Einzelrunde konnte lediglich Frank Ebach sein Einzel gewinnen (3:2). Pascal Nent und Thomas Gellen kamen mit ihren Gegenübern nicht klar und verloren beide deutlich mit 0:3. Die zweite Einzelrunde endete für Otto Weber genauso wie die erste Runde, mit einer 2:3 Niederlage. Dieses Mal war es besonders bitter, da er bereits mit 2:0 führte. GarvinMageney konnte seinen Erfolg leider nicht wiederholen und unterlag der starken Nr.2 der Gäste mit 1:3. So stand es vor Beginn des mittleren Paarkreuzes 3:8. Dieser aussichtslose Spielstand änderte aber nichts an der tollen Moral der 3.Herren, die zu jedem Zeitpunkt alles in die Waagschale warf und um jeden Ball kämpfte. Dieser Kampfgeist sollte sich noch einmal auszahlen. Pascal Driessen brauchte einen Satz Eingewöhnungsphase bis er das Spiel seines Gegners ausgeguckt hatte und mit einer äußerst sehenswerten Leistung  3:1 gewann.  Doch nachdem nächsten Spiel von Pascal Nent war leider schon Schluss, da er gegen einen extrem unangenehmen Gegner mit 0:3 unterlegen war.

Zum Schluss haben nur wenige Bälle einen noch spannenderen Spielverlauf und damit ein knapperes Ergebnis verhindert.  Daher war es insgesamt nicht nur spielerisch eine sehenswerte Leistung sondern besonders der moralischen Einstellung ein herausragendes Spiel an dessen Ende selbst der Gegner der 3.Mannschaft eine wirklich beachtenswerte Leistung attestierte und sich für das tolle und spannende Spiel bedankte.  Im letzten Spiel geht es zum Tabellenzweiten nach Homberg.

(P. Driessen)

___________________________________________________________________

29.03.2015 Ergebnisse


DJK Teutonia St. Tönis - 1. Schüler                8 : 2
1. B-Schüler - ASV Lank 2                              10 : 0
2. B-Schüler - TSV Krefeld-Bockum 2          4 : 6


1. Herren - Hülser SV 1                                       2 : 9  
2. Herren - Hülser SV 2                                       9 : 5
3. Herren - SV BR Forstwald                             4 : 9   
4. Herren - BV Union Krefeld 2                        3 : 9  


______________________________________________________________________________________________

25.03.2015 Vizemeister im Bezirk Düsseldorf!

Super-Jungen holen den Relegationsplatz – und die ganze Nachwuchsabteilung erspielt eine tolle Bilanz

(Philip van Geelen, Noah Botschen, Lukas Steffen, Tim Slooten)

Das sind unsere Helden: Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip van Geelen und Tim Slooten holen die Vizemeisterschaft in der Jungen-Bezirksliga Düsseldorf. Diese vier Spieler bilden als Team den besten Nachwuchs des Kreises Krefeld; sie legten  eine unglaubliche Serie von der Schüler-Spitze im Kreis Krefeld zur Jungen-Spitze im Bezirk Düsseldorf hin.

Mit Superlativen muss man vorsichtig umgehen, aber hier sind sie angebracht. Vier „Eigengewächsen“ unseres TTC Straelen/Wachtendonk gelingt der Durchmarsch durch alle Klassen. Jetzt stehen sie vor der Aufstiegsrelegation in die Jungen-Verbandsliga – und der ganze Verein blickt stolz auf die Bilanz der letzten 5 Jahre.

Stolz auch deshalb, weil dieses Team genau das vorlebt, was den ganzen Verein ausmacht:„Wir aus Straelen und Wachtendonk“, das hält uns zusammen. Und das gilt auch für die gesamte Jugendarbeit dahinter. Von der 2. Jungenmannschaft mit Spitzenmann Luca Niersmans bis zur 2. Bambini-Mannschaft – alles Aushängeschilder für Straelen und Wachtendonk und für den Tischtennis-Sport.

(Otto Weber)

________________________________________________________________________________________________

25.03.2015 3. Herren: Ehrenpunkt in Schiefbahn

Beim Auswärtsspiel der 3.Herren in Schiefbahn konnte lediglich der Ehrenpunkt mitgenommen werden. Durch den Ausfall der Spieler in der ersten und zweiten Mannschaft musste man auf GarvinMageney und Tim Slooten verzichten. Dafür standen FynnStoever und Marvin Schultes im Kader.

Die Gastgeber hatten nachdem äußerst knappen 9:7 Hinrundensieg über die 3.Herren mit einer stärkeren Aufstellung einem deutlich engeren Spiel gerechnet und boten direkt  7 Spieler auf. Man wünschte sich bei der Begrüßung zwar faire und vor allem spannende Spiele aber leider konnte bis auf Doppel von Pascal und Dominik Driessen kein Spiel wirklich spannend gestaltet werden,  das auch noch mit 2:3 verloren ging. Dennoch versuchten alle Spieler das Maximum zu erspielen und gingen hochmotiviert an den Tisch. Frank Ebach sorgte mit seinem 3:0 Erfolg für den Ehrenpunkt.  Am Ende stand ein klares 9:1 für den TTC Schiefbahn, die so zwei weitere Punkte für das Ziel Klassenerhalt sammelten.

Für die 3.Mannschaft vom TTC Straelen/ Wachtendonk geht es in den letzten beiden Spiel der Saison in der  1.Kreisklasse Gruppe B zunächst gegen den Tabellenfünften aus  Forstwald, den man kommenden Samstag zum letzten Heimspiel der Saison in der TrinkGut – Arena begrüßen darf. Zum Abschluss geht es zum  aktuell Tabellenzweiten aus Homberg.

(P. Driessen)
____________________________________________________________________________________

23.03.2015 1. und 2. Herren: Gemeinsames Auswärtsspiel in Traar

Am vergangenen Samstag machten sich die 1. und 2. Herrenmannschaft des TTC gemeinsam auf den Weg zum Auswärtsspiel in Krefeld-Traar.

Bei der 1. Mannschaft musste leider kurzfristig Wolfgang Thissen ersetzt werden, der berufsbedingt ausfiel. So spielte man in der Besetzung Björn Meens, Noah Botschen, Christian Bouten, Torsten Laufenberg, Lukas Steffen und als kurzfristiger Nachrücker Tim Slooten.

Der Start der Begegnung war vielversprechend, auch wenn es nach den Doppeln 1 : 2 stand (unser Youngster-Doppel Botschen/Steffen an Position 1 konnte gewinnen, Meens/Bouten (1:3) und Laufenberg/Slooten (nach 5 Sätzen) verloren ihre Spiele). Im Spiel gegen die Traarer Nummer 1 zeigt Noah sein Potential und glich in einem tollen Spiel, durch einen glatten 3 : 0 Erfolg zum 2 : 2 aus. Nach der Niederlage von Björn lag man zwar wieder zurück, konnte nun aber durch die heute sehr starke Mitte (Christian und Torsten) 4 : 3 in Führung gehen.

Leider gingen die nächsten vier Spiele verloren und man lag 4 : 7 zurück. Christian und Torsten konnten durch zwei klare Siege nochmal verkürzen. Da aber leider Lukas und Tim ihren Gegner gratulieren mussten, ging das Spiel knapp mit 6 : 9 verloren.

Bei der 2. Herren musste man, da die Stamm Nr. 1 Daniel Ackers und die Nr. 3 Marcel Driessen ausfielen, mit einem sehr engen und vielleicht auch negativen Spielausgang rechnen. So trat man in der Aufstellung Philip van Geelen, Pascal Nabben, Heinz-Willi Hüsken, Michael Schramm, Matthias Richter und Garvin Mageney an.

Die Doppel waren schon ein Vorgeschmack auf einen interessanten Abend. Während unser Doppel 2 (Philip/Matthias) klar verlor und Doppel 3 (Pascal/Garvin) schnell gewann, spielten Michael und Heinz-Willi länger als die beiden anderen Doppel zusammen und konnten schließlich im 5. Satz knapp gewinnen. Die Führung übernahm leider nach den ersten beiden Einzeln wieder die Traarer Mannschaft (beide Spiele in 5 Sätzen gegen uns). Durch eine überzeugende Leistung konnte Heinz-Willi ausgleichen, während auf der Nachbarplatte das Highlight des Abends stattfand: Michael lag eigentlich aussichtslos (auch aufgrund einer schlechten Leistung) mit 0 : 2 und 6 : 10 im Rückstand, ehe er endlich den Schalter umlegen konnte, den dritten Satz mit 14 : 12  und schließlich das ganze Spiel noch gewann. Diese Führung konnte nun mit zwei klaren 3 : 0 Spielen durch Garvin und Matthias auf 6 : 3 ausgebaut werden.

Dachte man nun, es könnte doch klarer werden als erwartet, wurde man schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Niederlagen durch Philip, Pascal und Heinz-Willi bedeuteten den Ausgleich zum 6 : 6. Nachdem nun Michael mit dem Ausspruch „Gegen meinen jetzigen Gegner habe ich die letzten Spiele alle verloren“ an die Platte ging, wurden die Hoffnungen auf einen guten Ausgang des heutigen Abends noch weniger. Aber er kam gleich richtig ins Spiel und konnte mit einem 3 : 1 Erfolg die 2. Mannschaft wieder in Führung bringen.

Fast zeitgleich gingen nun die beiden Ersatzspieler Matthias und Garvin an die Platte. Während Garvin kurzen Prozess mit seinem Gegner machte, musste Matthias etwas länger spielen. Unter der Anfeuerung auch der 1. Herren konnte Matthias dann den ersehnten neunten Punkt nach vier Sätzen einfahren.

Nach dem der letzte Ballwechsel gespielt wurde, ging man sehr schnell zum gemütliche Teil des Abends über und konnte bei Bier und Würstchen noch über den ein oder andern Punkt fachsimpeln. Auf diesem Wege noch einmal besten Dank an die Sportskameraden aus Traar.

Während die 1. Mannschaft bereits am kommenden Samstag den Saisonabschluss im Heimspiel gegen Hüls „feiert“, muss die 2. Mannschaft beim vorletzten Spiel - ebenfalls gegen Hüls - gegen den direkten Tabellennachbarn ran. Das Hinspiel ging denkbar knapp mit 9 : 7 an Straelen. Dementsprechend werden sicherlich hochmotivierte Gäste erwartet.

(M. Richter)

 

_________________________________________________________________________________________

21.03.2015 Ergenisse

1. Schüler - VfL Rheinhausen                              9 : 1
2. Schüler - VfL Rheinhausen 2                          5 : 5

TTF Rhenania Königshof 2 - 2. Jungen            7 : 3
TSV Nieukerk 2 - 2. B-Schüler                            4 : 6

TV Traar - 1. Herren                                               9 : 6
TV Traar 2 - 2. Herren                                            6 : 9
TTC Schiefbahn - 3. Herren                                  9 : 1   (Ehrenpunkt durch Frank Ebach)
TTC Schiefbahn 2 - 4. Herren                               9 : 1   (Ehrenpunkt durch Daniel Rips)


______________________________________________________________________________________________

18.03.2015 3. Herren: Pascals zu wenig – erneute Niederlage trotz Steigerung


Am vorletzten Heimspieltag, man trat in der heimischen Trinkgut-Arena an, konnte sich die dritte Herren erneut steigern, verlor aber dennoch klar gegen die Sportsfreunde aus Vennikel. Trotz ausgeglichener Doppel geriet man mit 0:3 ins Hintertreffen, ehe das obere Paarkreuz einen großen Kampf bot. Es reichte leider nur für Pascal Driessen zum Punkt, dem aber weitere folgen sollten.

Pascal Nent gelang mit 3:1 Sätzen der klarste Sieg, ehe Pascal Driessen fast das identische Ergebnis zum 3. Punkt erzielen konnte. Da man insgesamt wieder 75 % der Fünfsatzspiele verlor, konnte kein weiterer Punkt auf der Habenseite verbucht werden. So blieb es am Ende beim 3:9, was im Vergleich zum Hinspiel dennoch eine Verbesserung darstellt.

In zwei Wochen begrüßen wir den Tabellenfünften aus Forstwald zum letzten Heimspiel und anschließendem geselligen Beisammensein.


Garvin Mageney

_______________________________________________________________________________________________________________

15.03.2015 Ergebnisse Samstag, 14. März

1. Jungen - SC Buschhausen                             10 : 0  (Buschhausen nicht angetreten -dadurch ist unser 1. Jungen sicher auf dem
                                                                                       2. Platz und spielt um den Aufstieg in die Verbandsliga)
2. Jungen - TTF Rhenania Königshof             verschoben - Termin noch unbekannt              
DJK VfL Willich - 1. Schüler                               8 : 2
DJK VfL Willich 3  - 2. Schüler                           4 : 6

1. B-Schüler - TTV Schaephuysen                      7 : 3
2. B-Schüler - Hülser SV                                      4 : 6

1. Herren - TTC BR Schaephuysen                      5 : 9
2. Herren - TTV Falken Rheinkamp 4                 9 : 5
3. Herren - TV Vennikel 2                                     3 : 9
4. Herren - TTV Falken Rheinkamp 5                 7 : 9

_________________________________________________________________________________________________________________

08.03.2015   Deutsche Meisterschaften in Chemnitz natürlich mit dem TTC

In diesem Jahr fanden die nationalen deutschen Tischtennismeisterschaften in Chemnitz statt. Obwohl bekanntlich Chemnitz etliche Kilometer entfernt liegt, hat sich eine Delegation vom TTC auf den langen Weg gemacht, um live vor Ort zu sein.

Hier einige Bilder:


Marcel Driessen, Kevin Pasch, Garvin Mageney, Pascal Nabben, Dominik Driessen, Pascal Driessen, Torsten Laufenberg
(es fehlen: Thomas Gellen und Otto Weber)



...so fühlt sich ein TTCler überall zu Hause!!!



Jetzt sieht auch jeder in der Halle, dass der TTC da ist.



Gratulation an den diesjährigen Sieger (und damit Rekordsieger)  Timo Boll !!!

___________________________________________________________________________________________________________________

07.03.2015  Ergebnisse

1. Schüler - GSC Moers                                 6 : 4
2. Schüler - Anrather TK RW 2                 5 : 5

SC Bayer 05 Uerdingen - 1. Jungen         0 : 10
DJK VfL Willich - 2. Jungen                        10 : 0 (da drei Spieler krank ausfielen, konnten wir nicht in Willich antreten)
ASV Lank - 1. B-Schüler                               6 : 4
____________________________________________________________________________________________________________________

04.03.2015 1. Herren: Wenn Du kein Glück hast, dann kommt das Pech noch hinzu …


Ganz großer Kampf gegen den Kempener LC 2 in der Bezirksklasse:
Am Ende mit 6:9 unterlegen. 30:32 Sätze zeigen einmal mehr, das unser Team voll mithält. Leider weist die Tabelle das nicht aus.  Die Vorzeichen standen nicht gut: Unsere Nummer 1, Björn Meens, ging gehandicapt an den Tisch, konnte aber trotzdem das Eingangsdoppel mit Christian gewinnen. Unglaublich wie die Jugendspieler Botschen/Steffen Paroli boten und erst 2:3 unterlagen. Der erst 16jährige Lukas Steffen musste danach noch zwei weitere Mal bei 2:3 dem Gegner gratulieren. Das geht an die Nerven, aber er zeigte, dass er schon heute in der Herren-Bezirksklasse mithält.

Immerhin haben wir 6 Punkte geholt. Kaum zu glauben, Noah Botschen schlägt wieder die Nummer 1 der Gäste. Christian Bouten gewinnt alle drei Spiele, da hat ihm der Job am Würstchentopf hinterher viel mehr Spaß gemacht. Wolfgang Thissen und Torsten Laufenberg verkürzten auf 6:8, aber das reichte dann nicht mehr für einen Punkt in der Tabelle.

Fazit: Wir steigen ab, aber um die Zukunft müssen wir uns keine Sorgen machen. Wir kommen wieder. Zumal in der Zweiten mit Philip van Geelen der nächste 16jährige beim Heimsieg oben beide Punkte gemacht hat. Als Zuschauer kann ich nur sagen: Allen meine Hochachtung für die Leistungen und die Stimmung in der Halle.

P.S. Schade, dass die Dritte nach bravourösem Kampf am Ende mit 7:9 mit leeren Händen das-tand. Nein, nicht ganz leere Hände. Toller Kampf trotz aussichtsloser Tabellensituation. Riesige Moral! Herzlichen Dank.

Otto Weber




_______________________________________________________________________________________

28.02.2015  Ergebnisse

1. Jungen - DJK Rhenania Kleve                        9 : 1
2. Jungen - SV BR Forstwald 2                           1 : 9
1. B-Schüler - TSV Krefeld-Bockum                   5 : 5
2. B-Schüler - SV BR Forstwald                         3 : 7

1. Herren - DJK Kempener LC 2                         6 : 9
2. Herren - DJK SC BW Mülhausen 4                 9 : 4
3. Herren - Anrather TK RW 8                           7 : 9
4. Herren - ASV Lank 3                                        2 : 9

TTF Rhenania Königshof 5 - 2. Herren                 9 : 5
DJK VfL Willich 2 - 1. Schüler                                 8 : 2
TSV Krefeld-Bockum 2 - 2. Schüler                        6 : 4

______________________________________________________________________

22.02.2015 Ergebnisse

TTC BW Krefeld 2 - 1. Herren                 9 : 2
FC RW Moers - 2. Herren                          8 : 8
VfL Rheinhausen 3 - 3. Herren                9 : 0
4. Herren      Spielfrei
TTV DJK Altenessen - 1. Jungen               6 : 4
DJK St. Tönis -2. Jungen                               5 : 5
1. Schüler - DJK St. Tönis                             5 : 5
2. Schüler    Spielfrei
ASV Lank 2 - 1. B-Schüler                           3 : 7
TSV Krefeld-Bockum 2 - 2. B-Schüler  10 : 0



Unser 2 B-Schüler beim Auswärtsspiel in Bockum:
Erik Thomassen, Jannik Bouten, Lars Tockook, Lennart Dengler
________________________________________________________________________________________

12.02.2015 3. Herren: Wieder 1 : 9 verloren

Nach der Auswärtsniederlage beim TTV St.Hubert gab es auch im Heimspiel gegen den Tabellendritten TTV Falken Moers für die 3.Herren nichts außer einen Ehrenpunkt zu holen. Vermutlich wäre in normaler Besetzung das eine oder andere Spiel mehr drin gewesen aber dadurch, dass die Nr.1 Garvin Mageney verhindert war und auch noch die Nr.2 Pascal Driessen in der 2.Mannschaft aushelfen musste, ging es mir einer stark gerupften Truppe an den Start. 

Die neue Formation mit Pascal Nent, Frank Ebach, Dominik Driessen, Tim Slooten, Thomas Gellen und Aaron Strumpen war den Gästen aus Moers leider bereits von Beginn an unterlegen und so dauerte es fünf Spiele bis der TTC endlich einen Punkt bejubeln durfte. Dominik Driessen ging trotz des klaren Rückstandes und der absehbaren Niederlage hochmotiviert an die Platte und spielte groß auf. Mit 3:1 besorgte er den verdienten Ehrenpunkt und belohnte seine tolle Leistung. Auch der Rest der Mannschaft gab ihr Bestes und versuchte jeden Punkt und jeden Satz zu gewinnen, den es zu gewinnen gab. Am Ende hatten aber die Gäste die Nase klar vorn und die meisten Punkte und Sätze geholt. Ein klarer 1:9 Auswärtserfolg der Moerser mit 7:28 Sätzen.  

Im nächsten Spiel trifft man auf die 3.Mannschaft vom VFL Rheinhausen, dort hofft man wieder mit einer besseren Aufstellung an den Start gehen zu können, um sich besser als die letzten beiden Spiele aus der Affäre zu ziehen.

(P. Driessern)

_______________________________________________________________________________________________

08.02.2015 Jugend des TTC Straelen/Wachtendonk vor spannender Schlussphase

Eine spannende Schlussphase der Spielzeit 2014/2015 erwartet die Jugendmannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk. Vor dem Beginn der Karnevalspause haben die Jungen (bis 17 Jahre) in der Bezirksliga Düsseldorf durch einen deutlichen 10:0-Erfolg gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus Essen den Relegationsplatz behauptet, der den Aufstieg in die Jungen-Verbandsliga möglich macht. Zur Mannschaft gehören Noah Botschen, Lukas Steffen, Philip van Geelen und Tim Slooten.

Daneben ist auch schon die nächste Tischtennis-Generation aus Straelen und Wachtendonk gut aus den Startlöchern gekommen. Die 1. Schülermannschaft (bis 14 Jahre) belegt mit Malte Biedermann, Henrik Sensen, Marcel Janßen, Jan-Christopher Drescher und Tom Cox  nach dem Aufstieg im Dezember schon wieder den 2. Platz in der Schüler-Kreisliga des Kreises Krefeld und kann sich Hoffnungen auf einen weiteren Aufstieg machen, jetzt in die Schüler-Bezirksklasse . Damit hätte der TTC ein weiteres Jugend-Team, das auf Bezirksebene antritt.

Komplettiert wird die gute Bilanz durch die 1. Bambini-Mannschaft (bis 12 Jahre). Die jüngsten Akteure haben sich den 2. Platz in der Kreisliga mit nur einem Punkt Abstand zum Spitzenreiter ASV Lank erspielt. Hier ist es möglich, dass der nächste TTC-Nachwuchs den im Vorjahr errungenen Kreismeistertitel des Kreises Krefeld erneut nach Straelen holt. Eingesetzt  wurden Annika Meens, Benedikt van Megen, Alexander Riedle und Vincent Kappel.

Jugendwart Pascal Driessen: „Wir sind froh, dass es darüber hinaus in allen Altersklassen weitere TTC-Jugendmannschaften gibt, mit denen der Verein breit aufgestellt ist“. So spiele auch die 2. Jungenmannschaft mit Luca Niersmans, FynnStoever, Aaron Strumpen, Mika Steffen und Johannes Schoenmackers in der höchsten Jungen-Klasse des Kreises Krefeld.

 

Breit aufgestellt ist die Jugend des TTC Straelen/Wachtendonk.  Hier 1. und 2. Schülermannschaft von links mit Felix Scheel, Tom Cox, Jan-Christopher Drescher, Henrik Jensen, Malte Biedermann, Marcel Janßen, Gian Luca Vins, Marco Thißen.
 

(O. Weber)

___________________________________________________________________________________________

08.02.2015 Ergebnisse  

1. Herren - TTF Rhenania Königshof 2               1 : 9
2. Herren - SC Bayer 05 Urdingen 5                   9 : 1
3. Herren - TTV Falken Moers                             1 : 9
4. Herren - SC Rumel-Kaldenhausen 2               0 : 9
1. Jungen - TUSEM Essen 2                              10 : 0
2. Jungen - TTF Rhenania Königshof 2              2 : 8
VfL Rheinhausen - 1. Schüler                             1 : 9
VfL Rheinhausen 2 - 2. Schüler                          6 : 4
2. B-Schüler - TSV Nieukerk 2                           6 : 4

__________________________________________________________________________

03.02.2015 4. Herren: Hans Tappeser und Fynn Stoever lassen nichts anbrennen

Nur mit vier Spielern reiste die 2. Mannschaft des ESV Oppum in Straelen an. Dennoch müssen die Spiele zum Sieg erst einmal errungen werden. Klaus Jung und Jörg Dengler, die im 3. Paarkreuz keine Gegner hatten, mussten (erfolglos) die undankbare Aufgabe übernehmen, als Doppel 1 zu starten, damit sie überhaupt zum Spielen kamen. Aber schon Marvin Schultes und Kevin Pasch sorgten gegen Gegners Doppel 1 für den ersten Punktgewinn. 11:1 im Fünften war ein überraschend starker Auftritt im letzten Satz.

Hans Tappeser mit geduldigem Spiel im oberen Drittel und Fynn Stoever ohne Satzverlust in der Mitte ließen diesmal nichts anbrennen. Als dann Kevin Pasch im Duell der Vierer ein glattes 3:0 hinlegte, war der 9:4-Erfolg perfekt, auch ohne dass die kampflosen Spiele unten gebraucht wurden.

Fazit: Eine ganze Reihe von Zuschauern aus dem Herren- und Jugendbereich sahen abwechslungsreiches Tischtennis und ein reichhaltiges Angebot am angebotenen Büffet. Ein schöner Samstagabend, auch wenn nur ein Spiel in der Halle stattfand!

(O. Weber)

__________________________________________________________________________

01.02.2015 
Ergebnisse

Vfl Rheinhausen - 1. Herren                                 9 : 2
DJK Siegfried Osterath 3 - 2. Herren                 9 : 5
TTV St. Hubert - 3. Herren                                    9 : 1
4. Herren
- ESV Krefeld-Oppum 2                      9 : 4
MTG Horst - 1. Jungen                                             8 : 2
TTF Rhenania Königshof - 2. Jungen                 7 : 3
1. Schüler - DJK VfL Willich                                   0 : 10
2. Schüler - DJK VfL Willich 3                               9 : 1
TTC BR Schaephuysen - 1. B-Schüler              0 : 10
Hülser SV - 2. B-Schüler                                       5 : 5
_________________________________________________________________________________________________

30.01.2015 2. Herren: Gutes Spiel – keine Punkte

Auch im Rückspiel gegen TTF Falken Krefeld geht die 3.Herren mit einer 7:9 Niederlage leer aus. Dabei zeigten die Spieler Matthias Richter, GarvinMageney, Pascal Driessen, Pascal Nent, Frank Ebach und Dominik Driessen eine geschlossen starke Mannschaftsleistung, die am Ende leider nicht belohnt wurde.

Der Beginn des Spiels gestaltete sich etwas holprig, da sowohl Doppel 1 als auch Doppe 2 verloren gingen. Lediglich Doppel 3 konnte einen klaren 3:0 Sieg einfahren und so auf 1:2 verkürzen. Zu Beginn der Einzel musste sich Matthias Richter nach einer tollen Leistung unglücklich mit 2:3 geschlagen geben. Auch GarvinMageney war seinem Gegenüber unterlegen und verlor mit 0:3, so dass der Tabellenvorletzte seine Führung auf 4:1 ausbaute. Doch im mittleren Paarkreuz sollte sich das Blatt zu Gunsten der 3.Mannschaft wenden. Pascal Driessen machte den Anfang und bezwang seinen Gegner nach 5 spannenden Sätzen mit 3:2. Pascal Nent zeigte ebenfalls eine gute Leistung und sorgte mit seinem 3:0 Erfolg für den 3:4 Anschlusspunkt.  Im nächsten Spiel erzielte Frank Ebach ebenfalls mit einem 3:0 Sieg für den 4:4 Ausgleich. Doch nach den drei Siegen in Serie waren nun die Gäste aus Krefeld wieder an der Reihe. Den Anfang macht die Nr.5 der Gäste, die Dominik Driessen mit 3:1 besiegte. Erneut verlor Matthias Richter sein Einzel mit 2:3 und konnte sich leider nicht für seine gute Leistung belohnen. Dies schaffte GarvinMageney leider auch nicht, der seine 2:0 Satzführung leider nicht ins Ziel brachte und ebenfalls mit 2:3 verlor. So zogen die Gäste auf 4:7 weg. Pascal Driessen besorgte mit seinem zweiten Einzelerfolg das 5:7 und hielt die Partie offen. Jedoch musste sich Pascal Nent gegen seinen zweiten Gegner geschlagen geben, so dass den Gästen nur noch ein Punkt zum Sieg fehlte. Doch die 3.Herren stemmte sich gegen die drohende Niederlage und zwangen das Doppel 1 der Gäste durch zwei Siege von Frank Ebach und Dominik Driessen ins Schluss Doppel. Leider war das Straelener Doppel 1 mit Mageney/Driessen D. dem starken Doppel 1 nicht ebenbürtig und verlor relativ klar mit 0:3.

Mit 7:9 Punkten, 29:31 Sätzen und drei verlorenen Spielen im fünften Satz verliert man so knapp und unglücklich als eben möglich gegen die Gäste aus Krefeld. Natürlich extrem ärgerlich aber bei weitem nicht so schmerzhaft wie zu Beginn der Saison. Die 3.Herren hat insgesamt eine tolle Leistung gezeigt und dem Publikum viele spannende, hitzige aber vor allem schöne Spiele geboten. Diese Leistung gilt es im nächsten Spiel gegen St.Hubert erneut abzurufen.

(P. Driessen)

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

27.01.2015 1. Herren: Dramatisches 5:9 gegen Anrath

Das war dramatisch: Alle Doppel über 5 Sätze, zweimal zu Gunsten von Anrath. Noah Botschen bester Mann in der Halle. Gewinnt oben beide Einzel und schlägt mit Lukas Steffen das Doppel 1 der Gegner.

Ein kurzer Auszug: Doppel Laufenberg/Thissen führt 2:0 – verliert 2:3, Christian Bouten führt 2:0 – verliert 2:3, Torsten Laufenberg führt 2:0 – verliert 2:3, Wolfgang Thissen führt 2:1 – verliert 2:3. Nichts für schwache Nerven. Aber wenn Du einmal unten stehst …

(O. Weber) 

_________________________________________________________________________________________________

25.01.2015  Ergebnisse

1. Herren -  Anrather TK RW 4            5 : 9
3. Herren - TTF Falken Krefeld            7 : 9
4. Herren - Anrather TK RW 9              4 : 9

Die restlichen Mannschaften hatten spielfrei

________________________________________________________________________________________________________

20.01.2015 3.Herren unterlieg mit 2 : 9 beim Tabellenführer


Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen die Mannschaft von Königshof IV unterlag die 3.Mannschaft vom TTC Straelen/Wachtendonk klar mit 2:9.  Die Spieler GarvinMageney, Pascal Driessen, Pascal Nent, Frank Ebach, Tim Slooten und Kevin Pasch konnten trotz der deutlichen Niederlage gegen den Ligaprimus zufrieden sein, da man zwei Ehrenpunkte holte und den Zuschauern ein attraktives Spiel geboten hatte.

Durch den Ausfall von Dominik Driessen wurde, die Doppelaufstellung durcheinander gebracht, so dass man es mit den Doppeln Ebach/Pasch, Mageney/Nent und Driessen/Slooten versuchte. Das Doppel Ebach/Pasch spielte groß auf hatte jedoch viel Pech, so dass die beiden Satzbälle beim Stand von 10:8 nicht genutzt werden konnten und die Führung verpasste wurde. Am Ende stand eine unglückliche 1:3 Niederlage bei der man sich teuer verkauft hatte. Das Doppel Mageney/Nent ging klar an den Gastgeber aber dafür konnten Driessen/Slooten im Doppel 3 den ersten Punkt mit einem 3:1 Erfolg feiern.

In den Einzeln zeigten die Königshofer warum sie aktuell die Gruppe B der 1.Kreisklasse anführen und gewannen die ersten drei Einzel gegen Mageney, Driessen und Nent. Jedoch Frank Ebach schien sich im Skiurlaub gut auf die Rückrunde vorbereitet zu haben und gewann nach einem tollen Spiel mit 3:2. Das sollte aber auch das letzte gewonnene Spiel gewesen sein. In den restlichen Einzeln hatte die Gastgeber jeweils die Nase vorn und entschieden das Spiel frühzeitig.


Bei diesem Spiel war es das Ziel sich gut zu verkaufen und ein paar Spiele mit nach Straelen zu nehmen, dieses Ziel wurde mit zwei gewonnenen Spielen erreicht.  Bei einer leckeren Pizza und einer Runde Bowling im Anschluss verbrachte man gemeinsam den restlichen Freitagabend und freut sich auf das kommende Heimspiel gegen Falken Krefeld.

(P. Driessen)


__________________________________________________________________________________________

20.01.2015 2. Mannschaft – Erster Sieg 2015!


Die „Zwote“ des TTC Straelen-Wachtendonk hat sich am gestrigen Samstagabend einen knappen 9-6 Erfolg in der heimischen Halle erkämpft. Das Meisterschaftsspiel gegen die Gäste aus Neukirchen wurde auf den 17.01.15 vorverlegt, dennoch hatte der TTC zwei kurzfristige Ausfälle zu beklagen. Michael Schramm fehlte aufgrund einer starken Erkältung und die Nummer 1 Daniel Ackers konnte aus beruflichen Gründen nicht antreten.

Für die beiden Ausfälle rückten Garvin Mageney und Pascal Driessen aus der dritten Mannschaft auf.

Der Gast kam in Bestbesetzung und zeigte gleich zu Beginn, warum in der Hinrunde jedes Team der Spitzengruppe nur knapp einer Niederlage entkam oder sogar wie Spitzenreiter Nieukerk eine Niederlage einstecken musste.  Doppel 1 und 3 gingen beide knapp verloren und auch Doppel 2 vom TTC machte es sehr spannend. Nach 1:2 Rückstand konnte das Doppel Philip van Geelen und Pascal Driessen das Doppel 1 der Gäste noch im fünften Satz mit 11:7 bezwingen. Mit dieser starken Leistung bewahrten sie den TTC gleich zu Beginn vor einem hohen Rückstand.

Philip van Geelen machte in der Folge da weiter vor er aufgehört hatte. Mit einer taktisch und spielerisch tollen Leistung bezwang er seinen jungen Gegenspieler in vier Sätzen. 2:2 Ausgleich. Pascal Nabben,heute im oberen Paarkreuz tätig, konnte den fünften Satz diesmal leider nicht für sich entscheiden. Somit ging der Gast wieder mit 2:3 in Führung. Durch ein schnelles 3:0 gelang Marcel Driessen der direkte Ausgleich. Nach einem guten Start war Heinz-Willi Hüßken seinem Gegner leider mit 1:3 unterlegen. Dann kam das untere Paarkreuz zum Einsatz und zeigte eine klasse Leistung. Pascal Driessen schlug seinen Gegenüber mit 3:0 und sorgte erneut für den 4:4 Ausgleich. Garvin Mageney verpasste in fünf Sätzen leider knapp die erste Führung für den TTC. Neukirchen lag weiterhin mit einerm Spiel vorne. Danach sollten erneut 10 spannende Sätze im oberen Paarkreuz folgen. Philip van Geelen spielte erneut mit taktischem Geschick gegen einen erfahrenen Abwehrspieler seine Stärken aus. Am Ende hatte er im fünften Satz in der Verlängerung die Nase vorne und sein Gegner gratulierte ihm zu einer starken Leistung und seinen ersten beiden Einzelerfolgen im oberen Paarkreuz.
 
Auch Pascal Nabben musste nach einer 2:0 Satzführung über fünf Sätze gehen. Auch im fünften Satz wurde es eine enge Angelegenheit, doch am Ende hatte Nabben mit 11:9 das Spiel im Sack und TTC ging somit das erste mal in diesem Spiel in Führung. Hüßken konnte sein zweites Einzel leider auch nicht gewinnen und der Gast glich aus, da zeitgleich Marcel Driessen seinem Gegner im Spiel hielt und daher in den fünften Satz musste. Bei 2:1 Satzführung verspielte er bei einer 10:5 Führung 5 Matchbälle und verlor den Satz mit 10:12. Im fünften Satz konnte er sich zunächst auch wieder deutlich absetzen und erspielte sich mit einer 10:1 Führung 9 weitere Matchbälle. Von diesen vergab er allerdings auch die ersten 6, bevor er mit 11:7 den Sack zu machte und den TTC wieder mit 7:6 in Führung brachte. Garvin Mageney konnte sich in seinem zweiten Einzel noch einmal steigern und bezwang seinen Gegner in vier Sätzen und sicherte dem TTC schon einen Punkt. Nebenan sah es auch gut aus für Pascal Driessen, der bereits mit 2:0 in Führung lag. Doch sein Gegenüber kämpfte sich wieder ins Spiel und zwang Driessen P. In den fünften Satz. Im letzten Satz wechselte die Führung ständig und es ging in die Verlängerung. In dieser hatte Pascal Driessen das bessere Ende für sich. Beim Stand von 13:12 für Pascal Driessen beendete sein Gegner das Spiel mit einem Fehlaufschlag zu Gunsten des TTC.

Eine tolle Mannschaftsleistung die der Zwoten zu einem wichtigen Sieg verholfen hat. Die Zuschauer bekamen fast 4 Stunden Kampf und Spannung geboten. Alleine achtmal ging es über die volle Distanz von 5 Sätzen. Insgesamt lautete das Satzverhältnis 35:30 für den TTC. Für die Gäste aus Neukirchen eine weitere knappe Niederlage in dieser Saison, durch die man weiterhin tief im Abstiegskampf steckt. Für die Zwote heißt es weiterhin Tabellenplatz 2 und 13 Tage Pause bis man beim Tabellendritten Osterath zu Gast ist.

 [M.Driessen]

_________________________________________________________________________________________

17.01.2015  Ergebnisse 13. Spieltag

Anrather TK RW 5 - 1. Herren                        9 : 2
2. Herren - TTF Neukirchen 2                         9 : 6
TTF Rhenania Königshof 4 - 3. Herren    9 : 2

1. Jungen - Post SV Oberhausen                     5 : 5
2. Jungen - DJK VfL Willich                                3 : 7
GSV Moers -1. Schüler                                        0 : 10
Anrather TK RW 2 - 2. Schüler                       7 : 3
1. B-Schüler - ASV Lank                                     4 : 6

4. Herren (Spielfrei)
2. B-Schüler (Spielfrei)

__________________________________________________________________________________________


15.01.2015 4. Mannschaft - Chancenlos beim Ligaprimus!

Die Vierte Mannschaft des TTC Straelen-Wachtendonk war zu Beginn der Rückrunde zum ungeschlagenen Tabellenführer aus Willich gereist. Lediglich im Doppel konnten Rips/Schultes einen Satz für den TTC verbuchen. Der Gastgeber aus Willich ließ keinen weiteren Satzverlust zu. Eine klare Angelegenheit, die man schnell abhaken kann, denn die Punkte werden für die Vierte woanders eingefahren.

Am kommenden Wochenende hat das Team spielfrei und wird erst am 24.01 in der heimischen Halle gegen den Anrather TK weiter ins Spielgeschehen eingreifen und versuchen die ersten Punkte im neuen Jahr einzusacken.

[M.Driessen]

 _____________________________________________________________________________

15.01.2015 Bezirksklasse - Erste Mannschaft weiter glück - und sieglos!

Die Erstvertretung hat sich für die Rückrunde der Bezirksklasse viel vorgenommen. Das Ziel lautet natürlich Klassenerhalt. Doch leider fehlte im Auftaktspiel 2015 wieder das nötige Glück und das ein oder andere knappe Spiel um Punkte einzufahren. Beim Gastgeber aus Mühlhausen stand man nach einem 6:9 am Ende wieder mit leeren Händen da.

Nach den Doppeln lag man mit 1:2 hinten. Botschen und Steffen (seit der Rückrunde neu im Team) verloren ihr Doppel knapp im fünften Satz nach 2:1 Führung. Meens und Botschen waren beide mit 1:3 unterlegen, sodass sich Mühlhausen mit 4:1 absetzen konnte. Bouten und Thissen brachten den TTC mit zwei Siegen wieder auf 3:4 heran. Lukas Steffen konnte bei seinem Debüt leider noch Nichts zählbares einsammeln. Doch Torsten Laufenberg brachte den TTC schnell wieder auf 4:5 heran.

Dann wiederholte sich der Start der Einzelserien, Meens und Botschen waren erneut jeweils mit 1:3 unterlegen und Bouten und Thissen konnten mit zwei 3:0 Spielen den TTC im Spiel halten. Somit stand es 7:6 für den Gastgeber aus Mühlhausen. Dann wohl der dramatischste und vorentscheidende Moment im Spiel. Torsten Laufenberg führte in Sätzen mit 2:1 und musste am Ende dennoch nach zwei Satzverlusten (11:13, 12:14) in der Verlängerung dem Gegner zum Sieg gratulieren. Steffen konnte die Niederlage nicht mehr verhindern, sodass der TTC erneut unglücklich verloren hat und eine weitere Gelegenheit in der Tabelle Boden gut zu machen verpasste.

Am kommenden Samstag ist man zu Gast in Anrath, bei einer weiteren Niederlage könnte die Luft im Abstiegskampf sehr dünn werden. Allerdings besteht auch die Chance sich mit einem Befreiungsschlag aus dem Keller zu befördern. Die Möglichkeiten hat das Team Jedenfalls.

[M.Driessen]

__________________________________________________________________________________


14.01.2015 3. Herren: Rückrundenstart mit Teilerfolg

Der Rückrundenstart der dritten Herren ist gleichzeitig die (vorläufige) Abschiedsrunde aus der 1. KK. Dennoch ging die junge Mannschaft (21 Jahre im Schnitt) mit Leidenschaft und einem ambitionierten Ziel ins Spiel bei den Sportfreunden aus Lank: Mehr Spiele zu holen als im Hinspiel beim 2:9.

Und es fing gut an: Das Doppel Mageney/Driessen zeigte endlich, warum man Doppel 1 ist und auch das zweite Doppel Driessen/Slooten spielte nach 0:2 groß auf – leider fehlte hier am Ende das Glück. Die folgenden Einzel waren recht ausgeglichen, zweimal Mageney und einmal Slooten konnten Punkte für die dritte Herren einholen. Trotz großem Kampf war es Pascal Nent nicht vergönnt, sich mindestens einen verdienten Einzelsieg zu holen, spielerisch und kämpferisch war aber weder ihm noch den anderen etwas vorzuwerfen. So musste man am Ende dem Gegner zu einem 9:4-Sieg gratulieren – immerhin war das Ziel mit 4 geholten Spielen erreicht.

Am kommenden Freitag trifft die 3.Herren in einem vorgezogenen Spiel von Anfang März auf den aktuellen Spitzenreiter TTF Rhenania Königshof.

(G.Mageney)  

___________________________________________________________________________________________

 
14.01.2015 2.Mannschaft - Zweite Pleite der Saison in Folge!

Für die " Zwote" vom TTC Straelen-Wachtendonk hat das Jahr 2015 begonnen wie das Jahr 2014 aufgehört hatte : mit einer Niederlage.

Beim Rückrundenstart in Willich war man dem Tabellenfünften mit 6:9 unterlegen. Die Gastgeber konnten Personell aus dem vollen schöpfen und Michael Schramm betonte bereits bei der Begrüßung, dass das Hinspiel " ein enges Spiel" mit " vielen knappen Spielen" gewesen sei. Im Hinspiel waren die Willicher noch ersatzgeschwächt angetreten und der TTC konnte mit 9:5 gewinnen.

Die veränderte Mannschaft des TTC, Marcel Driessen kam für den in die 1.Mannschaft abgewanderten Lukas Steffen nach 1,5 Jahren zurück in die Zwote und Jugendspieler Philip van Geelen rückte nach einer starken Hinserie ins obere Paarkreuz auf, begann gewohnt stark.

Alle drei Doppel konnten gewonnen werden und man lag gleich konformtable mit 3:0 in Führung. Im oberen Paarkreuz war der Gegner heute gut aufgestellt und konnte leider auf 2:3 verkürzen. In der Mitte feierte Marcel Driessen sein Einzelcomeback in der zweiten Mannschaft, er und Pascal Nabben konnten den TTC mit zwei Siegen ( Nabben tradtionell nach 2:0 Führung im 5.Satz) mit 5:2 in Führung bringen. Somit war eine perfekte Ausgangsituation für einen Auswärtserfolg geschaffen. Doch leider konnten Heinz-Willi Hüsken und Michael Schramm ihre Gegner im unteren Paarkreuz heute nicht bezwingen, sodass Willich auf 5:4 heran kam. Im oberen Paarkreuz konnte heute leider ebenfalls kein Sieg verbucht werden. Damit hieß es auf einmal 5:6 aus Sicht des TTC. Pascal Nabben spielte sich wieder in den fünften Satz, hatte dort allerdings sehr knapp das Nachsehen. 5:7 für Willich. Marcel Driessen konnte mit 3:0 noch einmal auf 6:7 verkürzen. Doch Hüsken verlor in einem sehr umkämpften Spiel im fünften Satz und auch Michael Schramm schaffte nicht mehr den wichtigen 7 Punkt, um ein Schlussdoppel zu ermöglichen.

So stand am Ende ein 9:6 Heimerfolg für die Gastgeber aus Willich. Die 2.Mannschaft des TTC verweilt weiterhin auf dem 2.Platz und empfängt nächste Woche TTF Neukirchen in der heimischen Halle.

 (M. Driessen)

 _________________________________________________________________________________________________________________________________

11.01.2015  Ergebnisse 12. Spieltag

DJK SC Mülhausen 2 - 1. Herren         9 : 6


1. Herren in Mülhausen:  Doppel Noah/Lukas


DJK VfL Willich 3 - 2. Herren                  9 : 6
ASV Lank - 3. Herren                                 9 : 4
DJK VfL Willich 5 - 4. Herren                  9 : 0
1. Jungen                                          spielfrei
SV BR Forstwald 2 - 2. Jungen               3 : 7
1. Schüler - DJK VfL Willich 2              5 : 5               
2. Schüler - TSV Krefeld-Bockum 2      2 : 8
TSV Krefeld-Bockum - 1. B-Schüler     1 : 9
SV BR Forstwald - 2. B- Schüler            3 : 7
_______________________________________________________________________________

10.01.2015 Sportlerehrung der Stadt Straelen

Am Freitag, 09.01. fand im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Straelen in der Bürgerhalle in Herongen auch die alljährliche Sportlerehrung durch den Stadtsporttverband statt. Von insgesamt neun Einzel- bzw. Mannschaftsehrungen gingen zwei an Mannschaften unseres Vereins.

Durch den Aufstieg in die Bezirksliga wurden wir mal wieder von unserer ersten Jugend vertreten.



Noah Botschen, Lukas Steffen und Tim Slooten (es fehlt Philip van Geelen - mußte zeitgleich mit der 2. Herren un Willich spielen).
Die Ehrung wurde vom Vorsitzendern des SSV Werner Terheggen und dem Sraelener Bürgermeister Hasn-Josef Linßen durchgeführt, welcher einen TTC Schal überreicht bekam, der während der Ehrung nicht mehr abgelegt wurde.

Zudem stand diesmal auch unsere 1. Herren im Blickpunkt. Der Aufstieg in die Kreisklasse wurde erspielt.



Noah Botschen, Torsten Laufenberg, Christian Bouten, Lukas Steffen (ab dieser Rückrunde Spieler der 1. Herren) und Otto Weber (von den Stammkräften fehlten Björn Meens, Wolfgang Thissen und Marcel Driessen (Marcel war zeitgleich bei der 2. Herren aktiv).


     

Straelens Bürgermeister mit TTC Schal !!!

                                                                           Der TTC Straelen/Wachtendonk beglückwünscht
                                                            alle Sportler zu dieser Auszeichung !!!

Hier der Link zum Artikel der Rheinischen Post vom 12.01.2015

_______________________________________________________________________________

06.01.2015 Saisonvorbereitung in Grenzau

Wie auch in den letzten Jahren verbrachten einige unserer TT-Spieler das erste Januar-Wochenende beim TT-Lehrung in Grenzau. Wie man auf den Bildern sehen kann, war es mal wieder ein anstrengender aber schönen Ausflug.

Pascal Driessen, Pascal Nabben, Marcel Driessen, Kevin Pasch, Torsten Laufenberg, Dominik Driessen.

________________________________________________________________

29.12.2014 Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk klopfen bei Verbandsliga an

Zur Halbzeit der Saison 2014/2015 strebt die 1. Jungenmannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk einen neuen Höhepunkt in der Jugendarbeit des Vereins an. Nach dem Aufstieg in die Jungen-Bezirksliga, der höchsten Klasse im Tischtennis-Bezirk Düsseldorf, klopft das Team jetzt erstmalig in der 35jährigen Vereinsgeschichte bei der Verbandsliga an, der höchsten Jugendklasse in Westdeutschland.

Zwar ist der SC Oberhausen-Buschhausen mit 27:1 Punkten dem Feld enteilt und geht dem sicheren Direktaufstieg entgegen. Dahinter aber hat sich der Straelener Nachwuchs punktgleich mit der MTG Essen-Horst auf den beiden Relegationsplätzen eingefunden.

Die besten Bilanzen spielten Noah Botschen mit 12:4 Siegen und Lukas Steffen, der 13:3 Erfolge erreichte. Daneben blieb das Doppel Tim Slooten/Philip van Geelen unbesiegt.

Jugendwart Pascal Driessen zu den Aussichten: „Wir haben vier Aufstiege hinter uns. Nach jedem Aufstieg wollten wir nur den Klassenerhalt, so auch im aktuellen Sportjahr. Es kann aber auch in diesem Jahr wieder besser kommen“.

 

Foto: Die 1. Jungenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk gehört zur Spitzengruppe der Tischtennis-Bezirksliga im Bezirk Düsseldorf. Von links: Philip van Geelen, Noah Botschen, Lukas Steffen, Tim Slooten

(O. Weber)

____________________________________________________________________________________________________

27.12.2014 Volle Tischtennis-Halle in Straelen:

Hermann-Josef Basten gewinnt zum 11. Mal den Stadtmeistertitel

Ein Fest für die ganze Familie – das waren die Tischtennis-Stadtmeisterschaften 2014 in Straelen, die der Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk mit der Volksbank an der Niers in der Grundschul-Turnhalle ausrichtete.

Vom Vormittag an, als die jüngsten Altersklassen mit Begeisterung bei der Sache waren, bis zum Endspiel der Herren-A-Klasse am Abend, gab es guten Tischtennis-Sport – und die Cafeteria war ein gern genutzter Treffpunkt von Eltern und Zuschauern.

In den Herren-Spielklassen blieben Überraschungen nicht aus. Die größte Überraschung war das frühzeitige Scheitern von Titelverteidiger Andreas Clemens, der schon in der Vorrunde durch ein  0:3 gegen Heinz-Willi Hüsken den Sprung in die A-Konkurrenz verpasste. Er unterlag letztlich im Finale der B-Klasse gegen Daniel Ackers, den Spitzenmann der 2. Herrenmannschaft des TTC.

Einer aber zog bei diesen Meisterschaften unbeirrt seine Bahn: Der 10fache Meister Hermann-Josef Basten blieb bis zum Finale unbesiegt und sicherte sich im Finale gegen Torsten Laufenberg mit dem 11. Titelgewinn zum ersten Mal die alleinige Führung in der ewigen Rangliste der Straelener Stadtmeister.

Für alle ein Erlebnis waren die glänzenden Augen der vielen Kinder bei den Siegerehrungen. TTC-Vorsitzender Christian Bouten bedankte sich bei Frau Birgit Heimann von der Straelener Volksbank für die Unterstützung – und dafür, dass kein Kind ohne Preis nach Hause gehen musste.

(O. Weber)

Für die Siegerliste und Fotos bitte etwas runterscrollen.

______________________________________________________________________________________________

27.12.2014   TTC Straelen/Wachtendonk trauert um Dieter Dehmel

Der Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk trauert um Dieter Dehmel, der im Alter von 66 Jahren am 15.12. starb. Dieter Dehmel, der in Straelen wohnte, hatte seine Tischtennis-Heimat viele Jahre bei der DJK LC Kempen, bevor er vor drei Jahren zum TTC wechselte. Dieter Dehmel gehörte der 2. Herrenmannschaft des TTC an und musste aus gesundheitlichen Gründen schon im laufe der letzten Saison auf eine Teilnahme am Spielbetrieb verzichten.

__________________________________________________________________________________________

Die Siegerliste der Straelener Tischtennis-Stadtmeisterschaften 2014:

Gruppenbild unserer Schüler und Jugendliche mit Sponsor Volksbank an der Niers

Schüler D Einzel: 1. Jannik Bouten, 2. Lars Tockook, 3. Philipp Moll, 4. Erik Thomassen, 5. Philipp Müller, 6. Jessika Bouten

Schüler D nach der Siegerehrung

Schüler C Einzel: 1. Annika Meens, 2. Aaron Drießen, 3. Lennart Dengler

Schüler B Einzel: 1. Malte Biedermann, 2. Marcel Janßen, 3. Felix Scheel. 3. Benedikt van Megen

Schüler B Doppel: 1. Benedikt van Megen/Maxim Lübbenjans, 2. Annika Meens/Patricia Schramm, 3. Marco Thißen/Simon Schoenmackers, 3. Aaron Drießen/Alexander Riedle

Schüler A Einzel: 1. Henrik Sensen, 2. Jan-Christopher Drescher, 3. Florian Giesberts, 4. Gian Luca Vins, 5. Marco Thißen

Schüler A Doppel: 1. Malte Biedermann/Jan-Christopher Drescher, 2. Marcel Janßen/Henrik Sensen, 3. Felix Scheel/Cedric Dengler, 4. Gian Luca Vins/Florian Giesberts

Jungen Einzel: 1. Noah Botschen, 2. Tim Slooten, 3. Philip van Geelen, 3. Luca Niersmans

Jungen Doppel: 1. Noah Botschen/Philip van Geelen, 2. Luca Niersmans/Aaron Strumpen

Philip van Geelen, Noah Botschen, Tim Slooten, Luca Niersmans, Aaron Strumpen

Hobby Einzel: 1. Frank Giesberts, 2. Norbert Sensen

Herren C Einzel: 1. Pascal Nent, 2. Hans Tappeser, 3. Kevin Pasch, 4. Jörg Dengler, 5. Thomas Gellen

Herren B Einzel: 1. Daniel Ackers, 2. Andreas Clemens, 3. Noah Botschen, 3. Matthias Richter

Herren B Doppel: 1. Pascal Driessen/Dominik Driessen, 2. Hans Tappeser/Marvin Schultes, 3. Kevin Pasch/Pascal Nent, 3. Luca Niersmans/Aaron Strumpen

Herren A Einzel: 1. Hermann-Josef Basten, 2. Torsten Laufenberg, 3. Wolfgang Thissen, 3. Christian Bouten           

Herren A Doppel: 1. Hermann-Josef Basten/Andreas Clemens, 2. Noah Botschen/Christian Bouten, 3. Daniel Ackers /Marcel Driessen, 3. Torsten Laufenberg/Wolfgang Thissen



Herren A Sieger:                                                    Herren B Sieger:                                Herren C Sieger:
Hermann-Josef Basten                                           Daniel Ackers                                     Pascal Nent

Hier klicken für weitere Bilder

_____________________________________________________________________________________________________

In der Turnhalle der Grundschule Straelen:

Tischtennis-Stadtmeisterschaften für Straelen und Wachtendonk

 Am letzten Wochenende vor Weihnachten werden in Straelen traditionell die Stadtmeisterschaften der Tischtennis-Spielerinnen und Spieler ausgetragen. Die mittlerweile 35. Austragung findet am Samstag, 20. Dezember,  in der Turnhalle der Grundschule Straelen statt, die zum 34. Mal Austragungsort ist. Nur bei den ersten Stadtmeisterschaften 1980, damals unter der Leitung von Heinz Michelkens, trafen sich die Tischtennissportler in der Heronger Grundschul- Turnhalle.

Mit der Gründung des TTC Straelen/Wachtendonk (damals noch TTC Straelen/Herongen) änderte sich vieles. Auch in diesem Jahr werden zum Auftakt um 10.30 Uhr wieder viele Jugendliche erwartet, die in gleich 5 Altersklassen um Urkunden und Preise kämpfen werden. Die Stadtmeister in den Einzelwettbewerben erhalten darüber hinaus Pokale, die einmal mehr von der Straelener Volksbank gestiftet wurden.

Um 13.30 Uhr starten die Erwachsenen. Auch hier steht mit den Wettbewerben der Damen, der Herren-Klassen A, B, und C und der Hobbyklasse für jedermann ein umfangreiches Programm an. Höhepunkt wird dabei einmal mehr der Kampf um die Krone in der Herren-A-Klasse. Nachdem im letzten Jahr überraschend der Wankumer Andreas Clemens, der für den TTC Breyell startet, den Einzeltitel holte, wird auch diesmal ein enges Rennen erwartet.

Neben Seriensieger Hermann-Josef Basten vom SV Walbeck stehen dafür die TTC-Spitzenleute Björn Meens, Wolfgang Thissen und Christian Bouten. Aber auch die Jugendspieler Noah Botschen, Lukas Steffen und Philip van Geelen muss man nach den Ergebnissen der laufenden Saison mit auf der Rechnung haben.

Gespielt wird in allen Wettbewerben Einzel und Doppel. Meldungen sind bis 15 Minuten vor dem Turnierbeginn möglich. Die TTC-Verantwortlichen um den Vorsitzenden Christian Bouten wünschen sich auch von Hobbyspielern bei Kindern, Jugend und Erwachsenen eine rege Teilnahme, schließlich sind die Stadtmeisterschaften für alle da, die in Straelen und Wachtendonk Spaß am Tischtennis haben.

Der Zeitplan der Straelener Tischtennis-Stadtmeisterschaften am Samstag, 20. Dezember, in der Turnhalle der Grundschule Straelen:

Beginn 10.30 Uhr:     Schüler/innen A (nach dem 1. 1. 2000 geboren), B (nach dem 1. 1. 2002 geboren), C (nach dem 1. 1. 2004 geboren), D (nach dem 1. 1. 2006 geboren), Jugendliche (nach dem 1. 1. 1997 geboren.

Beginn 13.30 Uhr:     Hobbyklasse, Damen, Herren A, B und C

(O. Weber)



Die Teilnehmer 2013 in den Schüler- und Jugendklassen

_____________________________________________________________

13.12.20141 Halbzeitbilanz:  Mit roter Laterne in die Weihnachtspause – 2. Mannschaft überrascht dagegen positiv

Die Blütenträume der Herrenmannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk gingen zur Halbzeit der Spielzeit 2014/2015 nicht auf. Die Aufsteiger der letzten Saison tun sich in den höheren Spielklassen schwer: Sowohl die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse als auch die 3. Mannschaft in der 1. Kreisklasse gehen mit der roten Laterne in die Weihnachtspause.

Bei 3 Unentschieden und 7 Niederlagen hat die Erste schon vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Dennoch sieht Mannschaftsführer und TTC-Vorsitzender Christian Bouten auch positive Ansätze: „Wir halten zusammen und lassen uns die Laune nicht vermiesen. Der Kampfgeist stimmt wie in der Aufstiegssaison.“

Die größte Überraschung im Team ist der Jugendspieler Noah Botschen, der auf Anhieb im mittleren Paarkreuz eine ausgeglichene Bilanz spielte. Bouten: „Hinter Noah lauern noch weitere Jugendspieler. Wir sehen trotz des Tabellenstandes, dass die Nachwuchsarbeit Früchte trägt.“

Der Nachwuchs ist es auch, der einen überraschenden Erfolg der 2. Mannschaft in der Hinrunde brachte. Verstärkt durch die Jugendspieler Lukas Steffen und Philip van Geelen, mit einem bärenstarken Daniel Ackers und großer mannschaftlicher Ausgeglichenheit führten die Straelener bis zum letzten Spieltag die Tabelle der 1. Herrenkreisklasse an. Dann erst konnte der TSV Nieukerk den Siegesszug stoppen und punktemäßig gleichziehen. „Eure Zweite ist für uns die größte Überraschung dieser Spielklasse“ war der Kommentar der Nieukerker.

Nach dem überraschenden Aufstieg des Vorjahres hat die Dritte dagegen in der gleichen Spielklasse einen schweren Stand. Da es wegen einer Neuordnung der Spielklassen in dieser Saison gleich 5 Absteiger geben wird, wiegt die rote Laterne natürlich schwer. Dennoch konnte das Team in einer Reihe von Spielen lange mithalten. Daran will Kapitän Pascal Driessen in der Rückserie anknüpfen.

Und nicht vergessen darf man, dass der TTC in diesem Jahr eine neue 4. Mannschaft in den Spielbetrieb schicken konnte. Mit dem Einstieg in der 3. Kreisklasse hat sich die Truppe, die sich stolz „zwischen 16 und 80“ nennt, einen Wunsch erfüllt. Und zu ersten Siegen hat es auch schon gereicht.

 

 

Foto: Die Herrenmannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk präsentieren sich unabhängig vom Tabellenstand in bester Laune vor ihrer Vereinsfahne.

(O. Weber)

_________________________________________________________________________________

08.12.2014 3. Herren geht  mit 1:9 Niederlage in die Winterpause

Mit einer 1:9 Heimniederlage gegen den TTC Homberg III, der nun mit nur 3 Verlustpunkten den zweiten Tabellenplatz belegt, beendet die 3.Herren das Tischtennisjahr 2014.

Die Gäste aus Homberg hatten in der Hinrunde mit acht Siegen und einem Unentschieden bereits  deutlich gemacht welche spielerische Klasse sie besitzen, weshalb die 1:9 Niederlage auch ohne die Spieler Matthias Richter und Pascal Driessen in Ordnung geht. Dominik Driessen konnte sein Spiel trotz eines zwischenzeitlichen 1:2 Rückstandes noch drehen und mit 3:2 gewinnen. Am Ende zwar nur ein gewonnenes Spiel aber dennoch ein freudiges Ereignis für die 3.Mannschaft, da man mit diesem tollen Ehrenpunkt eine weitere 0:9 Niederlage abwenden konnte.

Mit diesem Spiel geht eine sehr durchwachsene Hinrunde für die 3.Mannschaft vom TTC Straelen/Wachtendonk zu Ende. Es waren viele Spiele dabei in denen die Gegner die eine Klasse besser waren als aus der die Dritte herkommt und daher oftmals auch klar verloren gingen. Das ist zum einen der Spielstärke der neuen Liga aber auch der Gruppenkonstellation und zum anderen dem neuen Umfeld und Spiel an das man sich weiter gewöhnen muss, geschuldet.  Deshalb wird man nach der Winterpause an die Spiele anzuknüpfen in denen man gut gespielt und lange mitgehalten hat aber sich zum Schluss leider nicht belohnt und daher äußerst knapp verloren hat.

Im neuen Jahr beginnt die Rückrunde am 10.01.2015 mit einem Auswärtsspiel beim ASV Lank II. Dort wird man nach den hoffentlich erholsamen und besinnlichen Feiertagen wieder mit neuer Kraft und neuem Mut versuchen anzugreifen, um die Spiele nicht nur besser sondern auch erfolgreicher zu spielen.  In diesem Sinne wünscht die 3.Herren ein Frohes Fest und einen guten Übergang !

(P. Driessen)

_________________________________________________________________________________

07.12.2014 Zwei Aufstiege für Nachwuchs des TTC Straelen/Wachtendonk

Wenn nach der Weihnachtspause im Januar der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, dann werden erneut zwei Jugendmannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk in höheren Spielklassen starten. Sowohl die 1. Schülermannschaft (bis 14jährige)  als auch die 2. Jungenmannschaft (bis 17jährige) stiegen in die Kreisliga auf und erreichten damit die höchste Klasse im Kreis Krefeld.

Nach der deutlichen Kreismeisterschaft in der Schüler-B-Klasse (bis 12jährige) im letzten Sportjahr starteten die Schüler in ihr erstes Jahr bei den bis 14jährigen und erreichte in der 1. Schülerkreisklasse auf Anhieb den 2. Tabellenplatz, der zum Aufstieg reichte. Zum Stamm der Mannschaft gehören Malte Biedermann, Henrik Sensen, Jan-Christopher Drescher, Tom Cox und Marcel Janßen.

Herausragender Spieler der 2. Jungenmannschaft war Luca Niersmans, der im oberen Paarkreuz bei 17 Siegen und 3 Niederlagen das Spitzenergebnis in der 1. Jungenkreisklasse erreichte. Darüber hinaus war die positive Bilanz in den Doppeln ausschlaggebend dafür, dass das Team mit der Aufstellung  Luca Niersmans, Fynn Stoever, Aaron Strumpen, Johannes Schoenmackers, Mario Schmitz und Mika Steffen den Aufstiegsplatz knapp vor den 1. Mannschaften des Anrather TK und des TTC Blau-Weiß Krefeld belegen konnte.

 

 

1. Schülermannschaft von links: Henrik Sensen, Marcel Jansen, Tom Cox, Malte Biedermann, Jan-Christopher Drescher

(O. Weber)

__________________________________________________________________

06.12.2014  Ergbnisse 11. Spieltag

1. Schüler - SV BR Forstwald                   5 : 5 (2. Platz aud AUFSTIEG !!! - Gratulation)

1. B-Schüler - DJK VfL Willich                  9 : 1

2. Herren– TSV Nieukerk                         5 : 9 (2. Platz und Punktgleichheit mit dem Herbstmeister Nieukerk)
3. Herren – TTC Homberg III                   1 : 9
4. Herren
– TV Vorst II                             6 : 9

SC Bayer 05 Uerdingen III - 2. Jungen         1 : 9 (2. Platz und AUFSTIEG!!!! - Gratulation - Luca Niermans ist mit 2 anderen Spielern mit                                                                                     einer Bilanz von 17 : 3 der beste Spielder dieser Klasse)

(Johannes Schoemackers, Mika Steffen, Luca Niersmans, Aaron Strumpen - es fehlt Fynn Stöver)

TSV Krefeld-Bockum II - 2. Schüler           7 : 3

TSV Nieukerk - 2. B-Schüler (Sonntag, 10:00 Uhr)

Spielfrei:

1. Herren (leider 11. Platz in der Berzirksklasse)
1. Jungen (Platz 3 in der Bezirksliga - wieder eine toller Erfolg unserer 1. Jungen)


(Philip van Geelen, Noah Botschen, Lukas Steffen, Tim Slooten)

Abschlusstabelle Hinrunde (Jungen Bezirksliga)
Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SC Buschhausen 7 7 0 0 62:8 +54 27:1
Relegation 2 MTG Horst 7 4 2 1 43:27 +16 18:10
Relegation 3 TTC Straelen/Wachtendonk 7 4 1 2 42:28 +14 18:10
4 TUSEM Essen II 7 3 1 3 36:34 +2 14:14
5 Post SV Oberhausen 7 3 1 3 34:36 -2 13:15
6 TTV DJK Altenessen 7 2 1 4 32:38 -6 12:16
Relegation 7 DJK Rhenania Kleve 7 2 0 5 27:43 -16 10:18
Relegation 8 SC Bayer 05 Uerdingen 7 0 0 7 4:66 -62 0:28
Absteiger 9 SV BR Forstwald aufgelöst am 12.11.2014
Absteiger 10 1. TTC SG Dülken aufgelöst am 22.11.2014


Rang Name, Vorname Einsätze Einzel/Doppel Gesamt
1.1 Botschen, Noah 8 8 12:4
1.2 Geelen, Philip van 7 7 6:8
1.3 Steffen, Lukas 8 8 13:3
1.4 Slooten, Tim 8 8 9:7
4.2 Steffen, Mika 1 1 0:2
Einzel 40:24
Botschen, Noah / Steffen, Lukas 5 4:1
Geelen, Philip van / Slooten, Tim 4 4:0
Geelen, Philip van / Steffen, Lukas 3 2:1
Botschen, Noah / Slooten, Tim 3 1:2
Slooten, Tim / Steffen, Mika 1 1:0
Doppel 12:4



___________________________________________________________

04.12.2014 3. Herren: Nächste 0:9 Pleite

Nachdem die 3.Mannschaft eine extrem bittere 7:9 Heimniederlage gegen den TTC Schiefbahn hinnehmen musste, ging das Auswärtsspiel beim SV BR Forstwald  klar mit 0:9 verloren.

Die Gastgeber gingen bei der Begrüßung trotz der aktuellen Tabellensituation von einem sehr spannenden und engen Spiel aus, welches allein von der Aufstellung her nicht zu erwarten war, da bei der 3.Mannschaft die Spieler Pascal und Dominik Driessen verletzungsbedingt ausfielen und an deren Stelle Klaus Jung und Thomas Gellen spielten. Daher war die Zielsetzung sich so gut es geht zu verkaufen und ein paar Punkte aus dem Forst mitzunehmen. Doch auch die Spieler eins bis vier mit Matthias Richter, GarvinMageney, Frank Ebach und Pascal Nent konnten den Ehrenpunkt nicht erspielen.

Im letzten Spiel der Hinrunde empfängt man mit dem TTC Homberg III den Mitaufsteiger der Vorsaison in der heimischen TrinkGut – Arena.  Die Gäste aus Homberg waren bis zum letzten Spieltag ungeschlagener Tabellenführer der 1.Kreisklasse B und mussten nach der ersten Saisonniederlage den Platz an der Sonne an Königshof abgeben.  Auf Grund anhaltender verletzungsbedingter Ausfälle und den Verlust von Matthias Richter an die 2.Mannschaft wird es wieder eine neuformierter 3.Herren geben. Dennoch freut man sich auf die Gäste aus Homberg und einen schönen letzten Tischtennisabend  im Jahr 2014.

(P. Driessen)

__________________________________________________________________________________________________

02.12.2014 Wieder ein spannendes Auswärtsspiel der 2. Herren

Gemeinsam mit der 1. Mannschaft ging es vergangenen Samstag nach Hüls zum letzten Auswärtsspiel des Jahres 2014. Während unsere Spitzenmannschaft leider zu deutlich 3:9 unterlag, bot die Straelener Zweitvertretung mal wieder ein Tischtennismatch bei dem auch Alfred Hitchcock Regie hätte führen können.

Vor dem Spiel: Die Straelener/Wachtendonker Spieler und Fans (leider etwas unscharf)
   
Bereits vor dem Beginn des Spieles waren alle Beteiligten überzeugt, dass man es wieder mit einer engen Begegnung zu tun bekommen wird, besonders da der Straelener Mannschaftsführer Pascal Nabben nicht mit an der Platte stehen konnte. Der freie Platz wurde mit Matthias Richter aus der dritten Mannschaft besetzt, welche bereits am Freitag gespielt hatte.

Und der Auftakt der Partie sagte über den weiteren Verlauf schon fast alles aus. Gegen das Hülser Spitzendoppel hat das neuformierte Doppel Daniel Ackers/Matthias Richter keine Chance. Die beiden weiteren Doppel (Lukas Steffen/Philip van Geelen und Michael Schramm/Heinz-Willi Hüsken) gingen in den 5. Satz, wobei nach großartigen Ballwechseln die Punkte auf unsere Habenseite wechselten. In einer umkämpften Partie musste Lukas leider den Ausgleich zulassen. Die nächsten beiden Spiele von Daniel und Philip wurden auch erst im 5. Satz für uns entschieden und so ging man 4:2 in Führung. Im Spiel von Michael konnte Hüls wieder etwas aufholen, ehe Matthias nach vier Sätzen (19:17 im 4. Satz) wieder den alten Abstand herstellte. Den erneuten Anschluss gelang Hüls gegen Heinz-Willi. Zur Hälfte der Einzelspiele lag man also denkbar knapp mit 5:4 in Führung.

Die abwechselnde Punktevergabe sollte auch erstmal bleiben. Daniel konnte das Spitzenspiel nach 0:2 Rückstand noch gewinnen; Lukas musste leider seinem Gegner gratulieren; Michael zeigte eine souveräne Leistung und gewann 3:0; Philip lies wieder den Anschlußpunkt zu. Durch die Niederlage von Heinz-Willi konnte Hüls dann erstmalig auf 7:7 ausgleichen. Während Matthias sein letztes Spiel schon begonnen hatte, machten sich unsere Youngster an das Schlußdoppel, zeigten eine tolle Leistung und gewannen souverän in vier Sätzen. Das Unentschieden war gerettet. Jetzt konzentrierte sich alles auf das letzte Spiel des Abends. Da unsere 1. Herren natürlich komplett in der Halle geblieben war, kam absolute Heimspielatmosphäre auf. Matthias führte 1:0, lag 1:2 und im vierten Satz deutlich zurück und so sah alles nach der Niederlage aus. Aber irgendwie konnte der vierte Satz noch gewonnen werden. Beim 10:8 im Entscheidungssatz wurden leider die ersten beiden Matchbälle nicht verwertet und so stieg die Spannung noch einmal. Wieder Führung zum 11:10 und dann konnten die 12 Straelener Spieler und die mitgereisten Fans (Pascal Driessen, Pascal Nent und Fynn Stöver) endlich jubeln. Die Straelener klatschten sich ab und man hörte den Ruf „Spitzenreiter, Spitzenreiter…" durch die Halle schallen.

Wieder konnte die 2. Herren ein Spiel mit 9:7 für sich entscheiden (alle sechs 5-Satzspiele wurden gewonnen) und führt damit  weiterhin  die  1. Kreisklasse Gruppe A an. Nächsten Samstag kommt es in Straelen zum absoluten Spitzenspiel, denn es wird der Zweitplatzierte Nachbar aus Nieukerk erwartet.

___________________________________________________________________

30.11.2014  Ergebnisse 10. Spieltag

1. Jungen – TTV DJK Altenessen              6 : 4
2. Jungen
- TTC BW Krefeld                   2 : 8 
TTF Neukirchen - 1. Sc
hüler                  4 : 6
2. Schüler - TTF Neukirchen                  5 : 5 
SC Bayer 05 Uerdingen -
1. B-Schüler  7 : 3
2. B- Schüler - TSC Krefeld-Bockum      3 : 7

Hülser SV - 1. Herren                              9 : 3
Hülser SV 2 - 2. Herren                           7 : 9
SC BR Forstwald - 3. Herren                   9 : 0 
BV Union Krefeld 2 -
4. Herren              4 : 9

____________________________________________________________________________________________

29.11.2014 Vierte gewinnt gegen Tabellenschlusslicht Union

Beim letzten Auswärtsspiel der Hinrunde gegen Union gab es den dritten Sieg der laufenden Saison. Durch die Ersatzstellung von Thomas Gellen und Klaus Jung bei der Dritten des TTC's reiste die Vierte mit den Spielern Daniel Rips, Marvin Schultes, Hans Tappeser, Luca Niersmans, Fynn Stoever und Kevin Pasch an

Das erste Doppel Rips/Schultes musste leider mit 0:3 abgegeben werden. Auch das zweite Doppel konnte durch Tappeser/Stoever nicht gewonnen werden und so geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand. Die Kehrtwende brachte Doppel drei Niersmans/Pasch, das im fünften Satz nach Verlängerung 3:2 gewinnen konnte. So stand es nach den Doppeln 1:2 für die Hausherren aus Krefeld.

Im ersten Spiel konnte Marvin Schultes leider nicht gewinnen und verlor mit 1:3. Daniel Rips verkürzte durch seinen 3:1 Sieg den Gesamtspielstand auf 2:3. Auch Luca Niersmans konnte seinen Gegner 3:1 bezwingen und glich für den TTC aus. Sowohl Tappeser (3:2), Pasch (3:0) und Stoever (3:2) konnten im ersten Durchgang ihre Spiele gewinnen und so Stand es schnell 6:3 für den TTC. Daniel Rips konnte sich auch gegen die Nummer 1 der Krefelder behaupten und baute die Führung weiter aus. Der Gegner konnte gegen Schultes einen weiteren Punkt zum zwischenzeitlichen 7:4 einfahren, den man aber selbst unter Kosmetikkorrektur abhakte. Die nächsten Spiele konnten durch Tappeser mit 3:1 und Niersmans (3:0) gewonnen werden, die so den Sack zu machten.

Letzendlich war es ein verdienter Sieg, der einer guter und geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken ist. Am letzten Spieltag der Hinrunde kommt der TV Vorst in die Straelener Halle. Ein besonderes Highlight für unseren Spieler Hans Tappeser, der viele Jahre beim TV Vorst aktiv war und nun für den TTC Straelen/Wachtendonk an der Platte steht.

(K.Pasch)



_____________________________________________________________________

27.11.2014 3. Herren: Bittere Heimniederlage gegen TTC Schiefbahn

Auch beim dritten Heimspiel in Folge gab es eine Niederlage für die 3. Mannschaft. Bei dieser unterlagen die Spieler Matthias Richter, Thomas Rosenkranz, Pascal Driessen, Frank Ebach, Pascal Nent und Dominik Driessen sehr unglücklich mit 7:9.

Durch den Ausfall von Garvin Mageney und dem ersten Saisonspiel von Thomas Rosenkranz kam es in der Doppelaufstellung zu zwei Veränderungen. Das neue Straelener Doppel 1 Rosenkranz/Driessen, P. feierte ein erfolgreiches Debüt und gewann klar mit 3:0. Das Doppel 2 mit Richter/Ebach unterlag jedoch in knappen Sätzen mit 0:3. Das ebenfalls neuformierte Doppel 3 Nent/Driessen, D. konnte ebenfalls ein erfolgreichen Einstand feiern und sorgten mit ihrem 3:1 Sieg zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung.

Das erste Einzel des Abends ging an die Gäste aus Schiefbahn, die so den 2:2 Ausgleich erzielten. In der Folge gingen die Einzel von Rosenkranz, Driessen, P. und Ebach alle an den TTC, so dass man sich eine sehenswerte 5:2 Führung erspielte. Im unteren Paarkreuz wurde die Siegesserie durch zwei Niederlagen von Pascal Nent und Dominik Driessen beendet, die sich gegen routinierte Gegner geschlagen geben mussten. Nach zwei Siegen im unteren Paarkreuz bauten die Schiefbahner ihre Serie mit zwei weiteren Siegen im oberen Paarkreuz auf vier Siege in Folge aus. Dabei verlor Matthias Richter gegen einen äußerst unangenehmen Gegner nach hochdramatischem Spiel im fünften Satz mit 13:15. Pascal Driessen beendete die Siegesserie der Gäste mit einem 3:2 Erfolg und glich die kurzzeitige 5:6 Führung der Gäste wieder aus. Von den letzten drei Einzeln konnte der TTC lediglich eins gewinnen. Dies bedeutete gleichzeitig, dass es mit einem 7:8 Rückstand ins Schlussdoppel ging.

Angefeuert von den restlichen Herrenmannschaften des TTC´s ging das Doppel Rosenkranz/Driessen, P. mit 1:0 in Führung. In einem von Spannung und Taktik geprägten Doppel ging es hin und her, so dass die Entscheidung über den Ausgang des Abends erst im fünften Satz fallen sollten.  Nach 6:9 Rückstand sah alles nach einer Niederlage aus. Doch Thomas Rosenkranz und Pascal Driessen kämpfen sich zurück in den Satz und drehten den 6:9 Rückstand in eine 10:9 Führung. In der Folge hatte man vier Matchbälle von denen man keinen verwerten konnte. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit nutze der Gegner aus und gewann das entscheidende Spiel mit 17:15 und 3:2 Sätzen.


Eine extrem bittere Niederlage für die 3.Mannschaft, die sich für die tolle Leistung leider nicht belohnen konnte. Nichts desto trotz war es ein tolle Reaktion nach der heftigen Niederlage gegen Vennikel und ein eindeutiger Beweis, dass man im Spiel mithalten kann. Im nächsten Spiel trifft man die auf erste Mannschaft vom SV BR Forstwald.

(P. Driessen)

____________________________________________________________________________________________

26.11.2014 Ernüchterung beim TTC - Nur die Zweite ist weiter auf Kurs!

Ein spannender Abend in der Straelener Grundschulhalle, an dem am Ende leider drei Niederlagen und nur ein Sieg für den TTC zu buche standen. Lange Zeit sah es an allen acht Tischen danach aus, als wäre es für jedes blau-weiße Team möglich zu punkten.

Die erste Mannschaft startete wieder mit einer starken Doppelleistung wie zuletzt regelmäßig in den letzten Wochen. Doppel 1 und Doppel 3 des TTC konnten hier punkten und verhinderten gleich einen höheren Rückstand. Denn das obere Paarkreuz der Gäste zeigte sich in guter Form und brachten den TV aus Traar mit 2:3 in Führung. Nach 0-2 Satzrückstand kämpfte sich C. Bouten wieder zurück, unterlag am Ende aber im fünften Satz unglücklich. Den 2:4 Rückstand egalisierten N.Botschen und T.Laufenberg. M.Driessen und das obere Paarkreuz des TTC konnten in der Folge leider nicht mehr punkten, sodass der Gast mit 4:7 bzw. 5:7 in Führung ging, da Bouten in der Zwischenzeit schnell mit 3:0 verkürzte. N.Botschen mit starker Leistung brachte den TTC noch einmal auf 6:7 heran, aber T.Laufenberg und M.Driessen konnten den wichtigen siebten Punkt nicht erringen, sodass das zum Schlußdoppel bereit stehende Doppel 1 des TTC nicht mehr zum Einsatz kam. Am Ende stand eine 6:9 Niederlage für die erste Mannschaft, bei der sicher auch ein Punktgewinn drin gewesen wäre, wie zuletzt dreimal in Folge. Damit steht fest, das der TTC auf dem letzten Tabellenplatz in der Bezirksklasse überwintern wird. In der kommenden Woche ist man zu Gast beim Hülser SV und hat dort die Chance sich zumindestens in "Lauerstellung" zu begeben, um in der Rückrunde neu anzugreifen.

Die Zweite konnte mit einem klaren 9:3 Erfolg über den TV Traar 2 die Tabellenführung mit 17:1 Punkten festigen. Hinter dem Straelener Tabellenführer tat sich allerdings viel an diesem Spieltag. Die bisher an zweiter Stelle platzierten Osterather kamen nicht über ein 8:8 beim Drittletzten Mühlhausen hinaus und rangieren damit zwei Punkte hinter dem TTC. Der nominelle Aufstiegsfavorit aus Nieukerk unterstrich die Aufstiegsansprüche mit einem 9:1 Auswärtssieg beim Hülser SV und rückt somit auf den zweiten Platz vor. In den kommenden beiden Wochen geht es nun um die " Wurst". Nächste Woche gastiert man beim Hülser SV und muss dabei auf Pascal Nabben verzichten, der in der darauffolgenden Woche beim Spitzenspiel und Derby gegen den Nachbarn aus Nieukerk wieder dabei sein wird, um im letzten Spiel der Hinserie die Tabellenführung zu verteidigen.

Die Dritte Mannschaft des TTC hatte nach der bitteren 1:9 Heimplatte letzte Woche eine starke veränderte Truppe an die Platte gebracht. Nach langer Zeit kam Thomas Rosenkranz mal wieder zu einem Einsatz. Zudem konnte Matthias Richter für den TTC 3 auflaufen, während man auf Garvin Mageney an diesem Spieltag verzichten musste. Komplettiert wurde die Aufstellung durch Frank Ebach, Pascal Nent und die Gebrüder Driessen Dominik und Pascal. In einem lange Zeit umkämpften Spiel mit vielen Führungswechseln setze man im Schlußdoppel dem ganzen nochmal die Krone auf. Doch bereits in den Einzelspielen wollte ein Gastspieler für ein Novum in der TrinkGutarena sorgen als er ein Zeitspiel gegen seinen Gegner Matthias Richter forderte.
Im Schlussdoppel hingegen ging es dramatisch spannend zur Sache, Thomas Rosenkranz und Pascal Driessen zeigten nach ihren starken Einzelleistungen auch eine gute Vorstellung im Schlussdoppel. Erst im fünften Satz wurde über Niederlage oder Punktgewinn entschieden. Nach mehreren vergebenen Matchbällen für unser blau-weißes Doppel, verwandelte das Gastdoppel direkt den zweiten eigenen Matchball. Mit 15:17 im fünften Satz stand man um 22:15 als bitterer Verlierer fest. Eine klasse Leistung der dritten Mannschaft wurde somit leider nicht mit einer Punkteteilung belohnt, die mehr als verdient gewesen wäre. Nach dem Tiefpunkt der letzten Woche hat sich die Dritte Mannschaft klasse präsentiert.

Die vierte Herren gestaltete ihr Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Schiefbahn auch sehr spannend und konnte lange mithalten. Am Ende stand leider dennoch eine 5:9 Niederlage für unser neues Team auf dem Spielbericht. Das Generationen-Doppel Tapeser/Stöver konnte hierbei erneut punkten. In der Tabelle rutscht der TTC damit leider bis auf den Vorletzten Tabellenplatz zurück. Man wartet also noch auf die ersten Erfolgserlebnisse bei der Vierten, aber man nähert sich so langsam immer mehr an. Zweimal hat die Vierte noch die Chance sich für gute Leistungen mit Punkten zu belohnen. Unteranderem begrüßt man am letzten Spieltag den TV Vorst, der ehemalige Verein von Hans Tappeser in der eigenen Halle.

Am Ende war man dann doch sehr ernüchtert beim TTC. Denn zur Mitte der Spielzeit sah es danach aus, als könnten einige Punkte in Straelen bleiben. Somit wartet man weiter auf den ersten Heimspieltag an dem jedes TTC Team einen Punkt oder Sieg einsammelt.

Mehr Details zu den genauen Spielverläufen folgen noch.

Bis zur kommenden Woche TTC´LER!

(M. Driessen)
_____________________________________________________________________

23.11.2014  Ergebnisse 9. Spieltag

1. Jungen – 1. TTC SG Dülken                        Die Dülkener Mannschaft wurde zurückgezogen
Anrather TK RW -
2. Jungen                                   6 : 4
1. Schüler -
TTF Rhenania Königshof                  5 : 5
GSV Moers II -
2. Schüler                                    4 : 6  
1. B-Schüler - TTC BR Schaephuysen          4 : 6
Hülser SV -
2. B-Schüler                                            7 : 3

1. Herren – TV Traar                                                   6 : 9
2. Herren
– TV Traar II                                               9 : 3
3. Herren– TTC Schiefbahn                                      7 : 9
4. Herren – TTC Schiefbahn II                                 5 : 9

__________________________________________________________________________

20.11.2014 Dritte verliert  „Geisterspiel“ gegen Tabellenletzten mit 1:9

Im Kellerduell zwischen dem TTC Straelen/Wachtendonk III und dem TV Vennikel II gab es erneut eine klare „Heimniederlage“. Heimniederlage deshalb, weil die Gäste aus Vennikel auf Grund von Sanierungsarbeiten keine Halle zur Verfügung hatten und daher ihre Heimrecht mit dem TTC tauschten und so die 3. Mannschaft ihr Heimspiel alleine in der doch recht ungewohnt leeren TrinkGut Arena austrug. 

Am Ende reichte es für die Spieler Garvin Mageney, Pascal Driessen, Frank Ebach, Pascal Nent, Dominik Driessen und Tim Slooten nur für einen Ehrenpunkt. Dieser wurde durch das Doppel 3 mit Driessen P. / Slooten erspielt. Mit den Doppeln schien es so als könnte man tatsächlich im Spiel mithalten und einen spannendes Kellerduell erzwingen, doch gelang im weiteren Verlauf der Partie recht wenig, so dass die restlichen sieben Spiele recht deutlich mit 0:3 oder 1:3 an die Gäste gingen. Lediglich Pascal Driessen schaffte es in den fünften Satz und konnte das Spiel spannend halten, doch hätte vermutlich auch ein Sieg an dieser Stelle wenig am Endergebnis geändert, da die Gäste in Bestbesetzung angereist waren und sogar noch einen Doppelspezialisten dabei hatten. Die spielerische Qualität entsprach nicht der aktuellen Tabellenplatzierung und auch sonst hatten die Gäste aus Vennikel in ihren Spielen gegen besonders starke Gegner zuvor gezeigt, dass sie deutlich stärker sind.

Insgesamt war das Spiel eine äußerst ernüchternde Erkenntnis für die 3. Mannschaft vom TTC. Eine schwierige Situation mit der man im Moment umzugehen hat und mit der man sich auseinandersetzen muss.  Allen Widerständen  zum Trotz und unabhängig von der allgemeinen persönlichen Leistungsblockade wird man den Kopf nicht in den Sand stecken und weiter versuchen das Maximum aus sich raus zu kitzeln. Im 3. Heimspiel in Folge empfängt der TTC am kommenden Wochenende den TTC Schiefbahn in der TrinkGut Arena.

(P. Driessen)

_________________________________________________________________________________________

16.11.2014  2. Herren:  Krimi gegen Rheinkamp

Beim Auswärtsspiel der 2. Herren mußten leider krankheitsbedingt Philip van Geelen und Heinz-Willi Hüsken auf die Teilnahme verzichten. Statt dessen konnte nach langer Pause Otto Weber reaktiviert werden und zudem wurde aus der 3. Herren Matthias Richter entliehen.

Bei dem Spiel Platz 5 (Rheinkamp) gegen den Spitzenreiter aus Straelen rechneten im Vorfeld alle Beteiligten mit einer engen und spannenden Begegnung und sie sollten nicht enttäuscht werden, auch wenn es zwischenzeitig ganz anders aussah.

Die ersten beiden Doppel (Ackers/Nabben und Weber/Steffen) liefen nicht so wie sie sollten und Rheinkamp ging 2:0 in Führung. Den ersten Punkt für Straelen erspielte sich nun das Doppel Schramm/Richter mit einem "ungefährdeten" Drei-Satz-Sieg (jeder Satz zu 9).

Da die nächsten drei Einzel alle verloren gingen (Pascal Nabben im fünften Satz zu 9), lag man schnell 1:5 im Hintertreffen. Lukas Steffen konnte mit seinem 3:1 Sieg etwas verkürzen, aber Matthias Richter mußte nach fünf Sätzen seinem Gegner gratulieren und so blieb der alte Abstand bestehen. Das Spiel Michael Schramm gegen die Rheinkämper Nummer 6 (Uwe Möller) sollte schon so etwas wie die Vorentscheidung sein, aber Michael stemmte sich gegen diese und gewann nach fünf Sätzen denkbar kanpp (16:14).

Zum Beginn der 2. Einzelrunde mußte Otto Weber sich leider wieder geschlagen geben und so führte Rheinkamp bereits mit 7:2. Aber jetzt kam der Straelener Endspurt! Daniel (in 3 Sätzen), Lukas, Pascal (jeweils in 4), Michael und Matthias (jeweils in 3 Sätzen) konnten das Ergebnis auf den Kopf stellen und so ging man überraschend mit einer 8 : 7 Führung in das Schlußdoppel.

Und dieses sollte das ganze Spiel toppen. 1. Satz an Straelen, Satz 2 und 3 an Rheinkamp, Satzausgleich im 4. bedeutete Schlußsatz. Und wie sollte es anders sein, dieser ging natürlich in die Verlängerung. Nach etlichen Matchbällen für beide Doppel konnte unser Straelener Doppel Daniel Ackers und Pascal Nabben nach einem 18 : 16 den Sieg endlich feiern.

Es war eine denkbar knappe und spannende Partie! Vielen Dank auch an unsere 4. Mannschaft, die zeitgleich in Rheinkamp gespielt hat, aber wesentlich eher fertig war und uns anschließend super unterstützt hat (das TTC Straelen/Wachtendonk Zusammengehörigkeitsgefühl!!!). Dank auch an Heinz-Willi, der zwar nicht spielen konnte, es sich aber nicht nehmen ließ und dennoch zum Spiel kam.

So ist die 2. Herrenmannschaft aus Straelen mit einem blauen Auge so gerade eben nochmal davon gekommen und konnte damit die Tabellenführung verteidigen. In der nächsten Woche steht das nächste schwere Spiel an, denn dann wird die 2. Mannschaft aus Traar in Straelen erwartet.

(M. Richter)
______________________________________________________________________________________

16.11.2014
Ergebnisse 8. Spieltag Samstag, 15.11.2014

SC Buschhausen  – 1. Jungen                          8 : 2
2. Jungen - TTF Rhenania Königshof 2        2 : 8
VfL Rheinhausen 2 - 1. Schüler                      2 : 8
2. Schüler - TV Traar                                          6 : 2
ASV Lank - 1. B-Schüler                                     9 : 1
2. B-Schüler -
DJK Teutonia St. Tönis         verschoben

TTC BR Schaephuysen - 1. Herren                8 : 8
TTV Falken Rheinkamp 4 – 2. Herren          7 : 9
3. Herren - TV Vennikel 2 
                                 1 : 9  Da Vennikel momentan keine Halle hat, fand das Spiel in Straelen statt
TTV Falken Rheinkamp 5 – 4. Herren           9 : 0   



__________________________________________________________________

11.11.2014 3. Herren: Klare 0 : 9 Heimpleite

Auch im Heimspiel gegen die 4. Mannschaft von TTF Rhenania Königshof gab es für die 3. Herren vom TTC Straelen/Wachtendonk keine Punkte. Selbst der erhoffte Ehrenpunkt konnte nicht erspielt werden, obwohl es in den Spielen von Matthias Richter und Garvin Mageney durchaus Gelegenheit dazu gab. Nichts desto trotz hätte dies an der klaren Niederlage nichts geändert, da man gegen die Gäste aus Königshof, die  dem TTC spielerisch deutlich überlegen waren, insgesamt eher chancenlos gegenüberstand. Das liegt auch daran, dass die Mannschaft der Gäste Spieler in ihren Reihen hat, die Kreisliganiveau besitzen und daher auch zu recht hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter TTC Homberg  stehen.

Daher braucht man sich nicht lange über diese Niederlage ärgern sondern sollte lieber auf die nächsten beiden Spiele schauen. Dort geht es zuerst gegen den noch sieglosen Tabellenletzten und Tabellennachbarn TV Vennikel. Das heißt nicht automatisch, dass es ein leichtes Spiel für die Dritte wird, denn Vennikel hat in seinen Partien gezeigt, dass sie Qualität besitzen und daher hat der TTC wieder ein sehr schweres Spiel vor der Brust. Die Woche drauf folgt der TTC Schiefbahn, der bisher auch eher unglücklich wirkt aber bereits zwei Siege zu verbuchen hat und auch eine beachtliche Leistung gegen die Mannschaft vom VFL Rheinhausen gezeigt hat und so ebenfalls ein schweres Los darstellt. Dennoch ist man gewillt, dem Gegner alles abzuverlangen und wieder zu punkten.

(Pascal Driessen)

___________________________________________________________________

09.11.2014 Annika Meens beim Westdeutschen Ranglistenqualifikationsturnier der C - Schülerinnen

 

Der 12-Stunden-Ausflug begann um 6.00 Uhr bei der Abfahrt von Wachtendonk. Nach 2 1/2-stündiger Anreise hatte Annika noch genug Zeit, sich einzuspielen.

 

Gespielt wurde in sechs 6er-Gruppen (36 Spielerinnen). In Gruppe F musste Annika ausschließlich gegen C-Schülerinnen aus den anderen 4 Bezirken des WTTV antreten (also unbekannte Gesichter). Nach einem Sieg im Auftaktspiel musste sich Annika in Spiel 2 und 3 gegen die beiden stärksten Mädchen der Gruppe F geschlagen geben. Da sie in Spiel 4 und 5 jeweils einen Sieg einfahren konnte und somit Gruppendritte wurde, durfte sie nach der Mittagspause in einer der drei neu gebildeten 6er-Gruppen (18 Spielerinnen) direkt um die 9 Endranglistenplätze spielen.

 

Obwohl sie in der Endrunde eigentlich ihr bestes Tischtennis spielte, war in den drei Spielen der Endrunde kein Sieg mehr möglich.

 

Zufrieden und gut gelaunt haben Annika und Björn Meens um 15.00 Uhr die 230 km lange Heimreise nach Wachtendonk angetreten.

 

Fazit: Ohne Erwartungen zum Turnier der besten C - Schülerinnen NRWs angereist, Runde der letzten 18 erreicht und dort erkannt, dass die stärksten Spielerinnen in der Entwicklung ein paar Schritte weiter sind. Eine Erkenntnis, mit der beide sehr gut leben können.

 

(Björn Meens)



___________________________________________________________________

09.11.2014  Ergebnisse 7. Spieltag

1. Jungen – SC Bayer Uedingen                         10 : 0
SC Bayer 05 Uerdingen 2 - 2. Jungen                 4 : 6
1. Schüler - GSV Moers                           8 : 2
Anrather TK RW II - 2. Schüler                          6 : 4
1. B-Schüler - TTC Schiefbahn                            4 : 6
ASV Lank - 2. B-Schüler                                     10 : 0

1. Herren – Anrather TK RW V                          8 : 8
2. Herren
– TTF Rhenania Königshof V            9 : 4
3. Herren – TTF Rhenania Königshof IV           0 : 9
4. Herren – TSV Krefeld-Bockum VII                 6 : 9


_____________________________________________________________________________________

05.11.2014 Auch in Anrath geht die 3. Mannschaft leer aus

Am letzten Spieltag verlor die 3.Mannschaft mit 9:4 bei der achten Mannschaft vom Anrather TK. Selbst in „Bestbesetzung“ mit Matthias Richter, GarvinMageney, Pascal Driessen, Frank Ebach, Pascal Nent und Dominik Driessen (lediglich ohne Thomas Rosenkranz) hatte man es nicht geschafft einen oder zwei Punkte aus Anrath mitzubringen.

Man hatte sich für das Spiel viel vorgenommen und wollte sich ordentlich präsentieren doch leider fand die Dritte schlecht ins Spiel und geriet schnell mit 0:4 in Rückstand. Das Doppel 3 mit Pascal Driessen und Pascal Nent hatte in diesen ersten vier Begegnungen den einzigen Satz geholt und auch die Chance gehabt den ersten Punkt zu holen, verpassten es aber das Spiel am leben zu halten und verloren unglücklich mit 1:3. Matthias Richter macht es hingegen besser und konnte ein spannendes Spiel über die volle Distanz für sich entscheiden und seinen ersten Einzelerfolg der Saison verbuchen. In der Mitte gab es eine Punkteteilung bei der Frank Ebach gegen einen schwer zu bespielbaren Gegner mit 0:3 unterlegen war. Pascal Driessen macht es gegen die Nr.4 extrem spannend und gab eine 2:0 Satzführung her, konnte sich jedoch im fünften Satz mit 11:9 durchsetzen.

Im Vergleich zum letzten Jahr war das untere Paarkreuz mit Pascal Nent und Dominik Driessen noch stärker besetzt, doch in der neuen Liga scheint selbst das im Moment nicht zu reichen. Beide Spiele gingen deutlich an den Gastgeber, so dass dieser bereits in der der ersten Einzelrunde auf 7:2 erhöhte. In der nächsten Runde gab es durch GarvinMageney und Pascal Driessen noch zwei Erfolge für den TTC, die aber nicht mehr viel am Spielverlauf änderten, da Matthias Richter und Frank Ebach ihre zweiten Einzel verloren und die Mannschaft vom Anrather TK RW mit 9:4 das Spiel für sich entschied.

Im nächsten Spiel trifft man in der heimischen Halle auf die 4.Mannschaft von Rhenania Königshof, während die 2.Mannschaft vom TTC zur gleichen Zeit gegen die  5.Mannschaft von Königshof antritt.

(P. Driessen)


________________________________________________________________________

04.11.2014 Jungen des TTC Straelen/Wachtendonk in der Spitzengruppe

Auch in der Jungen-Bezirksliga findet sich die 1. Jungenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk nach dem 5. Spieltag in der Spitzengruppe wieder. Mit der Vizemeisterschaft in der Bezirksklasse hatte sich das Team zum Abschluss des letzten Sportjahres den vierten Aufstieg in Folge gesichert und damit die höchste Jungenklasse im Tischtennis-Bezirk Düsseldorf erreicht.

Wie nach jedem Aufstieg war die Zielsetzung auch diesmal, sich erst einmal in der höheren Klasse zu akklimatisieren. Dabei kam der Mannschaft zugute, dass sie im vierten Jahr in Folge keinen Altersabgang zu verzeichnen hatte, also mit der unveränderten Aufstellung Noah Botschen, Philip van Geelen, Lukas Steffen und Tim Slooten in die Saison gehen konnte.

An den beiden jüngsten Spieltagen verbesserten die Jungen um Spitzenspieler Noah Botschen mit einem 8:2-Erfolg in Essen und einem 10:0-Sieg bei DJK Kleve ihre Bilanz auf 15:5 Punkte. Damit sicherten sie sich zunächst den 3. Tabellenplatz.

Am nächsten Spieltag wird mit dem SC Bayer Uerdingen nun der punktlose Tabellenletzte in der Turnhalle der Grundschule Straelen erwartet, so dass der Platz im Vorderfeld voraussichtlich noch gefestigt werden kann.

Nach den Erfolgen bei den Jugendmeisterschaften im Kreis Krefeld, als Botschen/van Geelen in der höchsten Jungenklasse den Meistertitel nach Straelen holten,  kann also auch im Mannschaftswettbewerb vom Straelener Tischtennis-Nachwuchs noch einiges erwartet werden.

(O. Weber)

Philip van Geelen, Noah Botschen Lukas Steffen, Tim Slooten


____________________________________________________________________________________________________

03.11.2014 Tischtennis - ein Sport für (wirklich) jedes Alter

In wahrscheinlich keiner anderen Sportart kann man in einer Mannschaft derart große Altersunterschiede wie im Tischtennis erleben. In der schnellsten Rückschlagsportart ist es üblich, dass auch noch ältere Aktive an der Platte stehen, aber so extreme Altersunterschiede wie in dieser Saison bei der aktuellen 4. Herrenmannschaft des TTC Straelen/Wachtendonk sind doch eher selten.

Der jüngste Stammspieler (Fynn Stöver) ist momentan 16 Jahre und der älteste Aktive (Hans Tappeser) 81 Jahre alt. Zudem stehen auch noch ein 17-jähriger (Daniel Rips) und ein 18-jähriger (Marvin Schultes) in dieser Mannschaft.

Man könnte jetzt natürlich denken, dass Hans Tappeser in seinem Alter nur noch als Ersatz- und Ergänzungsspieler zur Verfügung steht, aber weit gefehlt. Er ist auf jedes Spiel, auf jedes neue Duell heiß. Möchte bei jedem Spiel an der Platte stehen und ist auch bei fast jedem Training in der Halle zu finden. Und mit seiner Taktik „nervt" er auch noch den ein oder anderen viel jüngeren Gegner.

Ein schönes Bild für alle anderen Aktiven des TTC ist zudem noch, dass der 16-jährige Fynn mit dem 81-jährigen Hans Doppel spielt.

Der ganze TTC Straelen/Wachtendonk hofft, dass wir dieses Bild noch lange genießen dürfen und können. 

 

4. Herren: Jörg Dengler, Daniel Rips, Hans Tappeser, Kevin Pasch, Thomas Gellen, Patrick Blum, Fynn Stöver 

(M. Richter) 

__________________________________________________________________________________________

27.10.2014 Nachwuchs des TTC Straelen/Wachtendonk erfolgreich:

Annika Meens gewinnt Bezirkstitel

Der Nachwuchs des TTC Straelen/Wachtendonk konnte sich bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften des Tischtennis-Bezirks Düsseldorf, die in Essen ausgetragen wurden, einmal mehr gut in Szene setzen. Mit Gold im Doppel und Bronze im Einzel in der Klasse der bis 10jährigen Mädchen spielte sich Annika Meens nach Meister- und Vizemeistertiteln im Kreis Krefeld auch auf Bezirksebene in den Vordergrund, was ihr eine Nominierung zum Ranglisten-Qualifikationsturnier des Westdeutschen Verbandes einbrachte.

5 Siege in 6 Spielen war Annikas Ausbeute im Einzel, wo sie erst im Halbfinale nach 2:1-Satzführung hauchdünn gestoppt wurde. Im Doppel trumpfte sie mit ihrer Partnerin vom VfL Willich auf, blieb ungeschlagen und sicherte sich den Titel einer Bezirksmeisterin.

   

In der höchsten Jungenklasse hatte sich der Straelener Noah Botschen nach der Kreismeisterschaft mit Philip van Geelen im Doppel und der Vizemeisterschaft im Einzel unter die drei Besten im Tischtennis-Kreis Krefeld gespielt und war damit für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Dort konnte Noah sich mit einem zweiten Platz in der Vorrundenphase  für die KO-Runde qualifizieren und gehört nun zu den 16 besten Jungen im Bezirk Düsseldorf.

Das Bild der erfolgreichen Tischtennis-Jugend aus Straelen und Wachtendonk

rundete die Teilnahme von Annika Meens am zweiten Tag auch in der Altersklasse der bis 12jährigen ab. Immerhin konnte sie auch bei den älteren Mädchen ein Einzel gewinnen, musste aber auch feststellen, dass hier die Trauben doch höher hängen.

(O. Weber)


__________________________________________________________________________________________________

25.10.2014
Ergebnisse 6. Spieltag

DJK Rhenania Kleve  – 1. Jungen                        0 : 10
2. Jungen - SC Bayer 05 Uerdingen 3       7 : 3
SV BR Forstwald - 1. Schüler                     4 : 6
2. Schüler - TSV Krefeld-Bockum 2            4 : 6
DJK VfL Willich - 1. B-Schüler                    2 : 8
2. B-Schüler - TSV Nieukerk                      5 : 5

DJK Kempener LC 2 - 1. Herren                          8 : 8
DJK SC BW Mülhausen 4– 2. Herren                 3 : 9
Anrather TK RW 8 –
3. Herren                           9 : 4     
ASV Lank 3– 4. Herren                                          9 : 0

__________________________________________________________________

23.10.2014 3.Mannschaft gibt sich kampfesfreudig

Nach den zurückliegenden Niederlagen bei der ersten Mannschaft vom TTV Falken Moers  4:9 (0:9 durch Wertung) und der Drittvertretung des VFL Rheinhausen 3:9 möchte man beim kommenden Auswärtsspiel bei der achten Mannschaft vom Anrather TK RW wieder neu angreifen, um das Punktekonto ein wenig zu erhöhen.

In den letzten beiden Spielen hat man zwar durchaus ansprechende Leistungen gezeigt jedoch konnte man sich in den entscheidenden Phasen des Spiels nicht entsprechend durchsetzen, so dass die Spiele doch recht deutlich verloren gingen. Aber man hat bereits gegen andere Gegner gezeigt, dass die 3.Mannschaft durchaus in der Lage ist, ein Spiel bis zum Ende offen zu halten und bei guter Leistung auch zu gewinnen! Daher wird man sich am Samstag bestmöglich präsentieren und alles in die Waagschale werfen, um am Ende möglicher Weise  einen oder sogar zwei Punkte aus Anrath entführen zu können. 

(P. Driessen)

____________________________________________________________________________________

16.10.2014 Hoffnungen haben sich nicht erfüllt

Für die 1. Herrenmannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk haben sich als Aufsteiger in die Herren-Bezirksklasse die Hoffnungen in der ersten Saisonphase nicht erfüllt. Nach fünf Spieltagen steht das Team ohne jeden Punktgewinn auf dem letzten Tabellenplatz.

Nach 15 Jahren in der Herrenkreisliga war das Team stets sieggewohnt im oberen Tabellendrittel angesiedelt. „An Niederlagen müssen wir uns offensichtlich erst wieder gewöhnen“ beschreibt Mannschaftsführer Christian Bouten die Situation. Man spiele gar nicht schlecht, könne aber in den entscheidenden Phasen die oft vorhandenen Führungen nicht in Spielgewinne ummünzen.

Für den weiteren Saisonverlauf heißt es jetzt, den Faden zu finden und die sich bietenden Chancen zu nutzen. Nach den Herbstferien steht mit der 2. Mannschaft des Kempener LC die Begegnung gegen den Drittletzten und damit gegen einen unmittelbaren Konkurrenten an. Das ist eine Gelegenheit, den Hebel umzulegen.


Noah Botschen, Torsten Laufenberg, Marcel Driessen, Christian Bouten, Björn Meens, Wolfgang Thissen

(O. Weber)
___________________________________________________________________________________________

09.10.2014  „Zweite“ des TTC Straelen/Wachtendonk auf Platz an der Sonne

Überaus zufrieden zeigen sich die Akteure der 2. Herrenmannschaft des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk mit dem ersten Viertel der noch jungen Saison. Nach fünf Spieltagen gehen sie in der 1. Herrenkreisklasse ungeschlagen mit 9:1 Punkten als Tabellenführer in die dreiwöchige Herbstferienpause und freuen sich über „den Platz an der Sonne“.

Die Konkurrenz ist dem Team allerdings hart auf den Fersen. Den einzigen Punktverlust gab es gegen den Tabellenzweiten aus Osterath, der ebenfalls bei 9:1 Punkten steht. In der Straelener Halle gab es gegen diesen Gegner ein 8:8-Unentschieden. Mannschaftsführer Pascal Nabben sah dieses 8:8 aber wie einen gefühlten Sieg: „Wir lagen schon 3:7 zurück, bevor wir durch fünf  Einzelerfolge in Folge die schon beinah sichere erste Niederlage noch abwenden konnten“.

Kampfkraft und Ausgeglichenheit in allen Mannschaftsdritteln sind dann auch die Stärken, auf die die Straelener Sechs bei den weiteren Spielen setzt. Das wird auch nötig sein, stehen doch weitere drei Mannschaften bei 8:2 Punkten, darunter mit dem TSV Nieukerk 2 eine Mannschaft, die für den Aufstieg hoch gehandelt wird. Schließlich verbirgt sich hinter diesem Team die komplette Erste, die kurz vor Saisonbeginn aus der Herren-Kreisliga zurückgezogen wurde.

 

Von links: Daniel Ackers, Lukas Steffen, Pascal Nabben, Heinz-Willi Hüsken, Philip van Geelen, Michael Schramm

(O. Weber)

_________________________________________________________________

05.10.2014  Ergebnisse 5. Spieltag

1. Herren – TTC BW Krefeld 2                          4 : 9
2. Herren
– FC RW Moers                                 9 : 0
3. Herren – VfL Rheinhausen 3                        3 : 9
4. Herren – KTSV Preussen Krefeld 2              9 : 4
_________________________________________________________________  

02.10.2014 Pokalabend in Straelen

An diesem Donnerstag fanden zwei Pokalspiele in der heimischen Grundschulhalle statt.

Die B-Schülerinnen mußten sich dabei denkbar knapp dem Nachwuchs von DJK Willich 4 : 6 geschlagen geben.


Josephine Lindermann, Annika Meens, Patricia Schramm

Besser lief es bei unserer 2. Herren-Mannschaft, welche die Spieler vom TS Krefeld zu Gast hatte. Nach spannenden und hochklassigen Spielen gewannen unsere Leute überraschend klar mit 4 : 0. In der nächsten Runde geht es Ende Oktober gegen den TV Traar.


Philip van Geelen, Pascal Nabben, Daniel Ackers

_________________________________________________________________

28.09.2014 Ergebnisse 4. Spieltag


Rhenania Königshof 2 - 1. Herren          9 : 1
Bayer Uerdingen 5 – 2. Herren               0 : 9
Falken Moers –
3. Herren                        9 : 4
Rumeln-Kaldenhausen 2 – 4. Herren     9 : 1
TUSEM Essen  – 1. Jungen                       2 : 8
BW Krefeld– 2. Jungen                             4 : 6

1. Schüler
– Neukirchen                           2 : 8
Neukirchen 2 – 2. Schüler                        5 : 5
1. B-Schüler – Bayer Uerdingen              6 : 4
Krefeld-Bockum – 2. B-Schüler              10 : 0

_______________________________________________________________________________________________

23.09.2014   9:4 Heimsieg der 3.Mannschaft

Nachdem die 3.Mannschaft mit der unglücklichen 7:9 Auswärtsniederlage bei Falken Krefeld nur knapp den ersten Punktgewinn verpasst hatte, freute man sich nachdem Heimspiel gegen die Zweitvertretung vom TTV St.Hubert über die ersten zwei Punkte der Saison.

Die Spieler Matthias Richter, Pascal Driessen, Frank Ebach, Pascal Nent, Dominik Driessen und Tim Slooten trafen auf einen deutlich geschwächten Gegner, der lediglich mit fünf Spielern anreiste und sowohl im mittleren als auch im unteren Paarkreuz mit jungen Ersatzkräften antrat.  Damit waren der 3.Mannschaft bereits vor der Begrüßung drei Punkte sicher, so dass nur noch sechs weitere eingefahren werden brauchten. 

In den verbliebenden zwei Doppeln kam es zur einer Punkteteilung bei der das nach fast 10 Monaten wiedervereinte „Driessen“ – Doppel sicher mit 3:0 gewann und Doppel 2  mit Richter/Ebach mit 0:3 verlor. Mit Beginn der ersten Einzelrunde übernahmen die Gäste mit zwei gewonnenen Einzel im oberen Paarkreuz nur kurzzeitig die Führung, da die nächsten vier Einzel an den TTC gingen, darunter ein kampflos gewertetes Einzel.  Damit stand es am Ende der ersten Runde 6:3 für die Gastgeber. Die zweite Runde begann ebenfalls mit einer Niederlage von Matthias Richter, der sich der Nr.1 der Gäste mit 0:3 geschlagen geben musste. Im seinem zweiten Spiel konnte sich Pascal Driessen nach einem spannenden Spiel mit 3:2 durchsetzen und damit das 7:3 markieren. Die letzten zwei Punkte zum Sieg wurden durch Frank Ebach und Pascal Nent eingefahren. 


Im Rückspiel werden die Gäste aus St. Huber bestimmt in einer anderen Formation auftreten und dementsprechendauch einen anderen Spielverlauf erspielen. Nichts destotrotz freut man sich über die ersten Punkte der Saison und auf das nächste Spiel beim noch ungeschlagenen Tabellenzweiten TTF Falken Moers.

(P. Driessen)

__________________________________________________________________

20.09.2014  Ergebnisse 3. Spieltag

1. Jungen – MTG Horst                           3 : 7         
2. Jungen – Anrather TK                         7 : 3
TTF Königshof - 1. Schüler              2 : 8              
2. Schüler
– GSV Moers 2                        4 : 6
TTC Schaephuysen - 1. B-Schüler           5 : 5       
2. B-Schüler – Hülser SV                         4 : 6

1. Herren – VfL Rheinhausen                  5 : 9
2. Herren
– DJK Osterath                         8 : 8
3. Herren – TTV St. Hubert 2                   9 : 5
4. Herren – ESV Krefeld-Oppum 2          9 : 0  (Oppum nicht angetreten)

_____________________________________________________________________

Aktuelles Ergebnis

1. Schüler - VfL Rheinhausen 2             7 : 3

___________________________________________________________________________________________

14.09.2014  Bittere 7:9 Auswärtsniederlage der 3. Herren gegen Falken Krefeld

Nach der klaren 2:9 Heimniederlage gegen den ASV Lank  ging es im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison zur ersten Mannschaft vom TTF Falken Krefeld. Mit den Spielern Matthias Richter, GarvinMagney, Pascal Driessen, Pascal Nent, Dominik Driessen und Patrick Blum wollte man es im Vergleich zum letzten Samstag besser machen.

Der erste Punkt des Spiels ging an die Gastgeber, die das Doppel 2 (Richter / Nent) mit einem deutlichen 3:0 Erfolg, schlugen. Spannender wurde es in der zweiten Partie des Abends, die trotz zwischenzeitlicher 2:1 Satzführung durch das Doppel 1 (Mageney / Driessen D.) noch mit 2:3 verloren ging. Das Straelener Doppel3 (Driessen P. / Blum) konnte mit einem 3:0 Spielgewinn den  1:2 Anschlusspunkt erzielen.

Gegen das starke obere Paarkreuz konnte man leider keinen weiteren Sieg einfahren, so dass die Gastgeber mit 1:4 in Führung gingen. Im mittleren Paarkreuz setzte sich Pascal Driessen souverän mit 3:0 durch während sich Pascal Nent deutlich mit 0:3 geschlagen geben musste. So stand es 2:5 für Falken Krefeld und es ging nun im unteren Paarkreuz weiter, in dem sich Patrick Blum und Dominik Driessen mit jeweils 3:0 durchsetzen konnten und so den 4:5 Anschluss herstellten. Jedoch  hielt dieses Ergebnis nicht lange, da das obere Paarkreuz der Gastgeber auch ihre zweiten Einzel für sich entschieden und damit auf 4:7 erhöhten. In der Mitte gab es erneut eine Punkteteilung, dieses Mal gewann Pascal Nent noch mit 3:2 nach einem 0:2 Rückstand und Pascal Driessen verlor mit 0:3. Doch Unten konnten wieder beide Spiele gewonnen werden, so dass es ins Schlussdoppel ging. Nach 1:0 Satzführung und dem Punktgewinn bereits vor Augen agierte das Schlussdoppel etwas unglücklich und die Gastgeber nutzten diese kurzen Schwächen eiskalt aus und gewannen mit 3:1.

Am Ende ein bitterer Tischtennisabend für die 3.Mannschaft vom TTC Straelen/ Wachtendonk an dem man sich teuer verkauft hat.  Dennoch eine respektable Leistung aller Spieler, die im Heimspiel gegen die Zweitvertretung vom  TTV St.Hubert die Chance haben die ersten Punkte der Saison einzufahren.

(P. Driessen)
_________________________________________________________________________________

14.09.2014  Auch Annika Meens ist Kreismeister im Doppel

Unsere jüngsten Aktiven haben ebenfalls einige Erfolge bei den Kreismeisterschaften vorzuweisen.

Annika Meens wurde mit Ihrer Doppelpartnerin Juliana Preuß vom VfL Willich Kreismeister im Schülerinnen C Doppel. Zudem wurde sie auch noch hinter ihrer Doppelpartnerin Vize-Kreismeisterin im Einzel.

Da sie noch immer nicht ausgelastet genug war, trat sie auch noch mit Patricia Schramm im Doppel der Schülerinnen B-Klasse an und die beiden TTCler wurden Vize-Kreismeister!

Ein toller Erfolg für unseren Nachwuchs. Herzlichen Glückwunsch!



   Annika Meens                                                                             Patricia Schramm
___________________________________________________________________________

13.09.2014   Noah Botschen und Philip van Geelen:  Kreismeister im Doppel

Erfolg für unseren Verein im Jungenbereich, denn Noah Botschen und Philip van Geelen wurden bei den diesjährigen Kreismeisterschaften Sieger in der Jungen-Doppel-Konkurrenz. Zudem hätte sich Noah fast nochmal für seine starke Leistung mit dem ersten Platz belohnt. Aber leider mußete er im Einzelfinale seinem Gegner nach einem 9 : 11 im fünften Satz gratulieren.



                          Philip van Geelen                                                      Noah Botschen

Dennoch ein super Tag für unseren Nachwuchs!!!  Gratulation !!!

 



___________________________________________________________________________________________________

11.09.2014 Saisonauftakt der Herren des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk

Auch wenn der Saisonauftakt etwas „durchwachsen“ gelaufen ist, sind die Tischtennisspieler des TTC Straelen/Wachtendonk weiter guten Mutes. Vorsitzender Christian Bouten macht deutlich, dass er die Situation nach zwei Spieltagen ganz entspannt sieht: „Nach den Aufstiegen des letzten Jahres war uns klar, dass es für die Erste und die Dritte Herrenmannschaft nur um den Klassenerhalt gehen kann. Noch sind 18 Spieltage Zeit, die nötigen Punkte zu machen“. Nachdem in der Herren-Bezirksklasse eine Mannschaft zurückgezogen wurde, wird nur noch ein Absteiger gesucht. Diese Ausgangssituation stützt den Optimismus in Straelen, das Saisonziel zu erreichen.

Am besten startete die 2. Mannschaft mit zwei Siegen in die Saison der 1. Kreisklasse und bestätigte schon jetzt den guten Tabellenplatz des Vorjahres. Daniel Ackers und Heinz-Willi Hüsken brachten es dabei auf jeweils 4:0-Einzelsiege. Ihnen am nächsten kam der Jugendspieler Philip van Geelen, der es bei den Herren auf 3:1 Erfolge im Einzel brachte und mit seinen Partnern Steffen und Ackers beide Doppel gewann.

(O. Weber)

 

Die Akteure der vier Herrenmannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk wollen ihre Saisonziele erreichen.

(Jörg Dengler, Daniel Rips, Hans Tappeser, Kevin Pasch, Thomas Gellen, Patrick Blum, Fynn Stöver)
___________________________________________________________________________________________________

07.09.2014 
Ergebnisse 2. Spieltag

Anrather TK 4 - 1. Herren                  9 : 3
TTF Neukirchen 2 – 2. Herren           6 : 9
TTF Falken Krefeld –
3. Herren      9 : 7
Anrather TK 9 – 4. Herren                 9 : 3
Post SV Oberhausen – 1. Jungen       5 : 5
Rhenania Königshof 2 – 2. Jungen     7 : 3

1. Schüler
– VfL Rheinhausen 2         7 : 3
TV Traar – 2. Schüler                          1 : 9
1. B-Schüler – ASV Lank                     1 : 9
DJK St. Tönis – 2. B-Schüler                0 : 10  (Wertung)

_______________________________________________________________________________________________

04.09.2014 3. Herren: Heimniederlage zum Saisonauftakt

Nachdem sensationellen Aufstieg in die 1.Kreisklasse begrüßte die 3.Herren am 1.Spieltag in der neuen Saison die Gäste vom ASV Lank.

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine neu formierte Mannschaft,  da die Spieler Lukas Steffen und Patrick Blum an die 2. und 4. Herren abgegeben wurden. In der Startformation standen die Spieler

GarvinMageney, Pascal Driessen, Frank Ebach, Pascal Nent, Dominik Driessen und Tim Slooten.

Bereits in den Doppeln machte sich der Leistungsunterschied im Vergleich zur 2.Kreisklasse deutlich bemerkbar. Dementsprechend schwierig war der Beginn der Partie, da man noch nicht so recht wusste sowohl mit der neuen sportlichen als auch räumlichen Situation umzugehen, da mit der 4.Herren die Halle etwas zusammengerückt war. Die Doppel gingen mit 0:3 recht deutlich an die Gäste aus Lank. Die ersten drei Einzel gingen mit zum Teil knappen Sätzen aber am Ende ebenfalls mit deutlichen Ergebnissen an die Gäste, so dass der TTC mit 0:6 Spielen in Rückstand geriet und sich ein kurzer Tischtennisabend andeutete. Den ersten Satz - und Spielgewinn in der neuen Liga erzielte Pascal Nent, der sein Gegenüber mit 3:1 bezwingen konnte.  Es schien als ob man das Spiel nochmal etwas spannender gestalteten konnte, da Dominik Driessen bereits 2:0 führte  aber am Ende verlor er trotz starker Leistung mit 2:3. Bis auf das zweite Einzel von GarvinMageney gelang der 3.Herren kein weiterer Erfolg mehr, so dass der Saisonauftakt mit 2:9 verloren ging.

Am Ende eine klare Niederlage, die am Ende vielleicht etwas zu deutlich ausgefallen ist, da bei manchen Spielen der Spielverlauf nicht zum Ergebnis passt aber letztendlich ein verdienter Sieg der Gäste. Es wird in dieser Saison kein leichtes Spiel geben und es braucht etwas Zeit bis man in der Liga angekommen ist und sich dem Spiel der Konkurrenz angenähert hat. Eine Herausforderung , der man sich gerne stellt und mit freudiger Erwartung auf das nächste Spiel brennt, um es besser zu machen!

„Eine neue Liga ist wie ein neues Leben“ –  ist wohl das passende Motto für diesen Abend.

(P. Driessen)


Die neuformierte 3. Herren:
Matthias Richter (Ersatz am 1. Spieltag in der 2. Herren), Dominik Driessen, Pascal Nent, Pascal
Driessen, Frank Ebach, Garvin Mageney, Tim Slooten

___________________________________________________________________________________________________________________

04.09.2014  Erfolgreicher Start der 2. Herren

Am ersten Spieltag traf man in heimischer Halle auf die 3. Mannschaft des DJK VfL Willich. Da in unserer ersten Mannschaft Marcel Driessen fehlte, rutschte Lukas Steffen in die 1. auf. Bei uns spielte als Ersatz Matthias Richter aus der 3. Herren.

Der Start in dieses Spiel schien nicht so ganz zu gelingen, denn zwei Doppel (Schramm/Hüsken und Nabben/Richter (trotz 6 Matchbällen)) gingen nach fünf Sätzen verloren. Lediglich das neu formierte Doppel Ackers/van Geelen konnte gewinnen. Dieser Rückstand blieb auch vorerst bestehen, da im oberen Paarkreuz nur Daniel Ackers gewinnen konnte. Jetzt waren aber die Spieler des TTC wach und konnten die nächsten fünf Spiele gewinnen (Michael Schramm, Philip van Geelen, Heinz-Willi Hüsken, Matthias Richter und wieder Daniel Ackers) Man ging somit 7 : 3 in Führung. Spannend wurde es aber doch noch einmal, denn Pascal Nabben und Michael Schramm mussten anschließend ihren Gegnern gratulieren.

Bei den Paarungen von Philip und Heinz-Willi bekamen die Zuschauer nun die volle Distanz zu sehen und glücklicherweise auch die beiden noch benötigten Siege.

Die "neue" 2. Mannschaft der Saiosn 2014/2015:
Daniel Ackers, Lukas Steffen (Ersatz am 1. Spieltag in der 1. Herren), Pascal Nabben,
Heinz-Willi Hüsken, Philip van Geelen, Michael Schramm)

So konnte man sich nach einem engen und spannenden Spiel gegen Willich 9 : 5 durchsetzten und startet erfolgreich in die neue Saison. Das nächste Spiel findet bereits am Freitag in Neukirchen statt. Der TTF Neukirchen 2 startete mit einer knappen 7 : 9 Niederlage in Hüls.

(M. Richter)

_______________________________________________________________________________________
31.08.2014  Ergebnisse 1. Spieltag

1. Jungen – SV BR Forstwald                          8 : 2            
2. Jungen – SC Bayer 05 Uerdingen 2            5 : 5
GSV Moers - 1. Schüler                                   8 : 2
2. Schüler
– Anrather TK RW 2                      4 : 6
TTC Schiefbahn - 1. B-Schüler                        7 : 3
2. B-Schüler – ASV Lank 2                              1 : 9

1. Herren – DJK SC BW Mühlhausen 2         3 : 9
2. Herren – DJK VfL Willich 3                        9 : 5
3. Herren – ASV Lank 2                                  2 : 9
4. Herren – DJK VfL Willich 5                        2 : 9


Die vier Herrenmannschaften vor dem ersten Aufschlag.

----------------------------------------------------------------------------------------------
26.08.2014    Vorbericht Saison 2014/2015

Mannschaften des TTC Straelen/Wachtendonk gehen optimistisch in die Saison


Nach den zahlreichen Erfolgen des letzten Sportjahres gehen die Mannschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk auch in die neue Spielzeit mit viel Optimismus. Vorsitzender Christian Bouten: „Wir haben alles dafür getan, die bestmögliche Saisonvorbereitung zu ermöglichen, und hoffen, dass die vielen Jugendlichen weiter ihren Weg gehen werden“.

Die erste Herrenmannschaft des Vereins startet endlich wieder in der Herren-Bezirksklasse. Nach dem in mehreren Relegationsrunden erkämpften Aufstieg wird es darum gehen, sich in dieser Klasse jetzt wieder dauerhaft zu etablieren. Schon zweimal hat die 2. Herrenmannschaft sich in der 1. Herrenkreisklasse gut verkauft. Mit dem Zugang zweier Jugendlicher soll das auch im neuen Sportjahr so weitergehen.

Überraschend kam der Erfolg der Dritten, die jetzt erstmalig in der 1. Kreisklasse an den Start gehen wird und sich naturgemäß ganz auf den Klassenerhalt konzentrieren muss. Der Zugang aus der Jugendabteilung machte es nun möglich, um einen Kreis von Routiniers auch eine 4. Mannschaft zu melden, die in der 3. Herren-Kreisklasse beginnen wird.

An der Spitze der Jugendabteilung hofft die 1. Jungenmannschaft, jetzt nach dem vierten Aufstieg in Folge auch in der Jungen-Bezirksliga gut auszusehen, wenn erstmalig auch gegen Gegner aus Essen und Oberhausen anzutreten sein wird. Die Hoffnung ist nicht unberechtigt, steht das Team doch unverändert da und musste keinen Altersabgang verkraften.

Aber auch in den jüngeren Altersklassen gilt es, Titel zu verteidigen. Jugendwart Pascal Driessen zeigt sich erfreut, dass die Mannschaften auch mit den jetzt jüngeren Jahrgängen wieder gut aufgefüllt werden konnten: „Die Stimmung und der Einsatz stimmen. Das ist eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Spielzeit“.

 

Die Mannschaftsaufstellungen des TTC Straelen/Wachtendonk in der Spielzeit 2014/2015:
1. Herren: Björn Meens, Wolfgang Thissen, Christian Bouten, Noah Botschen, Torsten Laufenberg, Marcel Driessen
2. Herren: Otto Weber, Daniel Ackers, Lukas Steffen, Pascal Nabben, Michael Schramm, Philip van Geelen, Heinz-Willi Hüsken
3. Herren: Matthias Richter, Thomas Rosenkranz, GarvinMageney, Pascal Driessen, Frank Ebach, Pascal Nent, Dominik Driessen, Tim Slooten
4. Herren: Wolfgang Schramm, Daniel Rips, Patrick Blum, Marvin Schultes, Hans Tappeser, Claudia Druyen, Jörg Dengler, Luca Niersmans, FynnStoever, Kevin Pasch, Thomas Gellen, Klaus Jung
1. Jungen: Noah Botschen, Philip van Geelen, Lukas Steffen, Tim Slooten

2. Jungen: Luca Niersmans, FynnStoever, Aaron Strumpen, Johannes Schoenmackers, Mario Schmitz
1. Schüler: Malte Biedermann, Henrik Sensen, Jan-Christopher Drescher, Tom Cox
2. Schüler: Marcel Janßen, Mika Steffen, Alexander Brauwers, Felix Scheel, André Touré, Marco Thißen, Simon Strumpen, Cedric Dengler
1. Schüler-B: Patricia Schramm, Maxim Lübbenjans, Benedikt van Megen, Annika Meens

2. Schüler-B: Lucas Junge, Max Fongern, Simon Schoenmackers, Björn Brauwers-Heelers, Josephine Lindermann, Alexander Riedle, Vincent Kappel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

24.08.2014 Vereinsmeisterschaften TTC Straelen/Wachtendonk:

Björn Meens holt beide Titel -„Wachablösung  vertagt“-

Nach 10 spannenden Stunden Tischtennis-Sport in der Turnhalle der Grundschule Straelen standen alle Sieger der diesjährigen Vereinsmeisterschaften des Tischtennis-Clubs Straelen/Wachtendonk fest. Vorsitzender Bouten zeigte sich zufrieden: „Eine volle Halle, in der bei Jugend und Erwachsenen 12 Tische ständig besetzt sind, mehr kann man sich nicht wünschen“.

Noch dazu war es spannend bis zu den letzten Finalspielen, die traditionsgemäß in der „Königsklasse“ Herren-A ausgetragen wurden. Für die Spannung sorgten in erster Linie die 15- und 16jährigen aus der Jungen-Bezirksligamannschaft. Nur hauchdünn konnte das Spitzendoppel des TTC, Christian Bouten/Björn Meens, mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen die Jugendlichen Lukas Steffen und Noah Botschen den Vereinsmeistertitel gewinnen.

Große Überraschungen lagen in der Luft, als auch im Einzel Steffen, Botschen und als Dritter im Bunde Philip van Geelen mit Siegen über die etablierten Vertreter der 1. Herrenmannschaft Ausrufezeichen setzten. Am Ende war es die neue Nummer 1 des TTC, Björn Meens, der sich in einem packenden Spiel gegen Noah Botschen auch den zweiten Titel sicherte und damit die Wachablösung noch einmal vertagte.

Den Gesamteindruck der Meisterschaften prägten aber auch in diesem Jahr die zahlreichen Teilnehmer in den jungen und jüngsten Altersklassen, betreut von Eltern, die zunehmend selbst am Tischtennissport „Feuer gefangen haben“. Zweifache Meister gab es auch hier mit Maxim Lübbenjans in der Schüler-B- und Malte Biedermann in der Schüler-A-Klasse. Jugendwart Pascal Driessen freute sich besonders über ein Ergebnis: Mit Patricia Schramm und Annika Meens behaupteten sich zwei Mädchen in ihrer Altersklasse im Kreis der Jungen. Das soll auf jeden Fall mehr werden.

(O. Weber) 

1----------------------------------------------------------------------------------------------------------
23.08.2014    Björn Meens ist Herren-Vereinsmeister

In einer interessanten Veranstaltung konnte sich die Nummer 1 der 1. Mannschaft bei den Vereinsmeisterschaften im Endspiel gegen den Youngster Noah Botschen gerade noch durchsetzen. Auch im Doppel setzte sich Björn Meens, hier mit seinem Doppelpartner Christian Bouten, nach einem spannenden Finale mit 12 : 10 in fünften Satz gegen Noah Botschen und Lukas Steffen die Krone auf.

Bei den Herren B siegte nach hartem Kampf der extra aus London angereiste Jörg Feist (im Finale gegen Pascal Nabben) und im Herren C Finale gewann Dominik Driessen gegen Luca Niersmanns.

In der Jugend mußte sich wieder Noah Botschen mit dem zweiten Platz begnügen, denn im Finale gewann Philip van Geelen.

Bei den Schülern wurde mehrere verschiedene Altersklassen gespielt. Bei den A-Schülern gewann Malte Biedermann. Auch im Doppel konnte er mit seinem Doppelpartner Henrik Sensen gewinnen.

Die restlichen Sieger und die Platzierten werden in den nächsten Tagen nachgereicht.


4


Hier die Siegerliste:

Schüler D 2006 und jünger        Schüler C 2004-2005
Einzel                                                Einzel
1. Jannik Bouten                              1.
Annika Meens
2.
Lennart Dengler                          2. Lennart Dengler
3. Erik Thomassen
4. Philipp Moll
5. Leon Schmidt

Schüler B Mannschaften 
Einzel                                                 Doppel
1. Maxim Lübbenjans                      1. Maxim Lübbenjans/Benedikt van Megen
2. Benedikt van Megen                    2. Annika Meens/Patricia Schramm                     
3. Annika Meens                               3.
Simon Schoenmackers/Björn Brauwers-Heelers
4. Patricia Schramm                         3. Jens Gaelings/Max Fongern

Schüler A Mannschaften 
Einzel                                                 Doppel
1. Malte Biedermann                       1. Malte Biedermann/Henrik Sensen
2. Tom Cox                                        2. Tom Cox/Jan-Christopher Drescher
3. Felix Scheel                                   3. Cedric Dengler/Felix Scheel
3. Jan-Christopher Drescher                                   

Jungen          
Einzel                                                 Doppel
1. Philip van Geelen                         1. Fynn Stoever/Noah Botschen
2. Noah Botschen                             2. Philip van Geelen/Luca Niersmans
3. Fynn Stoever                               
3. Luca Niersmans                          
 

Herren A      
Einzel                                                 Doppel
1. Björn Meens                                 1. Björn Meens/Christian Bouten
2. Noah Botschen                             2. Noah Botschen/Lukas Steffen
3. Torsten Laufenberg                    3. Philip van Geelen/Pascal Driessen
3. Christian Bouten                          3. Wolfgang Thissen/Torsten Laufenberg 

Herren B
Einzel                                                
1. Jörg Feist                                       1. Michael Schramm/Willi Hüsken
2. Pascal Nabben                              2. Dominik Driessen/Garvin Mageney
3. Pascal Driessen                            3. Patrick Blum/Pascal Nabben
3. Matthias Richter                           3. Jörg Dengler/Jörg Feist                         
 

Herren C
Einzel                                                 Doppel
1. Dominik Driessen                        1. Fynn Stoever/Pascal Nent
2. Luca Niersmans                           2. Otto Weber/Matthias Richter
3. Pascal Nent                                  
3. Jörg Dengler                                


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23.08.2014 Neue  Großfahne beim TTC



Pünktlich zum Start der neuen Saison (zu den Vereinsmeisterschaften) konnte der TTC Straelen/Wachtendonk seine zweite Großfahne (Größe etwa ein Handballtor) präsentieren. Durch den finanziellen Sponsor Jörg Dengler und den "Maler" Matthias Richter befinden sich jetzt auf beiden Seiten der Halle diese Fahnen und runden das positive Erscheinungsbild des TTC bei Heimspielen oder auch Vereins- oder Stadtmeisterschaften ab.

Sicherlich wird man auch diese Fahne bei diversen deutschen Meisterschaften oder internationalen Events finden können.

Dank an diese beiden Unterstützer!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Einladung zu den Vereinsmeisterschaften


Samstag, 23. August 2014 in der Turnhalle der Grundschule Straelen

Beginn 10:30 Uhr

Schüler/Innen D-Klasse     (nach dem 1.1.2006 geb.)
Schüler/Innen C-Klasse      (nach dem 1.1.2004 geb.)
Schüler/Innen B-Klasse      (nach dem 1.1.2002 geb.)
Schüler/Innen A- Klasse     (nach dem 1.1.2000 geb.)
Mädchen/Jungen-Klasse     (nach dem 1.1.1997 geb.)

Beginn 13:30 Uhr
Damen-Klasse                       (offen für alle Klassen)
Herren-Klasse                       (offen für alle Klassen)

Spielberechtigt sind alle Vereinsmitglieder.

Meldungen zu den Spielklassen sind bis 20 Minuten vor Beginn möglich. Danach nicht mehr !!!

Nach vorliegen aller Meldungen können Spielklassen von der Turnierleitung zusammengelegt werden.


In allen Spielklassen werden Einzel und Doppel gespielt. Die Sieger im Einzel erhalten Wanderpokale und ebenso wie die Platzierten Urkunden und kleine Sachpreise.


Wir möchten alle Sieger des letzten Jahres bitten, die Wanderpokale rechtzeitig vor den Vereinsmeisterschaften an Christan Bouten oder Matthias Richter zu geben. Danke!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
17.08.2014  Training am Dienstag (letzter Ferientag) 20:30 Uhr -  22:00 Uhr!!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
09.08.2014  3 x Training in der letzten Ferienwoche

Dienstag, 12. August          20:30 Uhr - 22:00 Uhr
Mittwoch, 13. August         19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Donnerstag, 147. August  18:30 Uhr - 22:00 Uhr

Es steht also nichts dem optimalen Training entgegen!!!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
19.06.2014
Training vor und nach bzw. in den Ferien

Hallo TTC Schüler, Jungen, Herrenmannschaftsspieler, hallo liebe Eltern!

Hier einige Informationen zum Training in den nächsten Wochen und zu den Vereinsmeisterschaften nach den Sommerferien.

Training
Vor den Ferien werden wir nur noch am
- Montag, 23.6.
- Montag, 30.6.
- Donnerstag, 3. Juli, trainieren.

Am 19. Juni ist Fronleichnam, am 16. und 26. Juni spielt Deutschland bei der Fußball-WM in Brasilien um 18 Uhr. (Erfahrungsgemäß sitzen da alle vorm Fernseher oder vor Großleinwänden)

In den Ferien beginnt das Training für alle Mannschaftsspieler am
- Mittwoch, 6. August, 19 Uhr bis 20.30 Uhr(es wäre schön wenn hier auch alle Spieler der B Schüler- und Schülermannschaften kommen würden)
- Donnerstag, 7. August, ab 18.30 Uhr (es wäre schön wenn hier auch alle Spieler der B Schüler- und Schülermannschaften kommen würden)
- Mittwoch, 13. August, 19 Uhr bis 20.30 Uhr(es wäre schön wenn hier auch alle Spieler der B Schüler- und Schülermannschaften kommen würden)
- Donnerstag, 14. August, ab 18.30 Uhr (es wäre schön wenn hier auch alle Spieler der B Schüler- und Schülermannschaften kommen würden)

Nach den Ferien beginnt das Training wieder am

- Mittwoch, 20. August, 19 Uhr bis 20.30 Uhr, danach
- Donnerstag, 21. August, ab 17.30 Uhr
Nach den Sommerferien werden wir das Donnerstagstraining für die verschiedenen
Altersgruppen neu sortieren. Hierzu erfolgt in den beiden letzten Wochen der Sommerferien noch eine Info!!!

 #ä